LIFESTYLE: GEDANKENSALAT (TEIL 7)

Was einem in ruhigen Stunden so durch den Kopf geht, sollte man aufschreiben! Es könnte DIE weltbewegende Idee dabei sein. Oder eben auch nur ein paar schrullige Gedanken, die mal nachdenklich, mal heiter stimmen. Lust auf einen kleinen Blick in eine (manchmal) obskure Gedankenwelt?

 

Warum sind eigentlich riesige Werbetafeln im Strassenverkehr erlaubt? Laut Straßenverkehrsordnung sollen wir stets die Aufmerksamkeit auf den Verkehr richten. Die Werbetafeln fordern aber unsere Aufmerksamkeit ebenfalls, was sicherlich schon oft genug in die Hose gegangen ist.

 

Die Erde könnte durchaus ein Experiment sein, bei dem man testen möchte, wie sich eine völlig isolierte Spezies verhält. Das würde doch erklären, warum wir ständig das Gefühl haben, nicht allein in diesem Weltall zu sein, aber trotzdem keinerlei Anhaltspunkt auf weiteres intelligentes Leben um uns herum finden können.

 

Auf dieser Erde, mit ihren über 8 Milliarden Bewohnern, gibt es irgendwo mindestens eine Person, die sich liebend gerne Kakao in die Spaghetti Bolognese mischt.

 

Ertrinken ist buchstäblich atemberaubend.

 

Eine schlechte Handschrift zu haben, ist so ein bisschen wie mit starkem Akzent zu sprechen.

 

Es gäbe höchstwahrscheinlich überhaupt keine Überbevölkerung auf unserer Erde, würden Frauen nur in Kombination mit einem Orgasmus schwanger werden.

 

Wir können uns mit so vielen Dingen anstecken, wenn wir mit Menschen nah zusammenkommen. Darunter ist Gähnen das harmloseste.

 

Die Area 51 ist ein sagenumwobenes militärisches Sperrgebiet. Nur warum fragt sich niemand, was in den übrigen 50 Areas so los sein könnte?

 

Tom Hanks wird wohl niemals mehr in seinem Leben zum Joggen gehen können, ohne dass ihm jemand „Renn, Forest, Renn!“ hinterherschreit.

 

Eine gute Antwort auf den legendären Filmausspruch „Asta la Vista, Baby!“ wäre sicherlich „See you later, Terminator!“ gewesen.

 

Früher war es ein mega Ereignis die Special Effects in Kinofilmen zu bewundern. Heute bewundern wir Filme, die mit möglichst wenig davon auskommen.

 

Ein Glück, dass Zähne nicht genauso wachsen wie Fingernägel. Brrr…

 

Wir alle erfinden Spitznamen für Leute, die wir öfter sehen, aber nicht kennen (zB. die „Sauerkrautfrau“ – wegen der seltsamen Haarpracht auf ihrem Haupt). Aber irgendwer hat auch einen komischen Spitznamen für uns, und wir werden es höchstwahrscheinlich nie erfahren.

 

 

.

 

 

 

(Foto: Pixabay   Keinerlei Sponsoring)

16 Kommentare

  1. Wie immer: sehr unterhaltsam geschrieben. Und ich frage mich gerade, ob ich wirklich das neue POWER BERRY Serum von PC brauche. Es juckt mich in den Fingern, dieses zu erwerben. Es kommt ganz ohne Silikon aus. Ich will nicht bestellen, aber es juckt und juckt. 😜

    1. Bei mir auch, tröste dich! 😉
      Alle Welt, selbst die US Fachzeitschriften giften ja, dass PC ständig neue und kaum unterschiedliche Produkte herausbringt, und ich bin auch leicht angenervt, aber das Bärenserum solls dann vielleicht doch noch sein. 😊
      Liebe Grüße!
      KK

      1. Also, wenn ich das richtig deute, könnte irgendwann demnächst vllt. wirklich ein ganz anderes Produkt von PC kommen. Ich hatte ja schon mal erwähnt, dass mal in einer Umfrage sehr spezifisch danach gefragt wurde, wie man ein NEM von Paula fände. Und jetzt wird das Thema wieder auffällig oft auf allen Kanälen von PC thematisiert. Auf meine Nachfrage, ob man ein NEM von Paula erwarten könne, kam ein „stay tuned“ zurück. Vehemente Verneinung sieht anders aus. Es bleibt spannend!

