SKINCARE: UNVERNÜNFTIG UND TEUER? GLOW CREAMS / ROSÉ CREAMS

Fahler und müder Teint? Im Frühling? Das geht aber nicht! Abhilfe versprechen zahlreiche Rosé Cremes, also leicht getönte Tagescremes ohne Abdeckfunktion. Allerdings muss man für diese optische Zauberwirkung auch in einige saure Äpfel beißen. Ich habe mal ein paar Cremes ausprobiert…

 

 

Wir alle kennen diese Tage, an denen man wie ausgekotzt nicht optimal aussieht. Zu wenig Schlaf, Stress, und auch das Frühjahr kann einem zusetzen, bzw. das helle Licht lässt jeden Schatten, jeden Makel scheinbar hervortreten. Immer wenn ich sowas morgens im Spiegel sehe, brauche ich irgendwelche kleinen Heinzelmännchen, die mal eben schnell die Haut wieder stramm ziehen und eine frisch-gesunde Hautfarbe herzaubern.

Da diese blöden Männchen aber scheinbar anderweitig mehr beschäftigt sind, und sich nie bei mir blicken lassen, muss ich auf die Kosmetikindustrie hoffen, die zu diesem Zweck gerade eine ganze Reihe neuer Rosé Cremes oder „Glow Creams“ auf den Markt gebracht hat.

Eine Produktgattung für „Fortgeschrittene“ (besonders Männer sollten da vorsichtig sein), denn nur all zu schnell wird man im strahlenden Sonnenlicht zur wandelnden Discokugel, wenn es die Kosmetikfirmen nämlich zu gut mit den optischen Weichzeichnern respektive Glitzer- und Glimmerpartikelchen gemeint haben.

Ein paar, in diesem Sinne empfehlenswerte Produkte habe ich mir zugelegt, und auch Männer können sie verwenden (wenn das mit dem Duft und den femininen Töpfen im Bad ok geht – ich selbst bin da ja völlig schmerzbefreit).

Blöd nur, dass man gerade als Beautyblogger, der ansonsten immer Vernunft in der Hautpflege predigt, gerade bei dieser Produktgattung so einige Abstriche hinnehmen muss. Die meisten dieser Produkte kommen von L´Oreal und ihren „Töchtern“, und die sind allesamt nicht immer für gut und reizarm formulierte Produkte bekannt. Und auch mit den Tiegelverpackungen habe ich meine Probleme. Aber hey, aus Hautpflege mache ICH keine Religion! Ich bin dafür bekannt auch mal unvernünftig zu sein, und jetzt ist genau der richtige Zeitpunkt dafür gekommen. Weg mit der fahlen Haut, komm her, du frischer Look!

Man muss sich das so vorstellen: Eigentlich wäre es besser, ich würde ständig Obst und Gemüse essen. Doch ich LIEBE Nutellabrötchen mit Butter. So what? Nur weil Paula Begoun dereinst ein Alleinstellungsmerkmal für ihre Geschäftsidee gesucht hat, lasse ich mir die gute Laune nicht vermiesen: Ich kaufe Tiegel! Mit Parfüm und potenziell reizenden Stoffen! Einfach mal so, und ab übermorgen bin ich dann wieder vernünftig. 😉

Trotzdem: Bei allen hier und heute vorgestellten Produkten sollten empfindliche Häute bitte sehr vorsichtig sein! (Erstaunlich: Alkohol denat. ist bei den folgenden Produkten kein Problem!) Duftstoffe und andere reizende Inhaltsstoffe können Auslöser für ungute Hautreaktionen sein, die manchmal auch erst deutlich später sichtbar werden, wenn man sie mit dem entsprechenden Produkt schon gar nicht mehr in Verbindung bringt! Auch eine Rosazea kann sich dadurch herausgefordert fühlen, bei mir verhielt sich die Hautkrankheit bei allen Produkten unauffällig. Trotzdem sehe ich diese Produkte nur als Effektprodukte für zwischendurch. Sonnenschutz verwenden! Bitte nicht als tägliche Komplettpflege verwenden, so unvernünftig sind wir dann auch wieder nicht, ok?

 

Filorga „Oxygen-Glow Cream“ (50 ml ca. € 39,00 – zB. über Flaconi)

Sehr schöne emulsionsartige Textur, die trotzdem einigermaßen reichhaltig ist. Prima für Misch- und leicht trockene Haut. Auch zur wärmeren Jahreszeit gut zu gebrauchen. Der Duft ist dezent blümerant und verfliegt recht schnell. Die leichte Creme ist dezent getönt, beim Auftragen sieht man davon nichts mehr. Nur der Teint wirkt optisch ausgeglichener, feine Linien geglättet und ein wenig aufgehellt. Insgesamt ein sehr schöner Hallo-Wach-Effekt, ohne zu viel Glanz und Glitzer.

INCI: Aqua (Water, Eau), Propanediol, Hydrogenated Coconut Acid, C15-19 Alkane, Sodium Polyacrylate, Dimethicone, Gluconolactone, Phenoxyethanol, Ammonium Acryloyldimethyltaurate/Vp Copolymer, Hydroxyethyl Acrylate/Sodium Acryloyldimethyl Taurate Copolymer, Hydrolyzed Lupine Protein, Synthetic Fluorphlogopite, Sodium Stearoyl Glutamate, Ci 77891 (Titanium Dioxide), Sodium Hydroxide, Coco-Caprylate Caprate, Parfum (Fragrance), Glycerin, Caprylic/Capric Triglyceride, Ethylhexyl Salicylate, Chlorphenesin, Cetyl Palmitate, Sodium Hyaluronate, Polysorbate 80, Sorbitan Stearate, Tropaeolum Majus Flower/Leaf/Stem Extract, Biosaccharide Gum-1, Butyl Methoxydibenzoylmethane, Polysorbate 60, Sorbitan Isostearate, Sucrose Palmitate, Hydrogenated Polydecene, Diethylhexyl Syringylidenemalonate, Tin Oxide, Hydroxystearic Acid, Glyceryl Linoleate, Sodium Benzoate, Prunus Amygdalus Dulcis (Sweet Almond) Oil, Sodium Chloride, Alumina, Citric Acid, Hydrogenated Lecithin, Ethylhexylglycerin, Folic Acid, Tocopherol, Glucose, Palmitoyl Tetrapeptide-10, Potassium Chloride, Ci 17200 (Red 33), Superoxide Dismutase, Potassium Sorbate, Calcium Chloride, Magnesium Sulfate, Glutamine, Sodium Phosphate, Ascorbic Acid, Sodium Acetate, Lysine Hcl, Arginine Hcl, Alanine, Histidine Hcl, Valine, Leucine, Threonine, Isoleucine, Tryptophan, Phenylalanine, Tyrosine, Glycine, Serine, Cystine, Cyanocobalamin, Glutathione, Asparagine, Aspartic Acid, Ornithine Hcl, Glutamic Acid, Nicotinamide Adenine Dinucleotide, Proline, Methionine, Taurine, Hydroxyproline, Glucosamine Hcl, Coenzyme A, Sodium Glucuronate, Thiamine Diphosphate, Retinyl Acetate, Inositol, Niacin, Niacinamide, Pyridoxine Hcl, Biotin, Calcium Pantothenate, Riboflavin, Sodium Tocopheryl Phosphate, Thiamine Hcl.

