LIFESTYLE: KARL KOMMT ZU BESUCH * DAS MUSEUM FOLKWANG IN ESSEN ZEIGT DIE AUSSTELLUNG „PARALLELE GEGENSÄTZE“ VON KARL LAGERFELD

Zeichnung zur Ausstellung im Museum Folkwang, 2014 KARL LAGERFELD Parallele Gegensätze  Fotografie – Buchkunst – Mode Farbstift auf Papier © 2014 Karl Lagerfeld
Zeichnung zur Ausstellung im Museum Folkwang, 2014
KARL LAGERFELD
Parallele Gegensätze
Fotografie – Buchkunst – Mode
Farbstift auf Papier
© 2014 Karl Lagerfeld

Das Museum Folkwang in Essen trumpft (vom 14.02. – 11.05.) mit einer Ausstellung auf, die sicher für einen neuen Besucherrekord sorgen wird. Karl Lagerfeld zeigt „Parallele Gegensätze – Fotografie, Buchkunst, Mode“. Da ich recht nah dran wohne, werde ich mich nicht lange bitten lassen und mich in die Schlange vorm Kassenhäuschen einreihen…

Eins schon vorab: Ja, er kommt persönlich. Am 14. Februar ist in Essen Lagerfeld-Tag. Was zieht man an, werden sich die Vernissage-Gäste in den nächsten Wochen wohl häufiger fragen. Und was Karl mitbringt, ist so umfangreich und vielfältig, dass es die ganze große Halle des „Chipperfield-Baus“ braucht. Zu sehen sind aktuelle Mode-Kreationen, eine riesige Wandinstallation mit überzeichneten Fotos von Lagerfeld und Arbeiten aus seiner Plakat- und Buchsammlung. Sogar ein nachgebautes Arbeitszimmer des Meisters wird es geben.

Mehr Momentaufnahme als Rückschau, wird die Ausstellung Karl Lagerfelds grenzenlose kreative Tätigkeit in all ihren schillernden Facetten vorstellen: Mode, Grafiken und Fotografien, Filme und Bücher, Produktdesign, Werbung. Die Ausstellung wird in Zusammenarbeit mit Lagerfeld selbst konzipiert und betreut von Gerhard Steidl und Eric Pfrunder. Sie wird erstmals ein umfassendes Panorama von Lagerfelds Schaffenskunst bieten, und das kann üppig ausfallen, wie wir uns alle wohl denken können. Ich freue mich schon! Und konsumkaiser.com fragt sich jetzt bereits: Wird König Karl Audienz halten? Wird das entzückende Kätzlein „Choupette“ auch mit dabei sein? Und wichtiger noch: Darf der Konsumkaiser auch rein? Ich werde Euch auf dem Laufenden halten und berichten!

Mehr Informationen: 

Museum Folkwang in Essen

Ruhr-Tourismus

(Artikel ist nicht gesponsert!)

(Info&Textvorlagen: derwesten.de/museum-folkwang.de/ruhr-tourismus.de)


12 Gedanken zu “LIFESTYLE: KARL KOMMT ZU BESUCH * DAS MUSEUM FOLKWANG IN ESSEN ZEIGT DIE AUSSTELLUNG „PARALLELE GEGENSÄTZE“ VON KARL LAGERFELD

  1. Das Folkwang Museum ist doch immer eine Reise wert! Ich wollte ja nicht schon wieder nach Essen, aber das ist keine Frage – Karl muss ich einfach huldigen. Ich beneide ja die Vernissage – Gäste, zu deren illustrem Kreis ich nicht zähle und hoffe, dass man wenigstens in der sonstigen Ausstellungszeit Zeitkarten buchen kann und nicht auch noch Stunden anstehen muss.

