LIFESTYLE: DAS KONSUMKAISER TRENDBAROMETER * 05.10.2018

Das Trendbarometer startet in den Herbst. Es geht immer noch um Dinge, die mich in der vergangenen Woche bewegt, belustigt oder erschüttert haben. Aber nichts folgt einem festen Schema, es kommt wie es kommt. Hauptsache ein bunter Mix, unterhaltsam, manchmal auch nachdenklich, immer ein bisschen böse…

 

Na, habt ihr schon zugeschlagen?

Bei der Glamour Shopping Week oder bei Teoxane? Ich für meinen Teil halte mich geradezu mustergültig zurück. Ich weiß zwar nicht, wie lange ich das noch durchhalte, aber meine einzigen Bestellungen waren bei Paula´s Choice („Defense“) und bei Teoxane („RHA Serum“). Ich bin so stolz auf mich. 😉 Mal sehen, ob ich die Klamottenläden diesmal zu 100% ignorieren werde, denn Wintersachen kaufe ich immer nur höchst ungern. Dicke Jacken und derbe Stiefel? Brrr, nix für mich.

 

Paula´s Choice

Aus der neuen „Defense“ Linie von Paula´s Choice habe ich mir die Nachtcreme und das Serum gekauft.

Irgendwie wundere ich mich ja doch immer wieder über diese Firma. War es nicht Paula, die zuallererst darüber wetterte, dass es nicht DIE Pflege für jeden Hauttyp gäbe? Nun steht aber genau DAS auf den hübschen roten Tuben der Defense Serie („All Skin Types“).

Wäre ja auch egal, wenn es nur leider NICHT stimmen würde, denn ganz offensichtlich sind diese Produkte NICHT für sehr trockene und fettarme und trockene Haut geeignet!

Meine Haut ist derzeit recht anspruchslos, aber eben doch etwas trocken, und ein klein wenig reichhaltige Pflege tut ihr gerade abends sehr gut. Was ich aber bereits nach der ersten Anwendung sagen kann: Das reicht lange nicht.

Schon das Serum ist für Paulas Verhältnisse ausgesprochen leicht und wenig pflegend, aber das muss es auch nicht. Die Nachtcreme geht für mich aber allerhöchstens als Tagespflege durch. Es ist ein recht dünnes Süppchen, zieht schnell ein und hinterlässt meine Gesichtshaut mit einem Fragezeichen. Da muss bei mir definitiv noch etwas drüber!

Ist ja auch alles ok, besonders, wenn man die Produktlinie für „Anfänger“ empfiehlt, was immer das in Wirklichkeit bedeuten soll. Aber es ist keinesfalls eine Pflege für alle Hauttypen!

Die Tagespflege mit den mineralischen Filtern erspare ich mir jetzt, das wird nix in der kalten Jahreszeit. Und auch wenn die mineralischen Filtersubstanzen nanoklein sind, weisseln sie trotzdem in meinem Bart, denn man muss ja auch eine bedeutende Menge davon auftragen, um etwas von dem ausgelobten UV Schutz zu haben. Das wurde mir auch bereits von anderen Anwenderinnen bestätigt.

Bei der Bestellung lag noch ein „tolles“ Geschenk bei: Ein „Kosmetiktäschchen“ mit der Paula Aufschrift „Truth in Beauty“  Das dünne Din wage ich gar nicht auszupacken, denn es sieht dermaßen nach Chinaplastik aus, sodass ich die Befürchtung habe, dass bei Berührung eine halbe Chemiefabrik an meine Hände und in die Lungen gerät. Da ist mir gleich klar, warum die das bei PC als „Gift“ (engl. „Geschenk“) bezeichnen. Brrr, sowas kannte ich bislang immer nur von Yves Rocher. Stattdessen sollten PC lieber ein-zwei Proben mehr dazu legen!

 

Und die Umverpackungen arbeiten jetzt auch mit „Größenmogeleien“, um den schmalen Tübchen des Serums scheinbar ein etwas imposanteres Aussehen zu verpassen. Die Hälfte des Kartons ist Luft. Aber ok, das machen die anderen Firmen ja auch, warum sollte PC da nicht mitmischen? Warum nur nicht…?

 

 

 

Serienjunkie

Ich als bekennender Serienjunkie muss ja mal schimpfen: In diesem Herbst kommt nicht all zu viel Vielversprechendes aus der Filmtraumfabrik. Noch ganz geschockt bin ich vom Remake der ikonischen Serie „Magnum P.I.“. Lieblos, ist das erste Wort, das mir dazu einfällt. Und Higgins ist nun eine Frau! Vorbei der pikierte Naserümpfblick.

 

 

Bavarians in Space

Man könnte es für eine satirische Meldung vom Postillion halten, aber es ist trauriger Ernst. Die CSU will nun ins Weltall aufbrechen, und wahrscheinlich Herrn Trump und seinem Sternenzauber Konkurrenz machen. 700 Millionen Euro möchte die Staatsregierung in das bayerische Raumfahrtprogramm stecken.

Allen voran Markus Söder, der auch gleich ein schickes Logo dazu präsentiert, auf dem er selbst (!) zu sehen ist, und man aber eigentlich denkt, es handele sich bei der aufgedruckten Person um den etwas in die Jahre gekommenen Sohn von Lieutenant Uhura und Mr. Spock. Do legst di nieda!

Wenn ich es recht bedenke, ist die Idee aber gar nicht so übel. Wahrscheinlich hat Söder nur meine Idee von letztens aufgegriffen: Ab auf den Mars mit dieser unsäglichen CSU, Seehofer wird Kapitän! Söder ist ja offensichtlich schon das Maskottchen.

 

 

Badebombe? Alter Hut!

Ab sofort sind Duschbomben angesagt! Allerdings braucht man dazu eine etwas größere „Duschlandschaft. Dann einfach die Shobu Duschbombe auf den nassen Boden werfen (nicht ins fließende Wasser!) und genießen. Mein „Bömbchen“ (Awaken) duftete nach Grapefruit, Mandarine und Geranie. Nicht zu süß, schön erfrischend und belebend! Nice!

1 Stk. ca. € 2,45  (über Flaconi)

 

 

Noch mehr Realität in der Werbung

Gestern fiel mir diese Schlübber-Packung beim Lidl auf. Realitätsfern ist das Model ja nun wirklich nicht, und die Unterbuxe sitzt auch ziemlich gruselig, aber so sieht´s halt aus, wenn man mal endlich wegkommen möchte von den photogeshoppten Superbeauties. Egal ob Frau oder Mann. Bei den Männern scheint es nur diesmal etwas schneller zu funktionieren, denn ein weibliches Pendant konnte ich in der Auslage nicht finden. Und nein, ich trage meist weitere Shorts, nicht sowas…äh…Knackiges…

 

 

 

 

.