        1. Da bin ich aber gespannt. Der Markt dafür ist ja riesig und man müsste sich schon seeeeeehr anstrengen, um da etwas Innovatives herauszubringen. Stay tuned…😉

  2. „Wir alle erfinden Spitznamen für Leute, die wir öfter sehen, aber nicht kennen (zB. die „Sauerkrautfrau“ – wegen der seltsamen Haarpracht auf ihrem Haupt). Aber irgendwer hat auch einen komischen Spitznamen für uns, und wir werden es höchstwahrscheinlich nie erfahren.“

    Oder doch :-)))). Intelligente Menschen schreiben so was nicht in eine Firmenmail. Nun diese sind in der Minderheit.

    1. Ich hatte mal eine Kollegin, die aus Versehen nicht nur den Spitznamen ihres Liebhabers sondern dazu gleich noch ihre intime explizite Mail an ihn aus Versehen an die ganze Abteilung geschickt hat😬!
      @KK: Spitznamen vergebe ich im Urlaub grundsätzlich, manchmal weiss ich gar nicht, wie die Leute richtig heißen, davon hatten wie es hier ja auch schon mal. Mein diesjähriger Favorit war HappyHippo und JackTheRipper… letzteres aufgrund des Gemetzels auf dem Teller am Tisch gegenüber,..

      1. Ha,ha,ha herrlich. Wie lange musste sie danach die verschmitzte Blicke ertragen?
        Wir hatten neulich zwei Kolleginnen die sich über die Mail – Gott wirft ein Stein – gegenseitig beleidigt haben, in einem Moment – zu viele Tabs offen – ging die Mail von einer versehentlich an die gesamte Firma. Das sind mehrere hunderte von Kollegen samt Vorstand. Die Mail hatte es in sich.
        Im Nachgang sagte ich, wenn du schnell bist, kannst du es noch zurückrufen. Sie echt?!?
        Ich glaube die Info die zu spät kam hat ihr richtig wehgetan :-/.
        Wenn ich unbedingt denke, jemanden zur Schnecke machen zu müssen dann geht das ausschließlich live und unter vier Augen.

      2. Hm, irgendwie habe ich den Kommentar verloren.
        Wie lange musste die Kollegin verschmitzte Blicke ertragen?
        Neulich haben sich zwei Kolleginnen über Mail beleidigt. Bis eine aus versehen an die gesamte Firma samt Vorstand ihre Antwort geschickt hat. Mehrere hunderte Empfänger.
        Später sagte ich, man kann direkt danach noch die Mail zurückrufen. Das hat ihr richtig wehgetan.
        Wenn ich jemanden zur Schnecke unbedingt machen will, immer live und unter vier Augen.

  3. Wenn die Orgasmusfähigkeit einen evolutionären Vorteil böte, hätten sich schon längst die Frauen durchgesetzt, die leicht zu „beglücken“ sind – und die Männer, die sich ein bisschen mehr Mühe geben. Vermehrung gesichert! 🙂

      1. Nina Hagen hat zu diesem Thema vor etwa 40 Jahren die entscheidenden Ratschläge öffentlich-rechtlich referiert😋 Seither hat sich nichts geändert, Männer sind immer noch keine Gedankenleser. Ich bin optimistisch und der Meinung, die Zahl der weiblichen Orgasmen ist höher als die der Empfängnisse.

        1. @ Argana: :-)) Unvergessen der teils schockierte, teils interessierte Gesichtsausdruck des Moderators Dieter Seefranz, dem die Diskussionsrunde im „Club 2“ damals völlig entglitten ist.

          Nicht lustig allerdings, dass ihn diese Sendung den Job kostete, und er nach wenigen Jahren – kurz nach Rückkehr zum ORF – noch sehr jung verstarb.

Kommentare gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.