LIFESTYLE: MACH MIT MITTWOCH

Der Mittwoch steht unter dem Motto „Der Wirt hat frei, und die Gäste kochen.“ Die Themen sind bunt gemischt, warum einseitig, wenn Vielfalt viel mehr Spaß macht? Tauscht euch aus! Fragt was ihr wollt! Gefiltert und zensiert wird hier natürlich auch nicht, aber bitte an die Netiquette denken.

 

Die Themen heute sind frei und luftig. Einfach einen Kommentar hinterlassen. Kritik und Lob sind gern gesehen und werden nicht gefiltert. Bei aggressiven, verletzenden oder strafrechtlich relevanten Kommentaren, behalte ich mir das jeweilige Löschen/Bearbeiten vor. Und wenn keiner was schreibt, bleibt die Küche kalt… 🙂

 

 

.

 

 

(Grafik: Pixabay   Keinerlei Sponsoring)


94 Gedanken zu “LIFESTYLE: MACH MIT MITTWOCH

    1. Ich habe derzeit ein Exemplar in Benutzung und zwei auf Vorrat. Ich liebe diese Creme, keine andere fühlt sich so toll beim Auftrag an. Wer keine Silikone mag, sollte aber die Finger von ihr lassen.
      Bei mir durchfeuchtet sie perfekt die Haut und ist eine super Make-up Unterlage.
      Ein Träumchen! Ich freue mich jedes Mal, wenn ich sie benutze.
      Kleiner Tipp – am besten in UK (z. B. bei CultBeauty) bestellen, da ist sie umgerechnet bis zu 45% günstiger als bei uns.

      1. Hallo Lina, vielen Dank für deinen Erfahrungsbericht. Bei lookfantastic ist sie auch halb so teuer wie bei parfumdreams und es gab noch 22% Rabatt. Überlege aber noch, im Moment muss erst noch einiges weg 😉

  1. Guten Morgen :-), ich habe heute zwei Fragen:

    1.Die US- Webseite von ISDIN hat einige Pflegeprodukte dabei. Hat zufällig jemand etwas hiervon getestet?
    Ureadin Hydrating Hand Cream
    Ureadin Calm Hydrating Anti-Itch Cream for Dry Skin
    Melaclear Tone Corrective Serum
    ISDINCEUTICS MELATONIK Serum?

    Übrigens weder die deutsche noch die amerikanische oder spanische Seite wollten den UVA Wert von Eryfotona AK verraten, außer es ist extrem hoch. Sorry ISDIN, Heliocare kann Tausend Mal besser Kundenbetreuung! Kennt jemand trotzdem den UVA Wert des Produktes?

    2. Ich habe mir jetzt Handschuhe für die Maniküre gekauft mit UV Schutz. Verlieren die Handschuhe den Schutz nach dem ich sie gewaschen habe?

    Vielen Dank

    1. Bei Amazon findet sich bezüglich uva folgende Angabe :
      wirkt vorbeugend und unterstützt die Behandlung Aktinischer Keratosenmit Lichtschutzfaktor 100+ (UVB 109 / UVA 39)in Liposomen eingeschlossene PhotolyaseDas Medizinprodukt Eryfotona AK Fluid beugt Schäden infolge von Sonneneinstrahlung vor und unterstützt die Behandlung der aktinischen Hautveränderungen. Es bildet einen Repairsomes Schutzfilm (in Liposomen eingeschlossene Photolyase und Lichtschutzfaktor UVB 109, UVA 39) auf der Haut, der die Bildung von neuen Läsionen verringert. Zudem unterstützt eine regelmäßige Anwendung den natürlichen DNA-Reparaturmechanismus.

      Viele Grüße
      Roland

      1. Lieber Roland, vielen Dank! 🙂
        Komisch, dass der Hersteller selbst nichts verraten wollte. Außer extrem hoher UVA Schutz, 39 würde ich persönlich nicht mit extrem hoch bezeichnen.

    2. Liebe Ombia,
      ich habe eine Frage an dich bzgl. deines vielfach gelobten Sonnenschutzes Heliocare 360 AK Fluid 100+:
      Ist er richtig gut geeignet als MakeUp Unterlage? Bei mir ist z.B. die dunkelblaue Resist von PC mit SPF 50 scheinbar irgendwie zu reichhaltig, und die Foundation (die ich nicht wechseln möchte, es ist von Chanel die beige Plastikflasche) sieht unregelmäßig darauf aus. Ich bekomme auch Fettglanz nach einer Weile damit und fühle mich nicht wohl. Außerdem fängt sie bei mir ca 5min nach dem Auftragen an sich abzurollen…Doof wenn dann Foundation drauf soll…
      Die hellblaue, leicht getönte Resist Tagescreme von PC mit SPF 30 wiederum, die ich mir auf einen Tipp von Jasmin gekauft habe, mattiert tatsächlich extrem ab, aber sie zieht mir gefühlt wirklich das letzte Bisschen Feuchtigkeit und Glow aus der Haut, so dass im Endeffekt die Haut nach einer Weile etwas ausgedörrt aussieht und vor allem sich auch so anfühlt. Das ist mir dann doch zu matt, vor allem jetzt im Winter. Ich suche ein Mittelding. Heute hab ich z.B. von l’occitane eine Cc cream drunter, das schaut ganz gut aus, aber ich mag das Parfum darin nicht und sie hat eh nur spf 20 und ist auch schon alt und nicht mehr erhältlich.
      Gut vom Glow war auch Clarins Creme Rose, aber die hat leider gar keinen SPF🙈
      Du hast doch nach eigener Aussage alles durchgetestet, hast du – oder jemand anderes- eine Idee für mich (51 Jahre, eigentlich normale, feinporige, etwas empfindliche und feuchtigkeitsarme Haut mit Sonnenschäden von früher, die sich nicht weiter ausdehnen sollen…)?
      Von der Heliocare AK hab ich mir übrigens gestern bei ifc eine Probe bestellt, bin ganz gespannt…
      Liebe Grüße Sigrun
      PS Ich suche keinen Sonnenschutz, unter den noch eine andere Tagescreme muss. Ich nehme davor ausreichend AOX/Feuchtigkeit in Form von Seren. Also ich suche ein Kombiteil Tagespflege mit LSF für jeden Tag, ich schwitze am Kopf nicht und gehe nicht baden, daher ist wasserfest nicht wichtig.

      1. Liebe Sigrun,

        als „Zwischending“ ohne Wasserfestigkeit UND als gute Make-up-Unterlage, was sich nicht abrollt, kann ich Dir vor allem von Bioderma die „Photoderm Spot Cream SPF 50+“ und die „Cicabio Soothing Repairing Care SPF 50+“ empfehlen. Sie sind weder zu fettig noch zu matt, wobei das natürlich immer auch von der Auftragemenge abhängt. Beide haben zwar „nur“ LSF 50+, aber für die Winterzeit kann das bei gesunder Haut trotzdem ausreichend sein, insbesondere wenn Du evtl. auch noch deckende Foundation darüber trägst, denn diese enthalten meist auch noch Titaniumdioxid, um eine gewisse Deckkraft zu erreichen.

        Das Heliocare Fluid, die Ombia empfohlen hatte – vielen Dank an dieser Stelle auch nochmal an Ombia 🙂👍 – habe ich noch nicht ausprobieren können, da ich noch sehr viele Sonnenschutzmittel zum Aufbrauchen habe, aber die werde ich mir im April/Mai dann besorgen und sie testen, denn LSF 100 hört sich bei leichter Konsistenz auf alle Fälle schon mal gut an.

