SKINCARE: Estée Lauder „DayWear Eye Cooling Anti-Oxidant Moisture Gel Cream“ * Lohnt sich das? (Short-Review)

Ach, bei der Kosmetikmarke Estée Lauder setzt mein Verstand regelmäßig aus, denn ich verbinde so viele Erinnerungen damit. Und wenn es ein neues Produkt gibt, bin ich auch sofort neugierig und möchte es ausprobieren. So auch bei der neuen Augenpflege, die besonders im Sommer für eine kühle, glatte und straffe Augenpartie sorgen soll. Doch funktioniert das auch, oder bin ich nur vom güldenen Topf geblendet?

 

Gehe ich von meinem Wissen über Kosmetikprodukte aus den 90er Jahren aus, so würde ich sagen: „Ich liebe das neue DayWear Eye Cooling AOX Moisture CremeGel“

Doch wir sind im Jahr 2018 und ich schreibe seit 2013 einen kritischen Beautyblog. Da liebe ich sowieso schon mal kaum etwas, sondern mag es, und das Lauder Gel mag ich zwar, es erfrischt auch die Augenpartie sehr schön, aber das war es auch schon.

Ein Produkt, das mit vielen guten Antioxidantien wirbt und dann in einem Tiegel daherkommt, kann man einfach nicht guten Gewissens empfehlen. Zu wenig Schutz für den teuren Inhalt, der ist in kurzer Zeit nur noch auf dem Papier imposant.

Die Textur ist tatsächlich weich, seidig und erfrischend. Am Morgen aufgetragen, habe ich das Gefühl, dass „verquollene Schlafaugen“ schneller wieder zu einem normalen Aussehen zurückkehren als mit einer normalen Augencreme (zB. von CeraVe), oder ganz ohne.

Löblich: Parfümstoffe und Alkohol sind nicht enthalten, und mit dem Parfüm (oder gar ätherischen Duftstoffen) lasse ich in der Augenzone mittlerweile nicht mehr mit mir Spaßen. Ungutes Kribbeln und leichte Rötungen habe selbst ich mir mit meiner unempfindlichen Haut schon bei so einigen Produkttests eingefangen.

Es sind eine Menge Silikone enthalten, die das Produkt aber überhaupt nicht „silikonig“ machen. Der seidige Effekt ist klar durch die Silikone verursacht, aber zum Glück liegt nichts ungut auf der Haut , klebt oder macht einen abdichtenden Eindruck. Ziemlich flüssig gleitet das Lauder Produkt auf die Haut unter den Augen und zieht augenblicklich (haha) ein.

Kleine Fältchen verschwinden, die Haut fühlt sich entspannt und leicht aufgepolstert an. Das ist allerdings nicht aussergewöhnlich, sowas können nun mal gute Feuchtigkeitscremes, dazu braucht es nicht einmal eine spezielle Augenpflege.

Der eben bereits erwähnte leicht abschwellende Effekt gefällt mir aber ganz gut, und er ist morgens tatsächlich für mich sehr praktisch, da ich durch die tropischen (also sehr warmen) Nächte leicht verquollene Augen habe. Erstaunlich, denn es wirkt bei mir nur durchs Auftragen, ganz ohne Rollerball oder spezielle Massagetechnik. Klasse, weil es morgens bei mir schnell gehen muss.

Auf eventuelle dunkle Ringe unter den Augen hatte das Produkt bei mir keinerlei Wirkung, das sollte man auch nicht erwarten, da verlässt man sich lieber auf eine gute getönte Augenpflege, oder gleich einen Concealer.

