SKINCARE: THE ORDINARY „MARINE HYALURONICS“ * LOHNT SICH DAS?

Seren mit Hyaluron gehören zu den Top Pflegeprodukten und erfreuen sich größter Beliebtheit. Nun kommt die (leicht verrückte) Kosmetikfirma The Ordinary mit einem marinen Hyaluronprodukt? Kann das was? Gibt es tatsächlich Hyaluron aus dem Meer, und was ist da drin? Ein paar Antworten…

Hyaluronsäure (HA)

Handelsübliche Gesichtspflegeprodukte mit Hyaluron enthalten oftmals Inhaltsstoffe tierischen Ursprungs. Meist wurden hierfür Hahnenkämme benutzt. Ende der 90er Jahre wurde ein Verfahren entwickelt, bei dem mittels biotechnologischer Herstellung Hyaluron hergestellt werden kann. Oft wird dieses Hyaluron auch „vegetarische Hyaluronsäure“ genannt. In diesem Verfahren werden Proteine aus Hefe fermentiert.

Ein großer Vorteil dieser biotechnologischen Methode ist, dass dieses Hyaluron wesentlich reiner ist, als das aus tierischen Materialien gewonnene Hyaluron, und man muss keine allergischen Reaktionen befürchten, wie es bei tierischen Produkten/Eiweißen möglich ist. Allerdings ist das „vegetarische HA“ auch teurer, was der Hauptgrund dafür ist, warum man weiterhin beide Grundstoffe in Pflegeprodukten finden kann.

 

 

Un nun kommt also The Ordinary mit Hyaluron aus dem Meer?

Keine Angst, es wurden keine Seesterne oder Delfine geopfert, nein, es ist noch nicht einmal wirklich Hyaluron um das es hier geht. The Ordinary führt uns nämlich ein klein wenig an der Nase herum: Hyaluron ist in dem neuen Serum nicht enthalten, es geht aber darum, dass die Wirkung des Wirkstoffsuperstars von verschiedenen Stoffen nachgeahmt wird. Ob das gut geht?

Ich nehme es einmal vorweg: Ja, das klappt bei mir ganz hervorragend. Aber… (war klar, ein Pferdefuß musste ja noch kommen. Später mehr dazu.)

Wir finden in dem Marine Hyaluronics Serum vorwiegend verschiedenste Algenextrakte, die allesamt tolle Mehrfachkönner sind. Algenextrakte sind reich an Mineralien, Vitaminen, Aminosäuren, Spurenelementen und Proteinen. Sie können Feuchtigkeit in der Haut halten und sorgen für antioxidativen Schutz. Ähnliches leisten Polysaccharide, Glycoproteine und verschiedene hautstärkende Aminosäuren. Man muss zugeben, dass dies eine ziemlich anspruchsvolle Formulierung für ein TO Produkt ist!

INCI:

Aqua (Wasser), Glycerin (Feuchtigkeit), Algae Extract (Mix aus verschiedenen Algen mit den o.g. Benefits), Pseudoalteromonas Exopolysaccharides (reich an Monosacchariden, also Glucuronic acid als HA-Ersatz), Pseudoalteromonas Ferment Extract (fermentierte Bakterien aus der Antarktis, Anti-Aging, Anti-Ölglanz, gegen vergrösserte Poren, Anti-Rötungen, Anti-Trockenheit)Ahnfeltia Concinna Extract (Rotalge, verdickt Textur, schützt die Haut), Aminosäuren: Arginine, Glycine, Alanine, Serine, Valine, Isoleucine, Proline, Threonine, Histidine, Phenylalanine, Aspartic Acid, PCA (Feuchtigkeit), Sodium PCA (Feuchtigkeit), Sodium Lactate (Puffer), Salicylic Acid (anti-entzündlich), Citric Acid (Puffer), Propanediol (Lösungsmittel, Feuchtigkeit), Dimethyl Isosorbide (Lösungsmittel u. Penetrationsverstärker), Ethoxydiglycol (Lösungsmittel), Polysorbate 20 (Emulgator), Potassium Sorbate (Konservierer), Sodium Salicylate (Konservierer), Sodium Benzoate (Konservierer), Hexylene Glycol (Emulgator, Lösungsmittel), 1,2-Hexanediol (Lösungsmittel, pflegend), Phenoxyethanol (Konservierer), Caprylyl Glycol (Weichmacher).

 

Anmutung:

Der größte Unterschied zwischen Marine Hyaluronics und dem „älteren“ Hyaluronic Acid 2% + B5 ist tatsächlich die Viskosität. Das ältere Produkt ist deutlich geliger, zähflüssiger, wohingegen das marine Produkt fast wie Wasser wirkt. Es ist sehr frisch, läuft schnell wie Wasser von der Hand und zieht problemlos in die Haut ein, was wirklich beeindruckend schnell geht. Sehr angenehm, allerdings muss man vorsichtig sein, sonst läuft alles aus den Händen oder tropft vom Gesicht. Schnell auftragen und schnell verreiben!