        Viele liebe Grüße,
        Eva

      2. Liebe Sigrun,

        versuch‘ doch mal Paulas hellblaue SPF 50 – große Liebe von mir. Ich komme zwar auch mit der dunkelblauen prima zurecht, die hellblaue finde ich von der Textur aber noch eleganter – und sie trocknet im Gegensatz zur leicht getönten SPF 30-Version überhaupt nicht aus!

        Bei Bedarf kann man (evtl. nur auf die trockenen Bereiche bei Mischhaut) noch reichhaltigeres druntergeben, ich persönlich brauche das aber selbst im Winter nicht zwingend, layere aber sowieso „recht ordentlich“ (hüstel) ;-)( =>

        Paulas „roter“ Toner, also der für trockene Haut, danach je 1 Pumphub von Hylamide SubQ, Niod Survival 0 sowie Paulas Omega Serum – gleich in der Hand miteinander vermischt – gefolgt von HD In:Fuse. Dann Paulas hellblauer SPF 50 (bei eisigem Wetter oder sehr „müden“ Hauttagen mit einem Tupfer Clinical Ultra Rich drunter). Funktioniert bei perfekt unter BB, und/oder CC oder Foundation.

        Ach ja, ich pflege 58jähriges, feuchtigkeitsarmes Leder 😉 .

        1. Danke für eure Tipps!
          Bioderma und die andere hellblaue von PC sind einen Versuch Wert. Die PC gibts wie ich eben gesehen habe auch als deluxeprobe und sample – sehr praktisch zum ausprobieren.
          Ursula – von dir hab ich eh schon geklaut – die Idee mit der PC 0.1% Retinol Bodylotion als Gesichtscreme ist genial – ich liebe die Lotion als Nachtcreme!
          Deine Routine klingt sehr feuchtigkeitsspendend und ist denke ich meiner nicht unähnlich, ich benutze nur andere Produkte: Als erstes das 5% daily AHA von Paula, danach Centella Asiatica (das liebt meine 15jährige Tochter inzwischen auch), dann mein Wohlfühlalrounder das RHA-Serum von Teoxane, eine Creme für die knittrige Augenpartie ( z.Zt. von Estée Lauder) und dann halt der Sonnenschutz. Recht feuchtigkeitslastig, dafür gibts abends dann die etwas reichhaltigere Pflege: Ein mildes Reinigungsöl von bare Minerals, danach wieder das Centella asiatica. Unter die genannte Bodylotion kommt das Advanced Night Repair und darüber ein Gesichtsöl, z.Zt. das mask in oil, auch von EL. Das klappt alles ganz gut, bis auf meine Schwierigkeiten mit SPF und Make Up…
          Das in:Fuse hatte ich auch mal, aber das hat sich auch irgendwie abgerollt bei mir, leider…

          1. @Sigrun Nachtrag – evtl. Anthelios KA von LRP testen.
            Ich kann mich unmöglich an die Beschaffenheit von unzähligen Produkten erinnern die ich – nicht gemocht habe. An die die ich gemocht habe, kann ich mich besser erinnern.

          2. Liebe Sigrun,

            P.S. in Sachen Glow: ich bin seit kurzem sehr begeistert von den Erborian CC Cremes. Habe die hellere = „clair“, sowie die „Pink Perfect Creme“, und die „CC Dull Correct-Creme“ – alle in 15 ml-Probiergröße, und finde, die machen in Sachen Ausstrahlung echt was her, ohne dass man damit zugespachtelt aussieht, auch nicht geschminkt, sondern einfach nur besser 😉 . Auch das Hautgefühl über den gesamten Tag ist prima, was vermutlich u.a. auch an dem enthaltenen Centella asiatica liegt.. Nachkaufkandidaten!

            Gefallen mir so gut, dass ich schon begehrlich auf die CC-Eye Cream sowie BB-Drops schiele ;-)( …

            1. Oh weh, das klingt aber interessant…
              Hab vorhin die Produkte mal recherchiert, da bekomme ich auch Lust drauf. Obwohl LSF 25 nicht so ganz das ist was ich suche. Schade dass die Koreaner nicht gleich einen höheren SPF anbieten. Aber vermutlich geht das wieder zu Lasten der Konsistenz und damit wären wir wieder beim Thema😅 never ending story…
              Aber ich denke, 15ml werde ich auch mal testen
              Liebe Grüße

      3. Liebe Sigrun,

        das kann ich Dir unmöglich beantworten, da dieses Produkt bereits bei einigen hier ganz anders gewirkt hat als bei mir. Wir haben nicht gleiche Haut, gleiche Pflege und womöglich gleiche Erwartungshaltung was so ein Produkt tun soll. Mir konnte auch keiner sagen, bevor ich es getestet habe wie es wird.

        Sorry.😉

    3. Hallo liebe Ombia,

      zu Deiner Frage mit der UV-Schutzwirkung nach dem Waschen der Handschuhe habe ich folgende Info gefunden:

      https://www.bergfreunde.de/basislager/outdoorbekleidung-mit-uv-schutzfaktor-upf-praxistauglich-oder-marketingstrategie/

      Hier heißt es, bei Kleidungsstücken nach „UV STANDARD 801“ wird in Tests auch „der tägliche Gebrauch simuliert“, was das Waschen mit einschließt.

      Ich denke, wenn der Stoff dunkel (am besten schwarz) und dicht (!) gewebt ist, bietet es auch ohne einen integrierten UV-Schutz dennoch guten Schutz vor UV-Strahlen. Was Du jedoch auch machen könntest – und das würde ich schriftlich z. B. via E-Mail und nicht telefonisch machen – ist, daß Du beim Hersteller der Handschuhe direkt anfragst.

      Viele liebe Grüße,
      Eva

      1. Hallo Eva,

        Ich wollte dir kurz zurückmelden, dass ich auf deinen Tipp hin die CeraVe Gesichtscreme gekauft habe und total begeistert bin. Meine zu Spannungen neigende, teilweise aber auch fettige Haut fühlt sich super weich und gepflegt an! Tagsüber mische ich von Eucerin die Age Control LSF 50 und einen Tropfen Selbstbräuner-Serum (von DM) dazu. Darüber lassen sich auch diverse getönte Substanzen (bbCreme, Foundation, Abdeckcremes) problemlos einklopfen, wenn ich das Gemisch vorher gut einziehen lasse oder abblotte.
        Ich nehme die CeraVe im Moment auch nachts, da trage ich dann etwas dicker auf und wache morgens endlich auf, ohne das Bedürfnis zu haben, direkt ins Bad rennen und cremen zu müssen.
        Super Tipp, vielen Dank dafür und ganz herzliche Grüße von Bianca

        1. Liebe Bianca,

          vielen Dank für Deine Rückmeldung, ich freue mich, daß Du auch so gut damit zurecht kommst 🙂!
          Ich verwende von Estee Lauder die „Double Wear Stay In Place“-Foundation und ich war auch sofort begeistert, daß sie sich schön gleichmäßig über die Cerave Creme auftragen läßt, ohne fleckig zu werden oder auch zu oxidieren. Die Creme hinterläßt bei mir auch keinen öligen Film oder ruft irgendwelche Unreinheiten hervor, was wirklich toll ist! Für DEN Preis eine solch gute Qualität zu erhalten, das verdient meinen Respekt. Für 177 ml bezahle ich € 10,- und die Tube, die ich seit Februar jeden Tag morgens verwende, ist immer noch zu ca. 1/4 voll. Sie läßt sich zudem, wie Du auch beschrieben hast, problemlos mit unterschiedlichen Seren kombinieren. Ich hatte weder im heißen Sommer noch in der kalten Jahreszeit damit ein Problem, es ist also eine wirklich gute „Basiscreme“ mit sogar noch einigen sehr guten Extras 😉👍.

