LIFESTYLE: MACH MIT MITTWOCH

Der Mittwoch steht unter dem Motto „Der Wirt hat frei, und die Gäste kochen.“ Die Themen sind bunt gemischt, warum einseitig, wenn Vielfalt viel mehr Spaß macht? Tauscht euch aus! Fragt was ihr wollt! Gefiltert und zensiert wird hier natürlich auch nicht, aber bitte an die Netiquette denken.

 

Die Themen heute sind frei und luftig. Einfach einen Kommentar hinterlassen. Kritik und Lob sind gern gesehen und werden nicht gefiltert. Bei aggressiven, verletzenden oder strafrechtlich relevanten Kommentaren, behalte ich mir das jeweilige Löschen/Bearbeiten vor. Und wenn keiner was schreibt, bleibt die Küche kalt… 🙂

.

 

.

 

(Grafik: Pixabay   Keinerlei Sponsoring)


98 Gedanken zu “LIFESTYLE: MACH MIT MITTWOCH

  1. Hallo ihr lieben… Ich habe mir einen Dermaroller 0,5mm gekauft.
    Da ich 1mal die Woche das Bha-aha Peeling von The Ordinary (30% Vampirpeeling) benutze, stellt sich mir die Frage wie ich den Dermaroller am besten in die Pflegeroutine einbaue, zwecks Abstand zum chem. Peeling.
    KK… Was meinst du? Was meint die Gemeinschaft?
    Hat jemand schon (positive) Erfahrungen mit dem Dermaroller machen können?
    Danke… Lg Steffi

    1. Guten Morgen allerseits und Guten Morgen liebe Steffi,
      ich habe Dermaroller 0,5 mm von der Firma Hautliebe für ca. 9 Monate benutzt. Ich nehme allerdings nur das 2% BHA von Paula und habe immer verteilt über die Woche 5 Tage BHA und 2 Tage Dermaroller + Retinol verwendet. Wie das mit 30% BHA aussieht kann ich Dir leider nicht sagen. Zum Thema Dermaroller habe ich persönlich keinen Nutzen für meine Haut feststellen können. Pickelmale waren nach dem Dermaroller wieder schlimmer als vorher und haben insgesamt eher länger gebraucht um zu verblassen. Außerdem ist meine Haut an der oberen Stirn irgendwie gröber/texturierter geworden. Du kannst ja nach längerer Anwendung hier mal ein Feedback über Deine Erfahrungen geben. Falls Du begeistert bist, könnte ich Dir ein noch verpacktes Exemplar kostengünstig zuschicken. Liebe Grüße Michaela

      1. Lieben Dank Michaela für deine schnelle Antwort. Ich habe den Dermaroller 2mal bis jetzt benutzt. Momentan bin ich noch zwiegespalten darüber. Ich werde ihn jetzt 1mal die Woche für die nächsten 4 Wochen benutzen und danach ein Fazit ziehen. Danke und liebe Grüsse-Steffi

    2. Guten Morgen liebe Steffi,

      auch auf die Gefahr hin, daß ich hier gleich Gegenwehr bekomme: Eine Stärke von 30% BHA, AHA oder sonstige Säuren, Retinole usw. bitte NIEMALS DIREKT nach der Behandlung mit einem Dermaroller anwenden, willst Du Dir Deine Haut nicht komplett „verbrennen“!!! Wirkstoffe in solch hoher Konzentration OHNE die nötigen medizinischen Kenntnisse über die evtl. notwendige „Abpufferung“ von Säuren gehören GRUNDSÄTZLICH NICHT auf wunde/geschädigte Haut!!! Solche Behandlungen werden höchstens – wenn überhaupt – bei bzw. unter der Aufsicht eines auf diesem Gebiet erfahrenen Dermatologen gemacht!!!

      Viele liebe Grüße,
      Eva

      1. Liebe Eva, natürlich benutze ich kein chemisches Peeling nach dem Nadelroller. Nur aloevera und hyaluron. Bis jetzt habe ich den Roller nur 2 mal benutzt und danach 3 Tage Pause zum nächsten chem. Peeling eingehalten.
        Generell tut meiner Haut die 30%Bha/aha Säure sehr gut.
        Liebe Grüße – Steffi

        1. Liebe Steffi,

          nichts desto trotz: Bitte VORSICHT mit hochprozentigen Säuren im Gesicht walten lassen!!! 30%-ige Säuren gehören nicht wöchentlich (!), ja noch nicht einmal monatlich auf das Gesicht, besonders im Sommer nicht (wenn die mal wieder kommt)!

          Als Kosmetikerin kann ich zu solchen freiverkäuflichen Säuren ÜBER 15% nur sagen, daß ich den freien Verkauf grundsätzlich verbieten würde! Laien und Menschen ohne jeglichen medizinischen Hintergrund tun sich und ihrer Haut damit nämlich überhaupt keinen Gefallen! Auch wissen viele Menschen eine, wie ich finde sehr wichtige Tatsache gar nicht oder verstehen die biologischen Vorgänge im Körper nicht, nämlich daß jede einzelne Körperzelle, zu der auch alle Hautzellen gehören, genetisch schon vorbestimmt nur eine gewisse Anzahl an Zellteilungsmöglichkeiten besitzen. Wird diese Zellteilung durch oft schon in der Jugend beginnende, zu häufig angewandte und zu starke Exfoliationen „angeregt“, ALTERT die Haut faktisch SCHNELLER!! Und nicht nur das: Bei jeder Zellteilung gehen auch wichtige Informationen im Zellkern verloren! Es ist wie mit einer Kopie von einer Kopie: Die Buchstaben werden immer unleserlicher.

          Hier eine Quelle dazu:

          https://www.wissenschaft-im-dialog.de/projekte/wieso/artikel/beitrag/wie-oft-kann-sich-eine-menschliche-zelle-teilen-bevor-die-genetische-erbinformation-zu-kurz-wird/

          Über all das sollte man sich also auch einmal seine Gedanken machen!

