LIFESTYLE: DAS KONSUMKAISER TRENDBAROMETER * 29.11.2019

Das Trendbarometer gleitet geschmeidig in den Herbst, und es geht weiterhin um Dinge, die mich in der vergangenen Woche bewegt, belustigt oder erschüttert haben. Aber nichts folgt einem festen Schema, es kommt wie es kommt. Hauptsache ein bunter Mix, unterhaltsam, lustig, manchmal nachdenklich, oder auch böse… 

Irgendwann werden sie alle schwach, selbst dat Mariesche…

Lässt sich Geschäftstüchtigkeit mit Minimalismus vereinbaren, und kann man dazu moralische Bedenken haben? Wenn man nach Aufräum-Ikone Marie Kondo geht, dann funktioniert das alles problemlos, man muss sich nur eine einleuchtende Begründung zurechtlegen. Denn nachdem wir Sammelfreaks uns nun endgültig und erbarmungslos von Dingen getrennt haben, die keine Freude mehr bereiten, verkauft uns die fleißige Mari aus Japan nun…äh…Zeugs.

Also hauptsächlich Boxen, in die man das übrig gebliebene Gerümpel legen kann, und dann…tja, keine Ahnung. Irgendwo in den Weg stellen, oder unters Bett. Oder nen Stock für 12 Dollar…  Pech, leider ist dieses unvergleichliche Stück bereits ausverkauft. (Ob da wohl sämtliche Vampirjäger dieser Erde bereits zugeschlagen haben?)

Es gibt auch so wichtige Dinge wie zB. Aromatherapie-Produkte (olle Muff-Kerze, 86 Euro), Komposteimer aus Magnolienholz (ca. 160 Euro) oder Aufbewahrungsbehälter für Tee (ca. 180 Euro).

Ich persönlich denke ja, dass das Geniale an Marie Kondos Strategie ist, dass wir – nachdem wir ihr Zeug gekauft haben – kein Geld mehr übrig haben, um andere Staubfänger anzuhäufen. Also müssen wir ihr eigentlich dankbar sein.

Warum nur kommt es mir so vor, als wäre der Krempel den sie verkauft, genau DAS Zeugs, das sie den Leuten sozusagen abgeluchst hat? „Los, schmeiß Deinen Krempel weg!“ und kurz darauf: „Los, kauf meinen Krempel!“

Irgendwie ist es ja immer so. Man muss nur lange genug warten, dann werden sie alle schwach. Es ist auch zu verlockend. Shop, eigene Linie, Werbebanner, Affiliate Links, usw, usw. Phhhh…muss man ja nicht mitmachen. Da setze ich mich lieber auf meine 200 Euro Yogamatte von gestern und atme bis 8 1/2 auuuuus.

Unsicher in der Hautpflege? Unbedingt die Bildzeitung fragen!

Die Bildzeitung berät ihre Leserinnen und Leser zu gerne in Hautpflegefragen. Erst letztens erhellte man uns dahingehend, dass eine spezielle Pflege gegen das hochenergetische blaue Licht völlig unnötig sei. Nebenbei wurde erwähnt, dass die Studienlage dazu naturgemäß noch hauchdünn ist, aber die Bild-Expertinnen und Experten, irgendwelche angesagten HautärztInnen mit Bling Bling Praxis in bester Lage (gerne „Busendocs“ von der Königsallee), wissen es natürlich besser, und scheinen sich in dieser Rolle arg gebauchpinselt zu fühlen.

Man hat bei den bildenden Hautjournalisten auch schon von Paula Begoun gehört, und so wird ihr „Werk“ zwar ständig zitiert, aber spätestens im nächsten oder übernächsten Satz wieder mit dem Hinterteil eingerissen. Säurepeelings sind ja so gut und schonend. Aber das lässt man lieber beim Hautarzt machen (gerne bei Doktor Bling Bling Busendoc), dafür kann man sich zuhause mit den tollen Schrubbkörnchen behelfen, die eine seidenweiche Haut schaffen…und so weiter, äh ja.

Bestes Beispiel zum Thema „denn sie wissen nicht wovon sie schreiben“ letztens, als es um empfehlenswerte Beauty-Adventskalender ging: Herrlich das Bild mit der schnuppernden Bildmitarbeiterin, und der Erkenntnis, dass offenbar jedes Clinique Produkt anders duften soll! Hmm, entweder Clinique haben ihre bewundernswerte 0% Duft Strategie geändert (Parfüms mal ausgenommen), oder die bei Bild wissen nicht, was sie da schreiben. Ich entscheide mich für Möglichkeit…

(Übrigens, ich bin weit entfernt vom allwissenden Beautyexperten. Aber ich gebe mein Wissen auch nicht als allgemeingültig aus, und ich bekomme kein Geld für mein Geschreibsel.)

