GESUNDHEIT: ADIOS CORONA

Ziemlich provokant die Headline, aber die Realität sieht so ähnlich aus. Irgendwie kehrt immer mehr Normalität zurück, doch sind die sinkenden Fallzahlen von Dauer? Wie dem auch sei, den passenden Sommerhit dazu habe ich bereits gefunden…

Am vergangenen Wochenende gab es hier unzählbar viele Schlangen von Einkaufswütigen vor den Geschäften der Innenstädte. Der Flughafen Düsseldorf war proppenvoll mit Mallorca-Touristen, und die Aussengastronomie brummte.

Das Wetter spielt mit, wenn jetzt urplötzlich wieder ein bisschen Normalität in unser Leben einkehrt.

Hm, ich persönlich bin ja ein eher vorsichtiger Mensch, und ich bin mir nicht wirklich sicher, ob man den derzeitigen Zahlen trauen kann. Diese Faxübermittlungen der Gesundheitsämter sind doch so viel Wert, wie das Jurastudium von Kim Kardashian. Meine Meinung.

Aber nun gut, man kann gebrochene Dämme nicht mehr aufhalten, schauen wir also was passiert. Irgendwie fühle ich mich wie in einem riesengroßen Versuchsaufbau von Medizinern und Soziologen. Beide reiben sich die Hände: Na, da sind wir aber mal gespannt was da rauskommt! Und gleichzeitig freue ich mich unbändig über die Möglichkeit bald wieder richtig arbeiten zu können.

Ja genau, ich vermisse keinen Urlaub, ich bin in der unendlich glücklichen Lage einen Balkon und Garten zu besitzen, aber ich vermisse meine geliebte Tätigkeit unendlich. Da ich mit einigen Fitnessstudios zusammenarbeite, lag da also immer noch viel brach bei mir, und nun hoffe ich sehr, dass die weitgehende Öffnung vieler Geschäftsbereiche der richtige Schritt sein wird. Ich möchte endlich (!) wieder voll arbeiten dürfen. Ich möchte aber auch später nichts bereuen müssen. Hmm.

Die schönen warmen Temperaturen der letzten Tage haben mir aber auch gezeigt, wie ausgehungert wir wohl alle nach einem richtigen Sommer sind. Endlich mal wieder Unbeschwertheit spüren – wäre das nicht herrlich?

Richtig gut gelungen finde ich den Song „La Vida Sin Corona“ von Carolin Kebekus (aus der letzten Kebekus-Show), der wunderbar ironisch das befreite Gefühl aufnimmt, und im gleichen Atemzug fühlt man sich ertappt und fragt sich, ob das alles schon so richtig ist. Alles mit einem entspannten Urlaubssound unterlegt, der einen gleich mitwippen lässt. Bounce Baby! 🙂

 

 

.

 

 


4 Gedanken zu “GESUNDHEIT: ADIOS CORONA

  1. Deine Skepsis kann ich gut verstehen, auf Sylt konnte man ja schon sehen, wie schnell sich Infektionen wieder ausbreiten.
    Große Menschenmengen bleiben für mich weiterhin tabu, das Tragen der Maske finde ich auch nicht mehr so schlimm. Mal wieder draußen Kaffee trinken, mit Freunden im Garten sitzen, darüber freue ich mich so sehr, dass ich nicht nach mehr schreien muss.
    Ich meine, wegen Deiner Arbeit solltest Du keine Bedenken haben. Da gelten doch immer noch entsprechende Konzepte, die das Risiko klein halten. Und ganz ohne Risiko ist das Leben noch nie gewesen, man denkt auch nicht vor jeder Autofahrt an einen tödlichen Unfall. Man kann nur möglichst umsichtig sein und deswegen: Freu Dich einfach darauf!
    Einen wunderschönen, sonnigen Rest vom Dienstag!

    1. Das stimmt, ich freue mich auch wahnsinnig. Restrisiko hin oder her, man hat ja auch eine gewisse Verantwortung, und ich werde mit ein klein wenig Magengrummeln zurückkehren. Im herbst werden wir (mal wieder) mehr wissen. 😉
      Liebe Grüße
      KK

  2. Der song von Carolin ist super, ich hab mich total weggelacht. Danke, das wär sonst an mir vorbei gegangen!!!

Schreibe eine Antwort zu Hahnstudios Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.