LIFESTYLE: LIEBER BUNT ALS ARSCHGEIGE

Es ist wohl doch nicht alles Friede, Freude, Eierkuchen auf Instagram? Eine Freundin zeigte mir gestern ein Posting vom FC Bayern München, der ein harmloses Bildchen seines Stadions in Regenbogenfarben ins Netzt gestellt hatte. Und schon ging der Shitstorm los! Grund genug, nochmals mit besonders bunten Farben einen Blogpost dazu zu machen…

 

 

Ich treibe mich ja aus Prinzip auf den Social Media Kanälen nicht mehr herum, aber was mir eine Freundin auf Instagram zeigte, machte mich doch etwas ratlos. Ein harmloses Bild der Allianz Arena in Regenbogenfarben, gepostet vom FC Bayern München, passend zum Fest der Vielfalt, gekennzeichnet mit #ChristopherStreetDay, sorgte für Hasskommentare in beachtlichem Ausmaß.

In Ermangelung eines Dislike Buttons („Daumen runter“) bot sich ein Kommentator an, seinen Beitrag einfach als Ausdruck der Abscheu zu liken. Stand gestern kamen dazu weit über 6000 „Likes“ zustande.

Dazu die üblichen Verdächtigen: „Das ist nicht normal“ „ekelhaft“ „unnatürlich“ „krank“ „abnormal“…

Und weil dieser Hass teilweise so tief zu sitzen scheint, kann ich gar nicht anders, als hier und heute mit einem riesigen Regenbogen der Vielfalt aufzuwarten. Ich bin nämlich gerne bunt! Macht viel mehr Spaß, als eine Arschgeige zu sein. 😉

 

38 Kommentare

  1. Jaaaa genau so! Guten Morgen und eine schöne bunte Woche. Lieber bunt als eine Arschgeige gefällt mir sehr 🙂

    1. Das Leben IST bunt, in Farbe ist alles schöner 🌈
      Danke für deine klaren Worte, viel zu viele schauen einfach weg, wenn es unbequem wird!

  2. So ein schönes Foto und ich wohne ab morgen in der Nähe. Das macht doch gleich Freude am frühen Morgen. Die Leute die hier auch noch was auszusetzen haben, sind ganz arme Schweine. Die haben weder privat noch beruflich was zu melden und suchen verzweifelt einen Misthaufen auf dem sie krähen können. Genau aus den von Dir besagten Gründen bin ich auch nicht auf den „associal Media Kanälen“ zu finden. Was da abgeht ist ekelhaft. Da kann ich meine knappe Freizeit schöner verbringen. Lieber KK Dein buntes Bild mit Herz ist sehr gelungen, schön das es Dich gibt.
    Allen KK Bloggern einen sehr bunten Tag !

  3. Auf Insta ist es manchmal richtig übel. Meine zwei letzten schlimmen Erfahrungen waren eine Bloggerin die hier mitliest und ihr Insta-Freund. Es mangelte nicht an Beleidigungen.
    Ihr passte nicht, dass wir nicht alle Falten mit 40 haben, weil nein wir altern nicht alle gleich. Einige bekommen mit 40+ das Gesicht das dann im Einklang mit deren verbittertem Charakter ist oder mit der Tatsache, dass sie ihr ganzes Leben lang kein Sonnenschutz genutzt haben und geraucht haben….
    Ihr unter 30 Insta-Freund wird sich höchst wahrscheinlich eine Papiertüte über den Kopf stulpen, sobald er 30 wird, alles andere wird er psychisch nicht vertragen. Der wiederum meinte, ich sehe sehr verbraucht aus. :-)))))
    Obwohl ich lebender Beweis dafür bin
    An die ahnungslose Fanggemeinde auf Insta: glaubt nicht alles was möchtegerne Beauty Kenner von sich dort geben, teilweise sind es nicht nur falsche sondern gefährliche Informationen – gerade wenn es um den Sonnenschutz geht.
    Zum Glück besteht mein Feed zum 98% aus Katzen, Kuchen und Design, sonst wäre ich ja nicht mehr dort.