 

(Fotos: Konsumkaiser, Screenshot CBS     Alle gezeigten Produkte wurden selbst gekauft, keinerlei Sponsoring)

73 Kommentare

  1. Cooler Post! Ich habe bei der Shoppingweek noch nicht zugeschlagen, aber nur weil ich nicht wirklich dazu komme. Ich kaufe Wintersachen eigentlich total gerne! Vor allem Stiefel <3. Ach ja und Mützen, Schals, Handschuhe auch – da kann ich nie genug von haben :-D.
    Habt ein schönes Wochenende :-*
    Liebe Grüße,
    Cindy ❤ http://www.fraeulein-cinderella.de

  2. Lieber Konsumkaiser,

    Das Serum finde ich absolut klasse für meinen Hauttyp (Normale Haut, mit leichter Akne und daraus resultierenden Hyperpigmentierungen). Vorallem die Kombi aus Vitamin C(Ascorbyl Glucoside), BHA, ein Azelainsäurederivat, Süßholzwurzel und anderen starken AOX ist dies wirklich für mich ein heiliger Gral!

    Die Nachtcreme hat einige interessante Inhalststoffe und Peptide, aber ansonsten so schnarchlangweilig formuliert, dass man es direkt in die Tonne schmeißen kann. Nach dem Kirchextrakt sind die restlichen Incis wie reingetropft… braucht man nicht:)

    Viele Grüße, V.

      1. Liebe Ombiaombia,

        Das Produkt hat einen angenehmen Eigengeruch, den man nicht wirklich wahrnimmt und schnell verfliegt. Die Konsistenz ist flüssig und leicht, zieht schön ein, klebt, krümelt und rutscht nicht. Also hier schon mal absoluten Daumen hoch!

        Auf Hyperpigmentierungen nach Entzündungen merke ich eine schnellere Verblassung, Gereizte Haut nach der Rasur (bin männlich:D) beruhigt sich viel schneller, leichte Rötungen oder Unebenheiten verschwinden auch schneller. Auf Falten (bin 22, leichte Nasolabialfalte) merke ich bisher keinen Effekt, wird auch nicht vom Produkt von mir verlangt.

        Bezüglich der Hyperpigmentierungen sind hier einige schöne Melaninhemmer enthalten (habe ich oben auch teilweise aufgezählt), genauso wie Feuchtigkeit (Hyaluron, Ceramide, Panthenol), Antioxidantien (EGCG, Vitamin C und weitere), Entzündungshemmer wie Salizylsäure (0,5%) oder Geißblatt und andere schöne Ingredienzen, wie verschiedene Pflanzenextrakte und andere alterungshemmende Substanzen.

        Insgesamt mit eines der besten Produkte von Paula‘s Choice und für den Preis von 28€ mit 20% Rabatt kann man sich ehrlich nicht beklagen. Hab schon 2 Backups zuhause! Es ist außerdem auch sehr ergiebig, reicht es bei mir bei täglicher Anwedung 2 mal gut 1 1/2 Monate!

        Ich kann es dir ehrlich empfehlen.
        Liebe Grüße, vinceee

        1. Ich bin zwar nicht Ombia, aber das klingt für mich auch sehr interessant. Gerade die Power gegen Hyperpigmentierung kann ich gut gebrauchen. Kommt auf die Merkliste für den nächsten 20%-Deal. Den Paula sicher noch in diesem Jahr raushauen wird 😀

          1. @viceee: ganz genauso empfinde ich die Produkte auch. Das Serum ist der große Wurf der Defense-Serie. Das darf 100% bleiben! Und die NC empfinde ich als normale Creme für normale Haut, ganz ohne Schnickschnack. Sie spendet mir gut Feuchtigkeit, treibt aber gleichzeitig nicht meine Ölwerte in die Höhe (keine fettige Nase morgens wie mit der Cerave. Hurra!) Die Haut ist schön, keine Pickel bisher, Hautton bleibt ruhig,… eigentlich passt alles. Und doch ertappe ich mich dabei, dass ich mich ärgere, weil sie nichts superduper Wundertolles tut.
            Allerdings muss ich auch zugeben, dass ich momentan ein wenig an meiner Erwartungshaltung gegenüber Kosmetik arbeite. Ich habe mittlerweile 2 wirkstofffreie Tage in der Woche und meiner Haut tut die Ruhe gut. Sie kann sich ohne Stress auf die optimale Fett-, Feuchtigkeitsbalance konzentrieren. Und obwohl ich sehe, dass das wichtig und richtig für meine Haut ist, komme ich nicht umhin, die Defense NC einfach nur sterbenslangweilig zu finden. Jetzt hab ich eine passende Creme gefunden und bin doch nicht zufrieden. 🙄

            1. Liebe Jasmin,

              Interessant! Für mich ist es ein leichtes Produkt, was ich gerne noch mit einem Booster aufpimpe.
              Vielleicht wäre M.Asam was für dich. Die Incis sind wirklich bombastisch teilweise!

              Viele Grüße,
              Vinceee

              1. Lieben Dank für den Tipp! Doch mein Herz schlägt nur für Paula! ❤️ Auch wenn sich manche Kommentare hier von mir nicht so anhören! 😉

          2. Liebe Kiddothekid,

            Paulas Choice hat viele schöne Produkte, die gegen Hyperpigmentierungen helfen, da Paulas Choice viele starke melaninhemmer kombiniert, die effektiv die Tyrosinase hemmen!

            Viele Grüße,
            Vinceee

            1. Paula hat durchaus viele Produkte die für die Hyperpigmentierung gedacht sind. Leider wirken alle hier in Europa verkaufte Produkte von ihr nur bedingt. Pigmentflecken sind nun mal extrem hartnäckig und PCs Produkte schaffen es nur teilweise aufzuhellen und danach sind die Flecken immer noch zu sehen. Ich habe vor 12 Jahren ihr Produkt aus USA mit Hydroquinone gehabt, das hat wirklich gewirkt. Und jetzt habe ich meine Pigmentflecken wieder nur mit Hydroquinone gänzlich weg bekommen. PCs Produkte aus der Kategorie sind aber gute Präventive.
              Und überhaupt, bei der Pigmentierung wirkt am besten zwei, drei oder vier Produkte kombiniert anzuwenden wie zum Beispiel Hydroquinone, Kojic Acid, Tretinoin, Vitamin C sehr hoch dosiert usw.

              1. Liebe ombiaombia,

                Hydrochinon und Tretionoin sind in Deutschland rezeptpflichtig. Arbutin wird in der Haut in Hydrochinon aufgespalten, weswegen ein melaninhemmender Effekt Eintritt.
                Hydrochinon und Retionoide zusammen gelten als Goldstandard in der topischen Behandlung auf der Haut mit Pigmentstörungen. Auch chemische Peelings (vor allem AHA!) und Vitamin C in höherer Konzentration können ebenfalls helfen. Andere Methoden sind neben aggressiveren Peelings mit TCA der Laser oder andere Behandlungen wie die RFFT-Therapie.

                Und hoher Sonnenschutz ist absolute Pflicht!

                Allerdings ist ein neuer Wirkstoff names Undecylenoyl Phenylalanine in der Lage ein Melanozyten stimulierendes Hormon (kurz MSH) zu unterdrücken, was eine neue Liga ist als nur die Hemmung der Tyrosinase.

