LIFESTYLE: MACH MIT MITTWOCH

Der Mittwoch steht unter dem Motto „Der Wirt hat frei, und die Gäste kochen.“ Die Themen sind bunt gemischt – warum einseitig, wenn Vielfalt viel mehr Spaß macht? Tauscht euch aus! Fragt was ihr wollt! Gefiltert und zensiert wird hier natürlich auch nicht, aber bitte an die Netiquette denken.

 

 

Die Themen heute sind frei und luftig. Einfach einen Kommentar hinterlassen. Kritik und Lob sind gern gesehen und werden nicht gefiltert. Bei aggressiven, verletzenden oder strafrechtlich relevanten Kommentaren, behalte ich mir das jeweilige Löschen/Bearbeiten vor. Und wenn keiner was schreibt, bleibt die Küche kalt… 🙂

 

 

 

.

 

 

(Grafik: Konsumkaiser   Keinerlei Sponsoring)


31 Gedanken zu “LIFESTYLE: MACH MIT MITTWOCH

  1. Guten Morgen! Dear all, zwei Fragen:

    1. Spätakne, habt Ihr Wunderwaffen? Ich wechsle zwischen BHA, Porify von High Droxy mit dem Face Serum (morgens) u abends ebenso, nur Retinol statt Face Serum. Danach ggf. Hydro Spray oder High Five ( T- Zone, der Rest bekommt sein Fett ab, da hier keinerlei Unreinheiten und trocken). Trotzdem immer mal wieder Pickel, gerne auch einzelne rote Leuchttürmchen, und das nervt, bin mit 44 finde ich deutlich zu alt dafür. Hat jmd. noch Ideen?

    Ebenso Frage 2, Reibeisenhaut, geht mit BHA so ok, aber schön ist was anderes. Weniger schlimm als die Pickel, da nur wenige Monate überhaupt zu sehen, aber vielleicht gibt es da ja auch noch bessere Ideen. AHA bringt hier nichts bei mir. Alles keine schlimmen Probleme, aber es gibt hier so viele Leser mit klugen Ideen – muss am Blog liegen 🙂.
    Liebe Grüße
    Katrin

    1. Das sind sehr wahrscheinlich die Wechseljahre bzw. die Vorboten davon. Das hatte ich auch und leider hat nichts dagegen geholfen. Es passiert, wenn die Hormone verrückt spielen! Vermutlich kannst du nicht viel dagegen machen, außer sanft und reizfrei zu pflegen.
      LG Andrea

    2. Bei mir kam das auch nach dem absetzen der Pille. Haarausfall, Pickel. Sind wirklich alles die Hormone. Kriegt man mit Heilpilzen gut im Griff. Ich nehme Reishi Extrakt und die empfohlene Retinol Creme von Konsumkaiser. Von First Aid Beauty ❤️ Die hat meine Haut absolut verändert. Wenn ihr mal sucht könnt ihr sie finden, absolut für Anfänger geeignet.

    3. Hallo Katrin,
      ich denke schon auch, wie meine Vorschreiberinnen, dass das mit den Hormonen zusammenhängt. Allerdings sind doch meines Wissens alle Hautreaktionen wie Pickel etc hormonell bedingt, da die Haut nicht „denkt“.
      Ich beobachte das mit den Unreinheiten auch bei mir (es sind ab und zu mal Pickel, sonst eher viele kleine Unreinheiten/verstopfte Poren, denen ich nicht beikomne, egal mit was). Ich bin 42 und fühle mich ebenfalls „zu alt“ für eine solche Hautbeschaffenheit. Bei mir ist allerdings weder mit dem Wegfall der Pille, noch über Schwangerschaften eine Änderung eingetreten und dass das jetzt schon Vorboten der Wechseljahre sind denke ich ehrlich gesagt auch nicht. Zumal mich dieser Zustand schon über 20 Jahre begleitet.
      Wie du siehst kann ich zwar nichts produktives beitragen, aber ich kann zumindest schreiben: „Du bist nicht allein“.
      Viele Grüße – und falls du DAS Wundermittelchen findest: ich bin sehr interessiert. 😉

      PS: BHA und Retinol/al sind bei mir nett, aber nicht durchschlagend…

      1. „Schon“ ist relativ. Bei mir ging das Ende 30 los, Menopause mit 44. Da steckt man nicht drin. Zumindest hab ich es jetzt hinter mir, wenn es bei den meisten anderen erst anfängt. 🙂

        1. Ich schrieb in dem Beitrag von mir: dieser „Zustand“ besteht unverändert seit über 20 Jahren, so dass ich nicht davon ausgehe, dass das bei mir „schon“ die Wechseljahre sind.
          Das mag bei anderen anders sein und Ausnahmen gibt’s immer und überall 😉

    4. Einen Versuch wert: Zink von innen. Ich substituiere aus gesundheitlichen Gründen 25 mg Zink-Bisglycinat tgl. und habe einen erstaunlich positiven Nebeneffekt auf Haut und Haare festgestellt.