          Viele liebe Grüße,
          Eva

    3. Hallo Steffi, Eva hat es schon gesagt, Du solltest alle „harschen“ Pflegeprodukte nicht mit dem Nadelroller kombinieren. Erst recht nicht so ein 30% Peeling, auch wenn da keine reinen 30% rauskommen, ist es trotzdem eine echte Hausnummer!

      Der Nadelroller setzt ja mikrokleine Verletzungen in die Haut, die dann regenerieren muss und dadurch möglicherweise eine robustere und verbesserte Hautstruktur provoziert. Ob das bei allen Leuten klappt, ist sehr fraglich. Bei mir waren die Ergebnisse nett, aber auch ich hatte hier und da kleine Rötungen, und der Aufwand hat mich irgendwann abgeschreckt.

      Wenn du das Peeling weiter verwenden möchtest, lass unbedingt ein paar Tage Pause dazwischen. Und nicht vergessen, das rote Zeugs musst du abwaschen! Halte es lieber eher nur kurz auf der Haut als zu lang, gerade wenn du den Roller auch in der Woche nutzt.

      Bestes Szenario: Du führst die Verwendung des Rollers erst einmal alleine ein, nutzt alle anderen stark wirksamen Wirkstoffe nicht. Nach ein paar Wochen der Hautbeobachtung und guter Verträglichkeit, nimmst du eins nach dem anderen Produkt mit hinzu (falls du das möchtest) und beobachtest deine Haut gut dabei. Dann weißt du im Zweifelsfall auch, was da eventuell zu viel ist.
      Liebe Grüße!
      KK

      1. Hallo Konsumkaiser.. (wie heisst du eigentlich?) 😊
        Wie ich es schon geschrieben habe werde ich in Sachen Dermaroller erstmal noch 4 Wochen abwarten ob meine Haut das wirklich mag und braucht.
        Das chem. Peeling tut meiner Haut sehr gut. Es kribbelt ein bisschen, nach 10 Minuten wasche ich es gründlich unter fliessendem Wasser ab und verwöhne meine Haut danach mit Feuchtigkeit.
        Ich habe keine Probleme mehr mit trockenen Stellen und die Pickelchen werden auch immer weniger.
        Lieben Dank für deine Antwort, liebe Grüsse – Steffi

  2. Guten Morgen in die Runde,
    seit einigen Tagen nutze ich Paulas dunkelblauen Resist Toner aus meinem Bunker.
    Ich komme gut klar damit, nur der Geruch erinnert mich an Desinfektionsmittel.
    Da ich das Produkt vorher noch nie hatte, bin ich froh, hier eine Antwort darauf zu bekommen.
    Dass das Calm Serum nach „Klostein“ riecht ist mit bekannt, aber der Toner?

      1. Vielen Dank, Denise, gut zu wissen.

        Bei nu:ju gibt es bis Ende Januar 30% auf Highdroxy. Soweit ich gesehen habe, ist das neue Produkt nicht dabei.

  3. Guten Morgen zusammen, hat jemand einen Tip für einen guten Hitzeschutz fürs Haar. Ich habe eine Kurzhaarfrisur, relativ dicke Haare und muss dass Pony immer mit dem Glätteisen gerade bügeln. Hat jemand einen Tipp für ein Hitzeschutzspray oder ein anderes Produkt, damit das Pony nicht so trocken aussieht?
    Danke und einen schönen Tag
    Denise

    1. Guten Morgen liebe Denise,

      die Marke GHD hat sehr gute Hitzeschutzsprays, (selbstverständlich mit Silikone, sonst würden sie nicht „schützen“!).

      Viele liebe Grüße,
      Eva

    2. Hi Denise, ich habe wellige, schulterlange und dicke Haare und curle mir gerne ein paar Beachwaves. Hitzeschutzprodukte habe ich einige durch, hängengeblieben bin ich bei denen in Sprayform. Getestet hatte ich GHD Thermo-Schutzspray, KMS Thermashape 2-in-1 Spray und Joico Style & Finish Ironclad Thermal Protectant Spray. GHD wird auf handtuchtrockenem Haar angewandt, die anderen beiden auf trockenem Haar. Mit dem GHD Spray kamen meine Haare leider nicht klar (Leave-in-Produkte egal in welcher Form mögen sie aber generell nicht so). KMS war ziemlich gut und am besten funktioniert bei mir das Spray von Joico (überhaupt eine Marke, auf die ich immer wieder zurückkomme, die haben auch tolle Kuren u. Shampoos im Sortiment und das einzige Haarspray, das ich wirklich richtig gut finde.)

      LG Anna

      1. Nachtrag noch: Fast vergessen habe ich von L’Oréal die Hot & Glatt Thermo-Glättungs-Balm Haarcreme, wird auch auf handtuchtrockenem Haar angewandt. Netter Preis (um die 4 Euro) und hat auch einen super Job gemacht. Aber ich mag die Sprays halt lieber, weil ich mich manchmal erst im Nachhinein dazu entschließe, doch noch 3-4 Wellen reinzudrehen und da sind die Sprays und die Anwendung im trockenen Haar einfach praktischer. 🙂

    3. L’Oreal Elnett Hitzeschutzspray aus der Drogerie. Für mich besser als die Sprays von Kerastase! Schon dreimal nachgekauft… :).

  4. Guten Morgen 🙂 ich bin sehr begeistert von den Produkten von Cosmaderm, gerade für die Winterzeit, insbesondere die HYALURON TAG & NACHTCREME 24 H DE LUXE Ich wollte das nur einmal als Tipp hier lassen und fragen, ob noch wer gute Erfahrungen gemacht hat. Liebe Grüße aus dem ungemütlichen Hamburg, Tini

  5. Grad beim durchzappen Werbung für „Tempuralift RF – eine nicht invasive Radiofrequenz-Behandlung“ gesehen. Kennt das jemand? Taugt das was?