 

Water\Aqua\Eau, Dimethicone, Butylene Glycol, Trisiloxane, Glycerin, Ammonium Acryloyldimethyltaurate/VP Copolymer, Trehalose, Sucrose, Algae Extract, Cucumis Sativus (Cucumber) Fruit Extract, Ascophyllum Nodosum Extract, Asparagopsis Armata Extract, Ergothioneine, Thermus Thermophillus Ferment, Dipotassium Glycyrrhizate, Sodium Hyaluronate, Caffeine, Artemia Extract, Acetyl Glucosamine, Palmaria Palmata Extract, Hydrolyzed Rice Extract, Lauryl PCA, Oleth-10, Lauryl PEG-9 Polydimethylsiloxyethyl Dimethicone, Sorbitol, Sodium PCA, Urea, Tetrahexyldecyl Ascorbate, Tocopheryl Acetate, Carbomer, Citric Acid, Polyquaternium-51, Ethylbisiminomethylguaiacol Manganese Chloride, Potassium Sorbate, Cyclodextrin, Tromethamine, Disodium EDTA, BHT, Phenoxyethanol, Yellow 5 (Ci 19140), Blue 1 (Ci 42090).

 

Enthalten sind neben zahlreichen Feuchtigkeitsspendern (zB. Glycerin, Zuckerarten, Hyaluronan, Urea), pflegenden Inhaltsstoffen und einigen Goodies (zB. Coffein, Algenextrakte, fermentierte Pilzextrakte, usw) auch eine nette Menge Antioxidantien, die aber leider kaum erwähnenswert sind, da die Tiegelverpackung die empfindliche Fracht nicht vor Licht, Luft und Bakterien schützt.

Leider findet sich am Ende der Zutatenliste auch noch ein unguter Azofarbstoff (Ci 19140), der nach meiner Meinung nichts in Kosmetik oder Lebensmitteln verloren haben sollte.

Ach Estèe Lauder, ich mag ja euren Style, aber dazu gehören eben auch die Tiegelchen und Töpfchen, und deswegen kann ich die neue DayWear Augenpflege in der angenehmen Geltextur nicht empfehlen. Für den Preis ist nichts enthalten, was es nicht auch von anderen Firmen gibt – womöglich günstiger und besser verpackt.

 

15 ml kosten ca. € 27,49 (Douglas) / € 22,95 (Parfumdreams)

 

 

.

 

(Fotos: Konsumkaiser   Das Produkt wurde selbst gekauft, keinerlei Sponsoring)

24 Kommentare

  1. Ich falle auch immer auf die schönen Töpfe von Lauder und Chanel rein.
    Ich weiß es besser, trotzdem kaufe ich es. Als Ergänzung zur vernünftig verpackten Kosmetik. 🤣

  2. Meine zwei „staples“ von Lauder sind Night Repair Serum und Double Wear Foundation. Wobei, einige gute Feuchtigkeitsprodukte sind im Tiegel wie NIODs Hydration Vaccine. Da wundere ich mich sehr, da die Firma sonst aufgeklärt ist über die Wirkstoffkosmetik…
    Meine neuste Entdeckung, für die trockene Retinol Haut – Bepanthol Lippencreme. Für die Augen. Ceramide und Panthenol. Ich bin richtig begeistert, die Tube kostet um die 3,00 euro.

    1. Für mich hat Estee Lauder so ein angestaubtes Image wie Lancome. Sowas alte-Leute-mäßiges wenn ihr versteht was ich meine. Keine Ahnung woran das liegt… Kaufen würde ich da nix, mir alles zu reizend (die Getönte hatte ich mal näher angeschaut).

      @Ombia: Die Lippencreme nutze ich ja schon seit etwa anderthalb Jahren für die Lippen (nachts) und bin sehr zufrieden. Hatte auch schon überlegt sie im Winter wenn mir mein LRP Hydraphase Gel nicht immer reicht für die Augen zu nehmen. Muss ich mal probieren.

