LIFESTYLE: DAS KONSUMKAISER-TRENDBAROMETER * VÖLLIG SUBJEKTIVE UND UNNÖTIGE STICH(EL)PUNKTE * 04.04.2014

Foto: Konsumkaiser
Foto: Konsumkaiser

Das “Konsumkaiser-Trendbarometer”! Kennt Ihr auch noch diese lustigen “in- und out- Listen” aus den 80ern? Daran angelehnt mache ich mir jeweils Freitags kurze und völlig subjektive Gedanken zu Dingen und Ereignissen der letzen Woche, die eigentlich völlig unwichtig sind ( zumindest für den Weltfrieden und die Umwelt ;-) )  Und JedeR kann gerne die Stich(el)punkte aufnehmen und selbst beantworten. Los gehts…

DARÜBER HABE ICH MICH GEFREUT:

Letztens flatterte mir eine schöne Einladung zu einem Bloggerevent nach Frankfurt ins Haus. Ein eindeutiges Zeichen, dass der Konsumkaiser-Blog mittlerweile durchaus Reichweite besitzt und für einige Agenturen interessant geworden ist. Nun finde ich Bloggertreffen ja total spannend, habe ich diese doch schon früher auf anderen Blogs verfolgt und mag den Gedanken andere Blogger/innen einmal in „echt“ zu treffen. Da es sich um eine sehr beliebte Veranstaltung handelt, werde ich sicherlich einige „Star-Bloggerinnen“ treffen und ich hoffe mal, dass die mich dann überhaupt kennen? Aber zumindest ist mir die Aufmerksamkeit sicher, denn Männer im Beautybloggerbereich sind rar gesät. Ich freue mich schon auf die erstaunten Blicke, und ich hoffe doch sehr auf eine vielfältige Veranstaltung, nicht nur mit den neuesten LE´s von Lidschatten und Blush! 😉

 

DARÜBER HABE ICH MICH GEÄRGERT:

Eigentlich war ich in der letzten Woche überaus milde gestimmt und konnte kaum meine leicht cholerische Ader ausleben. Was mich aber schon seit Jahrzehnten aufregt (und zur Weißglut treibt), sind die vollgestellten Gänge in den Supermärkten. Nun haben unsere Supermärkte hier ja nicht gleich die enormen Dimensionen der US Märkte, aber einige Läden sind schon beachtlich groß. Dann kann man auch mal Samstags zur beliebtesten Uhrzeit einkaufen gehen, ohne andauernd an das Autoscooter Fahrgeschäft auf der Kirmes erinnert zu werden! Denkste…! Jeder auch noch so kleine freie Platz wird ja ständig von irgendwelchen Aufstellern in Beschlag genommen. Und dort, wo die meisten kleinen Kinder und wackeligen Rentner herlaufen kommt garantiert die mannshohe Suppendosen-Pyramide hin! Jetzt vor Ostern terrorisieren mich und mein Platzbedürfnis die Süßigkeitenaufsteller von „Milka“, „Kinder“, „Lindt“ und Co. Und ganz besonder schlimm: Ich falle auch noch drauf rein, und ständig „hoppelt“ mir ein Milka Hase in den Einkaufskorb. Bin ich klaustrophobisch veranlagt? Vielleicht, aber gegen so manchen Supermarkt sind selbst die H&M Umkleiden mittlerweile die reinsten Paläste mit Nord- und Südflügel.

 

MEIN BEAUTY-GEDANKE DER WOCHE:

Warum machen sich die Beautyfirmen eigentlich so unglaubwürdig? Ich meine jetzt nicht einmal durch die zahlreichen und realitätsfernen Produktversprechungen, sondern durch die Vielzahl an Anti-Age Produkten in immer zahlreicher werdenden Produktlinien. Eine einzige Marke kann schon mal gut und gerne mehr als 20 verschiedene Anti-Faltenprodukte im Programm haben. Und immer wieder kommt DER Wirkstoff mit hinzu, der dann wiederum gleich eine ganze Linie bekommt. Klar, wir Beautyjunkies wollen es ja so. Immer wieder was Neues hält das Interesse aufrecht (und die Kaufbereitschaft). Aber manchmal frage ich mich dann doch, warum z.B. Lancome nach der angeblich soo wirkungsvollen „Génifique“ Serie immer noch die anderen, superteuren Serien wie „Absolue“ im Programm hat? Wirkt „Génifique“ dann doch nicht so dolle? Hautpflege nach Alter ist ja quatsch (haben wir hier ja letztens gelernt), immer nach Hauttyp und Hautzustand auswählen!  Und das wird bei Firmen mit mehr als 200 Produkten durchaus verwirrend!  Das war dann wohl auch der Erfolg der einfach aufgebauten Produktlinie von „Creme de la mer“. Eine Creme, eine Versprechung: DAS Mittel gegen Falten, wissenschaftlich entwickelt von einem Brandopfer selbst. Das mögen wir Konsumenten doch, nicht ein halbes Studium voraussetzen, bevor man sich die Nachtcreme womöglich noch mithilfe der falschen „Einreibetechnik“ auf die Nase schmiert. Nein, einfach eine Creme für alle. Das hat sowas „Gleichmachendes“ nicht wahr? (Wenn man mal vom Preis absieht, der die Creme ja dann doch eher zum Eliten-Produkt macht).