Depeche Mode

Da war ich doch letzten Sonntag im Depeche Mode (Konzert-)Film „Spirits In The Forest“. Eigentlich eine Dokumentation über Depeche Mode Anhänger, und wie sie zu mega Fans wurden, gepaart mit einigen Liveausschnitten von den Berlinauftritten im Jahr 2018.

Nice, mehr aber auch nicht. Man weiß ja, dass Bands ab einem gewissen Grad so gut wie jeden Furz an ihre Fans verkaufen, jedes Jahr gefühlte drei Best-of Alben veröffentlichen, und die ständigen Wiederveröffentlichungen (angeblich noch besser abgemischt, noch klarer im Sound, blablubb) halten das Fan-Portemonnaie in Schach.

Ehrlich gesagt, der Film geht für mich genau in diese Richtung. Ja, es wahr anrührend…irgendwie. Es war aber auch wie bei DSDS, überemotionalisiert, gewollt, one touch too much.

Dass man dafür dann auch noch einen Konzertfilmaufschlag von fünf Euro zum eh schon happigen Kinopreis dazuzahlen musste? Geschenkt. Wie war das noch mit dem lockeren Geld der Fans?

Aber die Musik, das was alle vereint, kam mir deutlich zu kurz! Und es war leise ausgesteuert, null Bass, keine Atmosphäre. Buhh! Es reicht mir nicht Dave Gahan beim Popowackeln zu beobachten, ich hätte gerne auch etwas Live-Feeling, dazu hat das Kino ja auch den Mega-Sound zur Verfügung. Eingestellt war das Sounddesign aber wohl auf „Das kleine Kammerspiel“. Eine traurige Vorstellung.

Anton Corbijn hatte wohl in seiner Inszenierung vergessen, dass es die Beispiele der Fans eigentlich gar nicht bedarf. Man braucht sich nur erinnern, oder umschauen. Fans haben immer ihre ureigenste Geschichte, warum sie sich zu einer Band (oder was auch immer) zugehörig fühlen.

Ich brauche mich nur zur Seite neigen und fragen: Hey, wie war das, als man Dir die Depeche Mode Platten in den Osten schmuggeln musste? Dass sie immer geöffnet und völlig verkratzt ankamen? Wie war das Gefühl, als Du zum ersten Mal ein Konzert von Depeche Mode in Freiheit erleben konntest, und das auch noch bei einem legendären Konzert in den USA? Wieviele Tränen sind gelaufen? Bäche? Und wie erhält man sich dieses Glücksgefühl als Erinnerungsschatz für immer und ewig?

Diese Fragen habe ich alle beantwortet bekommen. Aus erster Hand. Dazu braucht es keinen Fanfilm, der in mickrigen anderthalb Stunden eine Blase bläst, die dann plötzlich sang und klanglos platzt, denn das schroffe Ende im Kino wirkte enorm lustlos: Kaufen Sie demnächst die DVD, da kommt dann das weiterführende und noch berührendere Zusatzmaterial. Und in zwei Jahren nochmal, und nochmal, und nochmal in remastered….

Habt alle einen schönen ersten Advent!

Das leidige Black Shopping Thema klammere ich diesmal bewusst aus, ich weigere mich mittlerweile all zu lemminghaft hinterherzurennen. Angebote und Rabatte gibt es eh zu ganz anderen Zeiten, und nicht dann, wenn sich alle draufstürzen. Der Handel ist ja auch nicht doof.

Fallt nicht drauf rein: Viele, viele Händler haben kurz vor dem Shoppingevent die Preise hochgeschraubt, um mit den Rabatten locken zu können. Na klar, niemand hat etwas zu verschenken. Antizyklisch kaufen verspricht dann immer noch die besten Preisabschläge! (Ausnahmen bestätigen die Regel: Teoxane zum Beispiel haben heute 40%)

Demnach also bitte jetzt Sonnencreme, Leinenhosen und Strohhüte ordern. Hop hop! 😉

.

.

(Fotos: Konsumkaiser, Bild Online Screenshot, Marie Kondo Onlineshop Screenshot    Keinerlei Sponsoring)


55 Gedanken zu “LIFESTYLE: DAS KONSUMKAISER TRENDBAROMETER * 29.11.2019

  1. Guten Morgen,
    Ich könnte mich ja wegschmeißen vor Lachen 😂, jedes Muster duftet anders und dann das Foto dazu!! Wie immer scharf und präzise formulierte Texte. Der Advent kann kommen, ich habe meine Vorräte aufgefüllt, Schnäppchenjagd beendet.
    Allen eine besinnliche Weihnachtszeit!

  2. Bitte Text ändern. Das Trendbarometer gleitet nicht mehr geschmeidig in den Herbst, es steckt schon im Winter ! Der Rest liest sich interessant an, wird heute Abend gründlich gelesen.
    Fahre jetzt zum shoppen nach München, brauche noch einige Kleinigkeiten. Wünsche allen einen erfolgreichen Black Friday.