      Ich war aber trotzdem unvernünftig und hab mir den Tinted Moisturizer von NARS gekauft.
      Die Creme ist NICHT reizfrei, allerdings merke ich noch keine Unverträglichkeiten. Ich verstehe allerdings die Beduftung (zitrisch) nicht, da diese quasi sowieso nicht mehr wahrnehmbar ist sobald die Creme auf dem Gesicht ist. Hätte man also das Reizpotenzial schon minimieren können.
      Die Creme ist ölfrei und von der Textur schön leicht, fast flüssig, trotz SPF 30. Man spürt quasi nicht, dass man was auf dem Gesicht hat (und das sage ich mit empfindlicher Mischhaut, die bisher jeden Sonnenschutz als too much empfunden hat).
      Die Deckkraft ist zwar nur leicht bis mittel und sheer, aber trotzdem erstaunlich gut. Das Finish ist sehr natürlich, man sieht quasi ungeschminkt aus, aber das Hautbild ist sehr schön perfektioniert und irgendwie weichgezeichnet. Man hat einen sehr schönen, natürlichen Glow ohne speckig auszusehen, auch kein Glitzer. Wunderschön! Wenn ich sie weiterhin vertrage habe ich meinen passenden HG im Bereich Tinted Moisturizer endlich gefunden! Und der Sonnenschutz reicht für daheim & Büro auch.
      Mein Blindkauf der Nuance Terre Neuve passt perfekt (das ist der hellste rosastichige Ton. Hilfe zur Findung und Beschreibungen der Töne gibt es auf der englischen HP). Ich hatte Sorge er wäre zu hell. Von daher bin ich gespannt ob Rothaarige noch glücklich damit werden (ich bin von Natur aschblond). Die Creme spendet gut Feuchtigkeit, ich trage aber trotzdem mein HD Hydro Gel drunter.

      @KK: könnte wirklich auch was für dich sein weil man absolut nicht geschminkt ausschaut.
      Ich hätte die Tage doch wieder die Turnaround Daytime drauf. Könnten die Rötungen nicht auch vom Wetter oder so kommen? Ganz vielleicht? Menno.
      LG

      1. Haha, bestimmt kommt das vom Wetter. 😉
        All meine Bekannten und ich vertragen die Turnaround einwandfrei. Echt blöd, wenn das nicht klappt. Die ist neben Skinfusion gerade mein Sommerliebling!

        1. Ich hab keine Pickel, keine Unterlagerungen, nix. Nur saublöde Apfelbäckchen. Nervt!☺
          Darf man als informierter Konsument eigentlich noch ohne schlechtes Gewissen potenziell reizende Sachen benutzen, auch wenn man keine Probleme hat? Mach mir da echt Gedanken…

      1. Das kann ich leider schlecht beantworten, da ich die normale lange nicht genutzt habe. Früher hatte ich Wund- und Heilsalbe immer in der Küche, als erste Hilfe nach dem Verbrennen, jetzt habe ich eine andere…die Konsistenz ist definitiv nicht gleich, Augencreme ist leichter und cremiger. Wundsalbe geht eher schon richtig Salbe.

        1. Danke für die Antwort! Ich kann ja den Geruch von normaler Bepanthen schwer ertragen, aber wenn du dich an den nicht erinnerst, war er für dich vielleicht erträglicher.

  3. Estee Lauder, Clinique, Dior, Lancome, Shiseido und noch einige andere Große der Branche haben es immer noch nicht geschafft, ohne Tierversuche auszukommen. Seitdem ich das neulich irgendwo gelesen habe, steht mein Entschluss fest, auf Produkte von Firmen auszuweichen, die so etwas nicht nötig haben.

    Ich wünsche allen einen guten Start in die Woche 🌞!

    1. Du weißt, dass es beim Thema „Tierversuche“ nicht nur um die Entscheidung pro/contra geht? Wer sich dazu entschließt den (riesigen!) chinesischen Markt bearbeiten zu wollen, muss Tierversuche machen. Soweit ich informiert bin.
      Ich finde deinen Entschluss vollkommen in Ordnung, darum solls nicht gehen. Aber ob eine Firma Tierversuche „nötig hat“, das ist nicht ganz so einfach zu entscheiden. Ich kann nämlich jede Firma vollkommen verstehen, die sich gewisse Märkte nicht entgehen lassen will.

      1. Ich frage mich ja eher immer, ob die cruelty-free Firmen nicht von den vorhergegangenen an Tieren testenden Firmen profitiert haben und sich jetzt scheinheilig mit fremdgetesteten Lorbeeren schmücken – weiß dazu jemand was? Vielleicht bin ich auch zu zynisch, aber irgendwer hat die meisten Stoffe ja mal getestet.