          Alles Gute und viele liebe Grüße,
          Eva

      2. Liebe Eva, danke!
        Ich habe keinen Hersteller gefunden, sondern die von einem Nagelshop gekauft. In weiß. Ich vermute, dass die wie 90% der Ware auf dem deutschen Markt einen chinesischen Hersteller hat. Der bestätigt mir alles was ich will.🙈😁

        1. Hallo liebe Ombia,

          selbst wenn sie aus China stammen würden, China-Artikel müssen nicht unbedingt automatisch schlechte Qualität haben.
          Ich mit meinem Albinismus war in meiner Jugend mal so blöd, ein Jahr lang einmal die Woche für jeweils 10 Minuten ins Solarium (allerdings in die „schwächste“ UV-Licht-Kabine) zu gehen, in der Hoffnung, vielleicht doch noch ein wenig „Farbe“ ab zu bekommen. Ende der Geschichte war, daß ich außer einer schwach semmelfarbenen Hautfärbung überall – auch an den wirklich unmöglichsten Stellen (z. B. Handflächen, Pobacken, Brüste) – einen Haufen Muttermale und trockene Haut, besonders an den Händen bekommen habe. Irgendwann ist mir dann eingefallen, daß ich wenigstens zum Schutz der Hände, da diese ja sowieso tagtäglich etwas Sonne draußen abbekommen, Handschuhe tragen könnte. Also habe ich ab diesem Zeitpunkt im Solarium jedes Mal ein paar schwarze gestrickte Winterhandschuhe getragen. Lange Rede, kurzer Sinn: meine Hände haben sich wieder erholt und die Trockenheitsfältchen sind etwas zurückgegangen; dicht gewebte, dunkle Handschuhe können also auch schon sehr hilfreich sein, um der Haut ein wenig Schutz zu bieten – sie sind auf alle Fälle besser als gar nichts 😉.

          Viele liebe Grüße,
          Eva

  2. Guten Morgen. Ich bräuchte mal Eure Hilfe zum Thema Shampoo.
    Habe recht dicke Haare und irgendwie finde ich zur Zeit kein passendes Shampoo.
    Entweder ist es zu viel Pflege für meine Haare bzw. es beschwert immer spürbar und ich mag einfach das Gefühl nicht, wenn ich etwas auf dem Haaren merke.
    Das von Jasmin empfohlene Iles Formula ist super von der Pflege. Die Haare sehen super aus, aber dieses Gefühl auf den Haaren mag ich leider gar nicht.
    Vielleicht jemand Tipps?

    LG

    1. Liebe Diana, mein Haar ist ähnlich und ich bekomme oft zu viel Pflege. Gute Erfahrung habe ich mit Produkten gehabt die Tiefenreinigung versprechen ohne zu harsch zu wirken. Herbal Essences hat ein Produkt dieser Art, oft verstecken sich ähnliche Produkte hinter – 0 %, Deep clean usw. Garnier Frucits Coco Water war zum Beispiel für mich ein gutes Produkt dieser Art. Balea hat auch ein Produkt in der Tube. Oder head&shoulders. Ich habe früher Salonprodukte mit richtigen Peelingperlen genutzt :-)).
      NIVEA Shampoo Mizellen normales bis fettiges Haar, von Schauma Natur-Momente Grüner Apfel & Brennnessel. Kérastase Specifique Bain Divalent. Swiss O-Par Tiefenreinigungs Shampoo. Great Lengths Shampoo Clean Remover. Allgemein Produkten dieser Art egal welcher Marke ist meist reduzierte, durchsichtige Verpackung oder hell grüne oder hell blaue Verpackung und das Produkt selbst ist meist auch durchsichtig und nicht cremig oder weiß.

      1. Danke Ombia. Schau ich mich mal um. Die die ich bisher hatte, waren dann wieder zu wenig pflegend.
        Ist bei mir echt ein schwieriges Thema. 😉
        LG

        1. Liebe Diana,

          für egal welches Shampoo Du Dich entscheiden solltest, eine wirkliche „Pflege“ wirst Du durch Shampoo, was ja eigentlich nur eine Reinigung der Haare bewirkt, nicht erreichen können. Einen Klecks Conditioner, den man nach kurzer Einwirkezeit wieder herauswäscht, würde ich Dir auf alle Fälle empfehlen. Das verhindert das Austrocknen oder auch ein mögliches elektrisches Aufladen/Fliegen der Haare nach dem Trocknen.

          Viele liebe Grüße,
          Eva

    2. Liebe Diana,

      ich habe glattes, feines und blondes Haar mit sehr fettiger Kopfhaut und wasche mir daher jeden Morgen die Haare. Sehr gute Pflege OHNE Beschweren erreiche ich schon seit Jahren mit den beiden Shampoos der Marken LIQWD („Hydrating Shampoo“) und von Ahuhu („Hyaluron Hydro Shampoo“). Ich nutze sie abwechselnd, da das LIQWD sehr teuer ist. Auf LIQWD hat mich meine langjährige Frisörin gebracht, die das immer aus den USA mitgebracht hatte. Mittlerweile gibt es die Marke auch z. B. über http://www.liqwd-shop.de zu bestellen. Ich finde die Wirkweise sehr interessant und die Produkte sind wirklich TOP, die Haare sehen sehr schön glänzend aus, was mir sehr wichtig ist. Als Conditioner nutze ich auch den dazugehörigen „Hydrating Conditioner“.
      Das Ahuhu Shampoo versorgt die Haare auch sehr gut mit Feuchtigkeit OHNE sie zu beschweren und trotz täglichem Haarewaschen sind meine Haare nicht ausgetrocknet!

      Was ich auch an beiden Shampoos liebe, ist, daß sie sehr gut schäumen und daher sehr ergiebig sind. Ich habe zwar meinen Geruchsinn durch einen Unfall verloren, aber beide Shampoos duften angeblich sehr gut – NICHT stark, aber sehr angenehm, sagen alle meine Freunde und Bekannten.

      Viele liebe Grüße,
      Eva

      1. Das Ahuhu Hyaluron Shampoo wollte ich auch vorschlagen. Ich habe 2018 ein Pressemuster bekommen und kaufe es seit dem immer nach. Das will ja was heißen 😊
        Trotz tot-blondierter Strippen sind die Haare im täglichen schnellen Einsatz ohne Conditioner kämmbar.

        1. @Diana: 🙂👍! Bin gespannt, wie Du ihn findest. Ich kaufe mir mittlerweile die Literflasche, die es bei dem Online-Shop aber leider nur sehr selten gibt, weil es dann etwas günstiger ist.

          Viele liebe Grüße,
          Eva

    3. Hallo Diana, wir scheinen nicht nur ähnliche Haut-, sondern auch ähnliche Haarbedürfnisse zu haben. 😉 Ich habe lange rumprobiert (hochpreisig u. günstig, friseurexklusiv od. Drogeriemarkt), weil meine einst glatten Haare plötzlich wellig sind und das ursprüngliche Programm nicht mehr funktioniert hat. Derzeit haben meine Haare (dick u. schulterlang, gesund, aber durch die Naturwelle sehr trocken und bei zu viel Pflege machen sie schlapp) zwei Favoriten auserkoren: 1. Schwarzkopf BC Hyaluronic Moisture Kick für viel Feuchtigkeit. 2. Hydrate.Me Wash von Kevin Murphy für mehr Pflege – das spart mir den Conditioner, den ich hasse, weil er meine Haare zu weich macht. Ich wasche die Haare jeden od. spätestens jeden 2. Tag und nutze die Shampoos im Wechsel, 1x/Woche gibt’s eine Haarkur. Das funktioniert derzeit ganz gut und meine Haare und ich mögen uns wieder gerne leiden. 😉 *klopf auf Holz*

      1. @Anna: *kicher* Du weißt schon, warum.