  4. Unabhängig von der Art der Kommentare finde ich das unstillbare Bedürfnis sehr vieler Mitmenschen überall den eigenen Senf dazugeben zu müssen und alles zu kommentieren, mittlerweile unerträglich.

    Leben und leben lassen ist meine Devise.
    Gilt für alles und jeden. Ohne Ausnahme.

  5. Ich bin echt sprachlos, was da im Netz alles passiert, deshalb ganz klar 👍🏻 für deine klare Meinung!

    LG
    Angie

  6. Meiner Meinung und Beobachtung nach werden diese sogenannten „Hatespeeches“ gezielt und gesteuert über maschinelle Bots erzeugt. Da wird nach Keywörtern gezielt gesucht und die Bots steuern vorbereitete Hassnachrichten hinzu und das Ganze dann in einer Menge, die den Eindruck einer „Vielzahl“ vermitteln sollen.
    Die sogenannten Aufpasser sind da leider sehr gut und gezielt organisiert. Ich lese und vorallem kommentiere inzwischen nicht mehr, falls es in diese Richtung geht und finde es schade, dass die Leute ständig darauf reinfallen und dies nicht einfach ignorieren können.
    Jede Aufmerksamkeit auf diese Hassnachrichten führt dazu, dass es immer weiter und weiter geht und die Diskussionen unerträglich werden, deshalb „don´t feed the trolls“, auch wenn es schwer fällt. Für Moderatoren bleibt nur löschen, löschen, löschen und die Zensurkommentare gleich dazu…

  7. Guten Morgen Lieber KK,

    Du sprichst mir aus dem Herzen. Die Welt darf nicht in diesem eintönigen, hasserfüllten Sumpf versinken. Die Welt ist bunt und so sollte sie auch sein und vor allem bleiben!!!

    Bravo, toller Beitrag. Wir alle sollten diese Haltung kundtun. Danke.

  8. Genialer Titel 🌈👌🏻
    Schlicht aber doch sehr treffend… 😂👌🏻
    Sowas ist einfach nur dumm und zugleich auch traurig…

  9. 🌈🌈🌈🌈🌈🌈🌈🌈🌈🌈🌈🌈🌈🌈🌈🌈🌈🌈🌈🌈🌈🌈🌈🌈🌈🌈🌈🌈🌈🌈🌈🌈🌈🌈🌈🌈🌈🌈🌈🌈🌈🌈🌈🌈🌈🌈🌈🌈🌈🌈🌈🌈🌈🌈🌈🌈🌈🌈🌈🌪🌈🌈🌈🌈🌈🌈🌈🌈🌈

  10. Wie heisst es so schön: Herr, schmeiss Hirn oder Steine! Hauptsache du triffst.
    Googlet mal nach Ampelmännchen in Wien. Sehr löblich 🙂 .

  11. Hass macht Menschen grau und farblos,
    und das ist so schade und nimmt dem Hasser
    die Freude am Leben! Arme Individuen 🙄

  12. Danke lieber KK, dass du als einziger Blogger in dieser ach so süßen und lieben Blogosphäre, auch zwischendurch ein Statement setzt!

    1. Schöner Nick! 🤗
      Ja, aber das ist typisch Positionierung. Wenn ich den Anschein erwecke ein Wissenschaftsblog zu sein, kann ich nicht mit solchen „Querschlägern“ kommen.
      Wenn du mich fragst: DOOF! Aber bitte, wer dem Mainstream hinterherlaufen möchte, oder eben doch nichts zu sagen hat, dann möge es so sein.

    1. Ich bin zwar nicht Roland, aber danke für den Tipp. Auf so eine Aktion habe ich schon gewartet. Ich finde die Eclat Düfte erstaunlich gut. Mich überrascht nur, dass die für den Versand immer recht lange brauchen, zumal ich gerade mal 15km weit weg wohne vom Firmensitz.