    Sehr lustig ist übrigens deine Fußzeile: Artikel nicht gesponsert. Wirklich nicht? 😀

    1. joa, eine reise wert, das stimmt. zusammen mit der villa hügel gibt es hier bemerkenswerte ausstellungen, die man manchmal auch in dieser region gar nicht erwartet.
      den nicht gesponsert satz setze ich grundsätzlich, denn gerade momentan sind die gesponserten posts und advertorials ja wieder groß im kommen, und ich bin für klare verhältnisse. lieber einmal zu viel drauf hingewiesen, eine völlig freie und unbeeinflusste berichterstattung ist ja heutzutage fast schon ein alleinstellungsmerkmal. 🙂
      liebe grüße! kk

      1. Da hast du recht und genau das schätze ich auch so an deinen Posts. Ich drücke dir die Daumen, dass du Audienz erhältst und erwarte dann ausführlich Hofberichterstattung hier. Schönen Abend!

  2. Ui,super!Vielen Dank für den Tipp.Wohne direkt um die Ecke und bin jetzt um einen Punkt auf meiner To-Do-Liste reicher.

  3. …und er soll immer so gut riechen, der karl-kerl… ich drücke dir die daumen, dass du zu den ausserwählten gehörst, dann hängen wir hier an deinen lippen…lg

  4. *ditsch* jetzt weiß ich auch wer üffi ist.

    grebä, du vogel!

    und ein jepp, karl roch immer sensationell gut, mit perfekt manikürten nägeln… ;-D

    lieber konsumkaiser sollen wir ein erkennungsmerkmal ausmachen?
    seit 5 wochen texte ich meinen mann von dem „großereignis“ zu… *hibbel*

    LG aus der nachbarschaft ;-D

    1. ja hallo! die besitzerin von deutschlands tollstem „hobby-zimmer“ schlägt bei mir auf! welch ehre! 🙂
      ja, ein treffen bei der vernissage wäre super!! und hoffentlich reagiere ich nicht allergisch auf seine duftwolke…uaaa….
      liebe grüße! KK

  5. die ehre hatte ich… der kaiser gab mir eine audienz. ;-D

    dank einiger fotos hier, prägte ich mir das kaiserliche antlitz ein und werde ihn auf der vernissage huldvoll anreden. („ey, biste nicht der aus dem internet..“) ;-D

    ps: der kaiserliche palast steht übrigens in einer straße, die ich noch aus meiner jugend kenne.

  6. Nachsatz: Ich war da!
    Das letzte Wochenende hatte ich verlängert um einen Kurzurlaub in Essen und mir dabei auch „dem Karl seine Ausstellung“ angesehen. Wirklich beeindruckend, was der Gute als Künstler – als der er sich selber übrigens nicht sieht – so drauf hat. Schön fand ich, dass die Ausstellung mehr eine bunte Mischung durch sein Schaffen ist als eine Fokussierung auf seine Mode. Diese kommt natürlich nicht zu kurz… Anstehen mussten wir gar nicht, es war (am Freitag Vormittag) auch nicht zu voll, man konnte alles gut und in Ruhe betrachten. Mein Favorit war die Fotostory nach Oscar Wildes „Bildnis des Dorian Gray“. Das Museum als Gebäude ist auch sehenswert – also wer noch die Gelegenheit hat, es lohnt sich.

    Die üblichen Verdächtigen, wie Villa Hügel, Zollverein etc. standen natürlich auch auf dem Programm, nur die Einkaufstempel kamen leider zu kurz 😉

    1. hallo april!
      das ist aber schön, dass du einen spannendes kulturwochenende hattest!
      ich bin zur eröffnung ja leider krnak geworden. und bis heute hab ichs noch nicht dorthin geschafft…traurig, traurig. grrr…aber ich schaffs noch!
      das bild habe ich nicht entfernt? ich kann es zumindest sehen. wenn man ja werbung fürdie ausstellung mit diesem posting macht, beschwert sich auch keiner. hätte ich die ausstellung verrissen, hätte ich ein eigenes foto genommen 😉
      liebe grüße! kk

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.