KK INTERN: KEINE ZEIT!

Im Gegensatz zu meinen sonst eher ellenlangen Blogbeiträgen wird es heute einmal kurz, denn ich habe in den letzten Tagen eine Menge zu tun gehabt. Und zwar beruflich. Das klingt wenig spektakulär, ist für mich aber das reinste Wunder.

 

Ja, ein Blog ist eigentlich eine Mischung aus Tagebuch und Notizbuch, und man teilt es öffentlich. Reine Selbstdarstellung oder geschäftliche Gründe treiben mich nicht an, es ist eher ein „von der Seele schreiben“, immer dann, wenn es mal nicht um Skincare geht.

Und genau deshalb liebe ich dieses „Hobby“, und gerade heute ist wieder einer dieser Tage, den ich nur zu gerne teile, dabei ganz gefühlsduselig werde, eben weil es in Blogs ja auch um persönliche Gefühle geht.

Und gerade diese Gefühle gehen bei mir in Richtung Feuerwerk, denn es ist so unglaublich toll: Ich kann wieder weitestgehend arbeiten.

Nach über 7 Monaten, die einem Berufsverbot gleichkamen (den ersten Lockdown ab März 2020 gar nicht mitgerechnet), kann ich nun endlich wieder DAS tun, was ich liebe. Ja, ich bin in der glücklichen Lage, dass ich meinen Beruf und meine Position liebe, sie mich erfüllt, und ich nicht nur meinen Lebensunterhalt verdienen muss. Dafür bin ich sehr dankbar.

Aber nun merke ich auch, wie sehr ich mittlerweile auf dem Zahnfleisch gekrochen bin. Wir sind hier in der Region ab Freitag in der Lockerungsstufe 1 und es sind wieder viele „Normalitäten“ möglich.

Mit mir freuen sich viele, viele Selbstständige, die monatelang in einer beinahe schon ausweglos erscheinenden Situation gefangen waren. Wer es beruflich überlebt hat, wird nun endlich wieder Hoffnung schöpfen können.

Ich habe ersatzweise Regale in Supermärkten eingeräumt, ich habe den Einkaufsdienst für einen Teil meines Stadtteils erledigt, ich habe mich sogar zur Durchführung von Covid-Antigen-Tests zertifizieren lassen. Aber das sind Platzhalter, mein Beruf, das was ich studiert habe, das liegt mir mehr am Herzen, mehr als ich für möglich gehalten habe.

Ja, polemisch, ich weiß, blahblah, aber gestern hatte ich Tränen in den Augen, als ich merkte, dass es nun wirklich wieder los geht. So viele Anfragen haben mich erreicht, erste Gespräche geführt, und auch meinen ersten Kurs konnte ich wieder vor (noch beschränkter) Teilnehmerschar geben.

Ich hoffe inständig, dass es nicht nur der Sommer-Effekt ist, sondern nachhaltig Bestand haben wird. Aus der Hoffnung wird bald die Gewissheit: Das Tal ist durchschritten. Dann wird mir noch einmal der schwerste Brocken vom Herzen fallen.

Bleibt gesund und aufmerksam! ♥

 

.

 

 

(Fotos. Konsumkaiser.  Kein Sponsoring)

 

 

.

 

 


38 Gedanken zu “KK INTERN: KEINE ZEIT!

  1. Lieber K.K.,
    endlich mal tolle Nachrichten! Ich freue mich sehr für Dich und wünsche Dir einen erfolgreichen Neustart!
    LG

  2. Lieber KK,

    Glückwunsch zum Neustart 🥂 Aus Deinen Worten kann ich erkennen, was Dir Deine Arbeit bedeutet und wie Du darin aufgehst. Viel Freude dabei

    LG
    Karen

  3. Lieber KK,

    Danke für deine Worte.
    Es gleicht einem Geschenk des Universums, seine Berufung gefunden zu haben. Ich wünsche dir viel Freude und tolle Begegnungen.

  4. Lieber KK,
    Ich freue mich sehr für Dich und all die anderen, die beruflich so gelitten haben! Ich bin zuversichtlich, dass es dauerhaft aufwärts geht.

