SKINCARE: AUSLÖSER VON ROSACEA

Meine rote Rosacea-Nase ist hier ja schon legendär, und zu Weihnachten passt sie irgendwie auch ganz gut. Aber für den Rest des Jahres kann ich gut und gerne darauf verzichten, zumal der Vergleich mit der berühmt-berüchtigten Säufernase auch immer gerne mal kommt. Aber was löst dieses Schübe aus, die mit so vielen unangenehmen Hauterscheinungen einhergehen? Eine NRS Studie mit 1.066 Rosacea-PatientInnen gibt Einblicke…

Bei mir ist es meist recht überschaubar: Meine Rosacea-Nase (Grad 2) beginnt zu glühen und bekommt schmerzhafte unterirdische Entzündungen, wenn ich zu viel in der Sonne war, wenn ich zu scharf gegessen habe, und (na super, wie das wieder klingt) wenn ich feucht-fröhlich gefeiert habe. Übrigens klappt das bei mir mit dem Alkohol auch von außen: Gesichtspflege mit einem hohen Anteil an Alkohol denat. sorgt bei mir mit traumwandlerischer Sicherheit für den nächsten Rosacea-Schub. Nur wenige Ausnahmen bestätigen die Regel. Der häufig verordnete Wirkstoff Metronidazol hat bei mir übrigens so gut wie keine positive Wirkung auf das Geschehen auf meiner Nase.

Interessant fand ich es zu lesen, was denn bei anderen Menschen oftmals einen Schub anregt. Da sieht man dann mal wieder, es ist für jeden was dabei. Das ist es dann auch, was diese Hauterkrankung so nervig macht, man kann sie nie so richtig einschätzen. Immer ist was anders, und immer kommt sie zum Vorschein, wenn man sie partout nicht gebrauchen kann!

 

Viele Patienten haben das Gefühl, dass bestimmte Auslöser ihre Rosacea-Beschwerden verschlimmern. 1.066 Patienten zählen folgende Faktoren zu den häufigsten Auslösern:

8%  Milchprodukte

9%  Bestimmte Gemüsesorten

10% Mariniertes Fleisch

13% Bestimmte Obstsorten

15% Andere Erkrankungen

15% Medikamente

27% Bestimmte dekorative Kosmetika

36% Heissgetränke

41% Bestimmte Hautpflegeprodukte

41% Wärme in geschlossenen Räumen

44% Hohe Luftfeuchtigkeit

45% Stark gewürzte Speisen

46% Kaltes Wetter

51% Heisse Bäder

52% Alkoholkonsum

56% Starke körperliche Belastung

57% Wind

75% Heisses Wetter

79% Emotionaler Stress

81% Sonnenlicht

 

 

 

.

 

 

(Foto: Pixabay   Quellen: National Rosacea Society, Researchgate-„Time for a new approach“ Link) 

23 Kommentare

  1. Eigentlich habe ich nur Couperose, aber irgendwas löste bei mir plözlich kleine offene ,mit Eiter, bedeckte Stellen aus. Das war mit dem Resistant von PC. Ansonsten sind das ( nur ) stärke aufblühen der Haut ,oft Esssünden und bestimmten Kosmetika ,zu zu ordnen. Seit einiger Zeit habe ich meine Kosmetik umgestellt. Centella gehört in meine tägliche Routine und flüssige Foundation gibt es nur noch sehr selten. Meine Mineralfoundation ( Alima Pure) hilft auch noch meine Haut im Gleichgewicht zu halten. Silikone sind bei mir out.! Ich probiere es zwar immer wieder ,aber ,letztendlich füttere ich dann doch nur die Mülltonne.

  2. Ich hatte zuerst nur minimalst Couperose, (nur leichte Äderchen an der Nase), halt nur immer gerötete Haut, aber irgendwann mit Pusteln gespickte. Meine Hausärtztin meinte nur, ich solle halt keine Kosmetik mehr nehmen und wenn dann nur die „milde“ Nivea. Dann ging es aber erst richtig los (Duftstoffe). Ich bin dann doch zum Hausarzt, er hat mir dann Metrocreme verschrieben, die nur bedingt geholfen hat und gemeint, ich solle halt die Sonne meiden und Sonnenschutz nehmen. Ich habe mich dann selber durchgewurschtelt, danke KK für die viellen nützlichen Infos! Jetzt habe ich mich sogar an chemische Peelings getraut und weiß was bei mir geht und wie ich es schnell wieder in den Griff bekomme, wenn es bei mir mal „feucht-fröhlich“ war, oder ich mal zu lange in der Sonne war.
    Ich nehme nur noch Mineral Foundation (Andrea Biedermann) und nehme nix mehr, was Duftstoffe enthält. Na ja, manchmal werde ich doch schwach, aber leider geht es selten gut, dann entweder ab in die Tonne oder wenn es zu schade ist, verschenken.