        @Diana: da dir IF prinzipiell gefallen hat, du aber vermutlich das Eingecremt-Gefühl des Shampoos nicht so mochtest, werfe ich noch Kristin Ess in die Runde. Ähnlich überschaubare Range und fast identischer milder Tensidmix wie bei IF. Ebenso wie bei IF Verzicht auf extra deklarationspflichtige Duftstoffe. KE ist etwas weniger silikon- und polyquatlastig und die Incis sind auch nicht ganz so fancy wie bei IF (Erbsen- statt Seidenproteine, weniger Buttern und Öle und wenn, dann „normale“ statt fancy Tucumabutter, etc.). KE ist auf jeden Fall weniger „filmig“ als IF, vor allem das Shampoo, weil bei IF diese Tucumabutter auch im Shampoo drin ist und bei KE nicht. Ich glaube, Ombia hat hier auch schon mal von einem KE Produkt geschwärmt.
        @ombia: welches war das nochmal?

        1. Danke Jasmin. 😊Ja, genau dieses Eingecremt – Gefühl bei IF mochte ich leider nicht. Meine Haare fühlten sich an als seien sie fettig, obwohl sie echt super gepflegt aussahen. Kann mich leider auch an das Gefühl nicht gewöhnen. Setze Kristin Ess auch gleich auf meine Liste.
          LG

        2. Nachtrag: es war das KE scalp purifying micellar shampoo, das Ombia mal gesucht hat.
          Ombia, falls du das immernoch suchst. Das gibt’s mittlerweile bei Sephora Deutschland.

            1. Liebe Ombia,,
              Jasmin wird uns am nächsten Mittwoch ihre eigene NEM Kollektion präsentieren, mit viel Ginkgo, Vitamin B12 und anderes und dann behaupten, Ihr gutes Gedächtnis komme daher😀!

              1. Genau! In Wirklichkeit arbeite ich hier seit Jahren heimlich daran, alle davon zu überzeugen, wie super mein Gedächtnis ist, um dann demnächst ganz nebenbei ein NEM dafür zu nennen, an dessen Umsatz ich ganz zuuufällig beteiligt bin. 🧠 Roland, noch ist die Stelle des beratenden medizinischen Fachmanns frei! *Wink mit dem Zaunpfahl*

                1. @Jasmin: dachte ich mir! Schön langsam hier das Vertrauen aller Anwesenden erarbeiten und dann zack, wie auf einer Kaffeefahrt auf einmal Kamelhaardecke und Kochtopfset verkloppen.. oder in dem Fall NEMs. Ich glaube, wir sollten aber preislich zunächst zurückhaltend sein, sonst fällt den Mitlesenden noch auf, das was nicht stimmt..🙊.

                  https://www.verbraucherzentrale-bremen.de/abzocke-auf-kaffeefahrt

                  9600 Euro für NEM… meine Güte! Wenn ich so was lese, dann bekomme ich wirklich Mitleid.
                  P.s. Bewerbung von mir kommt. Zaunpfahl wackelt!

      2. 😂Dann sollte ich mir Deine Favoriten wohl auch mal anschauen. Ich mag Conditioner auch nicht unbedingt,da die bisherigen auch immer so beschwert haben. Ich hasse dieses Gefühl als wären die Haare fettig, obwohl frisch gewaschen. Ich wasche jeden 2. Tag.
        Dieses Shampoo-Thema habe ich aber erst seit diesem Jahr. Komisch🤔
        LG

      3. 😂Dann muss ich Deine Vorschläge definitiv probieren.
        Conditioner mag ich auch nicht,da die bisher immer zusätzlich beschwert haben. Ich hasse dieses fettige Gefühl obwohl frisch gewaschen. Das ist aber irgendwie erst seit diesem Jahr so, dass ich mit den Shampoos nicht klar komme.🤔

        1. @Diana: Genau, jetzt kommt’s auf zwei weitere Empfehlungen auch nicht mehr an, bist eh bis 2021 abgedeckt. 😂

          Ich schrieb, ich nuze die Shampoos im Wechsel. Das stimmt. Heute Morgen fiel mir allerdings auf, dass ich manchmal auch erst BC HM Kick nehme und den zweiten Waschgang mit Kevin Murphy mache. Ja, 2x waschen – Haare sind echt dick, ich nutze Stylingprodukte und wenn sich das nicht frisch und gut gewaschen anfühlt, ist der Tag versaut, da bin ich sehr speziell. Sollte mal Pflege außerhalb der Reihe hermüssen, nehme ich ein bisschen Haarkur, lasse sie 2-5 Min. nur in den Lägen einwirken und spüle sie dann aus. Da ist die Pflegewirkung besser als bei nem Conditioner und es macht die Haare nicht so weich. Und war es zu viel an Pflege, kommt auch einfach mal nur ein Cleansing Shampoo ran (s. Kommi von Ombia). Das nutze ich sonst nur 1x/Woche. Ich habe gefühlt alle „Reinigungsshampoos“ durch und die von Joico od. Ouai mag ich, aber soooo viel besser als die gunstigen finde ich sie auch nicht.

          Also, frohes Testen! Und wenn du Kristin Ess ausprobiert hast, lass es mich/uns mal wissen. Das steht jetzt auch auf meiner Liste. 😇

          1. @ Anna: So lange mag das dann vielleicht reichen, aber wenn ich ein Shampoo nicht mag, dann mache ich nie die Flasche leer. Gebe das meinem Mann weiter. 😉 Zum Glück habe ich von allem kleine Probegrößen, auch vom Kristin ESS ordern können. 🙂
            Gebe auf jeden Fall Rückmeldung.
            LG

    4. @Diana auch ich benutze seit einem knappen Jahr die ahuhu Hyaluronserie.
      Bei meinem mit Naturfarbe rötlich gefärbten greife ich zur ahuhu Color Care Serie und das rot bleibt lange erhalten.
      Ich hatte die Hyaluron Produkte an Töchterchen ausgeliehen, die es mir nach wenigen Tagen zurück gab. Sie habe einen heftigen Ausschlag auf der Kopfhaut bekommen. Ich liebe diese Serie.

      1. @Sabine M: das könnte u.U. an den Kokostensiden liegen. Es gibt einige, die diese Tenside nicht so gut auf der Kopfhaut vertragen. Ich auch nicht. Ich weiß nicht warum das so ist, aber bei dauerhafter Nutzung von kokostensidbasierten Shampoos bekomme ich jedesmal einen Psoriasisschub auf der Kopfhaut. Und zwar nur bei diesen Tensiden. Alle anderen funktionieren problemlos, selbst SLES/SLS. 🤷‍♀️

  3. Auch wenn es viele nicht mögen, ich wasche meine schulterlangen Haare mit Haarseife, richtig gut aufschäumen! und danach eine Apfelessigrinse.
    Die Haare haben Stand und sind gepflegt, besonders aber die Kopfhaut.
    Umweltschonend und preiswert😊

  4. Guten Morgen, ich kann die Khadi (direkt über den Hersteller) Shampoos empfehlen. Besonders Amla. Bis auf einige Duftstoffe ist da nichts böses drin. Seife und Essigspülung habe ich auch schon hinter mir – mit dem Ergebnis, dass ich danach sehr viel Haar abschneiden musste. VG Janina

  5. Guten Morgen, ich suche für meine sehr fett- und feuchtigkeitsarme Haut eine Alternative zum Ultra-Rich Moisturizer von PC. Im Sommer habe ich Restore von Highdroxy genommen, aber das reicht momentan vor allem nicht, was das „Fettverlangen“ meiner Haut angeht. Für die Feuchtigkeit verwende ich das One Hydrogel. Es geht mir also vor allem um die andere Konponente. Der Ultra-Rich Moisturizer ist von der Wirkung her super, allerdings mag ich das Silikongefühl nicht so sehr. Ich würde mich daher über silikonfreie (-arme) Tipps sehr freuen. Vielen Dank.
    Sam

    1. Ich ergänze meine Cremes mit dem HD Öl oder Squalan, tagsüber ab und zu auch das Sonnenschutzöl von Beyer & Söhne. Letzteres ist ziemlich ölig und kommt daher im Sommer nicht für mich in Frage. Für den Winter finde ich es aber perfekt.

