BEAUTY: SONNENSCHUTZ ZUM „SELBERMACHEN“ (MUTISUN)

Fotos: Xchng&Konsumkaiser

Fotos: Xchng&Konsumkaiser

Beim stöbern im Internet ist mir eine Firma aufgefallen, die individuell zusammengestellten Sonnenschutz vertreibt. Sozusagen „Haute Couture“ für die Haut in der Sonne!

EDIT (31.05.2015)  DIE FIRMA UND IHRE PRODUKTE SIND SO NICHT MEHR AKTUELL!
LEIDER SIND VIELE PRODUKTE MIT ALKOHOL AN VORDERSTER STELLE VERSETZT; DAS MACHT SIE FÜR MICH UNINTERESSANT.
DIE MÖGLICHKEIT ZUM SELBER ZUSAMMENSTELLEN BESTEHT NICHT MEHR!

ICH KANN DIE PRODUKTE AUS MEINER WARTE HERAUS NICHT MEHR EMPFEHLEN!

KK

Eigentlich schäme ich mich ja ein bisschen, dass ich diese Firma bislang noch nicht kannte und ich sie erst jetzt, zum nahenden Herbst hin, vorstelle. Es spricht aber auch nicht für ihre PR-Abteilung. So! Das musste ich zur Ehrenrettung auch gesagt haben.

MUTICARE ist eine Münchner Kosmetik-Marke, die sich auf individuelle Pflegeprodukte spezialisiert hat. MUTISUN ist die Sonnenpflege der Firma MUTICARE. Natürlich mit dem Schwerpunkt individueller Sonnenschutz. Anhand einer speziell entwickelten Analyse kann Mutisun schnell und einfach für jeden Kunden eine passgenaue Sonnenschutz- und After-Sun-Pflege ermitteln. Abgestimmt auf die ganz persönlichen Hautbedürfnisse und Rahmenbedingungen wie Sonnenintensität und sportliche Betätigung. Mutisun ist personalisierter Sonnenschutz hoch 3: Sonnenschutz, Pflege und Anti-Aging nach Maß.

Das klingt geradezu perfekt. Genau mein Ding! Ich habe mal einen Check gemacht und das System schlug mir einen Anti-Aging Sonnenschutz vor, den ich auch genau so gewählt hätte. Praktischerweise wird auch das Reiseziel abgefragt, sowie der Reisemonat. Da kann man sich nämlich schon mal übel vertun! Und die Kanaren liegen nun mal bei Afrika, ob im Sommer oder Winter!

Alle Mutisun Produkte basieren auf einer Gel-Formulierung für Körper und Gesicht, die sich leicht anwenden lässt und schnell in die Haut einzieht. Die Produkte gewähren anhaltenden Sonnenschutz nicht nur beim Baden, sondern auch bei schweißtreibendem Sport.

Alle Produkte sind sowohl für den Körper als auch das Gesicht geeignet. Bei der Individualisierung werden nicht nur die Bedürfnisse der Körper- sondern auch der Gesichtshaut berücksichtigt. Durch den Verzicht auf allergieauslösende Inhaltsstoffe und die Verwendung hochwertiger Wirkstoffe schützen alle Rezepturen auch die Gesichtshaut besonders verträglich vor dem Austrocknen in der Sonne.

Alle Mutisun Produkte entsprechen dem UVA-/UVB- Verhältnis nach Euro-Norm 2013. Hierbei beträgt der UVA- zu UVB-Faktor mindestens 1:3. Es können mineralische, organische oder eine Kombination aus Filtern gewählt werden.

An Hautpflegestoffen finden wir: Allantoin, Antioxidantien, Arganöl, Bisabolol, Hyaluronsäure, Panthenol, Sheabutter, Süßholzwurzel, Vitamin E, Urea!

Dafür gibt es NICHT: Parfüm, Konservierungsstoffe, Parabene, Emulgatoren, Parrafinöle, synt. Farbstoffe!

UND: Die maßgeschneiderte Sonnenlotion kommt im SPENDER! (Siehe gestriges Thema!)

Mit Hilfe der Sonnentyp-Analyse ermittelt man in 2-3 Minuten die persönlichen Bedürfnisse seiner Haut und damit die optimale Wirkstoffkombination. Scheut man diesen kleinen Aufwand, gibt es aber auch „Pret-a-porter“ Sonnenpflege, so wie man es aus dem Laden kennt. Allerdings auch in der besonders hohen Qualität von Mutisun.