  3. Ich war gestern im Müller, ein wenig stöbern. Im Moment gibt es viele nette Geschenkboxen, z.B. Eau de Toilette plus Duschbad, oder Sammlung von drei Produkten zu einem Pflegethema, das ist viel preisgünstiger als die Teile einzeln zu kaufen. Das zieht sich so ziemlich durch alle Marken durch. Ich fand es günstig. Wenn wir nicht demnächst umziehen würden, hätte ich bestimmt zugeschlagen.

  4. Geil, der Stock ist ja echt der Hammer 😀 Wobei, würde sich gut zu meiner Buffy-DVD-Sammlung machen😏 Naja, aber irgendwie verstehe ich die Logik dahinter durchaus – noch mehr Bücher und Serien darüber, wie man sein Zeug loswerden soll, kann sie ja schlecht schreiben, also macht sie jetzt halt Geld mit – Zeug. Nur dass es Boxen und Aromatherapieprodukte halt problemlos und deutlich günstiger im Laden um die Ecke gibt – da hat der Stock immerhin ein Alleinstellungsmerkmal.
    Hach ja, die Beauty-Experten, die sich bei Bild und diversen Frauenzeitschriften tummeln… Lustigerweise immer die selben und immer Anbieter von Beauty-Operationskliniken/-praxen. Müsste eigentlich jedesmal als Werbung gekennzeichnet sein.
    Schöne restliche Herbsttage und ein entspanntes Adventswochenende!

  5. Guten Morgen allerseits 🙂
    ich habe tatsächlich gestern Abend noch das letzte Weihnachtsschnäppchen geschlagen. Seit Wochen beobachte ich schon einen neuen PC Stuhl für mein Kind für 269 €. Bisher ist nix passiert, bis auf gestern Abend nur für ein paar Stunden. Neuer Preis 189 € bähm, zugeschlagen 🙂 Das tröstet mich etwas darüber hinweg, dass ich mir vor ein paar Wochen einen Kindle gekauft habe, der jetzt zum Hammerpreis vertickt wurde 😦
    Mit Depeche Mode geht’s mir schon seit Jahren so. Die CD´s werden immer langweiliger, die Konzerte auch. Was waren das für Zeiten, als wir unsägliche Summen für BRAVO Poster auf dem „DDR Schwarzmarkt“ gekaut haben und die mit Westverwandtschaft immer stinkreich waren 🙂 🙂
    Schönes Wochenende !!!

  6. „Denn sie wissen nicht, was sie schreiben…“ – na das dachte ich neulich auch, als mir das aktuelle Gesichtscreme-Testergebnis von Ökotest unterkam. Erst „prüfen“ sie – mal wieder, wie schon seit Jahren – nur Cremes im Tiegel von „Bebe“, „L’Oréal“ oder „Garnier“ etc. und wundern sich und bemängeln es, dass die den Versprechen auf der Verpackung nicht gerecht werden. Dann küren sie ihre Spitzenreiter – und rein zufällig handelt es sich bei bei allen 13 Feuchtigkeitscremes mit Bestnote um zertifizierte Naturkosmetik. Und das sieht dann auf dem Datenblatt wie folgt aus: Creme Nr. 1 (Note: sehr gut) enthält weit vorne Alkohol (aber immerhin „ingredients from certified organic agriculture“) und am Ende Citronellol**, Linalool**, Geraniol**, Parfum** (natürlich „from natural essential oils“). Bei Creme Nr. 3 (Prädikat: sehr gut):geht’s ab der Mitte los mit Parfum*, Citronellol*, Geraniol*, Linalool*, Limonene*, Farnesol*, Benzyl Alcohol*, Eugenol*, (*aus natürlichen ätherischen Ölen) und so weiter und so fort. Mein absolutes „Highlight“ ist allerdings die Creme für empfindliche Haut. Die Lavera Tagespflege Basis Sensitiv (Prädikat: sehr gut, sagt Ökotest) enthält direkt an dritter Stelle Alkohol denat. (selbstverständlich“* Ingredients from certified organic agriculture“) und am Ende „Fragrance (Parfum)**, Linalool**, Limonene**, Citronellol**, Geraniol**, Citral**, Farnesol**“. Ich weiß, dass man Cremes nicht lediglich nach dem Datenblatt beurteilt und es möge sich auch jeder ins Gesicht schmieren, was er für richtig hält.