  5. Was für eine tolle Nachricht und mit soviel Begeisterung geschrieben. Ich drücke ganz festdie Daumen, dass alles wieder mindestens so wird wie vorher und noch besser!

  6. Oh wie schön!👍Ich wünsche dir viel Freude und Spaß bei deiner geliebten Arbeit! 🤸‍♂️🏋️‍♂️🏃‍♂️

  7. Das freut mich sehr für dich!
    Übrigens nochmal vielen Dank für den Serien-Tipp The Kominsky Method; ich habe die Serie geliebt.
    Herzliche Grüße von Susanne

  8. sehr schön, freue mich sehr für Dich und wünsche dir alles Liebe, toll, dass du während dieser schweren Zeit dich auch für andere Menschen eingesetzt hast. Liebe Grüsse

  9. Guten Morgen, danke für’s Gefühle teilen. Ich freue mich mit Dir mit und kann die Liebe zum Job sehr verstehen!
    Liebe Grüße S.

  10. Lieber KK,
    ich freue mich sehr für dich und mit dir! Vielleicht können wir auch bald gemeinsam feiern, ich habe nämlich gestern Abend eine Einladung zum Vorstellungsgespräch bei einem Jobcenter in einer Woche bekommen. Ich rechne mir zwar wegen meiner langen Arbeitslosigkeit jetzt nicht die größten Chancen aus, aber mal sehen.
    Die 🌞 scheint wohl so langsam aber sicher wieder.
    Liebe Grüße

  11. Endlich ! Ich hoffe, wir können alle bald noch mehr und so richtig durchstarten. Ich freu mich für Dich, dass es jetzt endlich weitergeht.

  12. Ich freue mich sehr für dich! Ich habe zwar das große Glück im öffentlichen Dienst zu arbeiten, aber ich helfe nebenbei bei meinen Eltern in der Gastronomie aus. Und ich weiss wie schön es ist endlich wieder richtig arbeiten zu können. Die finanzielle Seite mal ganz abgesehen. Diese 7 Monate waren wirklich hart. Es ist so schön. Das Wetter ist toll, der Biergarten voll. Ein Traum!

  13. Lieber Konsumkaiser,

    da ist es also, das Licht am Ende eines „sehr langen“ Tunnels. Ich freu mich für Dich und Danke auch
    für Deine Dienste an der Allgemeinheit. Das wird oft nicht genug wertgeschätzt, leider.

    LG aus dem wilden Süden

    Herr TO.

  14. Auch ich wünsche dir viel Erfolg und drücke die Daumen, dass es nachhaltig ist.
    Liebe Grüße von der Mosel
    Lisbeth

  15. Lieber Konsumkaiser, schon lange lese ich hier mit. Mit meinem ersten Beitrag gratuliere ich dir zum Neustart und wünsche dir alles Gute.

  16. Es war eine sehr schöne Stunde gestern Abend, und nicht nur Du warst glücklich und gerührt.
    Ich glaube allen Teilnehmern erging es so.

  17. Ach KK, man spürt deine Freude durch die Tasten durch und kann sich einfach nur mit dir freuen! Und: Du triffst genau meine Stimmung damit! Auch ich konnte (endlos lange währende!) sieben Monate als Selbstständige keinen müden Cent verdienen. Das hat nun ein Ende und ich steck‘ voller Tatendrang und finde kaum Zeit für meinen Lieblingsblog. Hut ab für dein ehrenamtliches Engagement und auch dafür, dass du dir nicht zu fein warst, Regale einzuräumen in einem Supermarkt, das spricht wirklich sehr für dich! Liebe Grüße, Lilouka

  18. Lieber KK, ich kann deine Freude so nachempfinden, mir geht es genauso . Man tastet sich noch ein wenig unsicher zurück indie selbstständige Tätigkeit. Irgendwie glaubt man es noch nicht, dass man nun wieder mit echten Menschen live arbeiten darf! Viel Spaß und ein schönes Wochenende
    LG Sibylle k

Kommentare gern gesehen! (Keine Anmeldung nötig)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.