        Was China angeht, denke ich, dass die Chinesen eigentlich so markenbewusst sind, dass bei Androhung L’Oreáls oder so, dort nichts mehr zu verkaufen, wenn man an Tieren testen müsste, sogar zu einer Veränderung führen könnte… Aber da bin ich dann vielleicht zu naiv.

        1. Oft ist es in der Tat so. ;-) Die testen selbst nicht und dürfen das in deren Marketing verwenden, ABER stellen die Produkte zusammen von eingekauften Inhaltstoffen die alle an Tieren getestet sind. In 70% der Fälle ist es so, grob geschätzt.
          Ich habe mich eine Zeitlang damit intensiver beschäftigt. Habe dann nach diesen Erkenntnissen – habe lange mit einem Chemiker zusammengelebt, der mir einige schlimme Insider Infos gab – beschlossen, dass ich auf eine andere Art und Weise etwas für die Tiere tun. Also in dem ich zur Pflege Tiere aufnehme, ehrenamtlich in Tierheim viel helfe und in jedem Urlaubsland an lokale Tierheime spende. Sei es 20 kg Futter und Bezahlung von letzten Tierarztkosten sei es als Flugpate die Tiere nach Deutschland zwecks Vermittlung zu bringen…

          1. Das bestätigt mein Gefühl, danke! Es ist ja nicht so, als würde ich mich damit rausreden wollen, aber wenn schon cruelty-free, dann richtig.
            Mir liegen Tiere ja auch am Herzen, deshalb esse ich schon seit Jahren keine mehr. Das ist aber eigentlich auch nur ein Tropfen auf den heißen Stein, aber ich kriege halt kein Fleisch mehr runter…

  4. Ich versuche, Kosmetikprodukte, die vermutlich in irgendeiner Entwicklungsstufe an Tieren getestet wurden – wenn auch nicht grad selbst beauftragt (womit sich ja mittlerweile fast alle Firmen schmücken) – zu meiden, auch das war ein wichtiger Grund, wieso mir Paula, HD oder CNK sympathisch waren. Dass Tierversuche mittlerweile ohnehin samt und sonders verboten sein sollen, ist ein oft und gern zitiertes Sätzchen, mit dem Verkäufer(innen) diese unbequeme Frage wegwischen wollen. Wirklich transparent agieren hier aus gutem Grund nicht alle Firmen.

    Wir brauchen uns aber nichts vormachen, aus reinem Tierwohl müssten wir uns auch jede Menge anderer Produkte verkneifen. Ich bin mir ziemlich sicher, wenn z.B. Schlachthöfe gläserne Wände hätten, wären vermutlich bis auf wenige Sadisten wohl alle Vegetarier …

  5. Ich bin ja nach wie vor glücklich mit meinem Advanced Night Repair Eye Serum von Lauder, neuerdings kombiniert mit der super reichhaltigen Martina Gebhardt Augencreme, natürlich nur für nachts.
    Seit ich diese Kombi nutze, ist endlich Schluss mit trockener Haut um die Augen.
    Für tagsüber nehme ich ja immer den Eucerin Hyaluronfiller Augen, und ganz neu, vielen Dank für den Tipp, den „ Strahlenden Augenblick“ von Flora Mare. Ersetzt momentan sogar meinen Sisley Concealer!

  6. @KK: wenn du so auf Estee Lauder stehst müsstest du eigentlich auch voll auf Peter Schmidinger bei HSE24 abfahren. 😁
    LG

      1. Musste es auch unbedingt sehen, solche Perlen der Werbekunst sind rar gesät…Himmel hilf! Ist Sagrotan denn auch TÜV-geprüft? So wie die Preziosen bei Herrn Schmidinger?

        1. 😃Ich hab das deswegen erwähnt weil der zig Jahre für Lauder gearbeitet hat und immer noch für Barbor arbeitet… Seine Produkte sind sogar recht reizarm. Abschrecken würde er mich trotzdem irgendwie…

  7. Och..ich mag die Peter Schmidinger Produkte sogar recht gerne!;) Die Black Diamond Linie finde ich sehr schön ausgleichend.

Kommentare gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.