    Aber solche Mixturen – speziell die für sensible Haut, aber nicht nur die – nicht nur anstandslos durchwinken, sondern sie auch noch mit „sehr gut“ zu bewerten, sie ohne Einschränkung zu empfehlen und sich dann als die „allwissende Instanz“ hinzustellen… alter Schwede… Wunsch und Wirklichkeit. Da passen die „super Pflegetipps“ hervorragend ins Bild: Etwa: „Wenn die Haut zieht und spannt, ist das ein Zeichen dafür, dass sie zu trocken ist. Dann können Sie eine reichhaltigere Creme ausprobieren.“ Was’n super Tipp für Menschen wie mich, die zwar ölige, aber auch dehydrierte Haut haben…^^ Und wenn ich da abschließend lese: „Mit den „sehr guten“ zertifizierten Naturkosmetik-Cremes sind Sie auf der sicheren Seite.“ … dann geht mir doch einiges durch den Kopf, was nicht druckreif ist. Das mögen „tolle“ Tipps u. Creme-Empfehlungen für Menschen sein, die ohnehin eine robuste „Elefantenhaut“ haben und die mit Nivea, gesunder Ernährung u. 8 Stunden Schlaf so strahlend wie Giselle Bündchen aussehen. Aber Kandidaten wie ich, die ölige u. dehydrierte Haut haben, die dann noch rosazeaempfindlich ist und auf Alk. u. Duftstoffe gar nicht gut reagiert… die machen drei Kreuze, weil sie lesenderweise hier gelandet sind und sowohl von deinem Wissen profitieren dürfen, als auch von dem, was Roland, Jasmin, Charlotte, Eva und andere noch mit in den Ring werfen.

    Jut. Isch habe fertig. Ein schönes Wochenende in die Runde! 🙂

    P.S: Der Shiatsu-Stick sieht dem recht ähnlich, was Junior damals mal im Kindergarten geschnitzt hat. Bei ihm war es aber kein Shiatsu-Stick, sondern ein (recht kleiner) Dolch.^^

    1. Das trifft es auf den Punkt! Solche „Ratgeber“ lese ich erst gar nicht. Bei Ökotest zählt nur das die Inhaltstoffe Natürlich sind. Ob sie verträglich, reizend oder allergieauslösend sind, ist denen schnuppe.

      Den Black Friday habe ich diesmal auch genutzt. Aber nur für Sachen die ich eh brauche oder langfristig im Gebrauch habe. Und bei denen ich weiß was sie normalerweise kosten.

    2. Ich stimme dir vollkommen zu. Ich versuche auch schon seit Jahren diverse Freundinnen zu überzeugen, dass Naturkosmetik nicht gleich tolle Inhaltsstoffe bedeutet und nur weil der Alkohol bio ist, er deiner Haut trotzdem schadet. Aber naja, was soll ich sagen… is halt toll Natur und bio und so. -_-

      Dabei lese ich zurzeit immer häufiger von kleineren Brands, die auch Naturkosmetik vertreiben, dabei zB auf Duftstoffe und Alkohol verzichten, wie zB Lovely Day und Colibri Cosmetics. Da überlege ich mal zu testen, bin mir aber noch nicht zu 100 % sicher, weil ich auch noch nicht sooo fit bin was INCIS angeht.

      Hat die zufällig schon jemand mal ausgetestet?

      1. Hallo Nadine,
        von Colibri Cosmetics habe ich vor längerer Zeit das Vitamin C Serum ausprobiert. Es war ganz nett, mehr aber auch nicht. Ich fand es im Sommer angenehm abends das Serum aus dem Kühlschrank aufzutragen, das war so ein kleiner Frischekick. Und ich mochte den leckeren Orangenduft. Der kommt wohl vom enthaltenen Citrus Aurantium Dulcis Peel Oil. Da ich mir nicht sicher war, ob das zu den potentiell phototoxischen Substanzen gehört, habe ich beim Hersteller nachgefragt. Leider wurde darauf nicht eingegangen. Auch wie viel Vitamin C im Serum enthalten ist wollte man mir nicht verraten. Bei Lovely Day kann man sich dank der Probegrößen ja fröhlich durchtesten. Ich habe schon das ein oder andere ausprobiert und es waren auch Sachen dabei, mit denen meine (ölige) Haut gar nichts anfangen konnte. Sehr angetan bin ich aber vom Hyaluron + Bloom Tropical Hydration Nectar (allein der Name 😉). Ich habe schon das 3. Fläschchen im Gebrauch und mag irgendwie alles daran: Farbe, Geruch, Konsistenz, Inhaltsstoffe, das Gefühl auf der Haut und die Feuchtigkeit, die er spendet. Wahrscheinlich ist er nicht gerade ein Wirkstoffknaller und auch nicht supergünstig, aber ich mag ihn sehr.

        1. Hi Isving, danke für deinen Erfahrungsbericht. 🙂 Colibri Cosmetics bieten eine 30tägige Rücknahmefrist, daher hab ich jetzt mal einiges zum Testen bestellt. Ich bin gespannt.
          Lovely Day werde ich demnächst über eine Freundin mal ausprobieren und gucken, wie sich das verträgt.