 

 

Lancome „Rénergie Multi-Glow“ (50 ml ab ca. € 55,00 – zB. über Zentraldrogerie)

Recht feste Creme, etwas wie Butter, allerdings nicht so fettig. Trotzdem reichhaltiger als Filorga und die Haut glänzt auch ganz leicht nach der Anwendung, was mir aber gefällt. Sehr trockene Haut dürfte aber auch hier nicht zufriedengestellt werden. Die Creme duftet irgendwie nach Rosen oder Magnolien – und das ziemlich lange. Die Haut wird nach dem Auftragen sogleich etwas „schimmrig“, die Hautfarbe ändert sich aber nicht offensichtlich. Trotzdem sind kleinere Makel der Gesichtshaut sogleich optisch ausgeglichen. Sehr fein, wenn man besonders müde ausschaut.

INCI: AQUAWATER • CYCLOHEXASILOXANE • GLYCERIN• CETYL ALCOHOL • BUTYROSPERMUM PARKII BUTTER / SHEA BUTTER • HYDROGENATED POLYISOBUTENE • GLYCERYL STEARATE • OCTYLDODECANOL • PEG-40 STEARATE • MYRISTYL MYRISTATE • CI 77891TITANIUM DIOXIDE • CI 77491 / IRON OXIDES • CI 77163 / BISMUTH OXYCHLORIDE• CI 75120 / ANNATTO • GUANOSINE • CYATHEA MEDULLARIS LEAF EXTRACT • ZEA MAYS STARCH / CORN STARCH • TOCOPHEROL • MICA • HYDROLYZED LINSEED EXTRACT • HYDROXYPROPYL STARCH PHOSPHATE • SODIUM HYDROXIDE• SODIUM BENZOATE • HYDROGENATED LECITHIN • SODIUM LEVULINATE • PHENOXYETHANOL • ADENOSINE • SCHIZANDRA SPHENANTHERA FRUIT EXTRACT• CHLORPHENESIN • POLYSORBATE 80 • MALTODEXTRIN • POLYVINYL ALCOHOL • HELIANTHUS ANNUUS SEED OIL / SUNFLOWER SEED OIL • LIMONENE • SYNTHETIC FLUORPHLOGOPITE • MANNITOL• BENZYL ALCOHOL • TIN OXIDE • LINALOOL• XANTHAN GUM • CINNAMIC ACID • ISOHEXADECANE • ISOBUTANE • CAPRYLOYL SALICYLIC ACID • CAPRYLYL GLYCOL • SORBITAN TRISTEARATE • ACRYLAMIDE/SODIUM ACRYLOYLDIMETHYLTAURATE COPOLYMER • ACRYLONITRILE/METHYL METHACRYLATE/VINYLIDENE CHLORIDE COPOLYMER • SORBITAN OLEATE • GERANIOL • DISODIUM EDTA • CITRONELLOL• CITRIC ACID • LEVULINIC ACID • GLYCERYL CAPRYLATE • PARFUM / FRAGRANCE

 

 

 

L´Oreal „Revitalift Creme Rouge“  (50 ml ab ca. € 9,95 – zB. über DM)

Fest und cremig ist die Konsistenz (gut für Misch- und trockene Haut), und der Tönungseffekt ist sichtbar. Subtil, aber er ist da. Selbst bei meinem etwas dunkleren Teint macht sich der Effekt ganz gut, ich war doch sehr erstaunt. Man sieht gleich frischer und ausgeruhter aus, die Hautfarbe wirkt rosig-gesund, wie nach einem Spaziergang an der frischen Luft. Der Duft ist typisch Revitalift (frisch) und hält auf der Haut zum Glück nicht lange vor. Es glitzert zwar nichts auf der Haut, doch bei weißen Blusen und Hemden muss man jedoch aufpassen, denn die „Farbe“ färbt ein wenig ab. Gleichzeitig wirkt ein dezenter Weichzeichnereffekt ebenfalls solide, und man kann den Bad Skin Day ruhig vergessen.

INCI: AQUA / WATER • CYCLOHEXASILOXANE • GLYCERIN • MYRISTYL MYRISTATE • BUTYROSPERMUM PARKII BUTTER / SHEA BUTTER • STEARIC ACID • LIMNANTHES ALBA SEED OIL / MEADOWFOAM SEED OIL • ISOPROPYL ISOSTEARATE • CAPRYLIC/CAPRIC TRIGLYCERIDE • ALMITIC ACID • PEG-100 STEARATE • CERA ALBA / BEESWAX • GLYCERYL STEARATE • GLYCINE SOJA PROTEIN / SOYBEAN PROTEIN • DISODIUM EDTA • FAEX EXTRACT / YEAST EXTRACT • HYDROXYACETOPHENONE • PANAX GINSENG ROOT EXTRACT • SALICYLOYL HYTOSPHINGOSINE • TRIETHANOLAMINE • RETINYL PALMITATE • CETYL ALCOHOL • STEARYL ALCOHOL • ACRYLAMIDE/SODIUM ACRYLOYLDIMETHYLTAURATE COPOLYMER • ACRYLONITRILE/METHYL METHACRYLATE/VINYLIDENE CHLORIDE COPOLYMER • CAPRYLYL GLYCOL• CI 77491 / IRON OXIDES • CITRIC ACID • ETHYLHEXYLGLYCERIN • ISOBUTANE • ISOHEXADECANE • MICA • MYRISTIC ACID • PEG-20 STEARATE • PENTYLENE GLYCOL • POLYSORBATE 80 • PROPANEDIOL • SODIUM COCOYL GLUTAMATE • SORBITAN OLEATE • IMETHICONE • BENZYL ALCOHOL • BENZYL SALICYLATE • CITRAL • CITRONELLOL • GERANIOL • HEXYL CINNAMAL • LIMONENE • LINALOOL • METHYL-2-OCTYNOATE • CI 15510 / ORANGE 4 • PHENOXYETHANOL • POTASSIUM SORBATE • SODIUM BENZOATE • TOCOPHEROL PARFUM / FRAGRANCE. 