    1. Ich kenn das unter befeldung für Muskel Verspannungen und schmerzen. Mir hat es geholfen.
      Man liegt 60-90 Minuten auf den Elektroden.

  6. Moin an alle hier!
    Ich habe mir die Bodylotion mit BHA von Paula gekauft und sie hilft wirklich gut gegen Rasurpickelchen. Danke für den Tipp! Nun habe ich gesehen das sie auch für das Gesicht geeignet ist. Nehme ich sie dann anstatt des flüssigen Bha? Nach der Reinigung, hinterher noch Serum und Nachtcreme? Oder ist das dann schon die Nachtcreme?
    Außerdem würde ich gerne ein Enzympeeling ausprobieren, habt ihr da Erfahrungen und Produkttips?
    Viele Grüße, Claudia

    1. Liebe Claudia,

      da ich schon lange (gut formulierte!) Körperpflege fürs Gesicht „zweckentfremde“, verwende ich neben Paulas Retinol-BL (für mich ein Traum als Nachtcreme inkl. Augenpartie) auch die BHA-BL. Bei jüngerer Mischhaut wird die BHA-BL besonders in der wärmeren Jahreszeit als Pflege reichen, für mich nicht (mehr). Außerdem möchte ich auch weitere AA- und Pflegebenefits, die eben nicht alle in dieser BL enthalten sind, nicht missen. Aber mit entsprechenden Seren drunter wird sie wie gesagt für nicht zu trockene, feuchtigkeitsarme Haut genügen. Ah ja, und ich verwende sie statt flüssigem BHA. Letzteres hat jedoch definitiv mehr Power bei der Peelingwirkung. Für mich ist der mildere Effekt in dieser Richtung aber gewollt und gewünscht.

      Das ist nur meine Meinung und Eigenerfahrung :-)!

      LG Ursula

      1. Sorry, Serum drüber (ich verwende gerne das eher reichhaltige Omega von PC), nicht drunter 😉 … also Reinigung, Toner, BHA-BL, danach Omega-Serum und meist noch ein bisschen mehr an Pflege (bei mir je nach Bedarf Stratia Liquid Gold, Cerave Allzweck- oder Feuchtigkeitscreme, PC Clinical Ultra Rich Moisturizer). Die BHA-BL verwende ich nur an Retinol-freien Abenden, mein anfängliches „Viel hilft viel“ mochte meine Haut auf Dauer nicht 😉 .

        1. @Ursula, danke für Deine Meinung und Erfahrung. Meine Haut ist nämlich auch nicht mehr die jüngste (59) und ich nehme auch lieber weniger und milder als zuviel. An die Retinol- Bl traue ich mich nicht dran, da ich gar kein Retinol in meiner Routine habe ( bin wohl eine der wenigen hier).
          LG Claudia

          1. Liebe Claudia,

            an die Retinol-Bodylotion von PC solltest Du Dich rantrauen.Toll und verträglich formuliert, keine Silikon-Bombe, wenn das wer nicht mag oder verträgt, ich verwende die sogar auf der kompletten Augenpartie = inkl. Lider ohne irgendwelche Probleme. Und habe ziemlich „hysterische“ Augen, die durch Kontaktlinsen und zwischendurch sehr viel Bildschirm-Arbeit wirklich empfindlich reagieren.

            Und ich dosiere aus leidvoller Erfahrung ebenfalls sehr zurückhaltend. Pflege übrigens (noch) 58-jähriges, empfindliches Mischhaut-Leder 😉 .

            Also meine Meinung: die PC-Retinol-Bodylotion ist ein Segen für vermutlich alles und alles :-))).

            GLG Ursula

              1. @Ursula Boahhh..ich habe Alzheimer light 😉 ich nehme doch die Resist Barrier Repair…die hat Retinol! Aber die BL hat mehr Retinol, oder?
                Lieben Dank für Deine Vorschläge.
                GLG Claudia

                1. Nix Alzheimer, nur einfach zu viel Wissen 🙂 – da kann schon mal was durcheinander oder in Vergessenheit geraten.

                  Ja, der Barrier Repair enthält glaube ich nur mehr 0,01 % Retinol, die Bodylotion – amtlich – 0,1 %. Letztere ist seit Jahren ganz große Liebe von mir als Nachtcreme (und auch preislich attraktiv). Die Konsistenz finde ich für reife Mischhaut einfach klasse. Und funktioniert wie gesagt bei mir auch als gut verträgliche Retinol-Augencreme.

                  Lieben Gruß, Ursula

          2. @ Claudia O: Du bist nicht die einzige, die kein Retinol verwendet.
            Ich (bald 59 J.) Exot 😎😂 verwende auch keins….

            lg
            angela *

    2. Guten Morgen liebe Claudia O.,

      zu der Bodylotion von PC kann ich Dir leider nichts sagen, da ich diese nicht nutze. Ein Enzympeeling nutze ich manchmal – besonders für meine empfindliche Haut am Dekolleté – von der Marke „La mer“ aus der Apotheke (ca. € 26,-), also NICHT die teure Parfümerie-Marke. Das Enzympeeling ist ein graues, sehr feines trockenes Pulver, das immer frisch, kurz vor der Anwendung auf der feuchten Haut in den Handflächen mit ein wenig Wasser gemischt und dann auf die zuvor gereinigte (!) Haut aufgetragen und nach 2 bis 3 Minuten mit Wasser wieder abgespült wird. Augen dabei bitte geschlossen halten 😉.

      Mir bekommt es sehr gut, weil es ein eher milderes Peeling ist, aber dennoch wirksam.

      Viele liebe Grüße,
      Eva

        1. Hallo lieber Konsumkaiser,

          stimmt genau 🙂👍!! Trockenpulver läßt sich immer frisch anmischen und behält so seine „Stärke“.

