LIFESTYLE: MONSTER-POP * MEIN NEUES PORTEMONNAIE VON FENDI

Zum Geburtstag habe ich mir ein neues Portemonnaie gegönnt. Es sollte etwas poppiger sein, denn meine derzeitige Brieftasche kommt in nicht besonders aufregendem Anthrazit daher. Und da ich den Frühling locken will, soll es diesmal bunt und ungewöhnlich sein. Und dann wäre da noch der Luxusfaktor…

 

(Ich kennzeichne diesen Bericht als *UNBEZAHLTE WERBUNG* da ich unten im Text den FENDI Onlineshop verlinke. Das Produkt wurde selbst gekauft, keinerlei Sponsoring!)

 

Wenn man sich selbst ein Geburtstagsgeschenk macht, dient das meist nur als Ausrede für eine gänzlich nutzlose Geldausgabe. Weiß ich, Luxus ist fast immer eher unnötig, trotzdem kann er glücklich machen. Und da mein „altes“ Portemonnaie ein wenig langweilig ist, musste ein neues und aufregendes Lederteilchen her (ja, da ist sie wieder, die Ausrede).

Ein echtes vintage Portemonnaie mit doppeltem F Logo habe ich noch in der Schublade. Davon kann ich mich nicht trennen, denn meine Eltern haben es mir mal vor langer Zeit geschenkt. Leider löst es sich schon halbwegs auf, und Geld will ich dem armen Teil wirklich lieber nicht mehr anvertrauen. Trotzdem begann damals meine Liebe zur italienischen Luxusmodemarke FENDI. Ein paar Taschen und Rucksäcke besitze ich noch, also ist das Portemonnaie in guter Gesellschaft, so dachte ich.

Doch ist das heutzutage gar nicht mehr so einfach: Ein schönes Portemonnaie soll für mich unbedingt schmal geschnitten sein und ein Kleingeldfach besitzen. Aber krieg das mal! Nur noch Kartenfächer, Kleingeld ist bei der typischen Luxusprodukte-Klientel wohl verpönt?

 

Aber dann…dann fand ich doch noch genau meine Börse! Von aussen eher unscheinbar, mit lustigen Akzenten auf der Vorderseite, und schlicht auf der Rückseite.

Doch der Knaller kommt beim Öffnen: Blutrotes Leder strahlt einem entgegen. Das römische Kalbsleder ist 1a verarbeitet und von Anfang an weich, geschmeidig und dennoch robust. „Eintragen“ ist nicht nötig, einen Handschmeichler hat man hier.

Platz für Kredit- und Visitenkarten ist ausreichend da, auch das Kleingeldfach verpackt mühelos mehrere Münzen, und ein großes Fach für Geldscheine ist sicherlich auch ausreichend, so bleibt das Portemonnaie wie gewünscht schmal und trägt nicht so dick auf.

Bestellt habe ich es bei FENDI direkt, es kam mit UPS aus Italien und war innerhalb von zwei Arbeitstagen bei mir. Wie das dann bei Luxusprodukten so ist, macht das Auspacken der üppigen Verpackungen den meisten Spaß!

 

Ab sofort wird das Bezahlen an der Kasse zu einer bunten Gelegenheit, und beim Anblick meines kleinen bunten Monsters muss ich immer innerlich grinsen.  Wer sich dafür interessiert, findet HIER DEN LINK ZU FENDI.

.

 

 

 

(Fotos: Konsumkaiser   Das Produkt wurde selbst gekauft, keinerlei Sponsoring)

16 Kommentare

  1. Sieht lustig aus. Ich gehöre zu denen, die hauptsächlich Kartenfächer brauchen und da auch ewig gesucht habe, bis ich eins von Kate Spade fand, das genau meinen Vorstellungen entsprach und ich seit letzten Sommer extrem gern in der Hand habe.

    Als ich mich vor vielen Jahren mal mit Geld beschäftigt habe, stieß ich auf den Gedanken, Geld oder Karten ein schönes Zuhause zu geben, damit es als eigener Wert eher bleibt. Das funktionierte, wenn das Systen wirklich präsent ist, erstaunlich gut. Ich verstehe auch nicht wirklich, warum die meisten Kreditkarten so grottenhässlich sind. Wenn Geld einem etwas wert ist und nicht nur Mittel zum Geldausgeben, sollte man das eher schön bis luxuriös betten.
    Mir fällt eben gerade auf, dass bei meiner schönsten Karte, der Prepaidkarte von N26 tatsächlich auch schnell viel Geld bleibt. Ich empfinde die Karte irgendwie kostbar in ihrem matten Schwarz. Es gibt auch wunderschöne Metal-Editions, aber die kosten jeden Monat doch erheblich. Fazit: der Ort zum Geldausgeben sollte so schön wie möglich sein, gemäß dem Motto „wenn du Geld wärst, würdest du gern bei dir wohnen?“ Glückwunsch daher aus aus dieser Sicht zum neuen Teil. 🙂

  2. Das Rot ist ja traumhaft. Total schön, und die Augen sind ja seit Jahren zum Markenzeichen geworden. Gefällt mir sehr, mutig! 🙂

  3. Ui, das könnte meinem Mann auch gefallen.
    Sehr außergewöhnlich und auffällig. Gefällt mir sehr gut.
    Gibts bei Fendi eigentlich auch Rabattaktionen? 😂😂

    1. Einige wenige unabhängige Onlineshops (zb luisaviaroma) führen auch Fendi, da kann man schon mal nen kleinen Rabatt abstauben. Das Sortiment ist aber sehr unvollständig. Aber ich schaue auch immer mal wieder. 😉
      Liebe Grüße, KK

  4. servus habe das selbe portmonee auch direkt von fendi. de mir gefaellt es auch sehr und ist ueberall ein Hingucker. ob an der kasse oder im Restaurant. habe etliche andere fendi sachen und halte an dieser marke fest da sie ihren eigenen weg geht und traditionelle handarbeit abliefert.

  5. Oh ich liebe es auch, solche Sachen auszupacken. Die ganzen „zwanzig“ Etuis, das Papiertütchen, die kleinen Kärtchen, Echtheitszertifikat usw. 😍 es gibt kaum etwas befriegenderes als das 😉

  6. Oh – wow, das ist mal ein Hingucker!!! Ich glaube, ich muss mir die Serie auch mal ansehen… Ein transparentes Fach hat es aber nicht oder??

Kommentare gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.