 

Vichy „Idealia Energie spendende Tagespflege“  (50 ml ab ca. € 18,00 – zB. über Onlineapotheken)

Die „dezenteste“ Creme in dieser Sammlung. Eine Tönung in Rosé ist kaum auszumachen, aber lichtstreuende Pigmente sorgen trotzdem für ein ruhigeres Hautbild und optisch geminderte Fältchen. Dabei wirkt auch die Version für trockene Haut schön erfrischend, duftet zum Glück nur mittelleicht und frisch, und empfiehlt sich auch für die wärmere Jahreszeit. Eigentlich für eine L´Oreal Tochter eine erstaunlich schöne Tagescreme, als Anti-Aging Pflege aber immer noch weit hinter den aktuellen Möglichkeiten.

INCI: AQUA / WATER – GLYCERIN – DIMETHICONE – PENTAERYTHRITYL TETRAETHYLHEXANOATE – OCTYLDODECANOL – BUTYROSPERMUM PARKII BUTTER / SHEA BUTTER – CETYL ALCOHOL – SACCHAROMYCES/XYLINUM/BLACK TEA FERMENT – MYRETH-3 MYRISTATE – ISOPROPYL PALMITATE – PENTYLENE GLYCOL – PROPYLENE GLYCOL – SYNTHETIC WAX – TIN OXIDE – PEG-100 STEARATE – CI 17200 / RED 33 – CI 15985 / YELLOW 6 – CI 77891 / TITANIUM DIOXIDE – MICA – STEARYL ALCOHOL – POTASSIUM SORBATE – CARBOMER – SORBITOL – GLYCERYL STEARATE – VACCINIUM MYRTILLUS FRUIT EXTRACT – DIMETHICONE/VINYL DIMETHICONE CROSSPOLYMER – DIMETHICONOL – SODIUM HYDROXIDE – MYRISTYL ALCOHOL – SODIUM CITRATE – PHENOXYETHANOL – ADENOSINE – TOCOPHEROL – DISODIUM EDTA – CAPRYLYL GLYCOL – CAPRYLOYL SALICYLIC ACID – HYDROXYETHYLCELLULOSE – CITRIC ACID – BIOTIN – PARFUM / FRAGRANCE

 

 

Mein Favorit:

Einfach weil die Konsistenz auch im Sommer erträglich sein wird, der Duft nicht übermäßig stört, und der Weichzeichnereffekt sehr gut auf meiner Haut funktioniert, ohne dass sich später Pigmente in den Falten absetzen. Dabei ist die Tönung nicht auffällig, man bekommt nur einen Hauch von Frische ins Gesicht, keine Farbe! Über die entsprechende Maske und die Augenpflege von Filorga Oxygen-Glow berichte ich demnächst auch noch.

 

 

.

 

 

 

(Fotos: Konsumkaiser    Alle Produkte wurden selbst gekauft, keinerlei Sponsoring)

 

62 Kommentare

  1. Guten Morgen, das las sich alles sehr interessant und wäre für ungeschminkte Tage eine sehr schöne Alternative. Da jedoch in wirklich allen Produkten Citric Acid enthalten ist, bin ich leider leider raus. Meine Haut verträgt es einfach nicht. Wirklich schade. LG

  2. Bin Mitte dreissig, frisch gebackene Mama einer 12 Wochen alten Tochter und arbeite „nebenher“ noch voll im eigenen Betrieb. Zum permanenten Schlafentzug kommen noch ein Ehemann, ein Schwiegerpapa im Haus, ein Hund und ein Kater. Plus die üblichen damentlichen Pflichten in Haushalt und Garten. Die viel zu langen stressigen Tage in Verbindung mit den zu kurzen und unruhigen Nächten lassen mich morgens oft einfach nur scheiße, fertig und fahl aussehen. Da müsste so eine rosige Glowcreme genau das richtige für mich sein, dachte ich beim Lesen der Überschrift… Aber dann habe ich die 10 km langen Inhaltsstofflisten gesehen. Da ist ja alles drin, was ja eigentlich überhaupt keinen Wert hat 🤪 Und dann fiel mir ein, dass da ja auch noch meine Akne ist und der schwankende Hormonspiegel nach der Schwangerschaft. Nicht zu vergessen die Duftstoff Allergie. Da müsste ich für einen sündigen Tag wahrscheinlich drei Wochen lang büßen, bis da alles wieder weg gepflegt ist… Gottseidank bin ich ein Mädel und kann mit Schminke eine Menge im Gesicht weg bescheißen, auch ohne Glowcreme 🤣 Gott segne Concealer, Bronzer, Rouge und Douglas. Amen. 🙏

    1. 😀. Liebe Jessica, das klingt mal einem vollen Tag! Umso wichtiger, dass da ab und an auch ein Moment nur für Dich da ist. Scheiße, fahl und fertig? Man, wie machen das nur die ganzen Unsinnfluencerinnen äh Influencerinnen, die sehen bei dem Programm doch immer sehr prima aus. Meint man. Die nutzen noch viel mehr als Douglas😬. Ich wünsche Dir bei oder vielleicht auch wegen all´ des Stresses viele glückliche Momente, die im Herzen bleiben.

  3. Guten Morgen,
    Mir würde Filorga auch mehr zusagen. Interessant wäre zu wissen, welche Silikone hier zum Einsatz kommen. Die teurere Variante? Diese ist wasserlöslich und passt auch gut zur Couperosehaut..

  4. Guten Morgen!

    für mich und meine empfindliche Haut ist das alles nichts, obwohl mich diese zartrosa Cremes optisch sehr ansprechen.

    Gestern im DM musste ich übrigens an dich denken, lieber KK. Es gibt jetzt von der Eigenmarke Sundance eine Männerlinie. Das Sonnengel LSF 50 enthält Alcohol Denat an erster Stelle! Da habe ich mir gedacht, was der Kaiser jetzt wohl sagen würde.

    Einen schönen allen!

