LIFESTYLE: MACH MIT MITTWOCH

Der Mittwoch steht unter dem Motto „Der Wirt hat frei, und die Gäste kochen“ Die Themen sind bunt gemischt – warum einseitig, wenn Vielfalt viel mehr Spaß macht? Tauscht euch aus! Fragt was ihr wollt! Gefiltert und zensiert wird hier natürlich auch nicht, aber bitte an die Netiquette denken.

 

 

Die Themen sind frei und luftig. Einfach einen Kommentar hinterlassen. Kritik und Lob sind gern gesehen und werden nicht gefiltert. Bei aggressiven, verletzenden oder strafrechtlich relevanten Kommentaren, behalte ich mir das Löschen/Bearbeiten vor. Und wenn keiner was schreibt, bleibt die Küche kalt… 🙂

 

.

 

(Keinerlei Sponsoring)


42 Gedanken zu “LIFESTYLE: MACH MIT MITTWOCH

  1. Guten Morgen,
    hier kam kürzlich die Idee auf sich über Haarseife & festes Duschgel auszutauschen. Als Drogistin lernt man das die Grundsubstanzen jedes Shampoos gleich sind und ich mache keine Wissenschaft aus Haarpflege. Habe viel und feines, trockenes Haar und einen gut schulterlangen Bob, der über die Rundbürste glatt und glänzend geföhnt wird. Ich mag Guhl, Rausch, Logona und John Frida. Die Produkte machen zuverlässig einen sehr guten Job bei mir. Hatte mir kürzlich von Guhl die Nature Repair Intensiv Kur mir Bio-Borretschöl gekauft, weil ich Borretschöl und Guhl mag. Dann fand ich die passende Haarseife dazu und finde auch sie sehr gut. Nachdem hier jemand schrieb, sie hätte lange Haare gehabt und nach dem gebrauch von Haarseife selbiges abschneiden müssen, war ich total negativ eingestellt. Aber als meine ehemalige Reitpartnerin mit wunderschönem, honigblondem, popolangem Haar schrieb, sie hätte auf Santè Haarseife umgestellt und wäre sehr zufrieden, musste ich das auch probieren. Guhl vertraue ich. Ich konnte nichts negatives feststellen, ausser das das Aufschäumen natürlich länger dauert, ich shampooniere nur einmal da geht es. Bei längerem Haar und zweimaligem einschäumen, wäre es mir zu zeitaufwendig. Das geht natürlich mit flüssigem Shampoo praktischer. Habe das Gefühl das die Kopfhaut dann auch zwischendurch ein Reinigungsshampo benötigt. Die juckt bei mir gelegentlich und die scheint mir weniger sauber zu werden. Dann mag ich nicht noch so ein Seifenstück rumliegen haben und habe sie nach dem trocknen wieder in die Pappschachtel gesteckt, mal sehen wie lange die durchhält. Insgesamt gut, aber nur für den Umweltaspekt besser als flüssiges Shampoo, weil weniger Plastikmüll. Ich kaufe sie nicht nach.

    Dann habe ich von Lóreal BOTANICALS die Koriander Stärke Kur entdeckt und kann nur sagen MEGA!!! Es ist eine sehr flüssige Milch, die das trockene Deckhaar und Spitzen toll pflegt, es föhnt sich ganz toll und der Duft nach Koriander und Ingwer ist einfach ein Traum. Die Haare sind null fettig, was bei zu viel Haaröl schon mal passieren kann, absolute Empfehlung meinerseits. Sehr sparsam im Gebrauch.
    Allen einen schönen MMM

    1. Super Tipps sind das wieder, Christiane! Die Korianderkur lag eine zeitlang als Pröbchen an der Müller-Kasse rum, fand ich schon mega und der Geruch… ein Traum! Deine Begeisterung hat mich nun überzeugt, werde mir die fullsize-Größe zulegen.
      Ich verwende übrigens nach der Haarwäsche immer zwei Kuren, in den oberen Teil eine Kerastase Kur oder das Hydro Lpp Treatment von Lador (war mal super Tipp ein Dinah hier) und in die Spitzen (und nur dort!) den „Extreme strength builder plus“ von Redken (leider nicht ganz billig, 250 ml für 26 Euro, hält aber ewig! Und lässt gefühlt den Spliss verschwinden.
      Wer in düsen Zeiten und überhaupt gerne selber Haare färbt (kann ich nur empfehlen!) und wem die Olaplex Behandlungen beim Friseur zu teuer sind, dem empfehle ich Keraplex 1 (wird zusätzlich in die Farbe gemischt) und Keraplex 2 (als Kur für danach) – hat fast den selben Effekt wie Olaplex – zu einem Drittel des Preises! Liebe Grüße in die Runde, Lilouka

