MUSIK: SO KLAR WIE SKANDINAVISCHE LUFT * TINA DICO

Ich bekomme von Musikagenturen öfter mal Musiktipps, die ich mir immer in einer ruhigen Stunde aufmerksam anhöre. Komischerweise fallen bei mir viele deutsche Bands durch, einfach weil sich gerade fast alle gleich anhören, immer so ein bisschen Geknödele, frisch von der Studentenfete. Bei der Dänin Tina Dico bin ich allerdings sofort aufmerksam geworden, denn sie klingt so schön unaufgeregt, trotzdem groovt es lässig-elegant, und ihre Stimme ist so klar wie skandinavische Winterluft. 

 

Singer/Songwriter Tina Dico (in Dänemark Dickow) ist in Dänemark ein Megastar. Fünf Nr. 1 Alben hat sie schon auf den Markt gebracht, und sie ist bereits seit ihrem 15. Lebensjahr in der Musikbranche aktiv, was mit vielen angesehenen Musikpreisen bedacht wurde.

Trotzdem kennen sie bei uns eher nur Insider, obwohl sie im letzten Jahr in der ausverkauften Hamburger Elbphilharmonie ein umjubeltes Konzert gab, und sie auch schon in der Fernsehshow „Inas Nacht“ zu Gast war.

Ich kann gar nicht sagen, warum ich ausgerechnet heute auf Tina Dico komme, denn ihr Sound passt irgendwie nicht zur Jahreszeit. Obwohl…so gaanz langsam machen sich die ersten Herbstvibes bemerkbar. Der Sommer hat nun mal seinen Zenit überschritten, und die uns noch bleibende Zeit mit warmen Temperaturen und gemütlichem Sitzen im Freien, verbringen wir jetzt doch eher entspannt und chillig, oder?

Und da ich mir den song „Fancy“ zuerst angehört habe, passte es nämlich doch ganz gut: Wenn man sich zufrieden fühlt und in sich ruht, wundervolle Sommertage hinter sich hat und sich am Abend mit einem Glas Wein an die vergangenen Monate erinnert, dann kann man auch zustimmen, wenn Tina Dicow ganz unangestrengt singt: „I don´t need fancy“

Ich sitze hier auf meinem Balkon, es ist Samstagabend, die Sonne geht gerade unter und die Luft ist noch recht warm. Ungewöhnlich still ist es heute in der Straße, und das besagte Glas Wein ist soeben leer geworden. Und trotzdem muss ich nochmal auf den Repeat-Knopf meines Players drücken, weil mir „Fancy“ nicht mehr aus dem Kopf geht. Unaufgeregt, entspannt und klar. So fühle ich mich gerade auch nach diesem Sommer.

 

Mehr über Tina Dico

Eine Tour steht auch gerade an, und das neue Album „Fastland“ erscheint am 28.09.2018

 

 

.

 

 

(Foto: BMG   Keinerlei Sponsoring)

 

23 Kommentare

  1. Danke für den Tipp. Ein wunderschönes Stück. Ich kannte bislang von Tina Dico nur „Head Shop“ und den finde ich auch ganz toll.
    Lg Tine

  2. Witzig. „Studentenfeten-Geknödele“ dachte ich neulich auch. Du zapfst scheinbar tatsächlich unsere Gehirne an. 😏

    Off-topic: Ich möchte dir an dieser Stelle nochmal ganz herzlich für deine Tauschbörse danken. Eine ganz großartige Idee und nebenbei der beste Beweis dafür, was für (positiv) verrückte Leserinnen du hast. Vom freigiebigen Weitergeben/Teilen eigener Erfahrungswerte u.ä. ganz zu schweigen. Also einfach mal ein ❤liches Danke an dich und in die Runde. 😊

    1. @Anna: ebenfalls OT: morgen startet die neue PC-Linie in den USA. Nur so als Hinweis von einer verrückten Leserin zur anderen 😉

      1. @Jasmin: Ich habe am Freitag bei Paula angerufen, hatte eine Frage zu einem Wirkstoff (habe hier nicht aufgepasst, ha-ha) und habe so nebenbei mal nach der neuen Serie gefragt. Die Antwort: „Das ist was für Anfänger, für Sie ist das nix!“ Alles klar, dann wissen wir das.
        Allen einen schönen Montag, lG,
        Irene

        1. Genau richtig für mich! 😂
          Meine Routine ist randvoll mit Wirkstoffen. Ganz bestimmt will ich da nicht noch was Krasses einbauen.
          Meine mom. Lieblingsproduktkategorien bei Paula sind die Toner und Aox-Seren. Aus gutem Grund. Da kann ich mich relativ gefahrlos austoben und ein bisschen abwechseln ohne Gefahr zu laufen, meiner Haut hier versehentlich nochmal hohe Dosen starker Wirkstoffe zuzuführen.
          Die meisten sind auf das neue Serum heiß. Und auch mich spricht es auf den ersten Blick am meisten an. Wird wohl ein typisches Paula Aox-Serum sein: von allem ein bisschen drin. Im neuen Serum sollen das Azelainsäure, Nias, Ginseng, Centella Asiatica, etc. sein.
          Die anderen Sachen werde ich aber bestimmt mal als Probe antesten. Gel-to-Cream Cleanser mag ich sehr gern. Die SC ist mineralisch und hat LSF30, da mag ich schon die getönte Resist sehr gern. Die neue SC müsste also besser als die Resist sein.
          Ich bin nicht so der Creme-Typ. Meine Haut ist schon mit einem Serum zufrieden, sehr viel reichhaltiger muss es für mich nicht sein. Von daher spricht mich die Nachtcreme am wenigsten an.
          Je länger ich Wirkstoffe benutze, umso mehr habe ich allerdings den Eindruck, dass ich in manchen Kategorien mit den „Anfängerprodukten“ wieder viel glücklicher bin. Mein Retinol würde ich natürlich nicht wieder hergeben wollen. Aber ständig überlegen zu müssen, ob ich dieses Produkt mit jenem verwenden kann, oder ob das nicht schon wieder zuviel des Guten ist, weil einfach alles im Badschrank hochkonzentrierte Wirkstoffe enthält, ist mir auf Dauer zu anstrengend. Aber bei so einem neuen Aox-Serum kann ich einfach nicht nein sagen. Es ist quasi ungesehen schon gekauft. Ich bin einfach ein schreckliches Paula-Opfer! Hilfe! Wo ist mein Rückgrat? 😄