Ich konnte die Sonnenpflege noch nicht persönlich testen, aber mein nächster Urlaub in südlichen Gefilden wird sicherlich mit einem Spender von Mutisun begleitet. Ich kann an den Inhaltsstoffen ja bereits erkennen, dass diese Produkte viele Dinge beherzigen, die Beauty-Experten und Dermatologen schon seit Jahren predigen. Toll!

Die Preise liegen im Mittelfeld, gehen so bei ca. 15,00 Euro los, für „Ready-to-wear“ Sonnenpflege im Spender, auch für Kids. Ant-Aging schraubt den Preis schon näher an die 20,00 Euro und die personalisierte Pflege mit SPF 50 und jeder Menge Pflegestoffen kann dann auch ca. 27,00 Euro kosten (Wäre dann meine Wahl gewesen). After-sun gibts natürlich auch! Und alles in diesen großartigen Airless-Spendern zu 150ml.

Schaut mal vorbei bei Mutisun!

(Bericht ist NICHT gesponsert!)

12 Kommentare

  1. tröste dich, lieber kk! ich kannte diesen tollen Sonnenschutz auch noch nicht!
    als ärztin kann ich sagen, dass die inhaltsstoffe (bis auf vielleicht bisabolol) alle sicher in der sonne sind und die wahl des filtersystems vorbildlich ist. nicht jeder möchte nämlich die mechanischen filter haben. die chemischen sind dagegen heutzutage gut erforscht und ebenfalls sicher.

    ein ganz toller tipp, und ich hole mir da auch mal ein fläschchen, ist ja nicht soo teuer. als täglicher sonnenschutz, für jeden tag. falls es was zu meckern gibt, melde ich mich nächste woche wieder!! 😉
    sanne

  2. Das klingt sehr interessant und bis die nächste Sonnencremesaision wieder richtig losgeht, hast du diesen Sonnenschutz bestimmt schon mal getestet. Werde das aufmerksam verfolgen. 🙂 Nach diversen Versuchen, welche Sonnencremes der Junior und ich vertragen, sind wir immer wieder bei Ladi*val gelandet – da ist aber auch nicht alles gleichermaßen verträglich. Ätzend. Wenn ich nicht gerade Sport mache, findet man mich daher vorzugsweise im Schatten. Schont die Haut und ich sehe nicht aus wie ein Streuselkuchen. 🙂

    1. Mache ich mittlerweile auch so! Allerhöchstens unter nem Sonnenschirm, aber pralle Sonne gibts bei mir schon lange nicht mehr. Dieses Schmoren im eigenen Saft ist echt nur was für 20-jährige. 😉
      Viele Grüße, KK!

  3. Das klingt hochinteressant – selbst für Sonnenschutzmuffel wie mich. Naja, nicht wirklich, ich bin nur der Meinung, dass die guten Eigenschaften der Sonnenstrahlen (VitaminD bildend – lebensnotwendig!, stimmungsaufhellend) derzeit zugunsten der aktuellen Diskussion um den (hohen) Sonnenschutz zu sehr vernachlässigt werden. Natürlich benutze ich Schutz, wann ich ihn brauche, das ist aber nicht im Dezember auf dem Arbeitsweg iin Deutschland. Aber das muss natürlich jede(r) für sich selbst entscheiden.

    Zum eigentlichen Thema: schaue ich mir für den nächsten Sonnenurlaub an – allein das Konzept des Maßgeschneiderten spricht doch die Luxusdame in mir an 😉

    1. Ich stimme Dir voll zu! Da wir hier in Deutschland im Winter nämlich ein Vitamin D Entwicklungsland sind! Nicht nur unsere Stimmung, auch unsere Knochen sind sehr vom Vitamin D abhängig. Die Körperabwehr ebenfalls!! Diese Verteufelung der Sonnenstrahlen geht mir auch etwas zu weit! Was habe ich von einem Alabasterteint, wenn ich morsche Knochen habe und meine Mundwinkel bis zu den Schuhen runterhängen?? 🙂
      Du sprichst mir total aus der Seele, liebe April!!
      LG, KK!

  4. Hallo Herr Kaiser,

    mit Interesse habe ich Ihren Artikel gelesen. Nur gibt es die Produkte wohl nicht mehr, denn auf der Internetseite von Mutisun – welche sich jetzt nur noch Muti nennt – sind sie nirgends zu finden. Die dort angebotenen Sonnenprodukte enthalten alle Alkohol und zwar gleich an 3. Stelle……

    Schönes WE und beste Grüße
    Moni

Kommentare gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s