    2. Hallo ChristianeBVB,
      bitte nicht Haarseife mit festem Shampoo verwechseln. Mit Seife kommt tatsächlich nicht jeder klar. Vielleicht hat die Dame, die sich die Haare abschneiden musste, tatsächlich Haarseife benutzt gehabt. Das ist nicht so einfach rauszufinden, welche Seife und was das Haar danach braucht.
      Haarseife ist aus Ölen gesiedet und alkalisch, festes Shampoo hat eine Zusammensetzung wie flüssiges, da ist nur keine Flüssigkeit bei und ist ph-neutral oder leicht sauer.
      So, genug geklugscheißert – nix für ungut.

  2. Ich habe von CeraVe die SA Glättende Feuchtigkeitscreme in meiner Apotheke gekauft. 177 ml zu 12,50€ mit 20% Rabatt dazu. Ein tolles Produkt, super Empfehlung hier aus dem letzten Jahr. Sie hat 10% Urea, Ceramide und Salicylsäure. Tragt sich etwas stumpf auf, zieht sofort ein und ist matt. Meine Knie verhornen in letzter Zeit stark und widersetzen sich störrisch allen Pflegeversuchen. Habe sie 2 x täglich gecremt und am nächsten Tag waren sie schon viel besser. Wegen meiner Neuro nehme ich sie nur ca. 2 x /Woche im Gesicht, wo es minimal bizzelt. Der schlecht durchblutete Hals wird sofort etwas rosa und bekommt abends noch Mandelöl obendrauf. Abends dick auf die Hände, mit TO 1% Retinol in Squalan dazu, schön in das so trockene Nagelbett massiert, ist sie auch ausgezeichnet. Ich kann sehr empfehlen damit zu experiementieren, ich kaufe sie in jedem Fall nach. Im Gesicht nehme ich noch Estee Lauder Night Repair drunter, für den Hals mische ich gelegentlich noch das Vitamin C Pulver von TO rein. Tolle Spezialpflege für zwischendurch. Die “normale” CeraVe, die hier auch oft empfohlen wird, ist mir als tägliche Basiscreme aber zu trocken und stumpf.

    1. Ich kann für trockene Knie, Füße und Ellenbogen „Kaufmann‘s Haut und Kindercreme“ empfehlen. Über Nacht einwirken lassen, ist sehr fettig. Am nächsten Morgen ist die Haut sehr weich.

      1. Sorry, die wird sogar von einem Hautarzt bei Neuro auf den Lippen empfohlen. Die hat Mengen an Parfum und extra deklarationspflichtige Duftstoffe, ich habe keine Ahnung wie man damit auch noch sein Kind eincremen kann, geschweige die bei Neuro zu nehmen. Gaaaaaanz fürchterliches Produkt. Wenn Du sie magst ist es o.k. , aber wer empfindlich ist, sollte lieber einen großen Bogen machen. Trotzdem Danke für die Anregung, die verkauft sich ja auch nicht umsonst.
        Viele Grüße

  3. Hallo zusammen,

    Ich habe von ein paar Tagen spontan das neue Sundance Pro Climate Sonnenfluid LSF 50 erstanden.

    Es enthält keine Duftstoffe, alcohol denat. erst an zehnter Stelle und Glycerin sehenswert vorne. Dem entsprechend ist es ein tatsächlich leichter, sehr angenehmer SPF auch fürs Gesicht. Habe ihn ein paar mal benutzt bisher, er weißelt gar nicht und macht ein gutes finish mit ganz leichtem Glanz (mit etwas Puder gar kein Problem).

    Bin bisher echt überzeugt- ob ich ihn auf Dauer fürs Gesicht verwende weiß ich noch nicht, da ich meistens getönte SPFs verwende, aber für Hals und Dekolleté werde ich ihn sicher behalten. Gutes Produkt zu einem top Preis 100ml für 4,95€.