    3. Hallo liebe Anna Rosine,

      das mit Öko-Test ist so eine Sache: Sie testen NICHT, ob die Sachen gut für unsere Haut sind, sondern bewerten in erster Linie – wie Codecheck übrigens auch – nach Umweltaspekten. Die Hautverträglicheit spielt dabei kaum bis gar keine Rolle.

      Viele liebe Grüße,
      Eva

      1. Liebe Eva,

        das ist wohl so und das finde ich absurd. Wir reden hier ja ncht von Wandfarbe o.ä. Frage mich wirklich: Wenn die Hautverträglichkeit bei Gesichtscremes keine Rolle spielt…was soll das dann? Und was die Testkandidaten angeht: Ich gehe doch auch nicht zu McD. oder BKing und moniere Jahr um Jahr aufs Neue, dass das Zeug #nothealthy ist oder suche in Groschenromanen nach literarischen Höhenflügen. Andererseits stirbt die Hoffnung ja zuletzt. 😉

        LG Anna

        1. Mit Skepsis sehe ich die Testergebnisse von Öko-Test und die Bewertung von Produkten bei Codecheck vor allem deswegen, weil diese bei viele Menschen den Anschein erwecken, das bestimmte Produkte „gesünder“ wären als andere. Gerade für die Haut von z. B. Rosazea-Geplagten ist es jedoch – wenn man mal jegliche Umweltaspekte beiseiteläßt- vollkommen irrelevant, ob und wie umweltschädlich z. B. der Anbau bzw. die Herstellung und Entsorgung von Palmöl, Mineralölen oder Silikonen ist. Die Bewertung dieser Aspekte sollte eigentlich auf einer rein ethischen und moralischen Ebene erfolgen. Manche diese Stoffe in Kosmetika werden von unserer Haut nämlich einfach besser vertragen, als bestimmte natürliche/pflanzliche Inhaltsstoffe. Das wissen aber viele Menschen nicht und vertrauen daher viel zu schnell blind auf die Aussagen entsprechender Medien.

          Viele liebe Grüße,
          Eva

      2. Dialog:
        Sie…das habe ich irgendwo gelesen, das xy gaaaannnnz schädlich sein soll….
        Ich: bei Codecheck oder Öko?
        Sie: Jaaaa, da steht da so, dann muss es stimmen, oder?
        Ich: Nö (mein Lieblingswort)
        Sie: Echt? Warum?
        Ich: Weil sie testen, ob es gut für den Rasen ist und dein Gesicht IST kein Rasen
        Sie: hm…..pause….räusper
        Wer dann noch weiter diskutiert das Buchstaben nicht lügen können und die soooo uneigennützig seien bedarf meiner Gegenwart nicht.

  7. Erst wegwerfen, dann neu kaufen? Das erinnert mich an einen feucht-fröhlichen Abend in einer großen Runde mit Freunden und Bekannten, und zu letzteren gehört eine an sich recht nette, dann aber doch recht angesäuselte Boutiqueverkäuferin, die nach dem sechsten (?!!) Aperol Spritz auf mich zukam (hin und wieder frequentiere ich das Geschäft, in dem sie arbeitet) und mich beschuldigte, garantiert sieben oder acht Kleiderschränke zu haben (wenn sie wüsste; nun gut, zumindest die ersten sieben habe ich zugegeben🙄) und deswegen nicht so viel zu kaufen, dass sie von der Geschäftsleitung nicht gerügt würde. WTH? Ja, im Ernst, ich solle endlich mal alles weggeben und viel lieber neu kaufen, dann hätte ich mehr Platz und könnte mich auch mal wieder auf etwas Neues freuen (?!?). Mein zarter Hinweis, dass ich mich von manchen Sachen nie trennen werde (höchstens mit kalter Hand), weil ich sie mit Leidenschaft erjagte (und mich natürlich jeden Abend daran aufgeile 😉), und überhaupt, meine Kleider nicht nur von recht ordentlicher Qualität sind, sondern auch noch gut gepflegt werden, wurde mich einem siebenten Aperol herunter gespült. Nebenbei ein echt toller Erfolg: in ihre Boutique gehe ich gar nicht mehr, denn es gibt ja noch genug andere… Wieder etwas gespart!

    Ach ja, Teoxane: herrlich!

    1. Liebe Hasi0815,
      es ist schön, wieder was von Dir hier zu lesen und zu Deinem Kommentar kann i ich nur sagen : Treffer und versenkt.