    1. Ich habe auch noch Proben von Andrea Biedermann da und habe egal wie oft ich es versuche ungleichmäßige stellen wo trockenere haut ist, man sieht dann im Spiegel Stellen wo das Puder rissig wird auf der Haut. Ich kann das nicht besser beschreiben 🙈Ich komme damit einfach nicht klar oder ich mache was falsch.

      Lg

      1. Wenn meine Haut sehr trocken ist, muss ich auch aufpassen, dass es die trockenen Stellen betont. Daher immer eine gute Pflege drunter. Oder in eine Creme mixen, dann ist es ein bisschen wie eine getönte Tagescreme. Eine für mich unschlagbare Kombination ist das D Fence 50 Sonnenöl von High Droxy, einziehen lassen und dann das Puder drauf. Richtig toll. Aber vielleicht darf die Haut auch nicht zu trocken sein und vor allem die Hautbarierre nicht zu gestört. Dank High Droxy habe ich den ganzen Winter noch keine schuppigen Hautstellen bekommen. So schön war meine Haut noch nie.
        Vielleicht ist es so noch einen Versuch wert. Viel Erfolg!

  3. Total interessant, dass ich wohl voll im Mainstream mitschwinge. 😉
    Bei mir triggern Sonnenlicht und Alkohol auch am meisten.
    Stress ebenfalls, aber noch mehr die Hitze im letzten Sommer. Gut zu wissen, nicht allein zu sein damit.

  4. Ich glaube, dass Couperose so eine Art Vorstufe ist und sich daraus die Rosacea entwickelt oder entwickeln kann.
    Jemandem, der darunter leidet, als Pflege milde Nivea zum empfehlen grenzt ja an grober Fahrlässigkeit.
    Ich habe meine Rosacea gut im Griff, dank dieses Blogs. Centella und wirklich reizarme Pflege lassen meine Haut mittlerweile fast normal aussehen. Klar, hab ich Rötungen und durchscheinende Äderchen aber nur ganz selten Pickelchen, die dann auch ganz klein bleiben und schnell wieder weg sind.
    Metrocreme brauche ich nicht mehr.

    Außerdem nehme ich das Haar Vital Komplex von dm, das war mal ein Tipp einer Leserin hier und ich bilde mir ein, dass es hilft.
    Allerdings könnte es auch komplett an der Pflege liegen aber man greift ja nach jedem Strohhalm 🙂

  5. Unsere liebe Haut. Neulich hatte ich eine Hautreaktion als ob ich in Wespenkorb gefallen bin, Verdacht unbestätigt und noch offen auf Eyelove. :-((((( Habe sonst nie sofortige und dermaßen schlimme Reaktion.
    Der Arzt zu mir: gut, jetzt lassen sie das Produkt künftig weg.
    Welches?
    Na das was sie genutzt haben.
    Ähm. Ich habe 10 verschiedene Produkte genutzt.
    An einem Tag?!?!
    Ne, nicht nur an einem Tag sondern in einem Rutsch.
    Er starrt mich sprachlos an.
    Ist meine Morgenroutine.
    Ihre was?

    1. Köstlich :-)) !!
      Ich hoffe natürlich, es geht Dir schon wieder besser, liebe Ombia – aber danke für den Lacher 🙂 !

      1. Heute alles spurlos verschwunden. 🙂 Hatte aber Tag danach die Theatertickets und wollte nicht absagen. Der Freund – na, wieder ein Wundermittel ins Gesicht geschmiert?
        Der ist immer in der Schockstarre wenn er zufällig meine aktuelle Pflegeroutine sieht.
        Aber von jemandem der folgendes an der Kosmetik besitzt:
        Duschgel (auch für die Haare), Zahnpasta, Parfum (gelegentlich als Aftershave nach der Trockenrasur genutzt) und Aftershave erwarte ich auch nichts anderes als Schockstarre. :-)))
        Dabei hat er gar nicht meine Vorräte im Schlafzimmer in der Kommode und eine volle Box im Keller gesichtet.

    2. Wobei ich sagen muß, wenn ich sonntags mal nichts weiter runter oder drauf mache, sieht meine Haut besser aus.
      Ansonsten bin ich auch ein Fan von Mineral Foundation. Rühre sie selbst dank Heike Käse und ihrer HP. Von Andrea Biedermann war mir zu austrocknend.