                Ich hoffe, dass ich dir helfen konnte.
                Viele Grüße,
                Vinceee

              2. Lieber Vincee,
                zu diesem Thema brauche ich ja keine Hilfe, kann fast darüber promovieren ;-).
                Trotzdem danke für Deine Antwort.
                Was die Hautpflege angeht, hat mich ausgerechnet Paula vor 15 Jahren mit ihren Büchern und damals kostenpflichtigen Newslettern ausgebildet.

                „Hydrochinon und Tretionoin sind in Deutschland rezeptpflichtig.“

                Genau. Aber auch das ist mir bekannt, wenn ich damit meine Haut behandelt habe. 😉

                Neuere Wirkstoffe mögen vielleicht wirksam sein, bis aber dies in der Praxis bewiesen ist, greife ich lieber zu alten, erprobten Inhaltsstoffen.

                Mein Kommentar zielte darauf ab, dass mit deutschen PC Produkten hartnäckige Pigmentflecken nicht verschwinden.

          3. @Liz: Du musst nicht auf Paula warten. Flaconi hat gefühlt wöchentlich Rabatte zwischen 13-20% und(!) ab 19€ ist es versandkostenfrei. Und das Beste: Flaconi hat PC im Sortiment. 😄

        2. Lieber Vinceee,

          vielen Dank für Deine ausführliche Antwort. Ich bin nicht ganz sicher welche Hauptfunktion das Produkt erfüllt. Frage mich gerade ob ich es brauche. Wäre die Hauptfunktion Aox und Hyperpigmentierung? Ich suche noch mein HG in puncto Aox und teste gerade Survival. Kenne mich da nicht gut aus, was jetzt non plus Ultra als Aox Produkt gilt. Hat dieses Serum genung an BHA um als Peeling zu dienen?

          1. Liebe ombiaombia,

            Paula‘s Choice bezeichnet das Produkt als Treatment und für mich ist es ein Serum. Antioxidantien haben eine präventive Wirkung gegenüber Schädigungen aus der Umwelt auf unsere Haut. Das Produkt enthält viele gute Inhaltsstoffe, da kann eigentlich keine andere Marke mithalten wie Asambeauty!

            Antioxidantien wehren freie Radikale ab, die der Haut schaden. Es gibt viele verschiedene Gruppen und die Wirksamkeit lässt sich anhand des ORAC-Wert ablesen. Im Produkt sind sehr starke wie ein Extrakt aus dem grünen Tee oder Vitamin C. Gemeinsam sind sie stärker als allein.

            Das Produkt enthält 0,5% Salizylsäure. Die Konzentration der Säure ist zu niedrig und der pH-Wert zu hoch. Somit fällt es als Peeling durch. Allerdings bleiben die entzündungshemmenden Eigenschaften der Salizylsäure erhalten.

            Das Produkt soll vorrangig gegen schädliche Strahlung von elektronischen Geräten schützen. Das tut es auch, weil Antioxidantien enthalten sind.

            Viele Grüße,
            Vinceee

            1. In den USA wird es auch in der Kategorie der Seren geführt. Wo es mMn auch hingehört. Warum PC D das zu den Treatments steckt: keine Ahnung!

          2. Das Denfense-Serum würde ich für dein 17-jähriges Ich sehen, als Einsteiger-Goodie oder als Diät-Produkt, um mal den Wirkstoffwahnsinn runterzufahren

  3. Hallo und guten Morgen!
    Die PC-Verpackung ist mir auch gleich sehr negativ aufgefallen – und dieses Papiertascherl dazu, hätte man sich wirklich sparen können (ebenso wie die nun aufwändig farbig bedruckten Kartons!).
    Aber: meine Mischhaut liebt den Defense-Inhalt! Die Creme nutze ich als zweites Serum, für die trockeneren Hautstellen.. Und dann abends noch schön Creme drüber oder Öl rein gibt morgens ganz ausgeruhte Haut und keine Pickelchen in der T-Zone – und keinenGlanz!. Nutze es erst seit einer Woche, bin aber begeistert, auch von der Reinigung.
    Aber definitiv für Mischhaut, tagsüber aber in der Kombi auch für die trockenen Partien.
    Liebe Grüße und danke für den schönen Freitagsbeginn!!
    Katrin

  4. Tja, Defense… nach all der Vorfreude gebe ich es nicht gerne zu, aber Tagespflege u. Nachtcreme gingen gestern zurück. Ich habe rosaceempfindliche, feuchtigkeitsarme Haut mit öligen Partien, die eigentlich recht unkompliziert ist, wenn ich sie nicht unnötig malträtiere und das mit den Wirkstoffen übertreibe. Das Serum ist, wie vermutet, genau mein Ding- es muss aber zwingend Feuchtigkeit drunter. Aber sonst… 😩 Die NC ging alleine gar nicht, spendete mir(!) null Feuchtigkeit, SkinAnalyzer-Werte morgens waren miserabel bei 20, hatte sie aber auch solo aufgetragen. Gut angefühlt auf der Haut hat sie sich auch nicht, britzelte u. sorgte ne Stunde für leichtes Wärmegefühl (aber s.o.: rosaceaempf. Haut), war kurz davor, sie abzuwaschen. Die SC war mein Super-Gau. Weißelt nicht? Das ist Quark. Und wie die weißelt, zumindest in der nötigen Menge – bei mir 1Gramm= 1 Zeigefingerlänge. Nach ca. 15-20 Min. war das zwar eingezogen, aber der „Glow“… Ich liebe Glow, aber bei mir war es speckig und das sogar auf den trockenen Partien. Also nachpudern alle 2 Std., die BB-Creme lief mir trotzdem weg. Das ist mir schon lange nicht mehr passiert. (Zum Vergleich: nehme sonst die hellblaue Resist von Paula, alternativ Fusion Water oder Canmake- alle super, morgens auftragen, BB drüber und den ganzen Tag nicht mehr daran denken). Feuchtigkeitswerte waren trotz Speckglanz und Hydromaske drunter miserabel und abends stand die Haut dann auch kurz vor einem Zickenanfall. Unruhig, gereizt, kleine Hubbel, ausgetrocknet und die öligen Partien bei Fettwerten von 50. Nee. Das war nix, Test abgebrochen und zur üblichen Routine zurückgekehrt. Jetzt geht’s wieder.

    So einen Flop habe ich nicht erwartet, obwohl mir die Aussage „für alle Hauttypen geeignet“ quergelegen hat- die halte ich für Blödsinn, es sei denn, wir reden von Toner od. Booster. Und ich ärgere mich über mich, weil ich mich von allen Reviews habe anfixen lassen. Denn da schien es sich ja um einen Holy Grail zu handeln. Was ja durchaus sein kann, wenn Defense zur Haut passt- die INCIs lesen sich toll. Aber zu meiner Haut passt es gar nicht. Denke, sehr trockene Haut hat damit solo wenig Freude und ölige Haut sollte auch erstmal Proben ordern. Ich ordere nur noch das Serum. Freut sich mein Konto. 😄

    LG u. schönes WE in die Runde!