      Black Friday fällt bei mir aus, habe diesen Monat das Bruttosozialprodukt schon so vergrößert, jetzt ist gut. Sofa war fällig, hat nach 10 Jahren durchschnittlicher Nutzung den stabilen Geist aufgegeben (und es war nicht billig), Matratzen die die Betten usw usw.. Im Pflegebereich war ich total zurückhaltend, nur die Sonnencreme und der Insektenschutz für den Urlaub im April durfte schon einziehen. Und letzte Woche gab es dieses Gel von Clinique (Das dramaticallyDifferentBetterThanEver196hoursEvenAfterWashingdinfsbums) im Spender für unter 18 Euro. Kk hatte darüber schon berichtet, gibt die rosa Variante für die Damen und die Blaue für den Herrn. Ob es ein politisch korrektes mit zweifarbiger Spirale gibt für die unentschlossen, weiß ich nicht. Erster Test: mh, ja. Sehr leicht. Ob es was kann auf meiner Haut, weiß ich nicht. Warum ich es gekauft habe? Ich sage NUR 18 Euro statt 35..
      Viele Grüße
      Roland
      P. S. Ich habe gerade eine SMS bekommen mit dem Hinweis, dass ich noch nichts beim Black Friday gekauft habe….

      1. Herzlichen Dank, lieber Roland! War nicht leicht, die Zeit… man kann nur hoffen, dass alles so bleibt, wie es jetzt scheint, und nichts wiederkommt.

        Jedenfalls: Solch eine SMS würde ich nicht bekommen! Um Deciem kreiste ich eine ganze Weile, bevor ich jetzt recht bescheiden zuschlug: NEC, das ich kenne und seither begehre, Survival 0 (gar kein so übler Name, und nomen…) und das günstige Vit. C.-Pulver. Dass Teoxane arm, aber sexy macht, dürfte wohl bekannt sein, aber man bekommt ja auch etwas Anständiges dafür. Dazu gesellten sich Kosmetiknachkäufe und ab-so-lu-te Lustkäufe mit Blick auf Düfte. Sagte ich schon, dass ich komischerweise seit diesem Herbst nur noch in Essenzen eintauchen könnte? Jedenfalls platzen der Kellerschrank und der Schrank im Badezimmer, der hier wohl etwas Eindruck geschunden haben dürfte, und der Hamster duftet und schwelgt und ist glücklich 🐹💖. Er sitzt auch da mit einem leckeren Lebkuchen und freut sich über die nötige Lipidaufspritzung (oral, nicht topisch). Einen schönen ersten Advent wünsche ich!

        1. Jasmin würde es so ausdrücken: Survival 0 big love ❤️!!
          Mit das Beste, was ich in den letzten Jahren für mich entdeckt habe. Soll ja präventiv wirken, bei mir macht es eindeutig mehr. Das Hautbild wird total beruhigt. Vielleicht weil die Haut mehr Energie hat für die Selbstfürsorge durch das Abwehren der bösen Radikale? Ne, im Ernst mal, ich habe keine Ahnung wie, aber macht wirklich was.
          Vitamin C Pulver ebenfalls top, mische ich in die Retinol 0.1 Body Lotion von PC rein und ab auf das Gesicht. Echtes Powerhouse, würde ich für Anfänger mit Wirkstoffkosmetik nicht empfehlen.
          Und zur Zeit probiere ich mich durch mein Megalager der Eclat Dupes durch…

  8. Lieber Kaiser, auch ich mache bei dem Black Friday etc. Wahnsinn nicht mehr mit. Die einzige Firma, die an diesem Wochenende eine Bestellung von mir bekommt ist Beyer und Söhne, denn die haben ja nur einmal im Jahr diese Rabattaktion. In diesem Sinne ein schönes kauffreies Wochenende!

  9. Hallo lieber Konsumkaiser,

    Hach, bei Deinem Beitrag zu Depeche Mode mußte ich spontan an Michael Jacksons „This is it“-Kinofilm und an das Konzert von den Backstreet Boys gemeinsam mit New Kids On The Block, das in einigen Kinos live übertragen worden war, denken. Ich oute mich mal: HERRLICH!!! In meiner Jugend durfte ich nie auf irgendwelche Konzerte gehen – ich hatte aber aufgrund meiner kleinen Größe auch Angst, zerquetscht zu werden bzw. eh nichts sehen zu können. Nun, das habe ich jetzt im Kino mehr oder weniger nachholen können; hatte sich jedenfalls so angefühlt, denn die Akustik und die Bässe waren wirklich toll! „This is it“ habe ich mir an einem Tag sogar gleich dreimal hintereinander angeschaut – die Mitarbeiter an der Kasse im Kino haben mich schon komisch angelächelt und gefragt, ob es denn wirklich so toll wäre, und ich meinte nur „Ja, es ist super!“ 🤪…

    Bei dem Teil mit Clinique habe ich mich auch weggeschmissen 🤣, na ja, vielleicht meinten sie mit dem Geruch die duftenden pflanzlichen Inhaltsstoffe (?).