    1. Ha, ja genau. Das Gel habe ich mir gekauft, um es mal auszuprobieren. Es STINKT nach Alkohol, als hätte man gerade eine Wodkaflasche geöffnet. Sehr heftig! Aber mit den Männern kann man es ja (noch?) machen. Das After Shave stirbt ja auch nie aus, und ich frage mich, wer nach der Rasur eigentlich freiwillig dieses maßlose Brennen im Gesicht erträgt?
      Liebe Grüße!
      KK

      1. Mein Mann. Und ich kann reden wie ein Buch. Seine Standardantwort ist dann: Da steht doch sensitiv drauf… Da fällt mir dann auch nichts mehr ein.

        1. Meiner auch! Es muss brennen weil sonst ist ja nichts desinfiziert.
          Und Sonnenschutz? Das läuft doch alles in die Augen. Und dann kommt er vom Fahrradfahren mit einem lila Nacken nach hause.
          Immer und immer wieder.
          Ich habs aufgegeben

          1. Ha… da kann ich mich einreihen! Genau die beiden Argumente höre ich auch immer!
            Ich sag auch nix mehr, schade.

          2. In diesem ausgesprägten Fall von männlicher Hartnäckigkeit und Verweigerung gegenüber der Vernunft empfehle ich den weiblichen Patientinnen, wenn sie sich denn dann nicht ins eigene Fleisch schneiden, einen prolongierten Migräneanfall über drei Monate… so nach dem Motto, ich bekomme Kopfweh, wenn ich mich näher als 10 cm an verbrannter Haut befinde. Anderes probates Mittel: Kühlschrank leer werden lassen. Männer verstehen zu 90 Prozent subtile Botschaften nicht sehr gut, da muss man schon sehr deutlich werden. Kein Sonnenschutz – kein Essen. Ganz einfach. Auch für einen Mann zu verstehen 🙂

            Um um ernsthaft zu werden: nein, manchmal muss man einfach, um seinen Nerven zu schonen, buddhistisch gelassen bleiben und in sich leise „oooohhhhmmmmmm“ murmeln.. sonst platzt man . Und zu viel Stress ist schlecht für die Haut.

            Die Jungs sind alle groß und manch einer muss erst fühlen, bevor er lernt. Gestern Anruf guter Bekannter, hat Präkanzerose im Gesicht und wollte wissen, was das ist. Lapidare Antwort: zu 99% ein UV-Schaden und auf dem besten Weg zum Hautkrebs. Mahlzeit, hat ihm nicht gefallen. Aber wie gesagt, Männer sind manchmal nicht sehr zugänglich für subtile Botschaften. Wenn es nicht weh tut, dann ist es nix.

            Viele Grüße
            Roland

  5. Da komme ich gar nicht in Versuchung denn bei mir sieht der versprochene Glow meist eher nach Speckschwarte aus.
    Ginge es nach Design gehen, würde bei mir Vichy Tiegel gewinnen.
    Liebe Grüße
    Nicola

  6. Wie Du selbst schreibst, wir dürfen nicht vergessen zu spielen. Genau diese leichte, spielerische Art mit der Pflege umzugehen haben wir mit der Aufklärung verloren. Und die fehlt mir manchmal. Ich sehe in solcher Tiegelpflege genau das – etwas mehr Spaß und Pep in den eigenen Kosmetikalltag. Solange man es verträgt und nicht anti aging davon erwartet kann man sich wunderbar an diesen hübschen Tiegelchen erfreuen.

  7. Guten Morgen, ich habe auch noch ein Tip, der richtig gut funktioniert, wenn man morgens (noch) oder abends vorm Weggehen (wieder) etwas fertig aussieht: die British Rose Mask von The Body Shop. Ist allerdings keine Creme, sondern ein Maske. Ich lager die immer im Kühlschrank und dann ist die gelige Masse eine pure Wohltat auf dem Gesicht. Sie macht rosige Haut und polstert etwas auf. Also einfach mal probieren…:) die kann was und tut gut…..Liebe Grüße Sonja

  8. Guten Morgen,

    habe letztens auch eine sehr nette Entdeckung zum Thema Glow-Creme gemacht:
    The Body Shop – Carrot Creme

    Allerdings ist diese Creme in der Tube nicht als Glow-Cream betitelt, tönt durch das enthaltene Carotin aber sehr schön und natürlich und man bekommt eine gesunde Farbe ins Gesicht. Verwende sie nun seit etwas über einer Woche morgens als Alleinpflege, abends mit dem japanischen Vitamin C Serum drunter und meine Haut scheint meine derzeitige Pflege zu lieben. Keine Rötungen, keine Pickelchen… einfach mal nur schöne Haut.

    Ist nur mal eine Empfehlung von mir.

    Wünsche einen angenehmen Tag
    Aisthra

  9. Mein Favorit ist hier die Rosé-Creme von der Müller Eigenmarke CV (Best Age). Ich fühle mich zwar altersmäßig dort nicht gut aufgehoben, die Creme ist aber richtig toll!

      1. Das finde ich auch, ich mag sowohl die Eigenmarke als auch das Markensortiment total, daher kann ich Dein Bedauern verstehen. Und zu schade, dass uns dann jetzt ein bestimmt witziger Kommentar zu dem Tiegel der CV-Creme entgeht, der ist schon bemerkenswert 😀

            1. Hallo Roland,
              ja genau! Ich bin wohl einfach mehr für Understatement, er passt auf jeden Fall in die Reihe. Und auf die Assoziation mit dem Eiswürfel bin ich noch gar nicht gekommen, aber du hast recht! Vielleicht kann ich mich mit dem Bild im Kopf doch noch mit dem Tiegel anfreunden 😉
              Und ja, auch mich würde Deine Meinung zu dem Produkt interessieren, lieber Kaiser 🙂

  10. Wer etwas sucht, was schön tönt ohne nach Schminke auszusehen, sollte mal das Bronzing Gel von Kanebo Sensai versuchen.
    Zieht schnell ein, klebt nicht, glitzert nicht und man sieht aus wie nach einem Weekende am Strand. Es ist einfach ein getöntes Gel, pflegt nicht übermäßig, tut aber auch nicht weh. Abends kann es einfach wieder abgewaschen werden. Ist bei seit über 15 Jahren ein Dauerbrenner im Bad. Kaufe es immer wieder nach und hab bis jetzt nichts gleichwertiges gefunden.

      1. Muss ich mal checken. Das Gel von Sensai deckt überhaupt nicht. Hat auch keinen Blur-Effekt oder sowas. Fettet auch nicht. Kein Selbstbräunungseffekt. Lediglich Farbe und ganz wenig Feuchtigkeitspflege.