    1. Ich habe die Defense Tagescreme auch retourniert!Von wegen Glow, hat sowas von geweißelt und schwamm auf der Haut!
      Schade…

      1. Das tut mir zwar leid, dass es bei dir auch ein Flop war, aber irgendwie beruhigt es mich. Ich habe echt an mir/meiner Haut gezweifelt und mich gefragt, ob ich die falsche Creme habe. Was habe ich anderswo nicht tolles über den Essential Glow Moisturizer gelesen: „Seidig und weich auf der Haut“, „leichte Mattierung“ oder eben „schönster Hautton ever“. Ehrlich: Ich freue mich wirklich, wenn die alle ihren Holy Grail gefunden habe, das ist ja in dieser Kategorie schwer genug. Aber entweder ist meine Haut völlig neben der Spur oder ich habe eine andere Creme ausprobiert. Sie schwamm förmlich auf der Haut, so habe ich das auch empfunden. Und ja, höllisch geweißelt hat sie bei mir auch. Sei’s drum, das Serum – nutze es seit zwei Wochen – ist der Hammer – ich stimme in alle hier aufgeführten „Lobhuddeleien“ mit ein. Absolutes Nachkaufprodukt.

        @CEM-Muffel: Was habt ihr alle gegen den CEM? Ich nehme ihn gerne. Der ist klasse. 😉

        1. Die Defense SC kommt schneeweiß aus der Tube und sieht auch erst mal so auf der Haut aus. Da muss man schon Schneewittchen heißen, um das nicht zu bemerken. Immerhin „inselt“ das Weiß nicht. Und nach 20 Min. ist es bei mir weg. Warum das scheinbar keiner außer uns sieht und weshalb so viele Hersteller mit „weißelt nicht“ werben, obwohl das ein Blinder mit Krückstock sehen kann, erschließt sich mir nicht.
          Glow mag zwar im Auge des Betrachters liegen, aber speckig noch als Glow zu betiteln, finde ich schon grenzwertig. Ist auch so ein ganz toller neuer Trend vieler Hersteller. Die Defense SC glänzt. Und wie! Punkt.
          Allerdings spendet sie mir schön Feuchtigkeit, während mir mein sonstiger Liebling, die getönte Resist SC, für Herbst/Winter etwas zu trocken ist. Denn dummerweise sitzen meine Foundations ausgerechnet auf mineralischen SCs immer Bombe. Plus: nach div. Kombis mit versch. Foundations muss ich sagen: die Defense wirkt wie ein Weichzeichner/Primer unter meinem Make-up. Das sieht einfach richtig gut mit der SC aus. Das ist aber auch der einzige Grund, warum ich sie nicht mit einem „vielen Dank für Nichts“ retourniert habe. Auf gar keinen Fall werde ich aber jemals nur mit dieser SC auf dem Gesicht das Haus verlassen.

          1. Welche PC SC kannst Du denn für den Winter empfehlen?
            Hast Du evtl. die Resist Youth Extending probiert und kannst mir sagen, wie die so ist?

            1. Die Frage bei mir lautet eher: welches PC Produkt habe ich noch nicht probiert? 😂
              Das Resist Youth… (zu langer Name) ist ultraflüssig, fast schon wässrig. Das muss man mögen, dass einem der Inhalt quasi schon aus der Tube heraus entgegen läuft. Spendet mMn sehr gut Feuchtigkeit, weißelt null da synthetische Filter, pillt und krümelt nicht und zieht fix ein. Ich mag die SC sehr gerne. Die ist herrlich leicht und quasi nicht zu spüren. Aber: die glänzt. Ohne Fondi oder Puder drüber wäre mir die too shiny. Ebenfalls zu beachten: wer dazu neigt, bei synthetischen Filtern ein Brennen auf der Haut zu verspüren o. bei SCs zu tränenden Augen neigt, könnte auch hier ein Problem damit bekommen. Etwas reichhaltiger und eher schon eine richtige Pflegecreme, ebenfalls mit synthetischen Filtern ist der Resist Skin Restoring Moisturizer mit LSF50. Für mich leider nix, da ich mit Shea nicht gut zurecht komme. Zieht rückstandslos ein, ist weder matt noch glänzend und hinterlässt ein schön gepflegtes Hautgefühl. Meine Mutter liebt diese Creme, weil sie sich eben gar nicht wie eine SC anfühlt.
              Von den meisten PC SCs gibt’s Deluxeproben. Das ist mMn die sicherste Ausprobiermöglichkeit. Flaconi führt PC auch und da gibt’s ja eigtl. immer irgendeinen Rabatt.

        2. @ Anna: Ich habe nichts gegen den CEM (hätte ihn als mehr-oder-weniger-all-in-one-Pflege sehr praktisch gefunden), aber er etwas gegen mich ;-): Meine Haut fühlt sich mit ihm seltsam hungrig und unzufrieden, also passt er für mich nicht. Wie auch KK damals angemerkt hat – als letzter Pflegeschritt undenkbar, da muss noch ordentlich was „drüber“- und dafür finde ich ihn schlicht zu teuer …

  5. Ich habe einen größeren bei Vorrat Highdroxy bestellt. Angenehm kleine Päckchen, die man bekommt. Und bei Asambeauty einige Produkte aus der Aqua Intense Reihe. Sehr angenehme Produkte, die Maske ist im Sommer aus dem Kühlschrank ein Traum. Aber auch im Winter, wenn man hinterher noch eine okklusive Creme oder Öl verwendet.

    Alle, wirklich alle, die ich kenne, haben „Bavaria One“ für Satire gehalten. Ich frage mich, was für schräge Berater Herr Söder wohl hat, wenn die sowas zulassen. Heute morgen habe ich gelesen, dass die CSU mittlerweile bei 33 Prozent angekommen ist. Nächste Woche bei der Wahl dürften sie froh sein, wenn sie noch Prozent kriegen. Aber irgendwie merken die alle nichts mehr. Erst die unsägliche Maaßen-Affäre und jetzt die Verarsche beim Diesel. Die gesamte Groko macht den Eindruck, als wären sie Marionetten der Autoindustrie. Ich hoffe nur, dass die AfD nicht allzusehr davon profitiert. Also noch mehr, als sowieso schon.

  6. Lieber KK! Ich habe mir gestern, angefixt durch deinen Bericht, den Energizer von Clinique gekauft und sofort ausprobiert. Was soll ich sagen, ich bin BEGEISTERT! So ein tolles Creme-Gel habe ich nicht erwartet, ganz ganz toll! So leicht und man merkt gar nicht, dass man einen so hohen Lichtschutz aufträgt. Ich danke dir tausendfach für diesen Tipp, der mich richtig happy macht.
    Ein schönes Wochenende!

  7. Mir ist aufgefallen, dass alle Shoppingzentren bei mir und sogar sehr viele online Shops just in gleicher Zeit zum GSW ähnliche Rabatte vergeben.;-) Oder sogar noch bessere wie zum Beispiel Happy Socks.
    Deshalb habe ich jetzt stark reduziert Wintermantel und andere Wintersachen gekauft, später ist meine gängige Größe leider vergriffen…bei Paula kaufe ich diesmal nichts, Flaconi hat ja fast die ganze Zeit Rabatte und da kann ich es nach Verbrauch meiner Vorräte jederzeit tun. Sephora hätte wirklich mehr als nur ein schäbiges Goodie spenden können und überhaupt überzeugt mich wenig dieses Jahr.

  8. Jetzt bin ich echt froh, dass ich die die Defense von Paula nicht bestellt habe. Hatte auch so ein Gefühl von „brauch ich das wirklich?“. Aber die positiven Bewertungen hätten mich fast verleitet. So brauch ich erst mal Vorräte auf. Bei SC schwör ich weiter auf mein Oil Control Gel in 50+ Von Eucerin, sehr leichtes Fluid, kein Brennen ( auch nicht im Augenbereich) und nur halb so teuer wie Clinique. Da bin ich echt geizig, weil SC das einzige ist, was ich in rahen Massen verbrauche, alle anderen Produkte halten immer ziemlich lang. Bei Asam werd ich vielleicht noch zuschlagen, kennt jemand das neue Retinolserum? Liest sich interessant und werd ich mal testen. Uns ansonsten, der Black Friday kommt ja auch bald😉

  9. Lieber Kaiser, was macht die Defense-Nachtcreme im Vergleich zu anderen Seren und/oder Boostern denn für Dich interessant? Könntest Du sie nicht ebenso gut ganz sparen, wenn sie als Solo-Pflegecreme für Dich sowieso ausscheidet?
    Danke für Deine Meinung und liebe Grüße,
    Ursula

  10. Na, dann bin ich ja froh, dass ich aus der Defense-Serie nur das Serum bestellt habe. Ansonsten noch die Aha-Bodylotion und den Resist-Toner. Und eine Winterjacke, die aber nicht von Paula. 😉 Wünsche allen ein schönes und sonniges Wochenende!

  11. Vielen Dank, dann bin ich gleich doppelt froh, dass ich mich bei meiner gestrigen PC-Bestellung löblich zurückgehalten habe – ich lasse mich von den 20 % sonst immer so verführen ;-)( – und wirklich nur der Skin Recovery-Toner (ersetzt mir sogar ein Feuchtigkeitsserum) und die Retinol-BL (nach wie vor große Liebe als Gesichtspflege, schön cremig, aber nicht fettig) ins Körbchen gewandert sind.

    Lieben Gruß und schönes Wochenende :-)!

    1. Liebe Ursula! Da ich ja weiß, dass du die dunkelblaue Resist LSF50 und die Clinical Ultra Rich Creme gern magst, kann ich dir nur sagen: Finger weg von der Defense NC. Ich glaube nicht, dass du die mögen würdest. Das fällt sogar mir schwer. 😉 Dabei tut sie bei mir ihren Job.

      1. Liebe Jasmin, danke für Deine Info – ich dachte es mir so ähnlich (ich bin ja auch vom CEM wieder abgekommen) und habe schon verzichtet ;-)!
        GLG Ursula

        1. Der CEM ist bei mir auch wieder raus 😉 War eine super alleinige „schnell-schnell“ Pflege im Sommer. Jetzt will er nicht mehr so recht zum Rest meiner Pflege passen. Bei dem Preis stimmt mich das nicht unbedingt traurig.

      2. Defense ist eher für eine andere Zielgruppe gedacht. Diejenigen, die mit Anfang zwanzig eine total unkomplizierte, problemfreie Haut haben und wenig Zeit zur Pflege aufwenden möchten. Und trotzdem eine komplette Routine wünschen…Paula’s Video hierzu:

        Die Schnittmenge an Überschneidungen für mich als Nerd ist tendenziell gering 😉
        Für die junge Kollegin, Nichte oder wen auch immer, der wir was Feines als Herz legen möchten, damit sie immer gut versorgt wird ist es aber Knaller ❣

        1. Charlotte! Schön mal wieder von dir zu lesen! 🤗
          Ich stimme mit dir überein, dass die Serie am ehesten zu normaler Haut passt. Umso unverständlicher auch für mich, wieso man das nicht so auf die Verpackung geschrieben hat, sondern „for all skin types“. Finde ich etwas weit gefasst und im Grunde wird man mit dieser Definition niemandes Haut gerecht. Dass sie eher nur für junge Leute geeignet ist, sehe ich auch weniger. Gerade Reinigung und SC sind doch sehr allgemeine Kategorien, in denen man ganz unabhängig vom Alter doch oft schlicht nach persönlicher Präferenz (und Verträglichkeit) in Bezug auf Konsistenz, etc. geht.
          Hast der Wirkstoff-Nerd in Dir denn beim Serum zugeschlagen?

          1. Jasmin, da kannst du mal sehen, wie Paula-verkorkst ich bin. Ich dachte mir unterschwlig, dass das Zeug eigentlich weißeln muss. Aber wenn das jemand nett formulieren kann, dann Paula…so dachte ich.^^

            Und wenn Defense (kan den eingebundenen Clip aufgrund miesen WLANS nicht sehen) für eine eher jüngere Zielgruppe ist, dann sollte das US-PC-Team (die schätze ich sehr!) nicht das Gegenteil behaupten. Auf Fragen, ob Defense nur für jüngere Frauen geeignet wäre, schrieben sie nämlich irgendwo: nein, ist für jedes Alter und jeden Hauttyp. Und da sie so explizit mit dem Schutz vor Umweltgiften werben, empfinde ich das tatsächlich für alle Altersgruppen interessant. Und meine Ü40er Haut liebt das Serum! Das Calm-Serum (das sollte ja eigentlich mein Ding sein), brennt. Aber Defense besänftigt die Haut nachhaltig. Großes Kino, große Liebe. ❤

        2. Hallo Charlotte, schön wieder von dir zu lesen!
          Das mit der Altersgruppe will ich aber nicht so stehen lassen. gerade die Beautypedia hat immer gepredigt, dass es keine Hauttypen nach Alter gibt. Das hat sich mir sehr ins Gedächtnis gebrannt, weil Paula da auch ziemlich gewettert hatte. Stimmt ja auch, in jungen Jahren kann ich trotzdem trockene Haut haben und über 40 immer noch Akne. Deshalb mag ich das mit den „jungen Anfängern“ so gar nicht. Wenn es aber um den Hauttyp geht, so tut sich PC einfach keinen Gefallen, wenn da überall „Für jeden Hauttyp“ steht, wie es ja auch Jasmin angemerkt hat, und ich im Trendbarometer geschrieben habe.
          Ich denke mal, falls PC hier etwas von mitnehmen, dann sollten sie dringend auf der deutschen Seite die Produktbeschreibungen zur Defense Serie verbessern und ausweiten, so wirkt das alles gerade ziemlich zusammengeschustert und etwas frustrierend. Dabei muss das ja nicht sein, wenn man da offensiver aufklärt. Und die Videos guckt nun wirklich nicht jeder, zumal auch nicht alle Englisch können. Ottilie Normalverbraucher geht auf die Seite, sieht für alle Hauttypen und kauft. Und dann ist später das Gemeckere groß. Aus den Kommentarspalten von Foren und Blogs kann man so viel lernen, aber bei PC habe ich mittlerweile das Gefühl, sie umgeben sich lieber nur mit Claqueuren.
          Liebe Grüße, KK

