unsportlich

LIFESTYLE: SCHULSPORT * TRAUMA FÜRS LEBEN

Viele von uns kennen die Situation noch aus der Kindheit: Magenschmerzen, weil gleich eine Stunde Sport auf dem Stundenplan steht. Eine Stunde Quälen. Eine Stunde, in der man genötigt wird, Spaß an Bewegungen zu haben, die einem gar nicht liegen. Das Trauma der Schulsportstunden zieht sich oftmals bis ins Erwachsenenalter, und hinterlässt manche Menschen, die niemals mehr einen Zugang zum Sport finden. Wie schade! Zeit für Änderungen… (mehr …)

LIFESTYLE: KEINE LUST AUF SPORT UND TROTZDEM EIN LEBEN LANG AGIL BLEIBEN?

Ich als Berufssportler kann ja kaum verstehen, wie man eine starke Aversion gegen Sport haben kann, aber ich mag ja auch nicht alles, also muss man das auch einfach mal akzeptieren. Trotzdem sind die Effekte des Sports unbestritten. Je älter wir werden erleben wir aber einen funktionellen Abbau, und da ist Sport oftmals sehr hilfreich. Wie kann man also ohne Sportverein, Fitnessclub und zehrende Marathonambitionen trotzdem weitestgehend agil und beweglich bleiben?

(mehr …)

SPORT: WUNDEN FÜRS LEBEN – DER SCHULSPORT

Aus zahlreichen Kommentaren zu meinen Sportpostings konnte ich entnehmen, dass die Gruppe der „Schulsportgeschädigten“ nicht gerade klein zu sein scheint. Schon immer gab und gibt es junge Menschen, die mit unserem Schulsystem nicht zurecht kommen, eben weil sie „anders“ sind. Aber gerade der Sportunterricht in der Schule birgt oftmals das Potenzial für spätere jahrelange Psychotherapiesitzungen und eine lebenslange Sportabneigung. Zeit für eine kleine Aufarbeitung…

(mehr …)