    1. Danke für den Tipp, da werde ich bei meinem nächsten Besuch bei DM einen Blick drauf werfen. Ich bin jetzt keine große Expertin, was die ganzen Inhaltsstoffe angehen, aber vielleicht kann mir jemand von euch sagen, was „Aluminium Hydroxide“ sind bzw. wofür das im Sonnenschutz gut ist?

      1. Kann ich leider auch nicht beantworten …

        Habe in den diversen sozialen Medien einen Hinweis gesehen, dass er bei manchen abzurollen scheint – ich hatte damit aber keine Probleme. Liegt aber evtl. daran, dass Produkte auf meiner Haut generell wenig zum Abrollen neigen. Und dass ich eventuell nicht diese absurd hohen Mengen SPF verwende, die manche Blogger anwenden, vor allem nicht im Winter 🙂 (ja ich weiß, Schutzfaktor ist dann niedriger…)

  4. Sorry fürs die vielen Tippfehler oben 🙈… bin wohl noch nicht richtig wach gewesen, aber jetzt!
    Hab jetzt nochmal wegen der Kürbispillen recherchiert…. wer nachts öfters mal auf Toilette muss, dem kann ich die nur ans Herz legen, wirken bei mir wahre Wunder.
    Die Krux ist nur, dass die Drogeriemarken, die man derzeit so kriegen kann, alle zu niedrig dosiert sind. Es kommt immer darauf an, wie hoch das Extrakt der Kürbiskerne ist, das in den Pillen drin ist. Bei einer Weichkapsel aus der Drogerie zB von Dm befinden sich in 50 mg „nur“ 0.05 g Kürbiskerne, eine Apothekermarke (zB. Granufink oder Dr. Böhm) enthält dazu im Vergleich 10 g Kürbiskerne!
    Um den gleichen Effekt von EINER Apotheken-Kapsel zu haben, müsste man von der Drogerie-Kapsel 4 morgens UND 4 abends nehmen und das will ja kein Mensch – so gesehen sind die Drogeriekapseln auch nicht wirklich die günstigere Alternative…

    1. Mein nächtlicher Pinkeldrang hat sich stark reduziert, seitdem ich täglich (!) Beckenbodentraining mache (z.B. YT „Das ultimatve Beckenbodentraining“ von Maike Droste). Is nervig, muss man dran bleiben — lohnt sich aber definitiv…

  5. Schönen guten Morgen in die Runde,
    Kann mir bitte jemand einen Rat hinsichtlich der vielen angebotenen hautverschönender Drinks oder Kapseln geben? Habe schon Elasten eingenommen, meine Haut war davon leider total unbeeindruckt.
    Wünsche euch einen sonnigen Tag

    1. Hallo Dorle,

      das Thema hatten wir hier glaube ich auch schon mal. Ich bin sicher, dass man sich das Geld sparen kann.
      Da ich ja trotzdem immer alles selber probieren muss, habe ich mal ein geschlagenes halbes Jahr jeden Tag eine Hyaluron-Collagen-Ampulle von St. Bernhard genommen. Mein Hautarzt hat nur gelacht und gemeint, ich soll lieber ihm das Geld geben (recht hatte er, mache ich auch seitdem ;))).
      Ich habe sogar Vorher-Nachher-Fotos machen lassen von meiner Schwester. Also ausser meinem Geldbeutel war keiner beeindruckt…

      Überhaupt habe ich seit ein paar Jahren aus gutem Grund sowohl meine Ernährungsweise als auch den Gebrauch von Nahrungsergänzungsmitteln überdacht. Ich war für letzteres immer SEHR zu haben.
      Ich weiss, das klingt jetzt total öd und oldfashioned, aber jeden Tag Beeren, Nüsse, Rohkost, Hülsenfrüchte und dazu Sport, nicht rauchen und nur moderater Alkoholkonsum tut für die Haut auf Dauer Wunder (und nicht nur für die). Ich bin überzeugt, dass man es richtiger nicht machen kann. Alles andere ist wohl Geldschneiderei. Und wenn man mal versucht, die empfohlene Menge von 5 Händen voll Obst und Gemüse am Tag zu essen: gar nicht so einfach!!

