LIFESTYLE: DER WEIHNACHTSSTRESS HAT AUSGESTRESST * ALLES IST GUT UND RUHE KEHRT EIN

Konsumkaiser
Konsumkaiser

Nachdem in den letzten Tagen dann doch noch mal bei mir ein wenig der Weihnachtsstress ausgebrochen ist, habe ich seit heute ein wahnsinnig gutes Gefühl! Alles ist erledigt und ich kann nun die letzten Tage vor dem Fest richtig genießen…

Gut, einmal heute noch in den Supermarkt, am Vormittag. Das war natürlich die Hölle. Irgendwie mussten heute alle in Grüppchen von 2 bis 3 Personen im Supermarkt erscheinen. Dazu dann noch mit einem Kinderwagen und zwei kleinen tapferen Kleinkindern an der Hand (oder auch nicht…). Holla, die Gänge im Supermarkt waren überfüllt, die Fleischtheke ähnelte einem Gratis-Glühweinstand und an den Kassen drängelten alle, als wäre in 5 Minuten Bescherung.

Papperlapapp, was solls…? Milde lächelnd habe ich mich mit dem Strom treiben lassen, habe dankend und freundlich lächelnd meine Bestellungen aufgegeben und musste gerade mal 20 Minuten an der Kasse warten, bis ich bezahlen durfte.  Alles ist gut, die Einkäufe sind erledigt, die Geschenke gepackt, Karten geschrieben, Auto betankt, der Briefträger und die Müll-Leute haben ihr verdientes Trinkgeld erhalten, Wohnung aufgeräumt und Fenster geputzt, und sogar alle Socken sind paarweise gewaschen, geordnet und gefaltet.

Am Mittwoch habe ich zuvor von einem lieben Bekannten ein wahnsinnig tolles Weihnachtsgeschenk bekommen, welches mir beinahe den Atem verschlagen hat und ich einfach nur TOLL fand. Am Donnerstag gab es dann noch einen schönen Kaffee-Plausch mit Irit von den „FabForties“, bei dem ich von Irit die neue Helena Rubinstein „Re-Plasty Age Recovery“ Tagespflege zum Testen mitbekam. Ein wahnsinns Pott und den Bericht dazu gibt es dann demnächst bei „FabForties“ und „Konsumkaiser“ zeitgleich zu lesen. Ich kann aber jetzt schon sagen, ich habe gestaunt!

Gestern dann noch ein feines Beisammensein mit dicken, bauchigen Tassen Kaffee und Kokos-Zucker-Kuchen bei einer lieben Freundin… ach was ist es schön, wenn man sich jetzt einfach mal die Zeit nehmen kann, um Freunde zu besuchen und tatsächlich einmal Ruhe einkehren lassen kann. Ich bin mir bewusst, dass ich mich damit in einer aussergewöhnlich privilegierten Situation befinde, viele von uns müssen noch bis kurz vor Weihnachten oder gar zu Weihnachten hart schuften und haben keinerlei Zeit für Ruhe, Einkehr und Besinnlichkeit. Ich bin dankbar dafür, dass ich die Tage gerade so genießen kann und ich möchte Euch auch noch einmal an all die Menschen erinnern, die zu Weihnachten für uns arbeiten. Sei es das Krankenpflegepersonal und die Ärzte, die Feuerwehrleute oder das Personal in den Restaurants und viele weitere Berufsgruppen… Danke dafür!


5 Gedanken zu “LIFESTYLE: DER WEIHNACHTSSTRESS HAT AUSGESTRESST * ALLES IST GUT UND RUHE KEHRT EIN

  1. Hello Kaiser, das ist aber nett, dass Du auch an die denkst, die an den ganzen Feiertagen arbeiten müssen… meine Kollegen gehören auch dazu… und ich glaube, das ist wirklich nicht einfach, das unter einen Hut zu bekommen. Die Familien derer möchten auch Weihnachten feiern und ich denke da ist noch mehr Potenzial für dicke Luft drin…
    Deine letzten Tage vor den Weihnachtstagen hören sich wirklich gut an, erinnern mich aber gleichzeitig daran, dass ich viel einfach nicht geschafft habe… Ich hoffe, meine Freunde verzeihen es mir 🙂
    Ich wünsche Dir und Deiner Familie ein frohes Weihnachtsfest, genieße die Zeit mit Deinen Lieben und ich freu mich auf Deine neuen posts. Lieber Gruß Conny

    1. Herzlichen Dank, liebe Conny! Deine Kommentare hier sind mir sehr ans Herz gewachsen und ich freue mich immer, wenn ein Posting mit Dir auf einer Wellenlänge lag.
      Wenn Deine Zeit wieder besser einzuteilen ist, dann nimm Dir unbedingt ein paar Momente für Deine Lieben und Freunde, auch wenn es nur kurz ist, es ist so wichtig einmal wieder herzlich in einer Runde zu lachen und sich auszutauschen.
      Auch ich möchte Dir schöne Festtage wünschen, zusammen mit Deiner Familie sollst Du eine tolle Zeit haben und gut in das Neue Jahr rutschen!
      Und auch ich freue mich auf viele neue Postings auf Deinem tollen Blog!
      Viele Grüße! KK

  2. Lieber Kaiser Jörg,
    ich wünsche dir ganz wunderbare und frohe Weihnachten!
    Die virtuelle „Bekanntschaft“ mit dir und einigen anderen Bloggern (zu Irit hinüberlinsend) hat mir nicht nur einen erweiterten Horizont in Sachen Kosmetik und Pflege beschert, sondern ich genieße auch den digitalen Austausch mit euch. Auch ich bin in der komfortablen Lage, alle wichtigen Vorbereitungen für Weihnachten hinter mir zu haben und nun die kommenden Tage soweit als möglich genießen zu wollen. Kleinigkeiten wie volle Kassen halten mich nicht davon ab. (obwohl ich dazu einiges zu sagen hätte) 😉
    Ich wünsche dir eine schöne Weihnachtszeit mit viel Erholung und Freude und natürlich beneide ich dich um die HR!
    Alles Gute!

  3. Ach deshalb hast Du mich heute bei meiner Morgenmilch ohne Unterhaltung hängen lassen, der Herr hat Fenster geputzt… Tut man das zu Weihnachten? Ich frage echt interessiert und wenn jemand JA sagt, dann weiss ich, dass aus mir wird wohl keine anständige Hausfrau mehr wird. Wunderschöne Feiertage wünsche ich Dir!
    Liebe Grüße
    Bärbel

  4. Nein! Ich strebe ja einige Titel an, aber der „Hausfrau des Jahres“ gehört nicht dazu. Es beruhigt mich, dass ich also nicht die einzige bin, die mit ungeputzten Scheiben (aber blanken Augen) das Christkind erwartet.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.