          1. Beim Launch der Defense habe ich manches anders interpretiert, deshalb würde ich es mal so beschreiben…
            Es gibt keinen Hauttyp nach Alter, nur die Bedürfnisse ändern sich. Je nach Veranlagung wird von Haus aus zuviel Fett produziert – ab zur Balancing, oder aber zuwenig – dann ab zur Recovery. Empfindlich – bitte gehen Sie zu Calm, ab 30 zu Resist, um die Mangelerscheinigungen auszugleichen.
            Die Haut ist ohne jedes Zutun toll, rein, ausgeglichen, zum kotzen schön und es soll so bleiben? Dann Defense.
            Das bring mal in einen charmanten Pressetext 😉
            Die US-Homepage macht mMn inhaltlich keinen anderen Text als die Deutschen, das ist gehüpft wie gesprungen. Bisher wurden die Probleme bei PC thematisiert, aber nicht das „normale“ und das ist jetzt der Clou. Einfach und für alle Normalen, ähnlich wie bei Druck Elephant, die davon ausgehen, das sich jede Haut in Richtung normal einpendelt, wenn sie gut gepäppelt wird.
            Es gibt in meinem Umfeld wirklich solche Menschen, die mit Ende 20 wie photogeshopt ohne kosmetischen Aufwand (d.h. Gesicht waschen, SPF druff und abends wieder waschen) aussehen wie das blühende Leben. Manche würden diesen Zustand gerne erhalten, ohne gleich eine Batterie an Produkten anzuwenden. Oder die Genossen, die sich als total unkompliziert einschätzen und die Einfachhheit mögen. Somit mögen sich alle angesprochen fühlen, die sich zwischen Pickel und Rollator bewegen. Also alle, sozusagen.
            Ob das nun sinnvoll ist wird die Zukunft zeigen. Bei der nächsten Bestellung werde ich eventuell mal eine Diät machen, eben alles runterfahren und auf Sparflamme schalten, Defense me totaly…

            1. Stimme dir zu, dass es bei PC bisher nichts für „normale Haut“ gibt. Habe neulich überlegt, was ich denn nehmen würde, hätte ich normale Haut…ich wüsste es nicht. Ich wüsste es wirklich nicht. Und ich denke auch, dass diese Serie am ehesten für „normale“ Haut geeignet ist.

              Aber dann, und das ärgert mich ein bisschen, sollen sie es doch bitte auch so bewerben. Und nicht „for all skin types“ draufschreiben. Denn das stimmt so einfach nicht. Und wenn die Serie eher für jüngere Haut gedacht sein soll, du ergo ab 30 zur Resist hüpfen sollst, warum zum Henker kommt mir dann in diversen Ü40-Blogs die Defense-Werbung unter? Das hakt doch was. Ich „liebe“ Paula wirklich, die Vermarktung von Defense finde ich allerdings suboptimal. Aber immerhin hat sie uns das erste silikonfreie Serum „geschenkt“ ( das erste Serum, das ich vertrage) und dafür liebe ich sie umso mehr. 😏

              1. Hi Anna, das ist nur meine Interpretation, vielleicht habe ich alles falsch verstanden, who knows? Alle sechs Wochen mache ich für meine Pauli’s eine Sammelbestellung nach Maß und meine Empfehlungs-Fehlerquote ist fein. Also folge ich auch weiterhin meiner Einschätzung ohne Fremdeinwirkung.
                Andere Blogs lese ich außer ff ohnehin nicht, die machen mich nur ratlos und aggressiv.

  12. DAS ist wirklich das offizielle Logo des bayerische Raumfahrtprogramms? Ich hatte das tatsächlich für einen Witz gehalten und es sieht auch so aus wie einer.
    Nicht zu fassen, das dieser Kerl Politik macht und Einfluss hat. Die Bayern können nicht wollen, dass der Kerl Entscheidungen trifft, die das Land betreffen in dem sie leben.
    Meiner Meinung nach dürfte der höchstens über ein Haustier bestimmen und das täte mir auch irgendwie leid.

    Die Lidl Unterhosenpackung ist ja schon irgendwie cool. Wenn die Büx noch anständig sitzen würde, wäre alles geritzt aber leider stellt das Foto wohl auch an der Stelle die Realität dar.

    Allen ein herrlich sonniges Wochenende 🙂

  13. Ein Hallo in die Runde an alle, lieber KK,

    danke für deine Defense-Review, ich habe es auch nicht bestellt, wobei „Porenverfeinerung“ bei mir eigentlich immer ein Trigger ist….habe also nichts verpasst.
    Das Resist Anti Aging10%AHA Peeling, die Replenishing Bodylotion und den Clinical Moisturizer habe ich mir nachbestellt. Ansonsten noch einige Proben (ist neuerdings auf max. 5 pro Produkt/pro Bestellung begrenzt).
    Seehofer und Söder auf dem Mond…lieber heute als Morgen, vielleicht errichten sie dort eine CSU-Veteranen Homebase…
    Ein schönes Wochenende und liebe Grüße!

  14. Das Foto von den Schlübbis halte uch für sehr realistisch. Unsere Bevölkerung wird immer älter, die tragen keine Boxershorts mehr.

    Bavaria One habe ich ebenso wie viele für Satire gehalten. Was muss man nehmen, un so zu denken? Welche werbefachleute waren da am Werk?

  15. Danke für den Blog. Teoxane gibt es ja auch bei Medpex, und die haben jetzt auch reduziert- da lässt sich ordentlich sparen! Ab wann gibt es denn Neuigkeiten zum neuen Highdroxy-Produkt? Schönes Wochenende!

  16. Ich habe mir ein Paar Schuhe und bei Niche Beauty meinen normalerweise sauteuren Lieblingsduft gekauft. Und für meine Tochter bei Tchibo ein paar Klamotten für den Winter. Skincare gar nix, da hab ich echt noch genug Zeug und bleibe eisern.