    5. Hallo Katrin,
      die Probleme mit Hautunreinheiten kenne ich (55) nur zu gut.
      Ich habe sehr viel ausprobiert und verzichte inzwischen weitgehend auf Säuren (AHA,BHA, Face Serum).
      Bei mir wirkt Retinol Wunder! Abends Reinigung, Spray HD, Retinol Forte HD. Danach Bodylotion PC Retinol oder Calm HD.
      Morgens nur leichte Reinigung, Spray HD, Dayshade Öl von Beyer, PC Clear Moisturizer, dann dünn ganz dünn eborian CC – fertig.
      Das High Five Hyaluron Gel HD möchte ich so gerne vertragen, stelle aber leider immer wieder Hautunreinheiten nach Verwendung fest….

      Übrigens:
      Dieser tolle Blog hat mich vor Monaten dazu motiviert, mich näher mit meiner (Misch)Haut zu befassen und Kosmetikprodukte / Inhaltsstoffe genauer unter die Lupe zu nehmen.
      Ich danke an dieser Stelle dem Konsumkaiser sehr herzlich für die sachliche, sehr informative und sympathische Art seine Erfahrungen mit Kosmetik hier im Blog bereitzustellen 🙏
      Nicht zu vergessen die hilfreichen Kommentare, hauptsächlich von Jasmin, Roland und Ursula. Von mir ein spätes DANKESCHÖN!

    6. (M)eine Wunderwaffe bei Akne und unreiner Haut: Nicotinamid (auch Niacinamide). Am besten täglich.
      Falls Du zur Kosmetik gehst: frag mal nach einer Microdermabrasion. Ich mache das mit einem Heimgerät, einmal alle zwei Wochen, um die vom BHA abgelösten Sachen zu entfernen. BHA benutze ich zweimal in der Woche, gemischt mit PHA von GoW. Ergebnis nach drei Monaten: keinerlei Unreinheiten mehr (und vorher war es richtig viel, jahrelang).

      Viele Grüße Polente

    7. Deine Hautpflege hört sich schon ziemlich perfekt an – mir geht es da aber auch wie dir dass der Effekt bei hormonell bedingter Spätakne begrenzt ist. Was du noch ausprobieren könntest ist Pfefferminztee. Es gibt Studien dazu dass 2 Tassen Pfefferminztee am Tag bei gut 50% der Teilnehmer die Hautunreinheiten nach 3 Monaten verschwinden ließen.

      Das Problem mit der Reibeisenhaut kenne ich auch. Bei mir hilft Urea viel besser als BHA. Möglichst hochdosiert,dann kriegt man ganz schnell weiche Haut 🙂

    8. Hallo Katrin,

      Ich bin ebenfalls prädestiniert für postpubertäre Akne (34 Jahre), welche stark zyklusabhängig Auftritt und bin nach etlichen Jahren bei Tretinoin Creme gelandet. Das half durchaus, ist aber nicht jedermanns Sache und braucht sehr lange zum Einschleichen.

      Einen weiteren deutlichen Sprung im Reinheitslevel konnte ich durch Anpassung der Gesichtsreinigung feststellen. Ich zelebriere schon seit ein paar Monate Double Cleansing mit Reinigungsöl und dem Hydrating Cleanser von Cerave. Irgendwann las ich die Empfehlung, das Reinigungsöl mindestens einmal am Tag mindestens 1 Minute einzureiben (besser sogar länger). Und das half, sichtbar. Weniger Komedonen, die ja oft in Pickel ausarten. Vielleicht einen Versuch wert für dich. Ist halt vermutlich stark von den Ursachen der Unreinheiten abhängig.

      Liebe Grüße! Susa

        1. Hallo Katrin,

          Ich hab eben erst gesehen, dass du mir geschrieben hast :). Ich verwende das Reinigungsöl von Purito. Ist leider etwas teuer, wenn man es direkt in Deutschland kauft, da sie üblichen Händler aus Korea momentan wohl nicht wie üblich liefern können (wegen Corona). Alternativ ist das Reinigungsöl von der dm-Hausmarke Balea ganz gut. Das ist deutlich leichter weil es eine Sonnenblumenöl-Basis hat.

          Liebe Grüße!
          Susa

    9. Hallo gegen reibeisenhaut wurde mir Kerapil empfohlen vom Hautarzt. Urea und Bha helfen etwas aber diese Creme soll sehr gut sein. Ich kann noch nichts sagen da sie erst ankommt.