 

MEIN FASHION-GEDANKE DER WOCHE:

Keine Ahnung, warum mich GNTM in dieser Saison so fasziniert. Vielleicht weil die Produzenten es in dieser Staffel drauf anlegen Frau Klum und ihren Hofstaat so „Volksnah“ zu vermarkten? Da weint und jammert Herr Joop schon, wenn eine der Zippen Meeedchen mal einen Bad-Hair-Day hat. Heidi mampft mehr, als ich es jemals für möglich gehalten habe (das muss doch getürkt sein, oder?), wundert sich dann aber ständig, warum die Kamera andauernd unter ihrem Rock filmen möchte, weil dieser partout nicht richtig sitzt und immer, immer, immer hochrutsch. Mpfhh…Kopfkino. Herr Hayo…ähm…ja, überleg, ist eben Herr Hayo, der in dieser Staffel scheinbar seine Chance auf ein Fotografen- und Regisseur-Praktikum nutzt, so für die Zeit NACH der Jurorenlaufbahn. Praktisch, seine Skills mal eben nebenbei verbessern und die Produktion spart auch noch dabei. Kein teurer Starfotograf muss eingeflogen werden, bleibt alles in der Familie. Überhaupt mangelt es diesmal an „Stars“. Kaum ein echtes Topmodel schaut vorbei, von bekannten Designern, die ihre Klamotten zur Verfügung stellen, mal ganz zu schweigen. Die amerikanischen Pendants zu diesen Fashion Formaten leben von den tollen Gastauftritten zahlreicher Designer, Models und Fotografen. Hier kommt dafür dann öfter mal Heidis Mutter vorbei. Und was macht die da? Essen! 🙂

 

MEIN LIEBLINGS-BEAUTYPRODUKT DER WOCHE:

SAMPAR: „3 Day Weekend Serum“  Ein erstaunliches Gesichtsgel einer Französischen Firma, die ich bislang noch nicht kannte (mittleres Preisniveau), die aber gerade neu ins Sortiment von Douglas geschossen ist. Von denen werden wir sicherlich noch mehr zu hören bekommen! (SAMPAR WEBSITE)       Dass hier nun wirklich die Melaninproduktion dermaßen angeregt wird (durch Erythritol), sodass die Haut leicht gebräunt wirkt, möchte ich eigentlich bezweifeln. Aber das Gesichtsgel gibt der Haut eine tolle Ausstrahlung, die man selten so auffällig hinbekommt mit anderen „Glow-Produkten“. Ohne zu glitzern, wird die Haut stark mit Feuchtigkeit versorgt und bekommt nach kurzer Zeit ein Aussehen, als hätte man sich vorsichtig in die Wangen gekniffen. Also kein profaner Selbstbräuner, sondern ein subtiler Verschönerer! Dazu ein sehr, sehr feiner und schöner Duft (Achtung, es sind wieder die üblichen Verdächtigen-Duftstoffe mit an Bord), den ich wirklich wunderbar finde und jetzt schon süchtig danach bin.   50ml im schicken Spender kosten ca. € 39,00 (Douglas).

PR-Text:

„3 Day Weekend ist eine feuchtigkeitsspendende Gesichtspflege mit erstaunlicher Tönungsaktivierung und Straffungseigenschaften, die der Haut einen Touch von Sommer verleiht. Das frische und feuchtigkeitsspendende Gel stimuliert das natürliche Melanin der Haut, ein Pigment, das zur Bräunung erforderlich ist, und bewirkt sonnengeküsste Haut ohne Sonne, Selbstbräunungsmittel oder Make-up das ganze Jahr über.“

 

(Dieser Artikel ist NICHT gesponsert!)