  11. Hurra! Noch jemand, der Butter unter Nutella gibt! Ich bekomme dafür von den meisten meiner Mitmenschen einen Blick zugeworfen, der irgendwo zwischen Ekel und Mitleid liegt. Ich finde übrigens auch, dass unter Leberwurst Butter gehört 🙈
    Im Gegensatz zu den meisten hier (ja Roland, ich meine z.B. dich 😉), bin ich kein Carb- sondern ein Fettjunkie. Ich hab mir ungelogen noch nie auch nur einen Laib Brot gekauft, und esse die besagten Brötchen ausschließlich im Urlaub beim Frühstücksbuffet (wenn es denn gratis dabei ist. Von wegen: einem geschenkten Gaul und so…). Fett + Zucker ist schon ganz gut, mein ultimativer Trigger ist aber Fett + Umami. Also lieber Sahnetorte als Fruchtgummis, aber noch lieber Jägerschnitzel mit Bratensoße als Sahnetorte.

    Zum Thema Rosé-Glow kann ich dieses Produkt von Tiu empfehlen. Das ist ein Glow Enhancer Konzentrat, das man überall dazu mischen kann. Enthält keine Glitzerpartikel und schimmert, ganz ohne den Diskokugeleffekt. Konzentrat ist hier wörtlich gemeint, bitte keinen ganzen Pumphub davon nehmen, nur eine Linsengröße irgenwo mit reinmischen und man hat den perfekten Rosé-Glow. Gibt’s auch noch in Gold und Bronze: https://www.dm.de/trend-it-up-gesichtsfluid-daily-dose-of-glow-fluid-010-p4058172052309.html

    1. Wollte noch dazu schreiben, dass die Tiu Glow Enhancer ohne schlechten Alk und Duftstoffe/Parfüm auskommen. Find ich gut!

      1. @Jasmin: Danke für Deinen Tipp. Gestern gekauft und heute ausprobiert – funktioniert super, ganz leichter Glow. 👍

    2. Hallo liebe Jasmin,
      da musst Du was falsch verstanden haben 🙂 – ich versuche möglichst Low Carb zu leben, das heißt, ich muss die fehlenden Kohlenhydrate ja durch was ersetzen. Und da bleibt nur Eiweiß und Fett übrig. Ich nehme in der Zwischenzeit deutlich mehr Fette zu mir als früher und habe die besten Blutwerte meines Lebens.. soviel zum Thema „die Antwort ist einfach“.
      Fett und Umami ist eine phantastische Kombination: Thai-Küche z.B. Kokosmilch und viel Würze. Herrlich!
      Meine Low-Carb-Rübli-Torte wurde am WE wieder in höchsten Tönen gelobt. Auf eine 28iger Form 400 Gramm gemischte Nüsse, 400 Gramm Karotten und praktisch nur einen Hauch Speisestärke mit 8 Eiern ist weniger ein klassischer Kuchen als vielmehr eine Protein-Fett-Bombe. Nicht für jeden Tag, sicherlich. Aber drei Stück *räusper* haben keinerlei Effekt auf meinen Blutzuckerspiegel gehabt. Und schmeckt einfach wie ein klassischer leckerer Rüebli-Kucken. Hab ich erwähnt, dass da noch ein Frosting darüber kommt mit 300 gr doppeltfettem Frischkäse?

      Mein Appetit auf Kohlenhydrate hat deutlich abgenommen, seitdem ich mir gestatte viel mehr vom restlichen Zeug der Makrostoffe zuzuführen. Klar, die gesamte Kalorienzufuhr muss man beachten, auch vom richtigen Zeug wird man dick, wenn man zu viel zu sich nimmt.

      Ich esse ja keine Leberwurst mehr, aber als ich es noch machte: Ja, unbedingt Butter darunter. und damit jetzt jeder mit Grausen gleich Spuckreiz bekommt. ich habe das am liebsten auf Zopfbrot gegessen, mit einer Priese Zucker über das Gesamtkunstwerk. Oder Brezeln mit Butter und Nutella, lecker !
      Im Urlaub Erdnussbutter und Schokocreme darüber. Und nein, ich werde nicht für einen gestrandeten Walfisch gehalten, mein Gewicht befindet sich im guten Normbereich.

      1. Meeeensch, Kohlehydrate sind leeecker. Und arbeitet und denkt ihr so wenig? (Sorry, das kling so blöd, ist aber nicht böse gemeint) Ich habe einen Mordsbedarf an den KHs, einen Blogpost schreiben entspricht einer Tafel Milka. Und zwei Kurse am Abend gegeben, schon ist eine Packung Miracoli problemlos drin. Ich meine, ich würde es ja merken, säßen die KHs irgendwo am Bauch und Co. 🙂
        Ich bin nicht süchtig nach KHs, sondern sie sind mein Leben. Echt jetzt, Pastaaaaa!

        1. Hallo lieber KK,

          meine Umgebung bestätigt mir, dass mein Gehirn auch noch mit etwas reduzierter Kohlenhydratzahl gut funktioniert. Ich lebe ja nicht ohne, sondern habe nur meine durchschnittliche Menge von über 300 bis 400 Gramm am Tag reduziert auf etwa 100gr. Klar erfordert das ein wenig eine Umstellung.
          Du darfst nicht vergessen, dass Du durch Deinen sehr aktiven Lebensstil natürlich einen Stoffwechsel hast, der im Turbomodus läuft. Du kannst wahrscheinlich essen, was Du magst und Du verbrennst das einfach weg. Das ist der Vorteil, wenn man sich hochfrequent auf hohem Niveau bewegt, aber was erzähle ich Dir da, da bist mehr Fachmann als ich.

          Diesen Turbostoffwechsel habe ich nicht und bin zusätzlich noch genetisch belastet mit dem Thema Diabetes. Insofern habe ich die für mich passenden Ernährung gefunden und fühle mich damit sehr wohl, ganz nebenbei habe ich noch mordsmäßig dabei abgenommen und sämtliche Laborparameter verbessert. Ohne regelmäßige Bewegung geht natürlich überhaupt nichts, klar.