    10. zwar zu spät – aber dennoch, ich denke auch, dass das evtl. von den Hormonen kommen kann. War bei mir so als das böse W begann. Auf einmal total viele Pickel wie damals mit 13/14. Bin zum Hautarzt und die haben mir eine spezielle Creme mischen lassen dagegen die auch gut geholfen hat. Sie kommen immer mal wieder, monatelang nix und dann mal wieder doch..
      Bei Reibeisenhaut würde ich mal Microdermabrassion versuchen, das dürfte da an sich gut helfen.

      LG Sunny

  2. Hilfe, ich brauche eine Tagescreme mit leichtem Lichtschutz, ungetönt und ohne Weisseln. Hat jemand Empfehlungen?

    1. Ich nehme gern die Feuchtigkeitscreme mit LSF 25 von CeraVe, gibt’s in der Apotheke. Angenehmes Hautgefühl, nicht klebrig und „schwer“, trotzdem pflegend.

  3. Wer hat Erfahrungen mit LED Masken, mit Blauen, roten und Violetten Licht gegen Akne und als Anti Aging? Viele Kosmetiksalons bieten es an. Wer hat Erfahrungen?

  4. Hallo,
    ich habe eine überraschende Entdeckung gemacht, die vielleicht einen Versuch wert ist: Sans Soucis Hyper Sensitive, 24-Std. Probiotik-Pflege. Ohne Alkohol, ohne Duft, im Spender, mit leichter, aber sehr pflegender Konsistenz. Hat bei mir sehr schnell eine leichte Retinol-Rötung abklingen lassen und ist prima als reizarme, beruhigende Nachtpflege über den verschiedenen Wirkstoff-Seren. Ich fand es auch sehr angenehm nach etwas mehr Sonne. Schon mehrfach nachgekauft.
    Es gibt auch eine passende Probiotik-Maske, die habe ich ganz neu, aber noch nicht probiert.
    Wünsche allen sonnige und entspannte Tage!

  5. Hallo in die Runde,

    habe zwei Fragen:

    1. Ich denke, dass es auch hier ind er Runde Personen gibt, die hin uns wieder einen Herpes im bereich der Lippen/ Wangen/ Nase bekommen. Wie geht ihr mit der Pföege wähjrend der Zeit um? Wie nah geht ihr ran? Was lasst ihr „auf dem Herpes“ noch zu?

    2. Ich verwende den Meloblock von Dermasence für meine Altersflecken auf der Hand. Dort habe ich jetzt nach etwa 2 Wochen zweimal täglicher Nutzung das Gefühl, dass diese geringer werden. Hat jemand Erfahrung damit im Gesicht? Verwendung vor der gesamten anderen Pflege?

    Herzliche Grüße in diese wunderbare informative Runde und an den KK für seine tollen Recherchen, die dann lesenswert aufbereitet werden.

    Karen

    1. Liebe Karen, ich hatte hier mal den Tipp mit diesem Gerät, dass man eigentlich bei Mückenstichen verwendet bekommen. Leider fällt mir gerade der richtige Name nicht ein. Das Ding wird heiß, man hält es auf den Stich oder den beginnenden Herpes. Bei mir wirkt das genial…oft ist es nach ein paar Tagen dann erledigt und wird nicht halb so groß wie vorher. Liebe Grüße Katja

    2. Hallo Karen, mein Partner (41) hat einen größeren PIgmentfleck an der Schläfe mit regelmäßiger Benutzung von Melablock deutlich heller bekommen. Nur weil es so gewirkt hat, hat er es überhaupt weiter benutzt. Er ist nämlich cremefaul 😉
      LG Steffi

  6. Hallo Karen, gegen Herpes hilft L-Lysin sehr gut, solltest du mal rechachieren, cremen und schmieren würde ich da gar nichts drauf

  7. Huhu Ladies (sorry KK, aber denke, das interessiert dich nicht =) ),

    kennt jemand von euch die neuen italienischen Marken „Note“ und „Diego della Palma“?

  8. Ich hätte da auch mal eine Frage:
    Was bedeutet „gereinigte Haut“ ? Also klar, dass ich nicht wie ein Kaminkehrer durch die Gegend laufe, aber wie sauber muss Haut sein?
    Mein Problem ist, dass meine Gesichtshaut nach einer „gründlichen“ Reinigung spannt und trocken (entfettet) ist. Sie ist dann auch schnell mal überempfindlich und gerötet. Nach der Reinigung aufgetragene Produkte werden dann auch regelrecht „geschluckt“.
    Verwende ich ganz milde Reinigungslotionen, dann hinterlassen die ja auch wieder irgendwas pflegendes auf der Haut. Ich schminke mich eigentlich fast nie, aber Make-up kriegt man mit den megamilden Dingern ja auch nie komplett runter.
    Ich muss gestehen, dass ich mein Gesicht deshalb oft nur flüchtig mit warmem Wasser abspüle (außer ich bin wirklich dreckig oder verschwitzt). Klar, dann bleiben noch minimale Reste der Cremes und Booster drauf, aber ist das so schlimm? Ich verwende diese „ausgewählten“ Produkte ja, um meine Haut zu pflegen und sehe keinen Grund, wieso die wieder komplett abgewaschen werden müssen.
    Wie handhabt Ihr das so? Ich kriege immer ein schlechtes Gewissen, wenn ich irgendwo wieder lese, wie wichtig die Reinigung ist.