    Was den Black Friday angeht, bleibe ich heute auch Zuhause, denn ich habe mir schon die Tage vorher mit tollen Rabatten alles besorgt, was ich gebraucht habe. Na ja, vielleicht schaue ich später nochmal im Internet, ob es etwas Tolles SEEEHR günstig gibt. Ansonsten genieße ich jetzt erstmal das Wochenende.

    Wünsche Dir und allen anderen hier ebenfalls einen wunderschönen ersten Advent und viele liebe Grüße,

    Eva

    1. Bevor ich es vergesse : allen einen schönen ersten Advent! Bei mir gibt’s dann zum ersten Mal Lebkuchen. Da bin ich erstaunlich eisern konsequent. Wie sonst eben auch 😁.

      1. Vielen Dank lieber Roland, Dir und allen anderen wünsche ich auch einen schönen ersten Advent!
        Eine Packung Oblaten-Lebkuchen habe ich schon vor Tagen verputzt – konnte mich leider nicht zurückhalten – am Sonntag wird dann wohl der Mandel-Spekulatius daran glauben müssen 😋…

        Viele liebe Grüße,
        Eva

      2. Ihr Lieben, und ich werde nachher Zimtsterne machen, da habe ich nie genug bekommen, damals als Kind, weil die Packungen immer zu klein waren 😂

      3. Habe ich viiiiele Jahre auch so gehalten. Und eines Jahres dachte ich mir: Spätestens Mitte Dezember werden die Lebkuchen weggeräumt. Warum soll ich etwas, das ich liebe, nicht so lange wie möglich auskosten?! Gedacht, getan… 🙂

  10. Nach einiger Überlegung 😜 habe ich eine Theorie zu dem angespitzten Stock. Sicher geht Frau Kondo davon aus, dass bei bisher noch nicht bekehrten Menschen massenhaft unnützes Zeug auf dem Fußboden verstreut liegt. Das kann man dann ohne Bücken mit dem Stock aufpieksen (wie Müll im Park) und in ihren Kästchen abstreifen. Vorschläge zum anschließenden korrekten Verstauen dieser Kästchen hat KK ja schon gemacht.
    Allen ein schönes, erholsames Advent-Wochenende
    Regina

  11. Lieber KK,

    HA – von wegen „ich bekomme kein Geld für mein Geschreibsel“ 😉 ..!

    Hab‘ ich doch glatt heute im „großen deutschen Eck“ (ich vermute mal, das ist ein Ösi-Ausdruck, gemeint ist die Strecke von Salzburg nach Tirol, die man in diesem Fall über Chiemsee/Rosenheim/Kiefersfelden „überbrückt“ – im Gegensatz zum „kleinen deutschen Eck“ über Bad Reichenhall/Schneizlreuth/Lofer) einen dicken schwarzen Mercedes überholt, verdunkelte Scheiben, Chauffeur am Steuer, sicher DU auf der Rückbank – Kennzeichen KK 100 🙂 ! Kein Scherz :-)! Ich musste lachen und war fast in Versuchung, ein Beweisfoto zu schießen, was ich aber natürlich unterlassen habe (hatte heute Morgen ohnehin schon Riesenglück, als unmittelbar vor meinem Auto drei Rehe über die Bundesstraße liefen, ging mit Vollbremsung haarscharf grad noch mal gut, besonders für die Rehe).

    Danke für Deine Depeche Mode-Filmkritik! Ich als Hardcore-Fan wollte mir den natürlich ansehen, dank Deiner Beschreibung werde ich das lassen. Und Depeche Mode ohne satte Bässe, wie soll das denn bitte überhaupt gehen? Wobei ich generell bei fast allen Gruppen/Sängern (wie z.B. Peter Gabriel, Simply Red, Yelllo) deren Konzerten oder -mitschnitten Wert darauf lege, alles andere klingt für mich eher frustrierend und irgendwie blutleer. Und nein, das liegt nicht an schlechtem Gehör 😉 …

    Dir und allen hier ein schönes Wochenende und besonders schönen ersten Adventsonntag!

    GLG Ursula

    1. Ich sehe in letzter Zeit auch so viele KK Gefährte, verflixt! 😉
      Das mit dem Sound kann auch an dem Kino gelegen habe, ich habe aber auch die Erfahrung gemacht, dass einige Musik/Konzertfilme nicht halten konnten, was man sich erhofft hatte.
      Was ich Depeche Mode aber ankreide, ist die Tatsache, dass die Musik hier einfach viel zu kurz kam.
      Viele liebe Grüße!
      KK

      1. Aha, das ist also noch ärger – Du hast mittlerweile einen ganzen Fuhrpark 🙂 !

        Zu Depeche Mode: Gönn ‚ Dir einfach den Konzert-Mitschnitt von Berlin, oder den fast noch besseren von „One Night in Paris“ der Exciter Tour 2001 auf DVD – da bleiben kaum Wünsche offen (außer, das Konzert noch mal „in echt“ zu erleben) 🙂 .