          Verkneifen tu ich mir praktisch überhaupt nichts, aber es erfordert etwas mehr Balance im Essen. Ich bin ein wenig neidisch auf Menschen, die für sich sagen können: kein Thema bei mir! Aber durch die modernen Möglichkeiten vermisse ich nicht wirklich was. Vieles lässt sich ja spielerisch ersetzen. Mein Amaretto-Mandel-Kuchen tut nicht so wie ein Kuchen, das ist ein Kuchen. Nur eben statt mit klassischem Weizenmehl mit Mandel- und Kokosmehl gebacken. Super saftig, italienisch triefend vor Amaretto und Espresso und mit den Nüssen und Co einfach wie aus einer leckeren Konditorei. Da kommt kein Mensch darauf, dass das was mit Verzicht zu tun hat. So was würde ich auch überhaupt nicht durchhalten. Essen ist pure Lebensqualität. Ich bin davon überzeugt, dass man sowieso auf Dauer nur was durchhält, was zu einem passt. Jede noch so verrückte Form von Ernährung geht auf eine gewisse Zeit, aber eigentlich heißt das Wort Diät ja Lebensstil. Da fange ich nicht an und höre auf, sondern das ist eine lebenslange Idee, jedenfalls für mich.
          Übrigens: auch Ketonkörper werden im Gehirn verbrannt. Ich habe gerade eine Patientin, die ernsthaft von 20 gr Kohlenhydraten am Tag lebt, sie hat eine bisher nicht einstellbare Epilepsie und es gibt vereinzelt Patienten, die mit einer solch extrem kohlenhydratreduzierten Ernährung die Epilepsie (nur bestimmte Formen) in den Griff bekommen. Die macht das unter strenger ärztlicher Begleitung, was anderes würde ich auch nicht empfehlen. Mich würdest Du mit so was vermutlich umbringen.. abgesehen davon sehe ich das Risiko, dass sie einfach viel zu wenig von Gemüse und co bekommt.

          Pasta? Heute Abend bin ich beim Italiener, rate mal, was ich bestelle 🙂

          1. Na klaro, ist ja so. Ich wollte auch nicht meckern, sondern nur meine Liebe zu KHs kundtun. Und Chips esse ich auch! KHs und Fett…Hmmmmmmm, wie in himmlisch!
            Ja, mein Turbo lohnt sich in diesem Fall, auch mit 50.

            1. Keine Sorge, ist überhaupt nicht falsch angekommen:-)
              Und Chips sind tödlich für mein Kontrollverhalten. Ich liebe diese Nährwertangaben hinten drauf: eine Portion (30gr) hat folgende Nährwerte. Wer zum Teufel isst 30gr Chips? Kennst Du da jemanden? Dieses Wunder an Selbstbeherrschung möchte ich gerne mal kennenlernen.
              Ich und alle, die ich kenne, hören erst auf, wenn der letzte Krümel verspeist ist. Ich gestehe, ich drehe sogar die Tüte um, um die Bruchstücke noch mit dem Finger aufzunehmen und auf die Zunge zu legen. Furchtbar! Und ich wette, die Firmen investieren Millionen dafür, dass genau das passiert. Die haben doch sogar Programme, um das ideale „Popp“-Geräusch zu kreieren beim Öffnen der Tüte…
              Nix besseres, als sich mit einer Tüte bewaffnet vor den Fernseher zu setzen und nicht nur Binge-Eating betreffend Chips zu machen, sondern auch noch Binge-Watching..

        2. Ha, ich kann auch nicht ohne KHs. Nie und nimmer. Aber ich überlege gerade, ob mir der Verzicht leichter fiele, wenn ich das Denken einstellen würde? Du bringst mich echt auf interessante Ideen…^^

          1. Das Denken bitte nicht einstellen, das ist etwas, was schon viel zu viele Menschen in unserer Gesellschaft tun und ich schätze es sehr, hier auf welche zu treffen, die diesem Trend nicht folgen.
            „Intelligenz ist ja manchmal ganz chillig, aber nur was für so ältere Leute“ sag ich da nur. Ne, bitte nicht 🙂
            Wie wir neulich festgestellt haben, ist Herr KK nur hinter unserem Geld her, da kommt es ihm natürlich entgegen, wenn Du das mit dem Denken sein lässt. Dann merkst Du nicht, wie er Dein Gehirn anzapfst. Er wird es vermutlich abstreiten, aber vielleicht könnte es eine Strategie sein gegen diese Bemühungen. Einfach so wenig KH zu sich nehmen, dass KK nichts mehr zum anzapfen hat. Darüber muss ich auch mal nachdenken. Ich glaube, ich futtere gleich mal ne Tüte Gummibärchen.

            In meiner früheren Physiologievorlesung hat ein Prof immer gesagt, das Gehirn braucht mindestens 50 gr Kohlenhydrate zum funktionieren pro Tag. Menschen, die weniger empfehlen, denen merkt man aufgrund der Empfehlung an, dass sie zu wenig davon abbekommen. Böse, was ?

            1. Lieber Roland, dein Plädoyer fürs Denken ist überaus überzeugend. Ich glaub, ich behalte es bei. Was soll ich auch sonst machen, in meinem Alter?^^

              1. Liebe Anna,
                Deine klugen Gedanken auf Deinem Blog aufgeben? Bloß nicht.. bin froh, dass ich Dich überzeugen konnte!

        3. Hm, ich gehe davon aus, dass Du Dich durch Deinen Beruf mehr bewegst als jemand der 8-10 Stunden täglich im Büro sitzt.
          Und auch eine vorzeigbare Figur hast. Ich würde letztendlich einem Personal Trainer der übergewichtig ist die Kompetenz nicht abkaufen ;-)).
          Will heißen, Du kannst es Dir sicherlich erlauben.
          Nach dem ich Nudeln mittags esse bin ich für nichts mehr zu gebrauchen. Die schmecken, gar keine Frage, aber danach habe ich so einen Mittagstief für fast eine Stunde, dass es schon peinlich ist.
          Mit der Zeit lernt man welche Mahlzeiten einem gut tun und achtet darauf wenn noch halber Arbeitstag vor einem ist.
          Wir Roland schreibt, ohne KHs zu leben ist fast unmöglich. KHs sind fast überall.
          Auch ich esse sehr fettreich – natürlich gesunde Fette – und hatte noch nie davor so tolle Blutwerte.
          Ich bin so froh das wir endlich gescheite low carb Restaurants in der Stadt bekommen haben. Da gehe ich mit Allesessern hin und die können kaum glauben was für Kuchen, Gerichte und Brote es da gibt.
          Auch esse ich klassischen Kuchen leider viel zu oft. Aber. Ich gehe nicht zum Bäcker und vermisse nichts. Wenn man sich mittags in der Stadt umschaut essen alle Stückchen vom Becker. Ich kann für Carbonara sterben sowie für meine stundenlang geköchelte Bolognese. Das gibt es aber nicht jede Woche, leider kam mit 40+ auch schnelles zunehmen.