    1. Hallo Sabine,

      Da ich vorher schon einen Kommentar zum Thema Reinigung bei Akne hinterlassen hab, kann ich jetzt einfach nicht wiederstehen und muss nochmal schreiben :).

      Ich habe in der nahen Vergangenheit mehrere Reinigungsprozedere versucht, mit Abstand am besten war eine erste Reinigung mit relativ schwerem Reinigungsöl (wobei vermutlich auch leichte gehen, ich mag nur das stark ölige Gefühl sehr gerne) gefolgt von einem sehr milden Reiniger. Damit geht vom Make Up alles weg, das Öl sowieso und der austrocknende Effekt bleibt völlig aus. Denn der ist auch nicht förderlich und stresst zumindest meine Haut enorm. Muss man aber mögen und Zeit haben, dauert dann abends ein paar Minuten.

      Wenn ich mein Gesicht abends nicht gut reinige, bekomme ich schnell Komedonen. Verwende aber auch viel Sonnencreme. Das Problem ist, dass sich sonst viel Staub und altes Sebum in Produktresten ansammelt, was es im natürlichen Zustand (ohne Produkte auf der Haut) nicht so stark tun würde. Es soll aber wohl kein Problem sein, in der Früh nur mit Wasser zu waschen und abends dann etwas besser. Vor allem wenn man trockene Haut hat.

      Mit Sicherheit muss man die Reinigung nicht übertreiben, wenn die Haut trotzdem frei von Unreinheiten bleibt und sich gut anfühlt. Besser als zuviel putzen und dann trockene rote Haut zu bekommen. Ich hab jedoch über den positiven Effekt gestaunt, den eine ausführliche Reinigung auf meine Akne-geplagte Haut hatte 🙂

      Viele Grüße!

      Susa

      1. Hallo Susa,

        Akne und so kenn ich nicht. Meine Haut fühlt sich am besten an, wenn ich nicht zuviel „putze“ 🙂
        Morgens unter der Dusche immer nur Wasser. Ok, Shampooreste die auch mal übers Gesicht laufen, lassen sich nicht immer vermeiden.
        Abends verwende ich gerade auch nur hautneutrale sensitiv Duschöle (z.B. Aldi) oder den Ölreiniger von Paula. Die Ölreiniger brauche ich gerade aber hauptsächlich wegen der dicken Schichten Sonnencreme 🙂 Diese dicken Schichten gibt es aber nur, weil ich an sonnigen Tagen viel im Freien bin und mehrere Male täglich Sonnenschutz nachcreme.
        An normalen Arbeitstagen im Büro hat meine Haut bis zum Abend alles aufgesaugt – zumindest spüre ich die Cremereste nicht mehr und es bleibt meist bei der Wasserreinigung.

        Eigentlich ergibt sich daraus schon wieder meine nächste Frage:
        Wenn ich einen Sonnenschutz mit PPD-Wert 27 (z.B. Solvinea Baby LSF50) verwende, dann müsste ich doch eigentlich 27x langsamer braun werden, oder? Irgendwie geht die Rechnung bei mir nicht auf…. ich bräune im Gesicht trotzdem unheimlich schnell.

        Lieben Gruß
        Sabine

        1. Hallo Sabine,

          Wenn sich eine Reinigung gut anfühlt, dann würde ich es auch so beibehalten :). Wenn man es übertreibt und immer wieder trockene Haut hat, kann man meines Erachtens nach mehr kaputt machen und die Haut irritieren als dass es hilft. Vor allem bei trockener Haut.

          Bei der Sonnencreme bin ich ehrlich gesagt überfragt, ich bräune mit Sonnencreme fast gar nicht. Du meintest ja schon, dass du viel und dick aufträgst, daran kann es dann ja nicht liegen. Es gibt aber definitiv Hauttypen, bei denen schon kleinste Sonnenstrahlen reichen, um etwas Farbe zu bekommen.

          Viele Grüße!
          Susa

  9. Danke für alle antworten!!! Fazit ist wohl: ist halt so. Hab die Pickel jetzt seit 25 Jahren, kamen nach der Pubertät. Nun ja, bald teile ich mir die Pflege mit meiner Tochter, hält jung (Grundkurs Schönreden für Anfänger).
    Liebe Grüße!!

Schreibe eine Antwort zu Susa Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.