Besonders für Mischhaut und wirklich ölige Hauttypen muss diese Darreichungsform ein Segen sein, denn da fettet nichts, es gibt kein silikoniges Gefühl, es bleibt nichts „auf“ der Haut liegen und mit einigen Algenwirkstoffen kann man sogar ein wenig gegen die Anzeichen der öligeren Problemhaut vorgehen.

Ich muss sagen, dass auch meine trockene Haut mit diesem „Hyaluron-Ersatz“ bestens zurecht kommt, ich eine gute und anhaltende Aufpolsterung der Haut spüre und ich das schnelle Einziehen des Serums sehr begrüße. Trotzdem habe ich manchmal das Gefühl, dass ein geligeres Produkt noch etwas stärker aufpolstert, die Feuchtigkeit noch länger halten kann. Eine Konkurrenz für mein geliebtes RHA Serum von Teoxane habe ich hier jedenfalls nicht gefunden. Aber für jeden Tag und zwischendurch ist das Marine Hyaluronics ganz prima!

Wenn da nicht…

…ja wenn da nicht der „Duft“ wäre. Ich habe es bereits von einigen Leserinnen hier zu hören bekommen und ich kann es zu 100% bestätigen: Das TO Serum Marine Hyaluronics riecht nach frisch Erbrochenem (oder nach verrottendem Algenschlamm?). Und das nicht nur dezent, sondern deutlich wahrnehmbar. Empfindliche Nasen könnten da wirklich ein Problem bekommen, denn der „Duft“ kann womöglich für Brechreiz sorgen! Mit einer Creme über dem Serum wird der Geruch einigermaßen neutralisiert, jedoch wird man schon fast bei jedem Auftragen des Serums konditioniert: Ich trage es mittlerweile nur ziemlich wiederwillig auf, und versuche dabei keinesfalls durch die Nase zu atmen.

Fazit:

Eine günstige und sehr gut verträgliche Alternative zu aufpolsternden Hyaluronseren. Besonders ölige Haut wird die fast wassergleiche Konsistenz lieben. Aber auch trockene Haut bekommt einen recht guten Feuchtigkeitsschub, der mit einer abschliessenden Creme in der Haut gehalten werden sollte.

Die wässrige Konsistenz macht das Handling allerdings auch zu einem kleinen Zirkustrick, da es gilt das pflegende Nass vollständig auf die Haut zu bringen. Es kann aber schon mal tropfen!

Der Geruch ist eine ganz eigene Kategorie, und für empfindliche Nasen eine wahre Herausforderung. Gut, dass das Produkt so günstig ist. Man kann es ja einmal ausprobieren, und wenn es gar nicht geht, bitte nicht am Körper weiterverwenden. Der Geruch ist unerträglich, ich habe es probiert (meine Nase ist also auch ziemlich empfindlich).

Die Inhaltsstoffe sind für TO geradezu opulent, wirksam und gut verträglich, da hier gänzlich auf tierische Inhaltsstoffe verzichtet wurde.

Der pH Wert liegt bei 4,0 – 5,0 und es sind 23% aktive Inhaltsstoffe enthalten. Morgens und/oder abends nach der Reinigung und vor der Creme anwenden.

30 ml kosten ca. € 6,80 (zB. über theordinary.com)

 

 

 

.

 

(Fotos: Konsumkaiser   Das Produkt wurde selbst gekauft, keinerlei Sponsoring)

14 Kommentare

  1. „Das TO Serum Marine Hyaluronics riecht nach frisch Erbrochenem…“

    So viel Einsatz lobe ich mir !
    Aber, wer schön sein will, muss leiden :-)

  2. Guten Morgen,
    Von der Wirkung bin ich auch ziemlich begeistert, da Hyaluronsäure bei mir sonst nichts bringt hätte I allerdings dir Hoffnung, dass das hier endlich mal anders sei… Na gut, ist ja eigentlich egal welcher Stoff jetzt meine haut mit Feuchtigkeit versorgt…
    Auch was den Geruch angeht muss ich dir leider zustimmen. Besonders schlimm fand ich, dass ich ihn den ganzen Tag über gelegentlich in der Nase hatte und beim auftragen folgender Produkte er durch die „belasteten“ Hände immer wieder sehr intensiv wahrnehmbar wurde. Wg. Letzterem hab ich mir dann einfach nach dem auftragen dir Hände gewaschen.
    Allerdings hat sich bei mir der Geruch mittlerweile stark verflüchtigt. Ich hab das Produkt ungefähr zum gleichen Zeitpunkt bestellt wie du, nutze es nun seit 2 oder 3 Wochen und rieche seit einigen Tagen wirklich fast garnichts mehr.
    Muss mal meinen Partner fragen, ob es ihm genauso geht. Der konnte Geruch sonst auch am Abend, wenn ich es morgens verwendet hatte, gut riechen. Deswegen nutze ich es bisher nur am Tag.
    Habe mir im gleichen Zug (uA) auch die Mandelsäure zugelegt und bin davon ebenso begeistert. An die hautberuhigende Wirkung vom HD Serum kommt es nicht ran, aber als reines Peeling ist es super – und dank des Propanediol überstehe ich die Wartezeit nach den Auftragen ohne jegliche Spannungsgefühle.

  3. Danke, tolle Review. