LIFESTYLE: MARVELOUS MONDAY * 16.09.2019

Der Montag ist ein besch…eidener Tag: Das Wochenende ist vorbei und eine ganze, dicke, lange Arbeitswoche steht vor der Tür. Sie grinst uns hämisch an, und ….wir grinsen frech zurück, mit Hilfe vom Marvelous Monday. Kopf hoch, tief durchatmen, der nächste Freitag kommt bestimmt…

 

Eure Fotos zum MMM

Zum kommenden Mach mit Mittwoch möchte ich gerne ein paar Fotos von euch! Und zwar könnt ihr, wenn ihr mögt, eure liebsten Pflegeproduktschätze, eure gebunkerten Back-up Produkte, oder einfach nur euren Kosmetikschrank fotografieren, und ich pflege das am Mittwoch in den MMM Beitrag ein.

Im Moment seid ihr allerdings eher weniger interessiert (es sind erst vier Bilder zusammengekommen), aber es macht doch mehr Spaß, wenn viele mitmachen, oder? Interessant ist es allemal, einen Blick auf die „Sammlungen“ zu werfen.

Also gebt euch einen Ruck und MACHT MIT! Ich veröffentliche natürlich keine Namen oder Adressen dazu (wie auch und wozu?). Alles ist völlig anonym, und auf Wunsch schreibe ich nicht einmal den üblichen Online-Spitznamen dazu. Wer sich über die Qualität der Fotos Gedanken macht: Kameraknipse reicht!

Bis Dienstagabend ist noch Zeit. 🙂 (Bitte an: info@konsumkaiser.com)

 

 

 

Immer diese muffige Löwenhöhle…

Ich frage mich ja doch ernsthaft, warum junge Menschen, die ein Business starten und auf Erfolg hoffen, irgendwann im Fernsehen landen? Hat es sich eigentlich noch nicht herumgesprochen, dass das Fernsehen nicht mehr seriös wirkt, sondern zur Resterampe der Unterhaltung geworden ist?

Sendung wie Die Höhle der Löwen mögen einen Unterhaltungswert besitzen, aber als Protagonist kann man da meist nur verlieren. Oder kennt ihr auch nur EIN dort vorgestelltes Produkt, das nicht mittlerweile auf irgendwelchen Wühltischen verramscht wird, oder schon längst wieder verschwunden ist?

Von diesen zwielichtigen Pommeranzen mal ganz abgesehen, die sich dort Investoren nennen. Die würden allesamt auch ihre Großmutter verscherbeln, Hauptsache die Publicity funktioniert für ihre eigenen Geschäftsfelder. Der Bekanntheitsgrad steigt durch die Sendung jedenfalls unbesehen.

Zumindest gibt es, wenn alles gut geht, einen fetten (aber auch kurzen) Hype um aussergewöhnliche Produkte, die dann auch schon mal ein paar tolle Umsätze generieren. Auf Dauer wird man damit aber natürlich nicht glücklich.

Ich stelle fest: Die Produkte werden auch immer bekloppter. In einer der letzten Sendungen wollte uns doch gar eine Gründerin weismachen, dass sie quasi das Deodorant neu erfunden habe.

OK, das Storytelling war mustergültig. Sie leide sehr am extrem starken Schwitzen, so die junge Frau. Und nichts auf dem Markt konnte ihr helfen. (Ach? Gründlich gesucht?) So kommt der geneigte Konsument schon gleich auf ihre Schiene, ja wir alle kennen das, wir fühlen uns manchmal unverstanden von den Herstellern. UNSER Produkt gibt es auch fast nie, immer macht man Kompromisse. Warum nimmt man es nicht selbst in die Hand und zeigt es denen?

Also hat sie selbst ein Antitranspirant entwickelt:

INCI: Aqua, Aloe Barbadensis Leaf Juice, Aluminium Chloride, Glycerin, Hydroxyethylcellulose, Salvia Officinalis Leaf Extract, Allantoin, Sodium Benzoate, Potassium Sorbate

Neben Wasser, Glycerin und (dem eigentlichen Wirkstoff) Aluminiumsalz, sind als pflegende Substanzen Aloe Vera, Salbeiextrakt und Allantoin enthalten.

Ihr merkt schon: Damit erfindet man das Deo nicht gerade neu: Und ich kenne Produkte, die ebenfalls mit Aluminiumsalzen arbeiten, aber da eine höhere Konzentration und Varianz bieten (zB. Triple Dry). Selbst der Salbeiextrakt ist in diesem Kontext nicht unbekannt (wirkt m.E. antibakteriell), und ich finde diese Zusammenstellung ehrlich gesagt frech, denn die Hoffnungen sehr stark schwitzender Menschen werden hiermit wohl auch nicht wirklich erfüllt. Da sollte man schon eher an Botox gegen die Schweißdrüsen nachdenken, was für mehrere Monate endlich tatsächlich Erleichterung bringen kann. Das ist zwar teurer als die knapp 20 Euro, die die Gründerin für ihr Anti-Schwitz haben möchte, ist aber wenigstens solide investiertes Geld.

An diesem Beispiel sehe ich selbst allerdings wieder, dass es nur ums pure Marketing geht. Die Produkte werden offensichtlich nicht auf Plausibilität geprüft, sondern nur darauf, ob man sie der tumben Masse, äh, Otto und Ottilie Normalverbraucher andrehen kann. Mehr nicht. Wenn man als Firmengründer bei solch einem Spiel mitmacht, stellt sich mir dann die Frage, wie ernst man es mit seiner Selbstständigkeit meint.

 

 

 

Entspanntes Wochenende

Der Samstag war super entspannt: Tolles Wetter, ausschlafen, etwas Sport, ein knappes Stündchen in der Sonne gelegen. Und dann sind wir nach Dortmund zu Irit Eser gefahren.

Wir haben uns nun schon seit langen zwei Jahren nicht mehr gesehen, es wurde also mal wieder dringend Zeit.

Und dann wars schön, ihr kennt ja vielleicht Irits Balkon, wenn ihr dort auch mitlest. Irits „toller Mann“ war ebenfalls mit dabei, und die Stunden vergingen wie im Flug, die Nachbarn werden sich wohl über den lauten Quasselsturm gewundert haben, aber hey, was solls?

Übrigens konnte ich auch die Töchter kennenlernen, und die sind wirklich mega nett und offen, so ein bisschen atypisch für Teenager in diesem berüchtigten Alter. Aber wahrscheinlich kennt Irit da andere Geschichten… 😉

Noch ein Tipp: Auf Irits Blog gibt es demnächst ein Rezept zu einem tollen Käse-Streusel-Krümel-Apfel-Süchtigmachkuchen. Kann ich nur empfehlen, der schmeckt wirklich gut. Und noch ein Tipp: Unbedingt lauwarm essen, herrlich!

Fotos? Nö, haben wir keine gemacht. Wir waren ultra entspannt, wer denkt denn da an Fotos? Selbst wenn man einen professionellen Fotokünstler neben sich sitzen hat! Also sorry dafür, aber vielleicht beim nächsten Mal… 🙂

 

 

Shakespears Sister

Die beiden Frauen von Shakespears Sister haben mich schon immer fasziniert. Ich bin Fan der ersten Stunde. Seit einiger Zeit sind die beiden wieder zurück, und bald wird eine EP veröffentlicht („Ride Again“).

Siobhan Fahey und Marcella Detroit sind definitiv weiter auf Erfolgskurs. Der neue Song „When she finds you“ hört sich für die heutige Zeit so schön ungewöhnlich und altmodisch an, man bekommt das Gefühl, Roy Orbison kommt gleich um die Ecke. Und ein bisschen Steel Guitar hat noch nie geschadet.

Und wer die Quelle der ewigen Jugend sucht, sollte die beiden Sängerinnen intensiv befragen: Die sind nämlich Jahrgang 1958 und 1952…ich fasse es nicht!

 

Habt einen guten Start in die neue Woche!

 

 

.

 

(Fotos: Konsumkaiser, Pixabay, Wikimedia    Keinerlei Sponsoring)

 


50 Gedanken zu “LIFESTYLE: MARVELOUS MONDAY * 16.09.2019

  1. Die gute Nachricht: es ist definitiv der letzte Montag der Woche! Und bestimmt gibt es auch an einem Montag freudige Momente, ich wünsche Dir ganz viele davon!

  2. Mir geht es wie @Ombia, war das ganze Wochenende in Österreich, muss jetzt an die Arbeit und habe nur Vormittags gutes Licht. Vielleicht hängst Du noch eine Woche bis nächsten Mittwoch dran, dann kommt mehr zusammen.
    Allen einen guten Start in die Woche

    1. Und mir geht es ähnlich wie Ombia und Christiane, bin seit letzter Woche schon dauernd unterwegs, und diese Woche wird es nicht anders.
      Nächste Woche wäre prima – da schließe ich mich Christiane an -, um die nette Idee schön umzusetzen. Dann könnte ich sogar ein paar Sachen so zusammenräumen, dass man (fast) alles sähe. Also, wenn der Abstand groß genug ist. 😉

      1. Prima, das schaffe ich dann auch.
        Wenn ich mir so meine Vorräte und die aktuelle Pflege anschaue würde ich doch sehr gerne reduzieren.
        Hat inzwischen von euch jemand schon Augustinus Bader getestet? Kombiniert mit Retinol und AHA von Paula wäre das perfekt für mich.
        Bei Niche gibt es heute 15%

        1. 😁 Nach dem perfekten Ansatz zur allgemeinen Reduktion klingt das nicht gerade, wenn der Blick schon in die ‚Ferne‘ schweift. 😉

          Das ist ja bei jedem anders, aber mir geht es richtig gut, wenn ich die ganzen Schächtelchen so sehe, weil die Versorgung mit ganz bestimmten Dingen, die es nicht mehr gibt oder geben wird, gesichert ist. Beim Blick darauf glaube ich auch immer, dass ich die nächsten Monate ganz bestimmt nichts mehr kaufen muss. Und dann muss ich doch wieder. 😜 Tja. 🙄

          Geht mir bei Marmelade und Keksen aus dem Urlaub ganz genauso. 😋

        1. Ich glaube ich kann gar nicht inkognito durchkommen. Einige Produkte werden mich verraten.
          Stimmt, bei Anni klang das nicht gerade nach downsizing. :-)))

          1. Das siehst du richtig😆 liebe Ombia……bin ich doch erst seit kurzer Zeit bei Paula angekommen und da geht es bei mir, zumindest für meinen sonst gelebten Minimalismus, richtig ab🙊
            Ich glaube, ich würde Paula doch sehr vermissen.

  3. Guten Morgen zusammen,

    Nachdem in letzter Zeit gesundheitlich einiges nicht optimal war oder ist, hab ich heute einen sehr guten Montag. Ich starte heute in meinen 2wöchigen Fuerteventura Urlaub 😎
    Dort werde ich dann auch endlich Hyfive testen, bin schon gespannt.
    An alle Daheimbleibenden: lasst euch nicht ärgern

    LG Christine

    1. Fuerteventura ist so schön! War einige Male dort in Melia Gorriones, Naturschutzgebiet und ein Vogelaparadis. Und die Hotel-Katze war so toll. Genieße Deinen Urlaub liebe Christine :-).

  4. Hab was geschickt! 😉
    Und ich habe über den Deoriller auch den Kopf geschüttelt. Peinliche Nummer, sorry.
    Für wie doof halten die uns?

  5. Ich hab letzte Woche zufällig auch in DHDL gezappt und bin bei dem Deoroller hängen geblieben. Als ich dann jedoch die INCI gelesen habe, bin ich auch schier vom Glauben abgefallen. Aluminiumchlorid als der Weisheit letzter Schluss anzupreisen, finde ich mehr als grenzwertig. Nicht dass ich was dagegen habe, aber nachdem mehr oder weniger alle grösseren Hersteller mindestens eine aluminiumfreie Variante bewerben, kann ich mir einen durchschlagenden Erfolg nur schwer vorstellen.
    Wobei zu wünschen wäre es. Mir fällt in letzter Zeit immer mehr auf, dass einige Mitmenschen ein zunehmendes Dufterlebnis bieten, bei dem ich mir sicher bin, dass es mit einem guten Deo vermeidbar wäre.

    Damit hat sich diese Sendung auch wieder von meinem Radar entfernt. (bis ich das nächste mal reinzappe)

    1. @ Irit: Das finde ich jetzt aber auch total schön. Man merkt, wenn man sich mag, und da nicht diese typische Bloggerbauchpinselei dabei ist, wie zum Beispiel bei diesem Blog mit der schminkenden Dame, die sich so jungendlich präsentiert.
      Da ist immer alles nur auf Klicks aus, und bei Irit und dir, liebe KK, finde ich das eben nicht, und das mögen ganz viele meiner Bekannten eben auch.
      Das Rezept werde ich mir bestimmt anschauen und ich freue mich darauf!
      Irits Töchter müssen ja nett sein, denn bei der Mutter konnte man nichts anderes erwarten. 😉
      So, genug gebauchpinselt, ich mag euch und bleibt uns erhalten!!!!