          Viele liebe Grüße,
          Eva

        2. Das wird wohl so sein, denn ich hatte mal das (fertige) Clean&Aktiv Enzymeeling von Klapp und das hat bei mir nicht wirklich was gemacht. 😉

        3. Ich mag die la mer Produkte eh gerne. Auf der Seite la mer med ist grade sale. Die Lipid Creme ist reduziert und auch die Feuchtigkeitslotion mag ich sehr gerne.

          1. Ein Puder, das man dann in der hohlen Hand zusammen mit Wasser zu einer Art Brei berührt. Dieser wird dann auf die gereinigte Haut aufgetragen und sanft massiert (meistens). Es gibt wohl auch welche, die man einfach aufträgt und wirken lässt. Die enthaltenen Enzyme sollen keratolytisch wirken, z. B. Papain.

            Enzympeelings können entgegen den Behauptungen der Industrie übrigens äußerst reizend wirken:

            https://www.medmix.at/papain-stoert-hautbarriere/amp/

            (das grauenhafte Tierversuchsmodell stößt sehr stark auf… Ändert aber nix an der Erkenntnis bezüglich von Papain)

            1. Hallo lieber Roland,

              JA, das Papain oder auch andere Enzyme und Peelingmittel, die in Enzym-Peelings enthalten sein können, wirken tatsächlich sehr gut und sind gar nicht mal so ohne! Ich habe es einmal unter der Dusche mit geschlossenen Augen auf das gesamte Gesicht schnell aufgetragen und nur ganz kurz „einmassiert“ – natürlich ist dabei auch etwas auf meine Augenlider und die Lippen gekommen. Es hatte insgesamt wirklich allerhöchstens nur 3 Minuten Kontakt mit meiner Haut. Die Haut fühlte sich danach super glatt an und die anschließend aufgetragenen Pflegeprodukte sind sehr gut in die Haut eingezogen. ABER: Meine Lidränder und besonders der Wimpernrand waren danach empfindlich und die Lippenränder haben tagelang gebrannt und sich gepellt 😳! Also VORSICHT!!
              Mittlerweile spare ich die Augen- und Lippenpartie natürlich großzügig aus 😉.

              Für das Dekolleté, wo ich aufgrund von Verhornungsstörungen immer mal wieder kleine Pickelchen bekomme, ist es jedoch auch sehr gut geeignet

              Viele liebe Grüße,
              Eva

            2. P. S.: Das Enzym-Peeling von La mer Cosmetics enthält übrigens „Lipase“ und in diesem Fall kein „Papain“. Allerdings ist es auf der La mer Internetseite z. Zt. (?) „leider nicht mehr verfügbar“. Ich habe zum Glück noch ein Back-up, aber werde mich morgen beim Hersteller mal telefonisch erkundigen, warum es nicht mehr erhältlich ist und gebe dann hier einen kurzen Feedback.

              1. Hallo @alle,

                ich wollte nur, wie versprochen, ein Feedback zu dem Enzym-Peeling von La mer geben, falls jemand Interesse daran hat: Laut telefonischer Auskunft bei dem Hersteller selbst wird das Enzym-Peeling ab kommender Woche wieder vorrätig und auch wieder in Apotheken bestellbar sein.

                Viele liebe Grüße,
                Eva

  7. Guten Morgen,

    mich würden Eure Essential‘s interessieren, also die eine Pflege (oder zwei oder drei…), die ihr auf eine einsame Insel mitnehmen würdet und auch schon mehrmals nachgekauft habt oder immer wieder darauf zurück kommt. Bei mir sind das der Glow Toner von Instytutum und das RHA Serum von Teoxane. Ich probiere immer mal wieder was Anderes aus, kehrte bis jetzt aber immer wieder reumütig zurück.
    Liebe Grüße
    Elena

    1. Hallo liebe Elena,

      tja, also wenn es NUR um Hautpflegeprodukte geht, wären das bei mir tatsächlich die Cerave Feuchtigkeitscreme, weil ich damit notfalls quasi ALLES eincremen kann, Gesicht, Körper, Augenpartie oder auch die Lippen, dann selbstverständlich noch irgendeine Sonnencreme, die aber wahrscheinlich nur für kurze Zeit reichen würde – vor der Sonne müßten mich dann notfalls die Schatten der Bäume im Dschungel schützen 🌴😎 – und zu guter letzt evtl. noch das HighDroxy ONE Hydro-Gel, die es aber so nicht mehr zu kaufen gibt oder eben das hyFIVE Booster, falls meine Haut zu sehr austrocknen sollte.

      Aber ganz ehrlich? auf eine einsame Insel würde ich lieber ausreichend Schmerztabletten, Wundspray und Verbandsmaterial mitnehmen 😜!

      Viele liebe Grüße,
      Eva

      Viele liebe Grüße,
      Eva

      1. Hallo liebe Eva,

        von Cerave habe ich die Reinigung und finde sie gut. Vielleicht muss beim nächsten Einkauf die Feuchtigkeitscreme mal mit😀.
        Vielen Dank und liebe Grüße

        1. 😄, an eine Reinigung habe ich gar nicht gedacht! Aber auf einer einsamen Insel reicht notfalls auch das Salzwasser oder irgendeine exotische Pflanze, das Saponine enthält (?) 🤔…

          Viele liebe Grüße,
          Eva

        2. Bei mir wären das ebenfalls die CeraVe-Reinigungen, sowie die Allzweckcreme. Oder mit mehr Benefits Paulas Body Butter, die ebenfalls prima für Gesicht und Augenpartie inkl. Lider geht.
          Als Sonnenschutz Bioderma Photoderm SPF 50 für Gesicht und Körper oder Sol Feliz SPF 50.

          Lieben Gruß Ursula

  8. guten Morgen an Alle 🙂
    soweit ich das gesehen habe, ist der Hyfive Booster in 50ml nicht in diese Rabattaktion eingeschlossen, leider. Falls ich den Booster übersehen haben sollte, bitte gerne Bescheid sagen hier. Danke 🙂 Habe nur die Samples gefunden.