12 Gedanken zu “LIFESTYLE: DAS KONSUMKAISER-TRENDBAROMETER * VÖLLIG SUBJEKTIVE UND UNNÖTIGE STICH(EL)PUNKTE * 04.04.2014

  1. Ich finde volle Supermärkte auch extrem nervig. Ich will da durchrauschen, meine Teile einsammeln und dann nichts wie weg. Im hiesigen Multi, der nicht klein ist, gibt es des öfteren Probiertage. Das weiß ich seit meinem letzten Urlaub. Da geriet ich in einen hinein. Ahnungslos und in dem Glauben in Ruhe einkaufen zu können, stand ich plötzlich diversen Fressständen gegenüber, die sowieso schon den Weg versperrten. Dazu kamen noch Menschentrauben, vorzugsweise Rentner, die dort ihr Mittagessen nebst Nachtisch einnahmen. Ääähhhh, nein danke, dann lieber zwei Brötchen mit Kaffee in Ruhe zuhause 🙂 LG und schönes WE, Andrea

  2. Oh ja ich bin gespannt was du über das Bloggerevent zu berichten hast.
    Mit den Supermärkten hast du recht, mir ist das beim Kaufl… besonders aufgefallen. Da steht alles super super voll. Ich geh schon lieber in den Bio Supermarkt weil es da übersichtlicher ist als im handelsüblichen Supermarkt…
    Ich habe dir vorhin über den Kontakt eine Nachricht geschickt, weil ich eine Frage hatte zu einer Creme.

    Lg und ein schönes Wochenende

  3. Mein Stichwort in Deiner Liste ist heute auch wieder GNTM. Ich glaube Heidi trägt alte 80er Klamotten auf, anders kann ich mir ihre Fummel nicht erklären und dann Mudder-Klum. Was soll das? Wozu ist die gut? Ausser um von Pro 7 einen Scheck zu bekommen. Wie läuft die übrigens herum? Was hatte die für schlimme Handtaschen dabei. Nee, die geht ja gar nicht!
    Hab‘ ein milde gestimmtes WE, liebe Grüße aus Berlin! Üffi

  4. das 3 Day Weekend Serum finde ich ja hochinteressant. hast du es schon getestet? ob das auch überm Makeup wirkt?

    1. ich verwende es wie ein normales feuchtigkeitsserum, unter der tagespflege. nach ein paar tagen sehe ich schon einen unterschied. irgendwie frischer siehts aus!
      viele grüße! kk

  5. Ach, auf deinen Bericht vom Blogger Event bin ich sehr gespannt! Sonst fotografieren die ganzen jungen Mädels die Cupcakes von allen Seiten, alle waren ja soooo nett, dann noch paar neue Blushes und gut is. Von dir können wir ja was erwarten 😉

  6. Supermärkte mit vollgestopften Gängen , eine wahre Freude :O
    Finde ich absolut klasse , das Du zu einem Bloggertreffen der Beauty´s gehst . Musst Du unbedingt von berichten
    Naja und zu GntM schau ich nicht , weis ich so gar nichts drüber … Du beschreibst es ja ausgezeichnet :))
    LG und ein schönes Wochenende von
    heidi

  7. Hihihi..bei Dir hüpfen die Schokohasen in die Tasche und bei mir legen die Hühner immer die Nougateier rein 😉
    Schönes,schokolastiges Wochenende!

  8. Wie immer ein super post – ich lache mich kaputt. Jetzt ist es sogar schon so weit, dass ich meinem Mann, Deine posts vorlese… 🙂 Wirklich genial lieber Kaiser. Über enge Supermarktgänge kann ich mich übrigens nicht beschweren – ganz im Gegenteil. Bei uns in der Ecke haben sie zwei neue gebaut, riesig viel Platz, hell und freundlich… und die Milkahasen habe ich dort noch gar nicht gefunden – wie gesagt, ist echt groß da :-).
    Über Deine Einladung zu diesem Event freue ich mich sehr und bin ebenso gespannt auf Deinen Bericht. Ich finde, das wurde jetzt mal Zeit – die Kosmetikfirmen, können Dich mit Deinen vielen LeserInnen nicht einfach ignorieren… Hab noch ein schönes Wochenende, lieber Gruß Conny

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.