      1. Hallo Frauke, knapp am Lästern vorbei! Ähem, aber ja, ich verstehe was du meist, es gibt eben zwei Bloggerwelten, aber beide haben eine Daseinsberechtigung. Ich mag es nicht, wenn man vorschnell urteilt, auch wenn ich es ganz anders mache.
        Und ja, Influencer bashe ich ganz deutlich, das ist aber auch ein anderes Kaliber. 😉
        Damit mag ich eben nicht in einen Topf geworfen werden.
        Ja, Irit und „Anhang“ sind einfach prima und locker drauf, die muss man nun mal einfach mögen. Und du kannst dich wirklich auf das Rezept freuen, das war mega. Übrigens der frische spritzige Wein dazu auch, vielleicht empfiehlt Irit den auch dazu, der hatte nämlich eine tolle und seltene Pfirsichnote!
        Liebe Grüße!
        KK

  6. Ich finde auch KK und Irit Eser sind wirklich liebenswerte Blogs. Kein Wunder, wenn man sich untereinander mag.
    Meine beiden Lieblingsblogs, mehr brauch ich nicht. 😊

  7. Ich hab gar keinen Schrank; was ich täglich nutze, steht auf einem Regal und ist unspektakulär anzuschauen. Was andere so im Schrank haben, interessiert mich eigentlich auch gar nicht. Wie sie es kombinieren, allerdings sehr! Persönliche Pflegeroutinen fände ich deshalb viel spannender… Kommt vielleicht auch noch mal?

    1. Können ja dann die Leute, die Bilder geschickt haben, mittwochs in den Kommis ergänzen, wenn sie mögen. Mein Bild ist schon bei KK, aber nur die Gesichtspflege und deren Backups. Haar- und Körperpflege wäre nochmal ca. genauso viel gewesen. Und meine Makeup Sammlung würde vermutlich jeden Rahmen und jedes Bild sprengen 🤪

      1. Jasmin, deine Backups zuzuordnen ist zu leicht, du PC-Junkie. 😎

        Mein Foto ist auch schon bei KK, aber nur die Gesichtspflege-Backups. Meine angebrochenen Shampooflaschen habe ich nicht fotografiert… da könnte man mir eine gewisse Unzurechnungsfähigkeit unterstellen. 16 angebrochenene Flaschen (Fullsize od. Reisegrößen), das ist schon ordentlich. Ordentlich bescheuert. 🙊🙈

        1. @Anna: deine Gesichtspflege werde ich nächsten Mittwoch sicherlich auch sofort erkennen: Jessa, Infuse, hellblaue Resist SC, Retinol Booster, Defense Serum, 1% BHA, AA Booster (bzw. Clear Treatment) 😉

            1. Ich hab aber nicht nur meine Backups fotografiert. Sondern alle meine in Benutzung befindlichen Gesichtspflegeprodukte, inkl. SCs, Masken und Backups. Und alles hat auf ein Bild gepasst! Yeah! Ich war dann doch etwas erschrocken ob meines Konsums, seit ich Augenbraucht-Bilder auf IG poste. Deshalb auch das Shoppingfasten. Dazu kommen die unzähligen Rabatte seitens Flaconi und PC. Wozu noch bunkern? Plus die Erkenntnis, dass einem auch nicht gleich das Gesicht oder die Körperhaut abfällt, wenn man ein Produkt mal ein paar Tage lang nicht im Haus hat.

              1. Wow, alles passte auf ein Bild! Und ich wollte gerade fragen ob man eine gute Webseite für die Erstellung von Bildercollagen kennt?
                Ich habe auch seit Anfang des Jahres no buy – außer etwas wird alle. Genau deshalb habe ich mich so erschrocken, als ich die Lage begutachtet habe.
                Du hast ja Recht, bis auf SC überlebt man ohe alles einige Tage.

      2. Gut mit dem Makeup ist, dass es sich länger hält als die Pflege. Leider schminke ich meine Augen nicht, Contouring kann ich auch nicht, deshalb kaufe ich die Hälfte der Produkte gar nicht (mehr). Mein rundes Gesicht könnte Contouring gut gebrauchen, ich bin aber leider völlig untalentiert. Meine Nagellack-Sammlung wäre Annas Pendant zu Shampoos, zeig ich lieber nicht.
        Bei mir wird es auch ohne Makeup und ohne Haarpflege sein. Körperpflege beschränkt sich auf ein AHA Produkt.

        @Anna 16 Flaschen?!? Ui 🙂

        1. @ombia: probier’s mal mit Brontouring = mit Bronzer konturieren. Ist natürlich immer Geschmackssache, aber mMn sieht „echtes“ Contouring nur an dunkleren Hauttönen gut aus. Etwas dezenter und weniger hart wirken Bronzer, da sie i.d.R. nicht so dunkel pigmentiert sind und „nur“ dazu gedacht sind etwas Wärme ins Gesicht zu zaubern.

