LIFESTYLE: DAS KONSUMKAISER-TRENDBAROMETER * VÖLLIG SUBJEKTIVE UND UNNÖTIGE STICH(EL)PUNKTE * 30.05.2014

Das “Konsumkaiser-Trendbarometer”! Kennt Ihr auch noch diese lustigen “in- und out- Listen” aus den 80ern? Daran angelehnt mache ich mir jeweils Freitags kurze und völlig subjektive Gedanken zu Dingen und Ereignissen der letzen Woche, die eigentlich völlig unwichtig sind ( zumindest für den Weltfrieden und die Umwelt ;-) )  Und JedeR kann gerne die Stich(el)punkte aufnehmen und selbst beantworten. Los gehts…

Darüber habe ich mich gefreut:

Anna Wintour und ihr umtriebiges „Fashion-Pack“ boykottieren das Hotel „Le Meurice“ in Paris. Dieses gehört dem Sultan von Brunei, der wiederum ein Land regiert, das die Menschenrechte aber mal so richtig mit Füßen tritt! Das palastartige Hotel hat auch noch mit anderen „Aufmüpfigen“ zu kämpfen, denn nun zieht fast die gesamte Modewelt nach und lässt die Unterkunft im 1. Arrondissement links liegen. Ein vorbildhafter Zug! Und da es gerade so gut läuft, hatten sich ja auch schon Ellen Degeneres, Richard Branson (seines Zeichens Jungfrau) und andere internationale Celebrities für einen Boykott sämtlicher Unternehmungen des grausamen Sultans ausgesprochen. Ich finde das -ausgesprochen- gut und klatsche Beifall!

 

Darüber habe ich mich geärgert:

Natürlich über mich selbst! Nur weil ich so schusselig meine Schmerzmedis vergessen habe, schiesse ich mir den schönsten Tag der letzten Woche ab. Och nöö! Beim nächsten Blogger-Meeting stellen die mir bestimmt schon am Eingang nen Rollator bereit. Arrgghhh!  Und als ob das nicht schon reicht, habe ich mich vor ein paar Tagen noch in ein H&M Geschäft verirrt. Ich suchte nach einer luftigen Leinenhose, dunkelblau, normale Passform, vielleicht etwas schmaler, aber eben weitestgehend normal. Und H&M hatte bislang immer eine interessante Leinenwaren-Auswahl. Pah, denkste! Das Zentrallager der dünnen Storchenbeine hatte natürlich keine passende Hose für mich parat. Gibts denn momentan nur super slim-fit Schnitte? Kaum einen Fuß habe ich durchs Hosenbein geschoben bekommen, von meinen trainierten Beinen mal ganz zu schweigen! Mit Schrecken habe ich auf die Größe geschielt: 52! Gehts noch? Das war allerhöchstens 46! Ok, dann mal schauen wie es mit Größe „Z wie Zirkuszelt“ funktioniert, auch bekannt als 54! Beine Ok, aber am Bauch hätte noch ein Mini-KK zusätzlich reingepasst. Das hätte selbst mit Gürtel dumm ausgesehen und Falten geworfen. Ok, bin ich dann doch froh, dass ich kein „normaler“ Mann bin. Einer ohne Storchenbeine und Faß in der Körpermitte. Waschbrettbauch? Hatte ich schon…steht mir auch nicht! 🙂

 

Mein Beautygedanke der Woche:

Kleines Update noch zum Beautypress Blogger-Meeting! Die Firma Lavera hat sich bei uns Bloggern gemeldet und uns angeboten die Produkte, die wir spannend und erwähnenswert halten genau zu erläutern und dazu Testprodukte zuzuschicken. Schadensbegrenzung nennt man das, denn der Auftritt dieser Firma war tatsächlich „suboptimal“. Ich bin wirklich nicht nachtragend und freue mich über das Angebot. Ich schaue mal durch und werde eine Vorauswahl treffen, damit ich auch ja nicht auf ein Alkohol-Produkt treffe. Ich finde, das sollte auch mal erwähnt werden, DANKE Lavera! Geht doch!                                                         Und dann noch mein kleines Geheimrezept vom Anfang dieser Woche. Ich war total abgespannt und das malt sich SOFORT in meinem Gesicht ab. Diesmal habe ich nicht einfach die Spiegel für zwei Tage abgehängt, sondern bin in die Offensive gespurtet! Zwei Tage lang, alle drei Stunden Hyaluronserum ins Gesicht (RHA Serum von Teoxane). So weich und entspannt war meine Gesichtshaut schon lange nicht mehr! Selbst mein „Bart“ ist nicht mehr stachelig und flusig sondern die Stoppeln wirken brav aneinandergereiht und lassen sich bereitwillig streicheln! 😉 Das „vorher/nachher Foto“ gabs ja HIER! Wers nicht selbst gesehen hat, glaubts fast nicht.

 

Mein Fashiongedanke der Woche:

Um den „sehr zurückhaltenden und dezenten“ Modedesigner John Galliano ist es ruhig geworden. Der Mann, der immer ein peinliches Fettnäpfchen mit sich zu tragen schien, ist notgedrungen in der Versenkung verschwunden, weil er Drogen und Judenhass bekämpfen wollte…äh, nee, andersrum. Dior lässt antisemitische Ausfälle nicht zu (Drogen wohl schon eher?) und hatte den Designer rausgeworfen. Und wäre die Windstärke stark genug, er würde immer noch fliegen und fliegen…doch nun ist er doch wieder gelandet! In…na? Rrrrichtig, in Russland! Dem Auffangbecken für luxusverwöhnte Totalversager, abgehalfterte französische Schauspieler und englische Ex-Topmodels. Nein, einen reichen Oligarchen konnte er sich nicht angeln, Homosexuelle gibt es in Russland ja nicht!! Nein, er ist nun Repräsentant einer Moskauer LuxusKOSMETIKkette. Hmmm? Von Haute Couture zur ollen Fettcreme (wahrscheinlich mit Caviar-Extrakt)? Wow, welch Karriereknick. Wenigstens kommt nun wieder Geld rein für die vielen „weißen Schnupfenmittel“, die „Galliano, the nose“ ja jetzt wohl noch dringender brauchen wird!