      Einen schönen Tag,
      Polente

      1. Wenn man Getreide dafür stark reduziert schon. ;o) Und die olle Kartoffel ist richtig kombiniert auch toll und nicht „böse“. Liebe Grüße

    2. Hallo Dorle,
      Polente hat schon alles gesagt, glaube ich 🙂
      Ich hatte die Drinks auch mal in der Hand und mich gefragt, wie das darin häufig enthaltene Kollagen denn nun in die Haut gelangen und wundersame Wirkung entfalten soll?! Antwort: gar nicht. Wird vorher einfach fein verdaut.
      Schadet also sicher nicht, aber die Tipps von Potente sind vermutlich wirksamer und auch der allgemeinen Gesundheit zuträglich.
      Ich „verschwende“ mein Geld lieber für schöne Pflege. Die kann zwar auch nicht zaubern, aber es gibt immerhin einen sehr sichtbaren Unterschied zu „keiner Pflege“.

      Alles Gute
      Julia

    3. Hallo Dorle,
      ich habe mich schon durch einige Drinks mal durch getestet. Ich weiss, hier gehen die Meinungen wirklich weit auseinander.
      Ums kurz zu machen das Regulat pro von Dr. Niedermaier (da sind fermentierte Nüsse, Früchte, Gemüse….drin) schmeckt nicht wirklich, ist ziemlich sauer und ich vertrag es nicht auf nüchternden Magen, aber was soll ich sagen, meine Haare wachsen (gefühlt) kräftiger und ich bilde mir ein, meiner Haut tut es auch sehr gut. Den Körper muss ich kaum mehr eincremen nach dem Duschen. Und ganz nebenbei scheint es positive Auswirkungen auf die Verdauung zu haben.
      Aber ltz. Endes sagt Dir dazu fast jeder, das ist nur rausgeworfenes Geld. Ich kann nur sagen, lass ich die Drinks mal weg, merke ich es. Ist jedoch nur meine persönliche Meinung.
      Viele Grüße Eileen

    4. Hallo Dorle, ich habe mir angewöhnt einmal täglich Magerquark mit Leinsamen und 2 Esslöffel Leinöl zu essen, Obst dazu und fertig,
      Das nennt sich Budwigcreme und abgesehen davon, dass es gesund ist, sieht die Haut nach einer Weile besser aus.
      An den Geschmack gewöhnt man sich.

      1. Hallo Ine,
        falls das jetzt noch jemand liest… (also ich lese meistens abends alle Kommentare da über den Tag viele „Antworten“ dazu kommen) Ich nutze für meinen Quark (gemischt mit Joghurt) immer Chunky Flavour von More Nutrition. Schmeckt saulecker und gibts in vielen Geschmacksrichtungen und es ist keine pure Chemie!!
        Gerade wenn man sowas wie Leinöl nutzt wäre das ideal um den Geschmack in „lecker“ zu verwandeln 😉

  6. Weil hier Olaplex angesprochen wurde….wie ist eure Erfahrung damit? Ich persönlich hab mich wirklich an alle Vorgaben gehalten und Keratinprodukte aus meiner Routine entfernt und doch hatte ich nach der Behnaldung mit Olaplex beim Friseur gefühlt struppige Spitzen (so hart irgendwie) und mir sind die Haare abgebrochen :-/

    1. Hallo liebe Sabrina,
      ich lasse die Olaplex Behandlung ca. 2 mal pro Jahr beim Friseur machen und nutze auch die Oplaplex Produkte für die Haarpflege. Ich habe sehr feines, langes, gesträhntes Haar, dass nach dem Waschen immer wie eine Filzmatte aussieht. Da kann man noch so wenig rubbeln und nur ausdrücken etc. Mit Olaplex sind die Haare irgendwie griffiger und auch die Filzmatte lässt sich relativ leicht und sanft auskämmen. Trotz der Strähnen und unregelmäßiges Schneiden (ca. 3 x im Jahr) sind meine Haare weich, glänzend und ohne Spliss. Ich habe aufgrund der Kosten auch schon die Keraphlex Produktreihe durchgetestet, weil damit so viele zufrieden sind. Die Produkte konnten meine Haare leider nicht überzeugen. Ich brauchte von Allem mindestens die doppelte Menge und kämmbar waren meine Haare trotzdem nicht.
      Wahrscheinlich kommt es auch immer auf die Haarstruktur an. Ist natürlich ärgerlich, wenn man so viel Geld für eine Pflegebehandlung bezahlt und die Haare danach kaputt sind.
      Liebe Grüße Michaela

    2. Hallo Sabrina, selbst habe ich Olaplex nicht ausprobiert. Aber vielleicht magst du dir mal auf Insta patze xx ansehen. Die hat sehr gut beschrieben, wie es wirkt und welche Vorteile und auch Nachteile z.B. bei falscher Anwendung auch entstehen könnten. LG

      1. Mega Hinweis, liebe Martina! War grad auf der „patze xx“ Seite auf Instagram… die Frau is Friseurmeisterin und gibt echt tolle Tipps! Da stöber’ ich heut Abend noch rum, danke vielmals 🧡!