    1. Die 20% Aktion gilt meines Wissens nur für Premium-Produkte (also die mit der silbernen Banderole), da gehört hyFIVE nicht dazu.

      LG Angie

    2. Hallo, habe gestern auch bei HD bestellt und neben zwei Premium Produkten (RE:STORE und RETINAID forte) noch hyFIVE sowie den CALM BALM gekauft. Die 20 % Rabatt galten für den gesamten Warenkorb. 🙂 Es müssen halt nur zwei silberne Produkte dabei sein.
      VG Frances

  9. Kennt jemand die Sensai Sachen, v.a. die Reinigung?
    Ich höre aus allen Ecken nur lobende Worte und WIE toll verträglich die Sachen sind.
    Nun ist da Alkohol drin und auch Duftstoffe. Und 2 Reinigungsprodukte fangen mit Paraffinum liquidum an.
    Da ich aber in den letzten Monaten gelernt habe, nicht mehr so stur zu sein (komme komplett von der NK) und mich die Serie auch anspricht, wollte ich mal nachfragen, ob die hier auch jemand kennt.
    Ich habe mir gestern 2 pröbchen geholt und die waren ganz vielversprechend.
    Lieben Dank und LG, motti
    Ah ja, die Nagel -Tipps von letzter Wochen waren GOLD wert… den gelobten Lack trage ich seit Donnerstag auf. 👍

    1. Liebe Motti,

      von Sensai verwende ich nur das loose Transparentpuder, was aber wirklich SEHR GUT ist! Ultra fein gemahlen, zeichnet die Haut schön weich, mattiert sehr gut OHNE die Haut auszutrocknen und verursacht bei mir vor allem keine Pickel. Das Puder ist teuer, aber bei Flaconi kaufe ich ihn immer mit 30% Rabatt.

      Viele liebe Grüße,
      Eva

        1. Nee, liebe Motti, soweit ich weiß nicht 🤷🏼‍♀️.
          In gepresster Puderform kann ich Dir ehrlich gesagt nur das transparente ULTRA-HD Puder von Makeup Forever empfehlen, das auch Hyaluronsäure enthält und die Haut deshalb nicht so trocken aussehen läßt oder von Chanel das „Le Beige Healthy Glow Sheer Powder“ empfehlen. Beide Puder sind sehr, sehr feine Weichzeichner und man erkennt sie kaum auf der Haut. Das Makeup Forever ist zwar weiß, sobald es sich jedoch gesetzt und der hauteigene Talg durchkommt, erkennt man es NICHT mehr auf der Haut. Mit einem Feuchtigkeits-Spray kann man das ganze auch nochmal beschleunigen 😉.

          Viele liebe Grüße,
          Eva

          1. Danke Eva, du kennst dich echt aus 👍🌺 wow, was dir alles einfällt, vielen Dank.
            Les Beiges wollte ich mir eh mal angucken. Von dem Puder finde ich aber verschiedene u d. iChat den von dir genannten. Hast du vielleicht einen link? Hat sich der Name evtl. geändert?
            Lieben Dank schonmal und nochmal 😀

            1. Vielen Dank für die Blumen liebe Motti, ich versuche mein Bestes ☺️!

              Anbei die Verlinkungen zu beiden Pudern, bestellen würde ich sie aber selbstverständlich da, wo es die besten Rabatte online gibt, weil die Sachen nicht günstig sind 😉. Anschauen kannst Du Dir das HD Puder auch bei Sephora:

              https://www.makeupforever.com/int/en-int/make-up/face/powder/ultra-hd-pressed-powder

              https://www.chanel.com/de_DE/parfum-schonheit/make-up/p/teint/puder/les-beiges-poudre-belle-mine-naturelle-p186412.html

              Viele liebe Grüße,
              Eva

              1. Liebe Eva du bist aber auch eine kleine Anfixerin.🤩
                Das Puder und auch den Rougestick habe ich mir mal vorgemerkt für den Sommer.
                Das Video dazu ist so klasse.
                Liebe Grüße

                1. Gerne geschehen, liebe Anni 😉! Aber vor der Bestellung am besten nochmal im Geschäft anschauen, wenn es möglich ist. Bei den Preisen bitte nichts blind bestellen!

                  Viele liebe Grüße,
                  Eva

          1. Von mir auch ein Daumen hoch für das Chanel Puder. Nutze es bevorzugt, wenn der Look ganz natürlich aussehen soll. Kann’s vom Effekt her nur empfehlen, es ist wirklich gar nicht auf der Haut zu sehen. Allerdings ist es parfümiert und das mMn nicht zu knapp. Mich trifft jedesmal der Schlag, wenn ich den Deckel aufklappe. Man sollte noch beachten, dass es von dem sonst üblichen Farbsystem bei Chanel abweicht und dunkler ausfällt. Ich bin bei Chanel normalerweise Farbton 30, bei diesem Puder musste ich aber Farbton 20 kaufen.

            1. Liebe Jasmin, danke! Dann ist nicht ganz sicher ob ich mit 10 – der hellster Ton im Winter gut bedient bin. Kanne vtl. jemand Chanel les beiges mit By Terry’s Hyaluronic Hydra-Powder und mit Halo Hydrating Perfecting Powder Puder von Smashbox vergleichen? Vielen Dank!

              1. Liebe Ombia,

                ich habe Albinismus und verwende von Chanel Le Beiges auch die Farbe 10.
                Wenn man es nur leicht und am besten NACH dem Setten der Foundation mit einem anderen Puder nur als „Finishing“ Puder auf die Haut aufträgt und am Hals und Haaransatz schön verblendet, wirkt bei mir die Farbe 10 nicht zu dunkel und fällt nicht auf. Für die „Buffing-Technique nach Wayne Goss ist es zudem perfekt geeignet, um die Haut weich zu zeichnen.