      1. Andrea Biedermann war auch nicht so mein Favorit, hatte zum Glück nur Tester. Die von Hiro und everydays passen auch meiner Haut fantastisch. Ans selbstbasteln nicht getraut, schleiche bei Heike immer rum, aber da bin ich von der Angebots-Fülle, überfordert

      1. Mh, der obige Kommentar sollte eigentlich unter dem Eintrag von Ombiaombia stehen. Nur damit kein Missverständnis entsteht!
        LG Roland

  6. Ich hatte vor knapp 10 Jahren, als ich psychisch extrem angespannt war, meinen ersten heftigen Rosacea-Schub. Bis dahin hatte ich immer „nur“ gereizte + geroetete Haut.
    Damals halfen nur noch Tabletten + Creme vom Hausarzt.
    Seitdem pflege ich anders…und bewusster. Problematisch ist aber, dass es meiner Haut an Feuchtigkeit UND Fett fehlt,….ist ein ewiger Spagat, das richtige zu finden.
    Geroetet ist meine Haut quasi immer,……mal mehr, mal weniger..

    Ich faende es schoen zu hoeren (bzw. zu lesen), womit ihr (Betroffene) gute Erfahrungen habt. Vielleicht sind ja Anregungen dabei……🤔

      1. Danke schoen, Andrea,……ist recht interessant. 😀
        Aber ich hoere auch gerne (noch) andere Meinungen und Tipps zu diesem Thema. 😉

  7. Meine Rosacea sieht man besonders deutlich an den ausgeprägten roten Äderchen an den Nasenflügeln. Das restliche Gesicht ist auch betroffen aber weniger ausgeprägt und abhängig von den jeweiligen Umständen. Vor einem Jahr wurde bei mir eine Histaminabbauschwäche und eine Laktoseintoleranz diagnostiziert. Seitdem habe ich meine Ernährung angepasst und eine Darmsanierung gemacht. Das hat sich unglaublich positiv auf mein Hautbild ausgewirkt. Hätte ich nicht die deutlich sichtbaren Äderchen um die Nase könnte ich ohne Concealer rumlaufen. Den Zusammenhang Histamin und Rosacea kann ich immer gut beobachten, wenn ich mal sündige 😉. Irgendwie hängt ja doch immer alles zusammen…. LG Birgit

  8. Hat von euch auch jemand Erfahrung mit perioraler Dermatits? Ich schlage mich damit seit Herbst rum. Wusste aber lange nicht, dass die kleinen Minipustelchen, die hin und wieder rund um den Mund erschienen, eine Dermatitis ist🙄 Wahrscheinlich habe ich sie mir sogar selbst gezüchtet, weil ich die zunächst spärlich auftretenden Pusteln mit Fucicord betupft habe, dann waren sie am nächsten Tag weg.😊 Tja, jetzt weiss ich, dass war kontrproduktiv. Ich habs nun nicht sehr schlimm, etwas um den Mund und zwischen den Augenbrauen. Creme an diesen Stellen bereits seit Anfang Januar gar nicht mehr. Seit ca. 4 Wochen kommt abends Metronidazolsalbe drauf und morgens tupfe ich Lotio cordes drauf. Versuche abends nicht jeden Tag mit Schaum zu reinigen und morgens nur mit lauwarmen Wasser… wird schon 😊 Die Pflege des restl. Gesichts habe ich runtergefahren. Morgens Hyaluron von age attraction dann Hautcreme von Beyer und Söhne. Abends Beyer und Söhne und nur 1x je Woche PHA Peeling und 2x Niacinamid von age attraction drunter. Das klappt bisher recht gut. Habt ihr noch Tipps?

    1. Ich hatte eine periorale Dermatis bisher 2x in meinem Leben…..beim ersten Mal half Nulldiät, keinerlei Kosmetika, keine Creme, einfach NICHTS. Ist irre schwer, da die Haut anfangs auch wie verrückt juckt und spannt, aber es hat geholfen.
      Beim 2.Mal halfen nur noch Tabletten…..sofern es denn eine p. Dermatitis war, die Ärztin war sich nicht sicher.

      Lg Evi

  9. Interessant. Bei mir ist der allergrösste Rosazea Trigger, wenn ich über mehrere Stunden hinweg sehr konzentriert an etwas arbeite, das muss noch nicht einmal mit großartig emotionalem Stress verbunden sein.

Kommentare gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.