      2. Also ich denke auch, dass das System einfach nicht mit meinen Haaren funktioniert….ich habe mich auch dran gehalten, keine Keratinprodukte zu benutzen, aber ich hatte trotzdem Haarburch und irgendwie wie gesagt zu starre Haare für mein Gefühl…deswegen hab ich dem jetzt eigentlich abgeschworen, weil mir das auch zu kompliziert ist, drauf zu achten, dass kein Keratin oder Protein in den Produkten ist, das ist ja mittlerweile sehr verbreitet in den Produkten. Meine friseurin schwört aber drauf und meint 90% ihrer Kundinnne benutzen das…..
        Ich hab halt das Gefühl, es funktioniert einfach mit meinen Haaren nicht….die Seite von patze xx werde ich mir auf jeden Fall ansehen, aber bzgl. olaplex schreibt sie ja auch genau das….

  7. Ich habe mal eine ganz andere Frage: was ist, wenn man unbemerkt Corona hatte und nun geimpft wird. Ist das überhaupt sinnvoll oder sogar schädlich?
    Der Hintergrund: eine Bekannte von mir hatte Corona, als Symptome aber nur „Kopfschmerzen“. Durch Zufall wurde sie getestet. Der Test fiel negativ aus, es wurden aber Antikörper festgestellt. Der Arzt riet ihr nun ein halbes Jahr mit Impfung zu warten.

    1. Hallo Nelly,

      ich würde in so einem Fall immer der Empfehlung der STIKO folgen. Diese sagte:

      „Während einer bekannten akuten COVID-19-Erkrankung sollte keine Impfung erfolgen. Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt, nach einer überstandenen SARS-CoV-2-Infektion einen Zeitraum von mehreren Monaten verstreichen zu lassen, bis man sich impfen lässt (Zurückstellung von der Impfung). Diese Empfehlung betrifft auch Personen, die der Prioritätengruppe 1 („Höchste Priorität“) zugeordnet sind. Erfolgt eine Impfung jedoch unbeabsichtigt während einer akuten (noch unbemerkten) Infektion, oder wenige Tage bzw. Wochen danach, so hat dies keine negativen Auswirkungen.“

    2. Ich bin kein Arzt etc, aber soweit ich weiß gibt es keine Anzeichen dafür das die Impfung dann gefährlicher ist, nur sind Personen die erst kürzlich eine Infektion hatten erstmal aus der Reihenfolge augeschlossen worden, da man davon ausgeht das diese ca. 6 Monate geschützt sind und man der Meinung ist diese sollten aufgrund der Impfstoffknappheit anderen Personen ohne Antikörper daher den Vortritt lassen.

      1. Bei uns am Krankenhaus wird es so gehandhabt: Mitarbeiter, die Cirona hatten, müssen 6 Monate warten, bevor sie die erste Impfung bekommen können.

        Liebe Grüße und bleibt gesund.
        Fanny

    3. Ist (lapidar gesagt) kein Problem.

      Oder wie das RKI es ausführt:
      „Die bisher vorliegenden Daten geben insgesamt keine Hinweise darauf, dass die Impfung nach bereits durchgemachter SARS-CoV-2-Infektion problematisch bzw. mit Gefahren verbunden wäre, das gilt für Sicherheit, Wirksamkeit und Verträglichkeit der Impfung.

      In den Zulassungsstudien der beiden mRNA-Impfstoffe sind auch Teilnehmer:innen eingeschlossen gewesen, die bereits im Vorfeld eine SARS-CoV-2-Infektion durchgemacht hatten. Die Impfung wurde von diesen Personen nicht schlechter vertragen als von primär seronegativen Studienteilnehmer:innen.

      Lokale und systemische Reaktionen (siehe „Welche Impfreaktionen und Nebenwirkungen wurden nach einer COVID-19-Impfung beobachtet?“) nach den Impfungen waren teilweise sogar weniger stark ausgeprägt.