                Mit dem losen By Terry Puder läßt es sich jedoch meiner Meinung nach nicht vergleichen. Zu dem Smashbox-Puder kann ich leider nichts sagen, weil ich es leider noch nicht probiert habe 🤷🏼‍♀️.

                Viele liebe Grüße,
                Eva

                1. Liebe Eva, vielen Dank für Deine Einschätzung. Mein Puder muss solo funktionieren können, sonst verkompliziert es mein Leben leider. Die Farbe habe ich gestern Abend getestet, leider zu dunkel. 😦

                  1. Guten Morgen liebe Ombia,

                    ich verstehe, was Du meinst. Mit getönten (!) Kompakt-Pudern ist es halt immer so eine Sache: Wenn man z. B. nach dem Auftrag einer flüssigen Foundation direkt (!) diese mit dem genannten Kompakt-Puder versuchen würde zu setten, würde das Puder auf der mehr oder wenigen noch feuchten Foundation ziemlich stark nachdunkeln. Deshalb sette ich meine Foundation immer zuerst mit einem losen Transparentpuder und schichte dann andere Puder mit Pinseln unterschiedlicher Haarqualitäten hauchfein darüber. So können bestimmte „Effekte“ kreiert werden, die mit einem einzigen Settingpuder alleine meist nicht zu erreichen sind/wären, da kann das Setting-Puder noch so guter Qualität sein.
                    Ich schminke solche „Effekte“ gerne, indem ich hauchfeine Schichten verschiedener Puder übereinander auftrage; das ist so ähnlich wie mit dem Schichten unserer Hautpflegeprodukte hier 😉. Ich kann allerdings schon verstehen, wenn das nicht jedermanns Sache ist, vor allem auch, weil es erstens gewisse Vorkenntnisse in Maskenbildnerei voraussetzt und zweitens dann natürlich auch etwas zeitaufwendiger sein kann. Mich faszinieren solche Dinge einfach sehr 😊!

                    Viele liebe Grüße,
                    Eva

                    1. Liebe Eva, ich habe mittlerweile Anspruch an alle meine Kosmetikprodukte, dass sie solo funktionieren. Puder brauche ich in der Tat nur um zu setten, ich schminke mich allgemein sehr wenig und auch brauche ich morgens weniger als 3 Minuten dafür. Bislang hat kein Komapktpuder meine Foundation nachgedunkelt, evtl. liegt es daran, dass auch die getönte Version von mir sehr hell ist.

                    2. Ja, liebe Omnia, das wird es dann bei Dir wahrscheinlich sein: Sehr helles Puder hat nur sehr wenig Pigmentanteil und dunkelt daher nicht (so stark) nach. Das Chanel-Puder hingegen – auch die hellste Farbe 10 – scheidet dann natürlich als alleiniges Setting-Puder aus.

                      Viele liebe Grüße,
                      Eva

            2. Stimmt genau liebe Jasmin! Das Chanel Puder wurde anfangs – wenn ich es noch richtig in Erinnerung habe – sogar als „Bronzer“ beworben, daher fallen die Farbtöne etwas dunkler aus.
              Das Puder ist übrigens hervorragend für das sog. „Buffing Technik“ (siehe Youtube-Video von MUA Wayne Goss) geeignet, falls das jemanden hier vielleicht interessieren sollte:

              Viele liebe Grüße,
              Eva

              1. Hallo @all,

                falls es hier noch jemanden interessieren sollte, hier ein etwas ausführlicheres Video zu der Schmink-Technik „Buffing Technique“.
                Für besondere Anlässe oder Foto-Shootings ist diese Methode hervorragend geeignet, um nicht nur auf Fotos der Haut optisch ein schöneres Erscheinungsbild zu verleihen.

                Auch eine Auftragetechnik für Concealer, Foundation, Contouring, Blush, Highlighter und Puder wird hier sehr schön erklärt bzw. demonstriert.

                Das Model in dem Video ist zwar ein junges Mädel, dennoch lassen sich viele Schritte im Video von Wayne Goss auch auf Gesichter, die vielleicht nicht mehr so jung und faltenfrei sind, übertragen bzw. entsprechend anpassen.

                Und ein weiteres Video, das unterschiedliche Puder, die für die Anwendung der „Buffing-Technique“ geeignet sind bzw. WORAUF man bei der Auswahl des Puders besonders achten sollte, vorstellt und woran man sich auch beim Kauf von Gesichtspudern anderer Marken orientieren kann.

                Viele liebe Grüße,
                Eva

            1. Liebe Motti,

              meist mische ich meine Puder für bestimmte Effekte oder „Funktionen“ (z. B. Wasserfestigkeit), aber wenn ich NUR EIN Puder auf die einsame Insel mitnehmen dürfte, JA, dann wäre es dieses von Sensai 🙂👍!

              Viele liebe Grüße,
              Eva

    2. Hallo motti,
      ich kenne und liebe die Sensai Reinigung. Bin aber auch nicht empfindlich bzgl. Duft oder Alkohol.
      Du hast ja nun Proben bekommen. Musst Du selber ausprobieren, was Deine Haut dazu sagt.
      Für mich ist das eine wunderbare, sanfte Reinigung.

      VG, Claudia

        1. Hallo motti,
          ich benutze das Cleansing Oil als 1. Schritt und die Milky Soap als Schritt Nr. 2.
          Hab aber auch sehr trockene Haut und brauche nichts mit purifying und solcherlei Zeugs.
          Mit meiner Doppelreinigung bin ich mega zufrieden. Muß halt jeder für sich selbst ausprobieren.