          Was ißt Du mittags wenn Du viel unterwegs bist? Nimmst Du Dir die Snacks von zu Hause mit?

          @Roland – was ißt die Patientin wenn auch Gemüse ausscheidet? Nur Quark und Steaks? :-)))

    3. Wenn man konservativ lox carb betreibt, dann heißet es so schön LCHF – low carb hight fat. Ich esse in der Tat so, natürlich kommen dann die Fette von Fisch, Olivenöl, Avokado und und und.
      Wie schmeckt Umami?

      1. @ombia: Umami ist einer der Geschmackssinne, neben süß, sauer, salzig und bitter. I.d.R. fällt da alles drunter, was man im weitesten Sinne als würzig wahrnimmt. Klassiker dieser Geschmacksrichtung wären zB. Sojasauce, Parmesan und Fleisch.

      2. Sorry für die Fehler, meine tagesbeste Quote erreicht.

        Liebe Jasmin, danke! Es könnte gut sein, dass ich es auch mag. Nämlich alles erwähnte liebe ich. Also kann Umami nicht süße Speisen betreffen?

  12. Was bitte ist denn an Nutellabrötchen mit Butter verkehrt?! Unter Nutella gehört (Rama mit) Butter bei mir. Ende. Aber weil ich vernünftig bin, habe ich heute Vormittag noch eine in Scheibe geschnittene Erdbeere auf mein Nuteallabrot gepappt. Wegen der Vitamine.^^

    1. @Anna: gut, dass du mit der Erdbeere noch die Kurve gekriegt hast 😂 Das geht mir zB. auch völlig ab. Lust auf Obst! Klar, wenn’s gewaschen und schon portioniert vor mir steht, esse ich es. Aber von allein hab ich da nie Bock drauf. Dafür kann man mir aber gern kiloweise Gemüse auftischen. Und da dann auch am liebsten die herzhaften Sorten. Also lieber Kohl statt Gurke und lieber Ratatouille statt Obstsalat

      1. 😂😂😂Ich esse doch auch viel lieber herzhaft. Ich brauche weder Kuchen (Flammkuchen zählt nicht!) noch Eis oder Süßspeisen. Aber herzhaftes Essen, dafür lasse ich dir alles stehen. Aber Leberwurst (klar, kommt auch Butter runter^^) auf Hefezopf (@Roland: das meinst du mit Zopfbrot, oder?) bekomme ich auch runter. Sogar sehr gut.😎 Oh Mann…und jetzt habe ich Hunger, ihr ollen Influencer!😜

        1. Zopfbrot hat meine Oma immer gesagt, klar ist das der Hefezopf. Kurzes Off-Topic: für alle, die mit Hefegebäck und -Zopf auf Kriegsfuß stehen und denken, nie im Leben bekommen sie einen guten Zopf hin. Mal bei Chefkoch nach „Frieda‘s Hefezopf“ suchen. Mit das am häufigsten aufgerufene Rezept überhaupt und wirklich auf für Backlegastheniker geeignet. Habe mit dem Rezept in einem „wer backt den besten Hefezopf der gesamten Klinik“-Battle mit Abstand den ersten Preis gewonnen..

          1. Jaaaaa 👏 den backe ich auch immer! ( Ich mache allerdings den Hefeteig im Backautomaten da ich ihn ansonsten nicht hinbekomme 😞) Das ist der weltbeste Hefezopf ever!!!!!!👍👌

  13. Leider sieht dann immer dann schlimm aus im Gesicht, wenn man wichtige Termine wahrnehmen muss. Obwohl man gut geschlafen und früh ins Bett gegangen ist, wacht man mit müder Haut oder gar gleich mit Augenringen auf. Darüber hinaus gelingt die Nassrasur nicht wie gedacht, man schneidet sich hier oder dort. Es blutet und blutet. Schlimm, wenn es dann dann noch die Lippe ist. Dann ist die Panik groß. Da helfen auch keine Glow-Produkte mehr, nur noch Humor. 😜

  14. @Roland: ich meinte nicht, dass du viele KH isst. Sondern dass wenn es total egal wäre (im Sinne von: wir klammern jetzt Gesundheit, Kalorien, etc. mal völlig aus) und man es sich raussuchen und jeden Tag essen könnte, worauf man gerade Bock hat, viele totale KH-Junkies sind. Und ich hatte den Eindruck, dass du da auch ein bisschen dazugehörst. Wie gesagt: wenn alles total egal wäre und man essen könnte, was man wolle. Mir geht dieser KH-Hunger irgendwie voll ab. Weiß nicht, warum. War schon als Kind so. Selbstverständlich esse ich Pizza, Pasta und Co. Aber noch lieber ist mir dann halt trotzdem ein Steak. Liegt aber vllt. in erster Linie daran, dass ich Brot irgendwie nicht als ganze Mahlzeit wahrnehme. Müsli zB. auch nicht. Ich esse lieber ganze (und warme) Mahlzeiten. D.h. Brot ist bei mir tatsächlich völlig raus. Da hab ich echt nie Bock drauf. Noch nie gehabt. Kann damit nix anfangen. In Folge dessen fallen bei mir auch viele „Brotbegleitlebensmittel“ raus, wie Wurst, Käse und Brotaufstriche zB.
    Aber wehe man kocht was und macht viel Fett dran. Da könnte ich drin baden. Da hab ich so gut wie immer Lust drauf. Ich kann nämlich auch nix essen, worauf ich gerade keine Lust habe. Also wenn ich jetzt Bock auf was Herzhaftes habe, dann will mein Körper nur das. Jeder Versuch, ihn mit was anderem zu füttern, zB. mit was Süßem (weil vllt. gerade nix anderes da ist), ist zum Scheitern verurteilt. Meist krieg ich was anderes eh gar nicht runter. Entweder kriegt mein Körper das, worauf er Lust hat oder er hat lieber Hunger. Schon interessant, was einem der Körper so alles zu sagen hat, wenn man denn hinhört.