      Die Effektivität der Impfung ist nicht unterschiedlich, wenn bereits eine SARS-CoV-2-Infektion vorangegangen ist.
      Vor diesem Hintergrund besteht keine Notwendigkeit, vor einer COVID-19-Impfung das Vorliegen einer akuten, asymptomatischen oder unerkannt durchgemachten SARS-CoV-2-Infektion labordiagnostisch auszuschließen.“
      Quelle: https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/COVID-Impfen/gesamt.html
      -> Frage 4 unter „Durchführung der COVID-19-Impfung“: „Sollen Personen, die eine SARS-CoV-2-Infektion durchgemacht haben oder von COVID-19 genesen sind, geimpft werden?“

  8. Vielen Dank an Polente. Jetzt weiß ich ganz bestimmt, dass ich mir künftig mein Geld für all die Drinks usw. sparen kann.
    Aber was macht der Hausarzt, wenn du dein Geld ihn gibst? Ich habe auch schon mit dem Gedanken Lasern gespielt, insbesondere im Wangenbereich, aber da hat der Mut mich dann doch verlassen.
    Allen einen schönen Tag

  9. Hallo an alle,
    mein Problem: rötliche Flecken auf der Stirn die einen kleinen, hellen Punkt haben,der mit einer wässrigen Flüssigkeit gefüllt ist (kein Eiter). Egal was ich mache, es wird nicht besser. Auch wenn ich die Stirn nicht creme und nur reinige…
    Irgendwelche Tipps für mich?
    Viele Grüße, Claudia

    1. Ich hatte vor 3 Jahren auch mal einen Anflug von sowas (keine Ahnung, ob es evtl. eine dermatitis war) habe wochenlang damit rumgetan mit weniger Pflege, nur bestimmte Pflege und Essgewohnheiten anschauen.
      Dann habe ich 2x Tyrosur-Gel draufgetan und es war weg. Tyrosur ist ein ein antibiotisches Gel für die Haut (sehr gut auch zur Wundversorgung), das es rezeptfrei in der Apotheke gibt.
      Ich wünsche dir gute Besserung.

  10. Hallo zusammen, ich habe eine Frage zu dem Mineralpuder von HD. Die Begeisterung war ja seinerzeit sehr groß. Jetzt brauche ich einen neuen Puder und würde gerne den von HD bestellen. Bin aber recht empfindlich, was Mineralpuder angeht. Trocknet er die Haut aus bzw. setzt er sich in den Poren ab? Vielen Dank für eure Antworten und einen schönen Abend. LG an alle. Ada

    1. Also bei mir hat nichts ausgetrocknet, nichts abgesetzt, einfach perfekt. Besonders den Blureffekt mag ich sehr. Bei echten Unreinheiten deckt das Puder aber nur sehr bedingt. Ich glaube, dass leicht ölige Haut oder Mischhaut am meisten von diesem Puder profitiert.
      Viele Grüße von Suse

    2. Also ich habe Neuro und gefühlt trocknet bei mir fast alles aus. Dieser Puder aber nicht. Er ist Klasse. Für mich ein Nachkaufprodukt.

  11. Also zum Puder: wenn der aus dem Sortiment geht, dann bunkere ich vorher eine Wagenladung. LKW. Hab extrem gemischte Mischhaut (Wüste vs. Ölquelle) und beide „Häute“ mögen ihn sehr!!! Von der Farbe her sehr dezent, aber ich mag Make up eh nicht so, vor allem nicht in Masken. Der ist selbst da neutral. Bin ja auf die neue HD-Milch gespannt, die verspricht bisher ja auch sowas. Das verwenden zweier Produkte bei allem macht’s halt immer komplizierter…
    LG Katrin

  12. Hallo, ich hoffe das liest hier noch jemand und hat evt auch nen Tipp für mich: ich habe mir im Rahmen der Shopping-Week das Peeling von Drunk Elephant gegönnt. Wie machen das hier die AnwennderInnen von den starken Peelings, die wieder zu entfernen? Ich würde die erst mit nem Wattepad abnehmen, da ich beim Abspülen Sorge hätte dass doch einiges in die Augen geplant. Wie macht Ihr das?
    Danke und lieben Gruß, bleibt gesund!

  13. Guten Morgen, vielen Dank für die Kommentare zum Mineralpuder von HD. Werde ihn heute bestellen und bin sehr gespannt. Viele Grüße und einen schönen Sonntag. Ada

Kommentare gern gesehen! (Keine Anmeldung nötig)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.