      1. Liebe Ine, Öle sind leider so gar nichts meins. Ich habs mit dem Lipid D’Or probiert, mit Squalan und für tagsüber auch mal mit dem D-Fence. Gerade letzteres was ganz fürchterlich. Das passt einfach nicht, was schade ist. Aber jede Haut ist halt anders.

        1. Liebe/r Sam,

          das Highdroxy ONE Hydro-Gel nutze ich auch als eine Art Serum und darüber trage ich sehr gerne die Cerave Feuchtigkeitscreme für Gesicht und Körper (es gibt sie auch speziell für das Gesicht mit und ohne LSF). Diese Kombi läßt bei mir jedenfalls die Haut schön „prall“ aussehen, wobei ich auch fast einen ganzen Pumpstoß des Hydro-Gels unter der Cerave Creme verwende.

          Ich habe zwar eine trockene Fetthaut, meine Haut ist also vor allem feuchtigkeitsarm und produziert dafür genug fett, aber ich würde Dir die o. g. Kombi dennoch ans Herz legen wollen, es wenigsten auszuprobieren, denn auch wenn die Cerave sehr günstig ist, sie versorgt die Haut aufgrund dieser „MVE-Technologie“ den ganzen Tag über mit Feuchtigkeit, glänzt aber nicht, was ich sehr angenehm empfinde – ich finde sie im übrigen sogar deutlich angenehmer als die Ultra-Rich von PC, obwohl sie auch ein wenig Dimethicone also Silikon enthält. Von PC lief mir IMMER die Nase und die Augen, obwohl ich KEIN Heuschnupfen habe!

          Wenn das alles nicht ausreichen sollte, würde ich an Deiner Stelle nur 1 bis 2 Tropfen Squalanöl oder Jojobaöl (ist ein sog. Trockenöl) unter die Feuchtigkeitscreme mischen. Beide Öle ziehen relativ gut weg. Das Squalanöl bevorzuge ich von Beyer & Söhne, weil dieser aus Zuckerrohr anstelle von Olivenöl hergestellt wird und daher nicht so schwer auf der Haut liegt und weniger Probleme mit Pickeln verursacht.

          Was auch eine gute Technik ist, wenn Du keine Öle verwenden möchtest: nach der Feuchtigkeitscreme einen Hauch (!) Vaseline zwischen den Handflächen verreiben und dann die Hände auf das Gesicht drücken, nicht einreiben. Die Vaseline – ich bevorzuge die sog. „Augenvaseline“ (Vaselinum album pro ophthalmico von CAELO aus der Apotheke) – schließt die Feuchtigkeit vom Hydro-Gel und der Cerave Creme nochmal zusätzlich in die Haut ein. Man muß mit den jeweiligen Mengen zwar etwas herumexperimentieren, aber notfalls kann man am Ende den Glanz auch mit einem Hauch HD-Puder abmildern (oder einfach ein Kleenex auf das Gesicht drücken), was im übrigen auch bewirkt, daß evtl. Unebenheiten der Haut durch die Mattigkeit kaschiert werden können.

          Viele liebe Grüße,
          Eva

          1. Liebe Eva, vielen Dank für den Tipp. Dann kommt die Cerave auf meine Liste und wenn das nicht reicht, dann probier ich zusätzlich Vaseline. Öl mag ich einfach nicht., auch tropfenweise nicht. Statt Vaseline hab ich letztlich Aquaphor versucht. Damit das funktioniert, musste ich aber einfach zu viel nehmen. Daher jetzt erst mal Cerave.

            1. Liebe Sam,

              der Tipp von Thorlane mit dem PC Omega+ Serum und darüber dann z. B. die Cerave Feuchtigkeitscreme wäre auch eine gute Kombi bei sehr fettarmer Haut.
              Ceramide allgemein, die in beiden Produkten enthalten sind, sind auf alle Fälle eine gute Idee, um eine sehr trockene Haut wieder „funktionsfähig“ zu machen, da diese bei sehr fettarmer aber auch bei feuchtigkeitsarmer Haut häufig nicht (mehr) in ausreichender Menge vorhanden sind. Ceramide haben quasi ein Art „Kittfunktion“ zwischen den Hautzellen. Sie verhindern, daß Feuchtigkeit (eigene oder von außen zugeführte) aus der Haut zu schnell zu wieder entweichen kann.

              Das Aquaphor ist zwar ein sehr gutes Okklusivum, wenn man es über eine Feuchtigkeitscreme aufträgt, alleine aufgetragen spendet es jedoch KEINE Feuchtigkeit, das darf man nicht verwechseln! Da würde ich ehrlich gesagt lieber die von mir empfohlene Augenvaseline, das nur aus Vaseline besteht, nehmen. Die glänzt nämlich nicht so stark ölig wie das Aquaphor.
              Falls Du keine Probleme mit Akne, Rosazea oder eine Lanolin-Unverträglichkeit hast, könntest Du als „Notfallmaßnahme“ z. B. über Nacht auch hochgereinigtes Lanolin z. B. von Lanolips (das Mono-Präparat kann auch für Gesicht und Körper verwendet werden) versuchen. Das zieht nämlich im Gegensatz zu Vaseline und anderen Mineralölen z. T. auch in die Haut ein, weil es ein natürliches Produkt ist. Feuchtigkeit wie ein Serum würde ich aber auf alle Fälle noch darunter auftragen!

              Bei okklusiven Produkten bitte immer darauf achten, daß die darunter aufgetragenen Seren und andere Pflegestoffe KEINE Duftstoffe oder sonstigen Allergene enthalten, da diese während der Tragedauer des Okklusivums dann mit in die Haut eingeschlossen werden, was dann zu unangenehmen Hautreizungen führen kann oder man plötzlich Pickel und unreine Haut davon bekommen kann. Reine Vaseline und Mineralöle selbst können die Poren im übrigen NICHT verstopfen, dafür sind ihre Moleküle/Teilchen viel zu groß, problematisch ist hingegen fast immer die Hautpflege, die man drunter aufträgt.

              Viele liebe Grüße,
              Eva

              1. Liebe Eva,
                vielen Dank für die Antwort. Ich merke, hab mich nicht gut ausgedrückt. Die Aquaphor habe ich als letzten Schritt über Centella plus Hydrogel und dann Restore probiert. Also im Prinzip so, wie Du es mit der Vaseline über Cerave vorgeschlagen hast. Alleine würde ich die nicht für meinen Zweck nehmen. Centella und Hydrogel bleiben auch weiter im Programm, denn damit kann ich den Feuchtigkeitsgehalt der Haut gut steuern. Mir ging es um einen Ersatz für die Restore. Und da ich aus den von Dir so schön beschriebenen Gründen auch Ceramide verwenden wollte, bin ich dann beim Ultra-Rich Moisturizer gelandet. Und nun suchte ich nach einer Alternative zu diesem, der mir wegen der Silikone nicht so gut gefällt. Auf Allergene und Duftstoffe achte ich. Daher hab ich auch fast nur Produkte von Highdroxy und PC. Vielleicht ist es als Alternative für den Moisturizer wirklich die Kombi Omega+Serum und Cerave. Das klingt ziemlich vernünftig. Mal schauen, was meine Haut dazu meint.
                Herzliche Grüße
                Sam

    2. Hi Sam,

      mir hilft da nur schichten, schichten… Feuchtigkeitstoner (z.B. Skin1004 Centella…), in das Hyalurongel etwas Niacinamid mischen (hält die Feuchtigkeit besser+länger), Ceramide (z.B. PC Omega+ Serum) und on top PCs Resist Intensive Repair für sehr trockene Haut. Nicht verreiben — auftragen+einklopfen.