  17. Nachdem was ich hier so lese bin ich froh, das ich nix von der Defense gekauft habe! Diesmal war ich sparsam….es gab nur die Barrier Repair, den Clinical Moisturizer (weil alle so davon schwärmen😍) und das Omega Serum das ja auch nicht schlecht sein soll. Bin gespannt ob meine Haut Creme und Serum mõgen wird.
    Eine Frage hätte ich noch: Kann ich eigendlich nach der Reinigung auch das Centella Asiatica benutzen um den PH Wert der Haut zu regulieren oder muss ich einen anderen Toner nehmen?????
    Liebe Grüße, Claudia

    1. Liebe Claudia! warum und wohin möchtest du denn den pH regulieren. Nach unten, um danach chemisch zu peelen? Und meinst du das CA Serum, das ich hier mal vorgestellt habe oder einen Centella Toner?
      Mittlerweile sagt man, dass man den pH nicht mehr großartig einnorden muss, weil die Haut das recht schnell von alleine tut. Ich finde aber trotzdem, dass chemische Peelings mehr „Grip“ bekommen, wenn ich vorher einen sauren Toner benutzt habe (oder das berühmte Wasser-Apfelsessig Gemisch). Das ist aber subjektiv, die meisten Experten empfehlen keine nachträgliche Beeinflussung des pH wertes mehr, egal welches Serum oder Creme du nach der Reinigung verwenden möchtest. Für einen tollen Feuchtigkeitskick und Zufuhr zB. von beruhigenden Substanzen ist ein Toner aber weiterhin sinnvoll, solange du die extra Arbeit auf dich nehmen möchtest.
      Liebe Grüße, KK

  18. Sorry, ich hätte mich deutlicher ausdrücken müssen 😕 ich meinte die Regulierung vor dem chemischen peelen! Und gemeint war das Madagascar Centella Asiatica 100….kann ich mit dem nach unten regulieren? Wenn nein, welchen Toner müsste ich nehmen?
    Lieben Dank für deine Antwort und ein sonniges Wochenende 🌞

    1. Nein, die Centella Ampoule ist nicht sauer eingestellt und ist ja auch kein Toner, sondern eher ein Serum.
      Wenn du unbedingt den pH vor chemischen Peelings absenken möchtest (Vorsicht bei empfindlicher Haut!), dann kannst du das zB. mit der 7% Toning Solution von The Ordinary recht günstig erreichen. Im Drogeriemarkt finden sich derzeit kaum noch saure Toner, und wenn, dann mit Alkohol. Paula´s Choice hat auch einige, aber die sind deutlich kostspieliger. Viele schwören aber auch auf selbst angerührte Kombis aus Wasser und Apfelessig (1:5).
      Viele Grüße, KK

      1. Okay…meine Haut ist oft zickig😕 also warte ich einfach etwas bevor ich peele. Woran erkenne ich bei Paula die sauren Toner? Fragen über Fragen….sorry
        Liebe Grüße und Danke schön ☺

    1. Ich verwende ihn. Wie KK ja immer sagt: das ist so eine Sache mit Empfehlungen und „ist das was für mich?“ Deshalb das hier bitte nur als meinen persönlichen Eindruck ansehen:
      er brennt nicht in den Augen, ist ziemlich gründlich und schäumt für mich genau richtig. Nicht zuviel, nicht zuwenig. Definitiv milder als der Skin Balancing und der Resist Foaming Reiniger, die beide in die Kategorie „quitschsauber“ fallen und mMn etwas harsch sind.
      Für mich gibt es zwei Gründe, meine Reiniger nicht unbedingt bei Paula zu kaufen: 1) Im Gegensatz zu Wirkstoffpflege sind Reiniger (und SCs und gewöhnliche NCs) „Allerwelts“-Produkte. Die gibt’s wie Sand am Meer und man kann in diesen Kategorien sogar in der Drogerie gute Produkte finden. Oft für deutlich weniger Geld und ohne den Aufwand der Online-Bestellung. 2) der pH-Wert der Reiniger bei Paula ist mir persönlich fast immer etwas zu hoch eingestellt. In diesem Fall liegt er laut PC USA zwischen 6-7. Ich bevorzuge hautneutrale oder leicht saure Reiniger, also mit einem ph-Wert von 5,5 oder weniger.
      Ich werde den Reiniger aufbrauchen, weil er an und für sich einen guten Job macht, gründlich ist und nicht reizt. Nachkaufen werde ich ihn nicht, schlicht weil ich für das Geld erwarte, dass alles stimmt. Und das tut es für mich hier nicht.

      1. Hallo Jasmin,
        super vielen Dank für deine ausführliche Info.
        Ein Reiniger, der sauber macht aber trotzdem nicht quietschsauber zu finden, ist immer so eine Sache für mich 🙂 von daher hört sich der Reiniger erstmal gut für mich an und ich werde ihn erstmal testen.
        Der basische Wert beginnt doch so ab 8 rum oder? Kann es dann sein, dass man mit so einem PH-Wert wie du ihn beschreibst, schon den Säureschutzmantel der Haut angreift oder?

        1. Hallo Sabrina!
          Man muss aufpassen, dass man nicht ph-neutral und hautneutral verwechselt. Die ph-Skala geht von 0-14. Mit ph-neutral ist folglich genau die Mitte gemeint also ein Wert von 7. Wasser hat zB. i.d.R. einen ph-Wert von 7 (abhängig von der Region).
          Eine gesunde Haut hat einen ph-Wert von ca. 4-5,5. Mit hautneutral ist also ein Wert gemeint, der sich in diesem Rahmen bewegt. Die meisten Hersteller orientieren sich an den 5,5, wenn sie hautneutral sagen. Sebamed wäre zB. eine bekannte Marke, die das tut.
          Ein ph-Wert von 6-7 bei einem Reiniger ist nun kein Beinbruch für eine gesunde Haut. Die Haut reguliert sich nach einer Weile von selbst wieder in ihr leicht saures Milieu.
          Allerdings wurden in Studien insb. bei Menschen mit Hauterkrankungen wie Rosazea und Akne vermehrt dauerhaft erhöhte ph-Werte der Haut nachgewiesen. Und auch therapeutische Erfolge mit der Regulierung des ph-Werts zurück in einen hautneutralen Bereich erzielt.
          Ich bevorzuge von daher Reiniger, die hautneutral eingestellt sind. Es liegt in der Natur der Sache, dass bei einer Reinigung neben überschüssigem Sebum, Schmutz, etc. auch ein bisschen etwas davon entfernt wird, was eigtl. auf bzw. in der Haut bleiben soll. Die Haut quillt leicht auf und Feuchtigkeit entweicht, Lipide wie Fettsäuren, Cholesterol und Ceramide werden z.T. mit abgenommen, usw. Das gibt man dann idealweise mit der nachfolgenden Pflege der Haut wieder zurück. Meine ganz persönliche Erfahrung ist, dass es meiner Haut am besten bekommt, wenn die Reinigung deshalb so mild und so hautneutral wie möglich ausfällt.
          Hier übrigens sehr schön auf Englisch erklärt, wie Reiniger eigtl. funktionieren. Auf den pH-Wert wird auch kurz eingegangen: https://kindofstephen.com/two-aspects-which-affect-the-harshness-or-mildness/

          1. Danke auch von mir für diese Erklärung Jasmin. 🙂
            Ist Dir bekannt welchen pH Wert CeraVe Feuchtigkeitsspendende Reinigungslotion hat? Ich finde die Information nicht auf deren Webseite.
            Mein hardcore Reiniger – Effaclar tiefenreinigende Waschcreme für fettige bis sehr fettige, unreine Haut hat einen pH Wert von 9,8. Vor meine Tretinoin Zeit ging das super, jetzt nur noch alle paar Tage. Wäre auch jetzt laut Deine Erklärung als sehr potent/aggressiv einzustufen oder?