          1. Danke Dir Jasmin. Ich habe mir hierzu auch alle fool proof Videos von Trinny Woodall angeschaut – zum Beispiel was sie gestern auf Insta gepostet hat. Das wird trotzdem nichts in diesem Leben. Ich habe sehr helle Haut und alles was ich hinbekomme sieht bescheiden aus.

  8. @Thorlane: das ist eine gute Idee! es gibt so viele tolle Produkte (die ich schon habe bzw. gerne möchte), aber dann frag ich mich doch das eine oder andere mal, wie und wann ich denn das noch (vernünftig) unterbringe….
    Und da kommt auch gleich eine Frage an die Runde zur Routine: da jetzt alle so intensiv über Retinol geschrieben haben….wie sieht es denn bei euch mit der TEOXANE Night Peel Kur aus? Retinol für 3 Wochen absetzen und dann wieder einschleichen?…ich bin ein Retinol Neuling 🙂

    liebe Grüße an die ganze Runde!
    Marie

    1. Ich denke, das ist ein tolles nächstes Thema. Man kann ja nicht alles an einem Tag abarbeiten. Sonst wird es in Zukunft ziemlich langweilig, oder? 😉
      Also nach den Fotos, die Routinen. 👍

    2. Hallo Marie,
      also ich habe die Teoxane night Peel 2x je 3 Wochen benutzt. Ich war enttäuscht, es hatte bei mir nicht den Effekt wie z.B. das HD Face Serum. Insbesondere nicht nach der 2. Kuranwendung. Vielleicht lag es auch daran dass die Tube während der ganzen Zeit angebrochen im Kühlschrank lag, ich weiß es nicht.
      Jedenfalls musste ich danach mit Retinol wirklich wieder langsam anfangen. Ich hatte direkt nach der Kur das 1% PC 2x mit einem Tag Abstand benutzt und prompt eine periorale Dermatitis bekommen. Es war mir eine Lehre. Dann wieder gestartet mit 4 Wochen lang je 1x wöchentlich, 4 Wochen lang 2x wöchentlich, 4 Wochen lang jeden 2. Abend usw. Und ich mixe es nur noch in meine Nachtcreme, nicht mehr pur. LG

      1. Liebe Thorlane,

        vielen Dank für die ausführliche Antwort!
        ich mochte das Night peel gerne und habe noch ein Back up gekauft, bevor ich auf Retinol (durch euch 🙂 – DANKE!) aufmerksam geworden bin.

        liebe Grüße
        Marie

  9. Bis morgen Abend schaffe auch ich es nicht, Fotos zu schicken. Gerne stelle ich euch dann in der kommenden Woche meine momentanen Favoriten vor. Vorräte auch??? Da bin ich mir nicht ganz so sicher. Ich möchte die Fotogalerie nicht überlasten.

    1. Ja klar die Vorräte auch😀🙊. Ich schaffe es auch erst bis nächste Woche, muss mit Ursula noch meine Entlassung aus der Klinik im Voraus organisieren😬!

      1. 🙂

        Also ob Dir das gelingt, wenn ich nur so meine Duschgel-Vorräte betrachte (ich sag nur Korres Basil Lemon, ich glaube, damit komme ich bis zum nächsten Millennium aus – wohlgemerkt, OHNE hier bei der Hygiene zu sparen, das reicht locker für täglich ein- bis zweimal duschen). Von den CeraVe-Liter-Flaschen red‘ ich erst gar nicht …

        ;-)(

  10. Hallo in die Runde,
    hab gerade meine Backups und alles was täglich benutzt wird aus den Schränken rausgeholt und fotografiert..hab mich echt erschrocken wie viel ich habe.
    Muss Kosmetik-kaufen-detoxen..

    Night Peel kommt im Herbst wieder zum Einsatz..habe eine richtig tolle Haut nach der Kur.

  11. ich war und bin großer fan von annie lennox und dave stewart und war ziemlich traurig (warum eigentlich?) als die beiden nur noch musikalisch ein paar waren, weil dave dann siobhan hatte. trotzdem mochte ich auch diese musik und habe alles noch auf vinyl hier herumstehen.
    liebe grüße
    bärbel

  12. Einen schönen guten Morgen! ☺️ Ich muss dir in einem Punkt widersprechen: Die muffige Höhle hat das für mich derzeit beste Deo hervorgebracht, nämlich Ponyhütchen. 2016 war das, wenn ich nicht irre. Von Ramsch kann hier keine Rede sein. Und auch der kleine Laden am Berliner Prenzlberg ist alles andere als dunkel oder muffig… 😉

Kommentare gern gesehen! (Keine Anmeldung nötig)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.