      1. Centella Skin1004 und Hyalurongel mische ich schon, das hatte ich unterschlagen. Niacinamid hab ich rumstehen, denn das noch dazu wurde meiner Haut zu viel, so dass das erst mal hier nur wartet. Wegen der Ceramide bin ich beim Ultra-Rich Moisturizer gelandet, da ich nicht noch mehr schichten wollte. Aber Du hast recht – vielleicht ist das Omega+Serum einen Versuch wert. Das kommt jetzt auf jeden Fall auf meine Liste der möglichen Alternativen. Danke, Thorlane.

    3. Hallo Sam,
      Die NMF von The Ordinary ist hier schon häufig angepriesen worden, deswegen mache ich das jetzt nicht noch mal 😉.
      Ich habe mit der Restore leider das gleiche Problem und werde sie deswegen nicht nachkaufen.
      Um meine Haut im Winter gut zu versorgen, nutze ich die Urea-Creme von Balea (kostet praktisch nichts und funktioniert bei mir auch als Handcreme) oder, wenn die Haut schon gereizt ist, die Calming Relief Creme von Physiogel (aus der Apotheke, da kann man sich meist vorher eine Probe geben lassen). Beides kosmetische keine sehr eleganten Cremes (wie KK sagen würde 😊), aber silikonfrei und bei mir mit guter Wirkung auf die Hautbarriere.

      LG
      Julia

      1. Stimmt genau 🙂, die Physiogel Calming Relief Creme ist auch super bei trockener Haut. Im Gesicht war sie mir zwar zu reichhaltig (ich habe aber auch genügend Fett in meiner Haut), für trockene Körperstellen fand ich sie jedoch sehr angenehm. Einen Versuch wäre es auf alle Fälle auch wert, weil es in der Apotheke so gut wie immer Pröbchen davon gibt. Es gibt von dieser Serie auch viele verschiedene Konsistenzen zum Ausprobieren.

        Viele liebe Grüße,
        Eva

      2. Hallo Julia, vielen Dank für den Tipp. Ich schau mal, ob ich in der Apotheke einen Probe bekomme, und freu mich, wenn im Frühjahr die Restore hoffentlich wieder funktioniert. Denn die mag ich eigentlich sehr gerne.
        Viele Grüße
        Sam

        1. @Sam und Ersatz für ReStore: Bei mir hilft das PC Omega+ Serum auch sehr gut, das wurde hier schon mehrfach genannt. Wenn Du in der Apotheke bist, kannst Du Dir von Eubos auch mal die Serie für trockene Kinderhaut anschauen: die Haut Ruhe Gesichtscreme ist auch richtig fett- und feuchtigkeitsspendend.

  6. Haarseife kann ich auch nicht empfehlen, das Ergebnis war schrecklich. Ich habe dicke, lange Haare und Locken. Seit ich weiss, was für eine Porösität meine Haare haben, ist es viel einfacher geeignete Produkte zu finden. Tiefenreinigende Shampoos sollte man ebenfalls nicht zu häufig verwenden, da sie eben auch die Kopfhaut zu fest entfetten und das hat dann gegenteilige Wirkung. Ich empfehle dir die Seite: natürlich lockig.de da steht sehr viel Haarwissen drauf, auch wie man rausfindet was für Haar man hat und auch umweltfreundliche Produktempfehlungen für den entsprechenden (Haar)Typ. Übrigens auch Günstige.
    Mir hat der Blog sehr geholfen und auch ohne Locken ist man hinterher sehr viel schlauer.
    Liebe Mittwochsgrüsse in die Runde

  7. Hallo eine Frage an die Retinol Profis, Ich habe wohl etwas übertrieben mit dem Retinol. Benutze das von PC, 1%ig. Hab es 2 Tage gleich hintereinander benutzt, da ich dachte, super nach dem ersten Tag hab ichs top vertragen, aber das war ein Fehler 😉 (davor hab ich ein niedrigeres benutzt um meine Haut daran zu gewöhnen und damit kam ich jeden Abend prima klar.
    Nun kann ich wirklich nichts cremen, alles brennt wie feuer auf der Haut. Ich trage schon 4 Tage kein Make Up nichts, wasche nur mit Wasser. Habt ihr eine Empfehlung mit was ich meine Haut unterstützen kann, ein Öl, oder irgendwas auf Hyaluron Basis? Damit sich die Haut wieder erholt? Was kann man da am besten nehmen?

    1. Ich hatte sowas ähnliches mal und hatte dann die bepanthen sensiderm benutzt.
      Damit habe ich das dann nach ein paar Tagen in den Griff bekommen.

    2. Liebe Sarah,

      als „Notfallmaßnahme“ empfehle ich Dir das Fenistil-Gel OHNE Kortison (!) aus der Apotheke. Das ist ein Antihistaminikum, was auch bei Sonnenbrand und Verbrennungen jeglicher Art angewendet wird und, wenn Du es im Kühlschrank aufbewahrst, kühlt es Die Haut sehr gut runter! Am besten nach Anleitung auf der Packungsbeilage benutzen.

      Ansonsten, höre bitte auf Deine Haut und stresse sie nicht unnötig! 1%-igen Retinol verträgt NICHT jede/r und man sollte die Anwendungshäufigkeit LANGSAM (wenn überhaupt) auf täglich steigern! Sonst streßt Du Deine Haut nur unnötig und Du bewirkst damit am Ende genau das Gegenteil, nämlich sie altert schneller, wenn Du Deine Schutzbarriere zerstörst.

      Und Sonnenschutz bitte nicht vergessen!!!

      Gute Besserung und viele liebe Grüße,

      Eva

    3. Centella von Skin 1004 oder Etude house soonjung toner oder das Balm (finde ich noch wirksamer als den Toner). Bepanthen ist im Zweifel besser als gar nichts (du wirst es beim Auftrag merken, ob es gut tut).

      Mich hat es mal auf einer Reise erwischt, da ging erst mal gar nichts, 10 Tage. Hatte damals noch keine Notfallcremes dabei 😣 Aber zum Glück ein parfumfreies Hyaluronserum, mit dem ich meine Haut wieder an Pflege gewöhnen konnte.

      Seit ich Centella habe und beim ersten kleinen Reiz einsetze (und vielleicht auch kurzfristig an der Retinoldosis schraube) gab es keine solchen Dramen mehr. Bei Retinol/Tretinoin braucht es Achtsamkeit, weil der Effekt zeitverzögert kommt.

      Gute Besserung!

      1. Liebe Argana
        Welchen Centella Balm hast Du denn? Ich bin ja ein grosser Centella Fan, wirkt bei mir wahre Wunder und etwas dickflüssigeres könnte ich noch gut gebrauchen.
        Lg

          1. Liebe Argana,

            hast Du zufällig auch Erfahrung(en) mit Soon Jung Mild Defence Suncream SPF 49 oder 2 x Intensive Repair Cream?

