BEAUTY: HILFE, RETTE MICH WER KANN! BEAUTYTIPPS (TEIL2)

Konsumkaiser

Konsumkaiser

Und weiter gehts mit den ultimativen Tipps für Beauty und Wohlbefinden – für jeden Tag. Auch Eure eigenen Haustipps sind hier gern gesehen, einfach im Kommentarbereich posten!

Auf Fotos „Waschbäraugen“? Weiße Ränder in der Augenzone sind auf Fotos besonders unangenehm. Die Ränder machen nicht frischer oder jünger sondern sehen aus wie Waschbäraugen. Schuld ist der Concealer. Einfach beim nächsten Fototermin durch einen Highlighter ersetzen. Die Augenpartie wirkt frischer und nur leicht aufgehellt. Doch Obacht: Bei Tränensäcken werden diese nur noch verstärkt! Dann nur mit Puder (farblos) abtupfen!

Aufwärmen der Haarkur! Erwärme Deine Haarspülung für 15 Sekunden in der Mikrowelle. Beim Auftragen öffnet sich durch die Wärme die oberste Schuppenschicht der Haare, und die Wirkstoffe dringen besser ein.

Mascara leer? Geht die Wimperntusche auf den Rest zu und lässt sich nicht mehr auf das Bürstchen befördern, oder ist die Tusche leicht eingetrocknet? Das Wimpernbürstchen einmal kurz unter heißesWasser halten, in den Tuscheköcher drehen und diesen kurz mit dem Fön anpusten. Die Wimperntusche wird wieder weich und hält noch bis zum Kauf einer neuen.

Nase zu breit? Nutze den „Glow“! Einfach etwas Highlighter auf den Nasenrücken auftragen. Durch den Glanz wirkt die Nase optisch schmaler!

Müde Augen? Ist der Tag lang gewesen und man sieht schon ein wenig müde aus, hilft ebenfalls Highlighter. Und zwar einen kleinen Klecks gold- oder silberfarbenen in den inneren Augenwinkel geben. Der Blick wirkt offener und wacher!

Toner sparen! Damit nicht das Wattepad das gute Gesichtswasser schluckt: Halte das Pad kurz unter Wasser. Ausdrücken und dann erst das Gesichtswasser auf das Pad geben.

Geschwungene Wimpern: Kein Wimpernzange zur Hand? Wärme einen Teelöffel mit Fönluft an (Wärme kontrollieren) und drücke die hohle Seite bei schon getuschten Wimpern sanft aufs Auge, bis der Löffel abgekühlt ist. So bekommen die Wimpern einen coolen Schwung!

12 Kommentare

  1. Interessant. Den Mascara-Trick werde ich ja heute gleich mal ausprobieren. Ebbe im Tuscheköcher. 🙂 Und Aspirin steht auch auf dem Einkaufszettel, damit ich beim nächsten Pickel nicht wieder böse Verwüstungen in meinem Gesicht anrichte. 😳

    Als ein von ungünstigen Schnappschüssen traumatisierter Mensch wäre ich ja an weiteren Fototipps interessiert. Was tut die zu kurz geratene, normalgewichtige Nicht-Elfenfrau, damit sie auf Fotos nicht immer wie ein Flummi aussieht? 😛

    Lieben Gruß
    Anna

    1. Hallo Anna! das ist eine super Idee! Einen Artikel zum Thema „Wie sehe ich auf Fotos vorteilhafter aus“ wird es 100% demnächst geben! Und lustig zu wissen: Ich persönlich sehe auf Fotos auch IMMER aus wie gerade aus der Gruft gestiegen. Und grinsen auf Knopfdruck kann ich auch nicht wirklich.
      Demnächst mehr!!
      Liebe Grüße, KK!

  2. Hello lieber KonsumKaiser – Deine Tipps sind wirklich Gold wert und ich habe von noch keinem einzigen gehört. Das mit dem warmen Conditioner bzw. vielleicht geht das auch mit einer Kur – werde ich mal probieren. Gelegentlich brauchen sogar meine kurzen Haare ein Pflegeprogramm. 🙂
    Übrigens benutze ich schon lange keine Wattepads mehr für den Toner – ich schütte einfach ein kleine Menge in die hohle Hand und trage die Flüssigkeit direkt auf die Haut auf. Ist es besser, das Gesichtswasser mit dem Pad aufzutragen?
    Einen tollen Tag wünsche ich Dir, lieber Gruß Conny