          1. Keine Frage bei den heutigen technischen Möglichkeiten, wo Dolby Surround Sound fast schon wie ein schlichtes Xylophon anmutet …

            Aber – wie war das nochmal mit Deinem Fuhrpark, Butler und Chauffeur 😉 ?

                  1. Ich bin ja auch schon ein reiferes Semester 🙂 .
                    Spaß beiseite (nicht wegen des Alters, die vielen Jahrzehnte Jugend sind Fakt), Gott sei Dank ist das kein Thema mehr. Auch wenn sich manche Angestellten- oder Mitarbeiter-Verhältnisse so anfühlen mögen.

                    Nach einem nicht ganz so guten Tag entstresse ich mich jetzt mit besagter Depeche Mode-DVD von Paris, die hilft immer 🙂 Danke für die Erinnerung und viele Grüße

                    Ursula

    2. Vielleicht saßen in der Limousine auch nur der Chauffeur und der Butler, die zum Nachtisch Mozartkugeln aus Salzburg holen mussten…

  12. Trockenshampoo
    Gestern oder vorgestern fragte jemand nach einem guten Trockenshampoo. Ich schwöre auf Paul Mitchell dry wash. Es weißelt kaum und erhält, ja verbessert das Styling noch und gibt schön Volumen.
    Da ich ein Haarstyling-Volldepp bin, kann ich so die friseurgestylte Pracht bis zu zwei Wochen! tragen.
    Leichter Duft, nich unangenehm.

  13. Hallo an alle,

    Falls jemand noch etwas braucht: bei FLACONI gibt es auf Paula’s Choice gerade 30% ! Ich konnte nicht widerstehen und habe mir noch das „Omega+ Serum“ bestellt.
    Die Rabatt-Codes sind gerade z. B. „FAST30“ oder „CYBERWEEK“.

    Viele liebe Grüße und ein schönes Wochenende euch allen,

    Eva

    1. Ich habe vor ca. drei Stunden mit Code TICKTOCK 25 % auf nicht-Reduziertes, sowie 5 % auf bereits Reduziertes bestellt. Jetzt grad lautet der Code HURRYUP und bringt 20 % auf nicht-Reduziertes ..?

      Da kommt man kaum noch hinterher – man kann’s auch übertreiben ;-)(.

        1. Allerdings, da braucht man jemand, der ganztags Flaconi beobachtet, damit man nichts verpasst. Mir wird das dann zu anstrengend und macht keinen Spaß mehr.

          1. Liebe Irene,

            nicht unbedingt. Ich gehe immer nur auf „https://gutscheine.spiegel.de/flaconi-gutscheincodes“ oder auf „https://gutscheine.computerbild.de/gutscheincode/flaconi“ und da steht fast immer irgendein Code mit mind. 30% Nachlass. Das reicht mir dann schon, um viel Geld zu sparen.

            Viele liebe Grüße,
            Eva

              1. Alternativ googelt man nach douglas Rabatt und bekommt sofort die Rabatte der Konkurrenz auch angezeigt.
                Wenn man es 1-2 Mal weiderholt, bekommt man sogar noch bessere Deals angezeigt, als erstes Mal.

      1. Hallo liebe Ursula,

        ich wollte eigentlich auch standhaft bleiben, aber seit ca. einer Woche ist meine Rosazea wieder aufgeflammt und es bilden sich wieder vermehrt Pusteln. Da ich nicht schon wieder mit Zindaklin 1% cremen wollte, habe ich vor drei Tagen mit dem Skinoren 15% Gel angefangen, aber meine Haut war heute so empfindlich und gerötet (besonders von dem Gel), daß ich nach der Reinigung das Omega+ Serum aufgetragen habe und das war richtig angenehm und hat auch nicht gebrannt. Und da der kleine Spender schon fast alle ist, dachte ich: Jetzt oder nie 🤑!
        Ich weiß, daß es bei Paula ab einer bestimmten Summe auch noch extra Goodies gab, aber die brauchte ich nicht, und so kamen mir die 30% bei Flaconi gerade recht. Habe für 3 Seren so nur € 79,80 (alles versandkostenfrei!) anstatt € 114,- bezahlt, immerhin.

        Viele liebe Grüße,
        Eva

        1. Liebe Eva,

          da verstehe ich nur zu gut, dass die Aktion dann geradezu wie gerufen kam 🙂 … und wünsche Dir, dass sich Deine Rosazea möglichst rasch wieder verzieht und ruhig verhält!

          Lieben Gruß, Ursula

Kommentare gern gesehen! (Keine Anmeldung nötig)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.