            Danke + LG Ursula

            1. Liebe Ursula,

              Nein, keine Erfahrung. Du meinst die https://www.etudehouse.com/int/en/index.php/soonjung-2x-barrier-intensive-cream.html

              Silikon an 2. Stelle, da war ich raus. Sonnencreme ist auch ein Silikonbömbchen. Damals habe ich mir nach INCI die Perlen der Serie herausgesucht. Der Toner ist herrlich wässrig, ideale erste Schicht. Skin 1004 ist im Vergleich ein leichtes Serum.

              Mal eine andere Frage? Hylamide SubQ und Niod Survival im selben Regime? SubQ enthält doch auch Kupferpeptid? Warum gibt es nur einen Regimen Guide für TO und nicht noch für den Rest? Daraus geht eigentlich eindeutig hervor,, daß Kupfer und starke Antioxidantien nicht zusammen verwendet werden sollen. Hatte eigentlich auch tagsüber SubQ und Survival als nächstes Regime geplant, bin dann aber über das Kupfer im SubQ gestolpert und nun unschlüssig.

              Liebe Grüße
              Argana

              1. Liebe Argana,

                besonders bei Sonnenschutzmitteln sorgen Silikone für ein sehr gutes Spreitvermögen auf der Haut, damit der Sonnenschutz sich möglichst gleichmäßig auf der Haut verteilt und damit einen besseren Schutz bietet.
                Bei Sonnenschutzmitteln ist es also schon von Vorteil, daß diese Silikone enthalten.

                Viele liebe Grüße,
                Eva

              2. Liebe Argana,

                vielen Dank für Deine Antwort. Mich stört Silikon nicht grundsätzlich, es kommt für mich extrem aufs Gefühl auf der Haut an, werde also wohl den Selbstversuch wagen. Und die Sonnencreme hätte ich eigentlich als sehr gut schützende und beruhigende Handcreme auf dem Radar.

                Zu SubQ und Survial 0 machst Du mich jetzt auch stutzig, ich habe allerdings das Gefühl, dass ich seit Verwendung der beiden (zusammen oder nacheinander) deutlich ruhigere und schönere Haut habe als vorher. Kann natürlich Zufall sein, aber dass ich sozusagen „trotzdem“ bessere Haut habe, wäre dann fast schon schräg ;-).

                Sicher gibt es dazu aber echtes Expertenwissen in der Runde 🙂 .

                Lieben Gruß

                Ursula

                1. Liebe Ursula, ich habe mir die INCIs vorher nicht angeschaut, wusste nur es ist safe für mich da mineralischer Schutz. Ich hatte keine starken Silikongefühl. Ganz im Gegenteil, leichte Textur die zumindest bei mir sofort einzieht.

            2. Aber ich 🙂 Habe die Tube gerade geleert :-). MIneralischer Schutz, Traum Konsistenz, große Liebe. Leider für mich zu wenig UVA Schutz. Es gibt 25 und 50 ml, gut um zu testen.

            1. 😂😂😂, das habe ich mir auch gedacht: ist hier „Rizinus“ gemeint??? Wobei Rizinusöl ja auch einige Anwendungsgebiete in der Haut- und Haarpflege vorweisen und nicht nur als Abführmittel dienen kann…

              Viele liebe Grüße,
              Eva

    4. Seit einiger Zeit kommt meine Haut gut mit Paulas 1% Retinol zurecht, dass ich drei mal die Woche benutze.
      Mit den Instytutum Flawless Pads, die nach Gebrauch ein angenehmes Hautgefühl, welches mir bisher unbekannt war, habe ich es bei täglichem Gebrauch übertrieben. Meine Gesichtshaut reagierte sensibel auf Berührung und viele kleine Pusteln hatten sich gebildet.
      Nach gut 7 Tagen hat sich meine Haut mit einer Mischung aus HD Re:Store und HD highFive wieder erholt.

  8. Ich lese bereits seit über einem Jahr hier mit. Gelegentlich gibt es Beiträge zu psychischen Problemen, die hier sehr ernst und einfühlsam behandelt werden. Ich bin verzweifelt. Seit gut einer Woche gehe ich in die psychiatrische Tagesklinik hier am Ort. Aufgrund der überlasteten Institutsambulanz kann mir keine nachfolgende Gesprächstherapie angeboten werden. Seit beinahe 2 Monaten bin ich auf der Suche nach einer ambulanten Psychotherapie. Die Kassenärztliche Vereinigung schickte mir eine Liste von Therapeuten zu. Mittlerweile habe ich bei über zehn Therapeuten telefonisch eine Nachricht mit der Bitte um Rückruf hinterlassen. Bisher hat niemand reagiert.
    Meine Krankenkasse verlangt jetzt 5 Unterschriften von Therapeuten/innen, dass sie mir keinen Therapieplatz anbieten können. Dann würden sie auch die Kosten für einen Therapeuten ohne Kassensitz übernehmen.
    Weiss jemand wo ich eine Liste mit Therapeuten ohne Kassensitz bekommen kann?
    Vergeblich habe ich im www versucht fündig zu werden. Vielleicht habe ich auch nicht den richtigen Suchbegriff eingegeben.
    Möglicherweise kann mir jemand von euch weiterhelfen.

    1. Liebe Sabine M.,

      lese Dir zu Deinen Fragen bitte die zwei Verlinkungen, die ich Dir hier beigefügt habe, einmal durch.

      https://www.psychotherapiesuche.de/pid/rechtliches

      und

      https://www.therapie.de/psyche/info/fragen/wichtigste-fragen/psychotherapie-kostenerstattung/

      Unter dem Punkt „Tipps der Psychotherapeutenkammer“ steht hier noch einmal ganz genau, Schritt für Schritt, wie Du am besten vorgehen kannst. Wenn ich es richtig verstehe, benötigst Du nicht unbedingt 5 Unterschriften aber 3 bis 5 Absagen, die auch telefonisch möglich und von Dir schriftlich mit Datum protokolliert werden sollten; auch wenn sich niemand auf Deine Anfragen hin zurückmeldet!

      WICHTIG:

      „Die selbst beschaffte Behandlung durch einen Psychotherapeuten ohne Kassensitz ist eine reine Privatbehandlung. Daher darf die Krankenkasse die Vergütung im Rahmen des Kostenerstattungsverfahrens eigentlich nicht auf den Satz beschränken, den ein zugelassener Psychotherapeut von der Kassenärztlichen Vereinigung erhalten würde. Das ist rechtswidrig, aber durchaus gängige Praxis. Daher haben Sie einen Anspruch auf wirtschaftliche Aufklärung durch den Behandler, falls absehbar ist, dass die tatsächlich anfallenden Behandlungskosten den Vergütungssatz für zugelassene Psychotherapeuten übersteigen und für den übersteigenden Teil der Vergütung eine Kostenübernahme durch die GKV nicht sichergestellt ist. Andernfalls haben Sie einen Schadensersatzanspruch in Höhe des überschießenden Betrages. Diesen darf der Therapeut ohne Aufklärung nicht mehr in Rechnung stellen.
      Ebenfalls nützliche Informationen beinhalten die „FAQs zur Kostenerstattung nach §13 Abs. 3 SGB V“ der Psychotherapeutenkammer NRW.

      Um auf therapie.de eingetragene Psychotherapeuten, die über das Kostenerstattungsverfahren abrechnen, zu finden, wählen Sie bitte in der Psychotherapeutensuche von therapie.de im Dropdown-Menü „Abrechnung“ den Punkt „GKV im Kostenerstattungsverfahren“ aus.“

      Adressen von zugelassenen Psychotherapeuten erhältst Du bei der Psychotherapeutenkammer des Bundeslandes in dem Du wohnst bzw. wo Du gemeldet bist. Die Telefonnummer der jeweiligen Psychotherapeutenkammer kannst Du im Internet googeln oder über die Telefonauskunft erfahren.