          VG, Claudia

  10. Hallo Zusammen! Ich bin auf der Suche nach einem guten Concealer. Ich benutze nur CC-Creme und Mascara, brauche aber etwas gegen meine Augenringe auf die ich neuerdings öfter angesprochen werde 😦 . Ich habe trockene Haut und feine Fältchen unter den Augen. Hat jemand eine Empfehlung für mich? Vielen Dank im voraus! Gruß, Claudi

    1. Hi Claudi,
      ich empfehle Dir den Klassiker Touche Éclat von YSL, mit Rabatt um die €20. Ich habe sehr helle dünne Haut und verwende Nr. 2 — zwei Klicks für beide Augen und Nasolabialfalten, hält ziemlich lange.
      An diesem Concealer schätze ich, dass er sehr leicht und unproblematisch im Auftrag ist (mit dem Finger eintupfen) und als Concealer unsichtbar, d.h.: Man sieht nicht, dass Farbe unterm Auge ist. Er „leuchtet“ die Schatten quasi weg. Die Textur ist hautaffin und nicht pudrig-matt.

      1. Liebe Thoralne, richtig, Touce Eclat hellt auf, denn genauer gesehen ist es ein highlighter. Wer aber etwas Deckkraft sucht, wird woanders glücklicher.

        1. Jepp, ich finde auch, dass der „UR-Touche-Eclat“, den es ursprünglich nur in einer genialen Farbe für alle gab, irgendwie besser war als die heutigen. Vermutlich meine Baustellen damals aber auch weniger oder kleiner ;-))) ….

    2. Hallo Claudi,

      ich find den Astor Lift me up Concealer super weil er auch pflegende Eigenschaften hat.
      Für hohe Deckkraft ist der Liquid Camouflage High Coverage Concealer von Catrice super (und günstig) 😉

    3. Hallo liebe Claudi,

      bei trockener Haut und Trockenheitsfältchen kann ich Dir vor allem das NARS „Radiant Creamy Concealer“ empfehlen. Da ALLE Concealer creasen, also in Fältchen kriechen können, würde ich Dir als feines Setting-Puder das ULTRA-HD Kompakt (!) -Puder von Makeup Forever empfehlen. Das betont bei mir Fältchen noch am allerwenigsten.

      Viele liebe Grüße,
      Eva

    4. Hallo Eva! Ich kann dir den Maybelline Instant Age Löscher (oder Eraser, ist mal so, mal so in der Drogerie zu finden) empfehlen. Lässt sich gut verblenden, setzt sich bei nicht ab, und ich habe die Wüste Sahara unter den Augen im Moment. Kostet so um die EUR 9.
      Wenn es High End sein darf, kann dir wärmstens den Suqqu Radiant Cream Concealer empfehlen, mein Liebling, aber teuer (um die EUR 40) und nicht so einfach zu beschaffen.
      Und dann das ganz schwere Geschütz, wenn gar nichts mehr geht – Tom Ford Emotionproof Concealer. Der kriegt alles weg, verbindet sich perfekt mit der Haut. Ist aber wasserfest (was mich persönlich nicht stört) und da bewegt sich dann den ganzen Tag gar nichts, kein Absetzen, kein Schmieren. Perfekt. Den Preis lass ich dich lieber selbst googeln. 😉
      Wie gesagt, nur meine persönliche Erfahrung auf meiner Haut.

      1. Hallo liebe Lina,

        vielen Dank für Deinen Tipp, den „Instant Anti-Age Effekt Concealer“ von Maybelline habe ich auch und der ist wirklich sehr gut 🙂👍! Ich persönlich benötige noch ein kleines bißchen mehr Deckkraft und habe noch Corrector und Concealer von Bobbi Brown, BECCA, IT Cosmetics, Estee Lauder, Urban Decay, RCMA und noch diverse andere Produkte auch aus dem Theater-Bereich, aber die wären für die meisten Menschen hier im Blog wahrscheinlich viel zu pastös und zu stark deckend. Ich hingegen liebe es, Concealer auch untereinander zu mischen, je nachdem, welchen Effekt ich damit erreichen möchte 🙂.

        Viele liebe Grüße,
        Eva

      2. Oh man, ich meinte natürlich vor allem Claudi, die nach Tipps gefragt hat. Aber für anderen natürlich auch. 😉

        @Eva: Danke für deinen Tipp mit dem Mischen von Concealern, da wäre ich so gar nicht drauf gekommen. Der IT Cosmetics hat bei mir ganz schlimm gecreast, aber grundsätzlich fand ich ihn toll. Meinst du, den könnte man mit dem von Maybelline mischen?

        1. Liebe Lina,

          das könnte sich als schwierig erweisen, da der Maybelline Concealer eher eine leichte „wässrige“ Konsistenz hat, der Concealer von IT Cosmetics hingegen – egal ob der aus der Tube oder der im kleinen Tiegel – eher eine festere fettige Konsistenz. Man könnte sie höchstens übereinander, also zuerst die leichtere, dann die festere Konsistenz darüber tragen. Dann würde ich aber etwas warten, bis sich der flüssige Concealer etwas gesetzt hat und würde den festeren Concealer darüber nur mit tupfenden Bewegungen auftragen, also nicht reibend oder wischend, sonst krümmelt sich das Ganze wieder ab.

          Beim Mischen würde ich immer versuchen, zwei miteinander vergleichbare Konsistenzen zu nehmen, also flüssiges mit flüssigem und pastöses mit ebenfalls pastösem mischen, sonst sieht das Endergebnis oft fleckig aus und verbindet sich nicht schön mit der Haut bzw. läßt sich nicht gleichmäßig verblenden.

          Mit dem Creasen ist es wie gesagt so eine Sache: MIT Puder gesettet sind Fältchen zwar deutlicher sichtbarer, wobei sich das mit ein wenig Setting-Spray auch gut abmildern läßt, OHNE Puder hingegen muß man sich ständig im Spiegel kontrollieren, daß alles noch an Ort und Stelle sitzt – ist mir zu „nervenaufreibend“ 😉. Außerdem können sehr fettige Concealer NICHT abgepudert im laufe des Tages auch sehr leicht in die Augen kriechen und diese auch reizen.
          Damit Concealer und Puder die Augenpartie nicht all zu sehr austrocknen, verwende ich lieber noch eine reichhaltigere Augencreme darunter und habe dann meine Ruhe 😉.