            1. Dieses Serum hat sie für Anfänger wie mich gemacht. Das sind meine Inhaltsstoffe! Und sehe ich das richtig, dass sie endlich (das erste!) silikonfreie Serum im Programm hat? Hach… ich will es. Sofort. (Danke, Jasmin.^^)

              1. Ist mir auch als erstes aufgefallen! Nur ein klitzeklein wenig Silikon in der SC. Sonst konnte ich keins entdecken. Ich glaube, die Linie wurde für die Hater entwickelt, die der Meinung sind, dass Paula immer auf den gleichen ollen Incis und Silikonen rumreitet! Vllt. hätte sie die Linie „in ya face“ nennen sollen! Wortspiel! 😂

          1. Also, wenn die Produkte mit diesen INCIS was für Anfänger ist, dann möchte ich nicht wissen, was wir bekommen, wenn Paula mal was für die Profis macht… ach Du meine Güte! Mal ganz im Ernst, im Vergleich zu 98 Prozent zu allem, was der Kosmetikmarkt sonst so hergibt, ist das keine Anfängerserie sondern alles Formulierungen, die ganz oben stehen. Ich hab ehrlich gesagt, nicht ganz verstanden, was der Kundendienst damit meinte, das ist ein Anfängerprodukt ? Dass man nicht viel überlegen muß? Au ja, bitte sehr gerne. So No-Brainer wären genau das richtige. Verdammt, das liest sich alles viel zu gut. Alles. Auch die Nachcreme. Superleichte Konstistenz. Rückgrat wird überbewertet, liebe Jasmin. Wer will denn schon Rückgrat haben, wenn er sich so was einfach ins Haus liefern lassen kann 🙂
            Die Vorstellung, mal wieder nur ein paar Tuben auf dem Sideboard stehen zu haben und nicht 20 Einzelflaschen, also die ist durchaus verführerisch… HILFE!!!

            1. Also, die konkrete Aussage bei Paula war, dass ich „bereits so viele Sachen mit deutlich höher dosierten Wirkstoffen habe, so dass ich mit den neuen Produkten nichts mehr erreichen könnte“ und „dass die neuen Produkte nicht wirklich spezielle Probleme adressieren, sondern eher allgemein gehalten sind, für Anfänger halt“. Ich werde natürlich alles kaufen und probieren, schließlich lese ich hier erst seit ca. einem Jahr mit, Anfänger eben😊.

              1. Und das ist eine perfekte Beschreibung der Linie. Auch sehr gut zum einschleichen geeignet oder zur Diät, ohne das die Haut verhungert 😉

            2. Es ist eben eine Universalwaffe für alle, die situationsbedingt nur wenige Produkte nutzen möchten. Es gibt auch sehr, sehr viele Menschen, die schlicht überfordert sind, mehr als Reinigung und Creme irgendwie druff anzuwenden. Oder für diejenigen, die bisher nie ein Pflegebedürfnis wahrgenommen haben und nun einsehen, das sie sich rasant auf dem Highway to Schrumpfkopf bewegen.

              1. Und schon wieder gerät meine derzeitige „Zurück zu den „paar“ (haha) bewährten Bausteinen“-Pflege arg ins Wanken ….seufz ;-). Aber vielleicht finde ich die Preise nicht ganz so prickelnd (wie das für mich persönlich zumindest beim Abwägen von Menge, Incis und Effekt auf die Haut beim CEM der Fall ist) – das ist noch meine „Hoffnung“ ;-)!

          2. Jasmin, Rückgrat zeigen ist: Sich nicht hirn- u. willenlos von allem(!) anfixen zu lassen, sondern nur von dem, was zu deinen Bedürfnissen und deiner Haut passt. Also zeigst du sehr viel Rückgrat, wenn dich gerade das Serum anspricht.^^

            „In ya face“ gefällt mir. So passend.^^

  3. Toller Song! Wenn Musik mir eine Gänsehaut verschafft, muss sie gut sein. Danke für den Tipp ♥ Da gehe ich doch gleich auf die Suche nach mehr von der Dame.

  4. Ach wie schön. Deine Musiktipps ahben immer irgendwas Schönes. Frau Dico kannt ich noch nicht, finde ihre Lieder aber mittlerweile toll, hab mir schon ein paar Sachen runtergeladen.
    Und genau wie du sagst, es passt zum langsam beginnenden Herbst. Wunderschön, das Fancy.

Kommentare gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.