      Ich hoffe, ich konnte Dir damit weiterhelfen und wünsche Dir alles alles Gute und viele liebe Grüße,

      Eva

    2. Liebe Sabine M.,

      anbei noch ein Link mit wichtigen Informationen zu Deinen Fragen. Unter dem Punkt „Behandlung bei Therapeuten ohne Kassenzulassung“ steht noch einmal, daß Du KEINE Unterschriften brauchst.

      https://www.betanet.de/psychotherapie.html

      Und:

      „Terminservicestellen der KV

      Die Terminservicestellen sind verpflichtet einem Betroffenen innerhalb einer Woche einen Termin in zumutbarer Entfernung vorzuschlagen. Dabei darf die Wartezeit auf diesen Termin maximal 4 Wochen dauern. Einen Anspruch auf einen „Wunsch-Therapeuten“ besteht hierbei nicht. Die zuständige Terminservicestelle kann unter http://www.bundesgesundheitsministerium.de > Themen > Krankenversicherung > Arzttermine gefunden werden.“

      Unter „https://www.psychotherapiesuche.de/pid/search“ kannst Du auch nach Therapeuten ohne kassenärztliche Zulassung an Deinem Wohnort oder in der Nähe suchen.

      Alles Gute und viele liebe Grüße,
      Eva

      1. @ Eva Liebe Eva,
        das Schreiben geht mir nicht locker von der Hand. Ich tu‘ micht da recht schwer.
        Herzlichen Dank für deine hilfreichen Informationen und die Zeit, die du dir für mich (einer unbekannten Person) genommen hast.

        1. Liebe Sabine M.,

          ich fühle mit Dir! Es ist schon seit Jahren tatsächlich sehr schwer, in einer „zumutbaren“ Zeit einen für Dein Anliegen geeigneten Therapeuten zu finden. Laß Dich aber bitte von niemanden abwimmeln! Wenn aber niemand auf Deine Anrufe oder Deine Auf-AB-Sprache reagiert, protokolliere das AUCH und lege das Deiner KV vor. Wenn Dein Druck zu groß wird, gibt es noch die Möglichkeit der telefonischen Beratung, wo Du Deine Sorgen kommunizieren kannst und die Dir wenigstens übergangsweise seelischen Beistand leisten können. Unter den kostenfreien Rufnummern 0800/111 0 111 oder 0800/111 0 222 oder 116 123 ist die „TelefonSeelsorge“ rund um die Uhr (!) erreichbar. Die „Deutschen Depressionshilfe“ ist ebenfalls kostenlos zu erreichen unter: 0800 33 44 5 33 (Sprechzeiten: Mo, Di, Do – 13.00 bis 17.00 Uhr; Mi und Fr – 08.30 bis 12.30 Uhr, Webseite: http://www.deutsche-depressionshilfe.de ).

          Scheue Dich bitte nicht, diese Hotlines zu nutzen! Diese können Dir auch bei der Therapeutensuche helfen.

          Ich wünsche Dir alles nur erdenklich Gute und viele liebe Grüße,

          Eva

    3. Hi Sabine,

      was ich jetzt schreibe, klingt vielleicht etwas komisch.

      „Seit beinahe 2 Monaten bin ich auf der Suche nach einer ambulanten Psychotherapie.“ Ich war in einer ähnlichen Situation wie Du. Auf dem Land siehts noch dünner aus. Und dann habe ich der Therapeutin meiner Wahl (bei meinem Stresspegel möglichst nah an meinem Wohnort) eine Postkarte geschrieben. Was ich schrieb, weiß ich nicht mehr. Aber auf der Karte stand: „Ich lass dich nicht sitzen.“ Einzig diese Karte hat sie bewogen, mich zurückzurufen. Sie hatte starken Termindruck. Aber sie wollte mit einem Menschen arbeiten, der bei allem Leidensdruck Initiative und Eigenverantwortung erkennen ließ. Denn die meiste Arbeit macht der Therapierte. Der Therapeut begleitet ihn nur dabei… Alles Gute für Dich.

      1. @Thorlane
        Liebe Thorlane,
        nichts klingt komisch. Dein Beitrag hat mich leise Tränen fließen lassen. Ich bin gerührt von deinen mir mutmachenden Worten. Danke

  9. Hallo Sabine, ergänzend: die Seite der kassenärztlichen Vereinigung Deines Bundeslandes bzw. Deiner Stadt. In Berlin gibt es dort auch eine Telefonnummer, sehr eingeschränkte Zeiten, man muss schon neben dem Telefon hocken und dranbleiben- dann aber gute schnelle Beratung , wo Plätze frei sind. Lässt sich alles auch nach Therapierichtung filtern. Insgesamt bleibt es ein Kraftakt, gerade wenn es einem nicht gut geht, aber die neuen Servicestellen der KV arbeiten nach meiner bisherigen Erfahrung recht gut. Drücke Dir die Daumen!

    Viele Grüße
    Sandra

    1. @Sabine M:
      Auch von mir gute Besserung! Eine Tagesklinik ist sehr oft hilfreich und schafft die Basis für ein Weiterkommen.
      Ich drücke die Daumen, dass Du mit Hilfe der schon bereits geposteten Strategien bald jemanden geeignetes findest. Mehr an Möglichkeiten als die genannten fällt mir auch nicht ein, aber es sind ja jede Menge!
      Viel Erfolg und gutes Gelingen!
      Viele Grüße
      Roland

      1. @Roland
        auch dir ein herzliches Dankeschön für deine mutmachenden Worte.
        Ohne Konsumkaiser und den freundlichen Menschen hier, die so einfühlsam auf mein Problem eingegangen sind, wurde mir ein wunderschöner Tag beschert. Mit jedem Kommentar blicke ich aussichtsreich auf die Zeit nach dem Aufenthalt in der Tagesklinik.

        1. Liebe Sabine,
          in Zeiten, in denen man in Not ist und besonders im psychischen Bereich, ist es ganz wichtig, dass man die Hoffnung nicht verliert, dass es besser wird. Diese Hoffnung besteht zurecht, aber es ist ein Weg, der beschritten werden muss. Es gibt Hilfe dabei und wenn Du aktuell in einer Tagesklinik bist, dann erhälst Du diese Hilfe hoffentlich. Ich habe selbst lange in einer solchen Klinik gearbeitet und habe dort viele PatientInnen begleitet, denen es wirklich besser gehen konnte. Denk daran, auch die Schnecke kommt ans Ziel. Meistens geht der Notwendigkeit zur stationären Behandlung ja eine lange Entwicklung voraus, in der die Betreffenden versuchen, stabil zu bleiben. Man kann deshalb nicht erwarten, dass jemand in einer solchen Krise rasch und schnell gesundet. Dem Mensch liegen viele Möglichkeiten inne und damit auch zur Gesundung und Besserung, aber in unserer modernen Zeit ist so vieles auf Effizienz getrimmt, dass ich da immer bremsend einwirke. Auch wenn Du natürlich willst, dass es „schnell“ wieder gut geht, geht gut mit Dir um und geduldig. Thorlane schrieb oben, die meiste Arbeit macht der Betreffende, das stimmt, aber mit der richtigen Unterstützung und Begleitung geht sich der Weg leichter.
          Gute Besserung!
          Viele Grüße
          Roland

    2. @Sandra
      Liebe Sandra, ich hatte nur die Telefonnummer der KVWL und habe dank deiner Tip(p)s die Homepage mit all ihren Funktionen aufgesucht. Danke schön

Kommentare gern gesehen! (Keine Anmeldung nötig)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.