          Viele liebe Grüße,
          Eva

  11. Hallo alle Miteinander,

    Der beste Concealer ist für mich der First aid Beauty. Ich habe ultrafeine Haut unter den Augen und natürlich auch Fältchen oder sogar Falten 😉 im Augenbereich. Früher habe ich gewettet aber der Aufwand war mir irgendwie zu viel. Muss halt praktisch sein und first aid Beauty gibt es in vieeeeeelen Farben. Schau mal bei Look fantastic, manche Farben sogar mit Rabatt.

    Ich trage sonst kein make up, da der Rest noch, dank KK und Euch allen tadellos ist und mit etwas Rouge und Mascara sieht man frisch und ebenmäßig aber nicht zugekleistert aus.

    Ich hoffe der Tip ist hilfreich und liebe Grüße in die Runde. Und tausend Dank an alle fleißigen Schreiber und Schreiberinnen, welche mir fast täglich etwas neues erklären und mich so weiter bringen. Damit Euer Tag heute noch schöner wird …. KK, Ursula, Jasmin, Roland, Dinah, Eva, hydroblader. DANKE 😊

    1. Hört sich interessant an liebe Vita, kenne ich noch gar nicht, schaue ihn mir aber auf alle Fälle man an 🙂👍!

      Viele liebe Grüße,
      Eva

    1. Hallo liebe/r Kulturpur,

      schaue bitte mal bei meinem Kommentar hier an „Claudia O.“, dort habe ich es beschrieben 🙂.

      Viele liebe Grüße,
      Eva

  12. Hallo in die Runde,
    eure Kommentare zum HD-Puder und zum Concealer heute und auch schon ein anderes Mal lese ich mit Interesse, da ich eine Foundation für ein Fotoshooting brauche. Wobei „Fotoshootings“ übertrieben ist, ich brauche ein neues Porträt Foto von mir. Im Alltag benutze ich am liebsten Mineralpuder, allerdings habe ich gelesen, dass das für Fotos nicht so gut sein soll wegen des Kamerablitzlichts.
    Was würdet Ihr bei einem Porträt Foto als Foundation tragen?
    Mein Suchfeld ist wegen meiner Rosazea etwas eingeschränkt: keine Duftstoffe und kein Alkohol, ich habe trockene und feuchtigkeitsarme Haut. Mit Silikonen in der Pflege komme ich nicht gut zurecht, beim Make-up würde ich für das Fotoshooting eine Ausnahme machen, kann mir nicht vorstellen, dass ich sofort einen Hitzestau bekomme, höchstens vor Aufregung, nicht vom Silikon.
    Danke im Voraus für jeden Tipp.
    Liebe Grüße
    Angela

    1. Was hälst davon dich nur für das eine Mal von nem Profi schminken zulassen? 😎
      Nur deswegen (noch?) ne Foundation zu kaufen, die eine Unverträglichkeitspotential mit sich bringt….hmm..🧐😉

    2. Liebe Angela,

      bei empfindlicher Rosazea-Haut mit vielen Rötungen kann ich Dir aus eigener Erfahrung für Foto-Shootings das Estee Lauder „Double-Wear Stay In Place“ Foundation empfehlen. Es ist parfümfrei, ölfrei und stark deckend, OHNE maskenhaft auszusehen. Es enthält zwar einen Lichtschutzfaktor, provoziert bei Fotos mit Blitzlicht jedoch dennoch keine „Flash-Backs“.

      Damit z. B. lose HD-Puder bei Blitzlicht-Fotografien keine „Flash-Backs“ provozieren, kann man sie mit ein wenig getöntem Puder mischen, das hilft eigentlich sehr gut. Die Marke BEN NYE, das von vielen Maskenbildner-Shops vertrieben wird, die auch eine sehr gute Beratung dazu anbieten können, hat viele sehr gute Puder für genau solche Gelegenheiten.

      Viele liebe Grüße,
      Eva

      1. Danke, Sue und Eva: über eine Visagistin habe ich auch schon nachgedacht. Da ich eine Schmink-Amöbe bin, macht das doppelt Sinn. Die Estee Lauder Foundation und Ben Nye schaue ich mir auch an, hört sich nach einem guten Upgrade oder Ergänzung an, wenn es ein bisschen mehr sein soll als mein Mineralpuder.

        1. Hallo Angela, bis auf den Duft wäre vielleicht auch M. Asam Magic Finish eine Option, die noch dazu besonders einfach zu verwenden ist (ich bin selbst Schmink-Amöbe – tolle Bezeichnung 🙂 !).

          Eine einzige sich anpassende Farbe, Konsistenz (und auch Farbe im Tiegel – nicht erschrecken! Ich bin z.B. sehr hellhäutig und die Farbe passt trotzdem super) wie Mousse au Café, ein Mittelding aus eher deckender BB-Creme, Concealer, Primer und Puder. Hält bei mir auch hitzewallungs-bedingten Schweißausbrüchen im Gesicht tadellos stand, und sieht selbst bei größerer Auftragsmenge nicht zu „maskig“ aus. Vielleicht ist der leichte Duft, der rasch verfliegt, für Deine Rosazea noch o.k., Testen wäre bei Asam kein Problem, da man die Produkte bei Nichtgefallen oder -vertragen retournieren kann.

          LG Ursula

  13. Huhu zusammen, habe noch einen kleinen Tipp für euch…und zwar die Marke Simple (habe ich nun bei dm gekauft, weiß aber nicht, ob es sie noch wo anders gibt). Das Mizellenwasser habe ich schon gehabt und da ich aufgrund der Formulierung begeistert war, habe ich mir noch den Make Up Entferne gekauft und bin begeistert….
    die Marke MUSS man eigtl unterstützen, weil wir eine gute Formulierung zu einem vernünftigen Preis in der Drogerie bekommen 🙂

Schreibe eine Antwort zu Eva Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.