 

MEIN LIEBLINGS-BEAUTYPRODUKT DER WOCHE:

La Mer selftan KK

La Mer: „The Face And Body Gradual Tan“

Ich liebe es! Eine wirklich erfrischende und sehr leichte Lotion, die sanft aber unglaublich frisch duftet. Es gibt KEINEN Hauch von dem typischen Selbstbräunerduft zu spüren. Die Farbe entwickelt sich nach einigen Stunden wirklich streifenfrei und aussergewöhnlich natürlich. Ich muss aber auch betonen, dass Selbstbräunerprodukte ja immer mit der Haut der Verwender reagieren. Und somit kann das Farbergebnis unterschiedlich ausfallen. Bei mir gab es einen dezenten Braunton, der aussah, wie nach einem entspannenden Frühlings-Wochenende am Meer. ÜBERHAUPT NICHT AUFDRINGLICH, ABER DOCH SICHTBAR. Insgesamt ein luxuriöses Erlebnis, welches man gerade bei dem momentanen Weltuntergangswetter gut gebrauchen kann! Allerdings hat der Luxus auch seinen Preis: 200ML kosten ca. € 75,00 (Das Produkt wurde selbst gekauft)

(Foto via Breuninger)

 

6 Kommentare

  1. ich hab heute nicht viel zu sagen ..aber zum Lachen hast mich trotzdem gebracht … denn an der Stelle wo H&M sich einbildet . Das deren Konfektion passt … Mir geht das es sehr ähnlich wie Dir .Mir geht dann echt schlicht und ergreifend die Luft aus , wenn ich frustriert in der Umkleide eine sage und schreibe 46-48 anprobiere . Denn selbst bei größter Anstrengung bekomme ich bei den kleineren Größen Schweißausbrüche .
    Wünsche Dir ein schönes Wochenende
    LG heidi

  2. ganz klasse! ein schmunzeler nach dem anderen heute, hihihi! und der „galliano-the nose“…ich hab mir fast in die hose….!
    danke, mein tag ist gerettet 🙂
    suse

  3. Du bist nicht alleine mit der Ansicht, manche Läden bieten Kleidung nur für die Figuren von 12-Jährigen an. Ich trage derzeit eine völlig normale 40/42, in manchen Geschäften bekomme ich nicht mal eine 44 übergestülpt.

    Laveras Reaktion ist gut. Will nicht sagen nett, das ist eigentlich nur selbstverständlich, sich hinterher aufzurappeln. Bin gespannt was du aussuchst, die benutzen leider viel Alkohol…

  4. Haha.. wieder mal gut gelacht Joerg! Du kannst alles so bildlich beschreibe, als wäre man dabei gewesen und hätte dir bei der Anprobe zugeschaut! 🙂
    Bei H&M halte ich die Hose hoch und sehe dann schon, aha zu eng, zu lang.. bla bla.. auf die Größe schauen bringt da nix! Eigentlich seltsam, eine bestimmte Größe soll doch einen bestimmten Bereich abdecken (in cm! hin oder her) aber doch nicht in Meeeetern!! 🙂
    Le Meurice-Boykott.. Daumen nach oben!! Da geh ich auch nicht hin! 🙂
    liebe Grüße
    Dana 🙂

  5. Von dir zu lesen, ist schöner wie jedes Fernsehprogramm .Stell mir deine Schilderung bildlich vor :):):)

    Le Meurice-Boykott bravo ….ich denke, nur so kann man auf längere Sicht hin auch was erreichen !

    Ich trage Gr. 40 aber bei H&M bin ich noch nie fündig geworden :
    Wer dort verantwortlich für die Maßtabelle der Konfektionsgröße müsste mir mal Rede und Antwort stehen.

    Mag gerne ab und an Naturkosmetik für den Körper ,zu Lavera hatte ich allerdings noch nie einen Draht…….:(

    La Mer mal für zwischendurch wunderbar, als Dauergebrauch mir schlicht und ergreifend too mutch 😉

  6. Lieber Kaiser, Dein Trendbarometer ist wirklich schon zu einer wunderbaren Freitagslektüre geworden und regt auch immer wieder zum Nachdenken an…. Für meinen heutigen post war mir Dein post der letzten Woche, Pate gestanden. 🙂
    Und Dein heutiger post ist auch wieder ganz nach meinem Geschmack. Das Problem mit den Sachen vom H&M kann ich total gut nachvollziehen. Die Hosen passen mir auch selten und bei den Oberteilen frag ich mich auch oft, welche Puppe da Modell gestanden ist.
    Den Boykott von Sultans Luxusschuppen finde ich super und würde mir wünschen, das würde öfter passieren – auch in anderen Bereichen. Es gäbe ja genug Missstände, die es verdient hätten, dass ein Promi mal mit seinem beobachteten Finger darauf zeigt…. 🙂
    Einen entspannten Start ins Wochenende wünsche ich Dir, lieber Gruß Conny

Kommentare gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s