            1. Hallo ombiaombia!
              Den pH-Wert von Cerave kenne ich nicht, eine unprofessionelle Messung zuhause ergab aber ca. 5-5,5. Momentan sind beide Reiniger von Cerave meine Favoriten. Ich will ja immer nicht so recht glauben, dass mit der Reinigung so viel steht und fällt, tut es aber dann irgendwie doch bei mir. Meine Haut ist für meine Verhältnisse geradezu feinporig mit den Reinigern, vor allem mit der Lotion. Ich denke, nicht der Reiniger macht meine Haut feinporig, sondern andere Reiniger nehmen meiner Haut oft zuviel „weg“, so dass sie grobporiger erscheint. Eine schlechte Angewohnheit aus öligeren Hauttagen, gern zu stark entfettenden Reinigern zu greifen, die ich mir gerade versuche abzugewöhnen.
              Im verlinkten Artikel oben wird auch darauf eingegangen, dass man nur anhand des ph-Wertes und der eingesetzten Tenside nicht zwangsläufig auf die Milde eines Reinigers rückschließen kann, aber es gibt schon klare Tendenzen.
              Ganz grob ausgedrückt: hautferne Bakterien und Co. mögen i.d.R. keinen sauren ph-Wert, hautnahe schon. Wer wie ich zB. zu Unreinheiten neigt, versucht also möglichst Aknebakterien nicht auch noch mit hohen ph-Werten „anzufüttern“. Wenn ich also schon bei der Reinigung einen kleinen Beitrag dazu leisten kann, dass die Hautbarriere nicht allzusehr in Mitleidenschaft gezogen wird, dann mache ich das.
              Warum wird also trotzdem oft mit basischen ph-Werten gearbeitet? Basisches ist häufig stark keratolytisch (hornlösend, Urea z.B.). Das ist schön für einen Sofort-Streichelhaut-Effekt, aber eben auf Dauer schlecht für das hauteigene Abwehrsystem.
              Das Thema sauer vs. basisch ist also wie du siehst wirklich wahnsinnig komplex. Vom „Säureschutzmantel“ zB. spricht man heutzutage eigtl. nicht mehr, sondern eher getrennt von der Hautbarriere/Hornschicht und dem natürlichen Sebum (Talg, Schweiß, Lipide) plus der Hautflora (Besiedelung mit Bakterien).

              1. Danke Jasmin. Ja, mit dem Thema Reiniger beschäftige ich mich auch nicht viel, also nicht viel vergleichend mit der Zeit die ich für andere Themen aufwende.
                Würdest Du wirklich diese Auswirkung nur auf den Reiniger zurückführen oder auch auf das Tretinoin?

                1. Nur auf den Reiniger, wenn du mich so fragst. Die Reinigung gehört für mich zum Grundgerüst der Hautpflege. Stimmt da auf Dauer etwas nicht, steht auch alles andere auf wackeligen Beinen.
                  Ich sehe das allerdings nicht vollkommen dogmatisch. Alle paar Monate nehme ich zB. gern mal ein Bad mit basischem Pulver. Warum? Weil das Hautgefühl (aufgrund der keratolytischen Wirkung) einfach unübertroffen ist. Babyweiche Haut! Das können Säuren nicht. Nicht grundlos schwärmen viele von Backpulver (stark basisch!), sei es bei der Gesichtsreinigung oder um Verhornungen an Fingern und Füßen zu lösen. Nur: man darf sich eben nicht vom ersten Eindruck täuschen lassen. Das ist ähnlich wie bei mechanischen Peelings. Sich ab und zu mal mit einem Kismee-Handschuh abzurubbeln fühlt sich einfach schön an und natürlich ist die Haut da erst mal herrlich glatt. Eine gesunde Haut kann das auch ab, insb. wenn man ihr danach zB. mit lipidenhaltigen Cremes unter die Arme greift. Aber: mehrmals die Woche käme mir das nicht in den Sinn! Meine Haut mag das auf Dauer gar nicht, sie reagiert dann zickiger auf Wirkstoffe, wird immer trockener und unruhiger und ist einfach nicht mehr in Balance. Oder wie man so schön sagt: die Hautbarriere ist dann gestört. Die milde und leicht saure Reinigung bleibt bei mir also die Regel. Alles andere hingegen die Ausnahme.

                2. Danke Jasmin. Meine Haut ist auch viel feinporiger seit dem ich Cerave Waschlotion verwende, von alleine käme ich nie auf die Idee, das dafür gerade die Reinigung verantwortlich wäre.

  19. Vielen Dank liebe Jasmin für die ausführlichen Informationen, deinen verlinkten Bericht werde ich mir gleich zu Gemüte führen =) hab jetzt auch mal interessehalber bei Highdroxy das Face Wash angefragt, das hat einen pH-Wert von 5,5. Also werde ich dies oder auch das von CeraVe in Zukunft probieren und würde mich natürlich auch über ein bisschen mehr Feinporigkeit freuen =) ich bin gespannt!

  20. Hachja, hier darf man mal meckern 🙂

    Bin ganz neu hier und bin erfreut 🙂 Im Gegensatz zu den SuperTwins, wird hier normal geantwortet, wenn man mal nicht weiter weiß und das auch dann, wenn man die Antwort irgendwo in den Tiefen dieses Blogs finden könnte.

    PC Defense: Ich finde, das diese Serie nervt, nicht nur, weil man Wochenlang rot auf Instagram gesehen hat.
    Weshalb die Umverpackung? Ohne diese hätten die Produkte 2 – 3 oder sogar 5 € weniger kosten können und es gibt keine Proben. Weshalb nicht? Haben die Angst, dass man nach dem Test mit der Probe das Produkt nicht kaufen wird?
    Ich habe hier auch noch ein paar Sachen von PC stehen, die ich noch nicht einmal geöffnet habe, weil mir der Test mit der Probe nicht gefallen hat und ich so gierig war, mir trotzdem schon die Vollversion zu kaufen. 😦 Zurück senden tut man auch nicht, weil erstens die Zeit verstrichen ist und man zweitens das Rückporto scheut.

    Jedenfalls ist es nett hier auf dem Blog und ich werde jetzt gemütlich weiter lesen 🙂

    1. Willkommen! 😉
      Und ja, die neue rote Serie nervt mich ehrlich gesagt auch mehr als dass ich sie „verstehe“.
      Ich habe hier eine Tauschbörse, oben in der Navigation ist der Link, dort könntest du tauschen oder verkaufen. PC Sachen gehen traditionell schnell weg, denn bei aller Kritik sind sie immer noch besser als der Mainstream.
      Liebe Grüße, KK

Kommentare gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.