      1. Bei mir war das vorletzte Paket innerhalb von zwei Tagen da, das letzte dafür in zwei Wochen.. das macht es abwechslungsreich😀. Ja, die Eclat Düfte sind wirklich sehr oft richtig gut. Nur bei einem „Revival“ eines Klassikers aus den 80igern, dem „Relax“ von Davidoff bin ich echt am zweifeln… entweder hat sich mein Geschmack einfach so geändert oder da passt was nicht. Das riecht wie eine Mischung aus abgestandenem Bad eines älteren Herren und der Duftlampe eines Etablissement mit roter Laterne davor. Geht nicht mal als Toilettenduft😱.

  13. Wissenschaftliche Betrachtung von Pfleprodukten mag ok sein, aber all diese Blogs haben kein Profil und keine Haltung.
    Darum liebe ich KK so, weil du so bist wie du bist! Danke für deine Andersartigkeit! Danke, dass wenigstens DU ein Statement machst. Selbst angebliche „Politologinnen“ kriegen das nicht hin, und somit verliere ich die Lust an derem Geschreibsel! Egal ob Lifestyle oder Politik, sobald man in der Öffentlichkeit steht, trennt sich die lahme Ente von der echten Meinung. Hut ab, lieber KK!

  14. Lieber KK,
    in einer Welt, in der der Präsident der USA ohne große Gegenwehr seine Hassbotschaften posten kann, in der in Italien ein Minister Flüchtlinge als Abfall bezeichnet, in der es 6000 Menschen gut finden, wenn jemand ein in Regenbogenfarben leuchtendes Stadion als Aufhänger nimmt, seinen verbalen Durchfall zu veröffentlichen, in der Anhänger von Pegida es normal finden, wenn jemand ermordet wird für seine Aussagen (Walter Lübcke), in so einer Welt braucht es aufrechte Menschen wie Dich, die Stellung beziehen und Farbe zeigen.
    Danke für Dein heutiges Posting,
    Viele Grüße🏳️‍🌈
    Roland

  15. Vielen Dank für Dein Statement und dafür, dass Du Flagge zeigst.
    Seit heute Nachmittag weht auch zwei Wochen lang die Regenbogen-Flagge am Berliner Hauptbahnhof und an anderen Bahnhöfen. Diversity geht alle etwas an!

  16. Lieber KK,
    danke für diesen bunten Beitrag und Deinen bunt gemixten Blog!
    Schade, dass es immer noch so viele Menschen gibt, die scheinbar nur schwarz und weiß kennen. Wie langweilig muss deren Leben sein?
    Nicht Jeder muss bunt leben, aber im Herzen sollten Alle bunt sein! 🌈
    Mein Sohn (11J.) fragte mich vor ein paar Tagen, was der CSD ist. Nachdem ich es erklärt hatte, meinte er: „Da hätte Freddie mitlaufen können.“ Er meinte Freddie Mercury, er ist großer Queen Fan 🤗
    Ich sag‘ es ja: buntes Herz und buntes Verständnis

  17. LGBTQI+ …
    Anfangs bin ich immer mit der Buchstabenreihenfolge durcheinander gekommen und musste mich arg konzentrieren, um die einzelnen Bedeutungen dahinter zu erinnern. Dann lernte ich das auswendig wie eine Vokabel. Und dann, so schnell auszusprechen wie ‚Marmeladenbrot‘. Ich wollte das, weil ich für mich beschloss, dass es peinlich ist, es nicht zu wissen.

    Und irgendwo da rein gehört noch das ‚H‘. Denn eins ist nicht cooler oder bunter oder normaler als das andere. Alles ist. Und kann — ja, wirklich — auch im Laufe e i n e s Lebens variieren.

    Braucht es Regenbogenfarben auf einem Fußballstadion?
    Weiß ich nich. Das ist ja das Einhorn. Vielleicht doch lieber Regenbogenpersonalausweise, Regenbogenmülltonnen (grüner Deckel, gelber Deckel…), Regenbogenstraßenschilder. D a n n ist Marmeladenbrot.

    Der 36., nur für Dich, KK.

Kommentare gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.