    1. Hallo Jasmin,

      ich glaube, ich würde, wenn ich könnte wie ich wollte, einfach alles (fr)essen. Ich bin da irgendwie nicht so sehr wählerisch. Und klar, Kohlenhydrate gehören definitiv dazu. Das hast Du ganz richtig identifiziert. Wobei mir so Kombinationen von verschiedenen Stoffen oft viel besser schmecken. Ich könnte z.B. vier Teller würzige-süss-saure Linsensuppe essen aber nie im Leben ne Tüte Gummibärchen. Vielleicht eine Kugel Fruchtsorbet aber zwanzig Kugeln fettes Schokoladeneis..
      Bei mir ist es so, dass ich meinen Körper auch nicht überlisten kann. Wenn der Schokolade will und ich denke, ne, nicht schon wieder, das ist ungesund, dann kann ich ganz viel gesundes Zeug essen und auch viel und denke, so jetzt lässt die Lust auf Schokolade nach. Denkste, ich schiebe mir dann trotzdem eine Tafel komplett rein. Da kann ich mir die Kalorien vom Zeug vorher total sparen. Hat noch nie funktioniert, egal mit welchen Tricks. Von daher mache ich das nicht mehr. Ich will Schokopudding ? Ja, dann gibt es den. Und nicht vorher noch drei Teller Suppe, weil den Pudding danach esse ich sowieso. Dafür habe ich aber Jahre gebraucht, um das zu kapieren. Die ganzen Tricks wie trinken Sie ein Glas Wasser vorher, lenken Sie sich ab.. usw… funktionieren bei mir nicht.
      Wie bei allem macht die Dosis das Gift, ich kann nicht von Schokopudding leben, dreimal am Tag und Du wirst dick. Aber so ab und an, wenn ich Lust drauf habe, warum nicht. Ist (isst) viel entspannter.

      1. @Roland ha,ha,ha bei mir auch so. Und kalorietechnisch bin dann am Ende schlimmer dran. All die Versuche den Körper zu überlisten und on top dann doch noch das haben was man ursprünglich wollte. Mit der Zeit habe ich gelernt, wenn ich Lindor Praline haben will dann soll ich die essen. Auch drei oder vier davon. Ist besser als Gemüsesuppe, Salat, Fisch und dann oben drauf noch die Pralinen. Weil ich eben gar kein Hunger hatte, sondern nur die Praline haben wollte.

    2. Rohschinken, gute Käsesorten und co kann man problemlos ohne Brot essen. :-))) Mir schmecken die so besser. Oliven dazwischen. Man hat mehr Geschmack. Die Unterlage ist die Käsescheibe :-)).

      @Roland – als ich noch viel KHs gegessen habe sagte eine Fachärztin das meine Leberwerte das zeigen. Ich bin nicht näher darauf eingegangen. Kann das sein?
      Ich bin brotresistent, außer ich backe es selbst, was dann doch nur gelegentlich passiert. Oder in bin in Portugal und bekomme den Meisbrot dort. Schmeckt so wie es bei der Oma aus dem Steinofen im Hof geschmeckt hat.

      1. Hallo Ombia,
        ob erhöhte Leberwerte bei Dir speziell mit hohem Kohlenhydratkonsum zusammenhingen, kann ich natürlich nicht sagen, aber ja, den Zusammenhang gibt es. Denk nur an die aus meiner Sicht fürchterliche Praxis der Gänsestopfleber. Die bekommen ja nicht Fett, sondern Mais in den Magen gepumpt, die Kohlenhydratmast führt zur Fettleber und genau so funktioniert das bei uns auch. Besonders schnell geht das mit der angeblich so gesunden Fructose, die man früher Diabetikern empfohlen hat. Die wird zwar insulinneutral verstoffwechselt aber führt schnell zur Leberverfettung (Fructose aus Obst soll einen anderen Effekt haben als isolierte Fructose aber richtig ist, dass bei einer Diät betreffend der Leberverfettung auch Obst limitiert wird). Und zu hohe Kohlenhydratmengen, die nicht verbrannt werden, führen zur Verfettung und damit auch zur Leberverfettung. Meist ist dann auch noch der Fettstoffwechsel empfindlich gestört. Die verfette Leber kann sich dann auch noch entzünden (sog. Nicht-alkoholische Fettleberhepatitis), was nicht ohne ist. Hat man lange völlig verharmlost, inzwischen weiß man um die Risiken).
        Auf die Frage, was isst jemand, der nur 20g Kohlenhydrate am Tag zur Verfügung hat: jedenfalls völlig anders, als Otto Normalverbraucher. Es gibt schon mehr als nur Quark (hat übrigens nicht so wenig Kohlenhydrate), aber die Auswahl ist schon limitierter. Das Ziel ist eben, die KH so runter zu drücken, dass du in die ketogene Phase kommst. Es gibt eine Menge Kochbücher für ketogenes Kochen, da sind durchaus abwechslungsreiche Speisen drin, aber man muss sich schon ziemlich intensiv damit beschäftigen, damit das klappt.

        1. Lieber Roland, vielen lieben Dank für Deine sehr verständliche – für mich als Laie – Antwort.
          Ich hatte auch im Freundeskreis Personen die große Leberprobleme hatten genau aufgrund der Ernährung. Das waren diejenigen die sich nur von fast food und zwar jahrelang ernährt haben.

          Auf meiner Quark-Packung steht 4 Gramm KH pro 100 Gramm Quark, das ist für mich schon sehr wenig :-)))
          Wenn ich es mit 100 Gramm von Bananen, Rosinen oder Datteln vergleiche. Ich esse aber noch viel lieber Körnigerfrischkäse mit Olivenöl gemischt. Da könnte ich mich reinsetzen. 100 Gramm 1 KH. Was aber lustig ist, auf der Verpackung steht eine Portion wäre 20 Gramm. Wer um Himmels willen kann 20 Gramm eine Portion nennen?!

  15. Lieber Konsumkaiser,

    wie integrierst du aber dieser Art Creme in deine Morgenroutine mit ein? Wo bleibt der Sonnenschutz? Benutzt du ihn davor?

    Mit lieben Grüßen

    Tomasz

    1. Das kommt eben in keine Routine, nur zu speziellen Anlässen. Und dann ist mir der Effekt wichtiger als der Sonnenschutz. Allerdings fungieren diese Rose Cremes als Tagescremes also kann man sie auch nach dem Einziehen nach dem Sonnenschutz vorsichtig auftragen. Eine Wartezeit ist da aber wichtig, die Filter sollen richtig mit der Haut verbunden sein, es soll kein „löchriges Netz“ entstehen.
      Liebe Grüße!
      KK

      1. Dankeschön! Ich bin jetzt neugierig geworden. Werde bestimmt demnächst eine solche Creme ausprobieren.

        Liebe Grüße
        Tomasz

Kommentare gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.