    1. Liebe Conny! Du hast total Recht, selbst kurze Haare brauchen ab und an mal eine Portion Pflege. Ich weiß da auch ein Lied von zu singen!
      Das mit den Wattepads ist schon ganz richtig! Die Profis machen es so wie Du, in die Hand und dann ins Gesicht. Oder ganz elegant: In einen Zerstäuber füllen und sprühen!
      Ich mag allerdings den Effekt, dass man bei AHA/BHA Tonern nach dem Abreiben mit einem Pad immer im Pad genau sieht, was da so alles noch runtergekommen ist, da hat mich Clearasil wohl „versaut“: Pooorentiefe Reinigung! 😉
      Und dran denken: Möglichst KEIN Alkohol im Gesichtswasser!
      Ganz liebe Grüße, KK!

  3. Danke Herr Kaiser, für den Mascara Tipp. Das probiere ich demnächst sehr gerne aus. Der Toner-Spartipp ist für Berliner nicht empfehlenswert. Wir haben das härteste Wasser der Welt (glaube ich) und so muss ich nach der Dusche mein Gesicht nochmal mit Gesichtswasser abreiben, damit meine Poren nicht verkalken 😉 Oder ich stelle mir einen Spender mit Eau Minerale ins Badezimmer – das ist doch mal eine gute Idee!

    1. Hallo Üffi! Ich bin ja so froh, dass ich den gestandenen und erwachsenen Damen hier auch noch den einen oder anderen „neuen“ Tipp geben kann!
      Das mit der Wasserflasche ist nicht das Übelste! Eine Pulle Evian zum Gesicht waschen ist durchaus praktikabel und es machen auch einige Leute. Zum Haare waschen ebenfalls. Ich schließe mich da eher E. Kling an: „Wenns scheee macht…!“ 😉
      Viele Grüße, KK!!

      1. Übrigens kann ich immer noch nicht auf Deiner Seite kommentieren. Der Button war gestern mal kurz da, heute ist er wieder unauffindbar. Mein Kommentar von letzter Woche ist auch flöten gegangen, dabei war Dein Artikel zum Brasilian Waxing so super!!! Ich überlege gerade, ob ich ihn hier weiter verlinken darf? LG!

  4. Hi KK,

    tolle Tipps. Bei einem möchte ich jedoch entschieden widersprechen: Und zwar bei dem man solle sich auf Fotos glänzende Creme unter die Augen packen. Auf keinen Fall! Das Gegenteil sollte man machen, also pudern, pudern, pudern! Und zwar mit transparentem Puder! (wichtig, keines was irgendwelche Farbpartikel enthält). Es sei denn, man möchte Tränensäcke & Co. nochmal so richtig schön betonen! Glanz hebt nämlich hervor! Gerade bei Fotos! Sagt eine, die damit (also mit Tränensäcken & Co.) nun wirklich Erfahrung hat! Glanz unter den Augen: never ever!!!!!

    In den Augenwinkeln isses aber wirklich ok.

    Lg, Annemarie

  5. Hallo Annemarie!
    Da hast Du Recht, das ändere ich gleich mal auch ein wenig!
    Allerdings bezieht sich das tatsächlich nur auf Leute mit einem „Tränensackproblem“ (hehehehe), alle anderen werden schon einen „aufgehellten“ Blick durch etwas Glanz unter dem Auge erhalten. Vielleicht sollte ich es auch hier nochmal Highlighter nennen. Ich sehe es an meinen eigenen Fotos. Wenn man allerdings mit nur einem Blitz arbeitet, der auch noch 10 cm vom Gesicht entfernt ist, dann hilft wohl gar nix mehr. Nur noch Augen zu und durch, ähhh, Augen AUF und durch. Nur übertreiben mit Highlighter ist doof, dann sieht man so aus wie in den 80er Jahren die Frauen im „Denver-Clan“! 🙂
    Lieber Gruß, KK!

  6. ich setze mich wie versprochen morgen an meine blogger-knöppe.
    da muss doch was zu regeln sein, ein K&K kommentar hätte mich so sehr gefreut. und ja, du darfst meinen artikel verlinken, teilen und sonstwie bewerben, schon mal ein MERCI alleine für den gedanken und jetzt gehe ich den mascara-köcher fönen 😉

  7. Klasse Tipps! Vielen Dank, Herr Kaiser.
    Den mit dem Teelöffel probier ich gleich mal aus, mit einer Wimpernzange komm ich nämlich gar nicht zurecht. Aber einen schönen Augenaufschlag hätt ich schon gerne.
    LG Sabine

Kommentare gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.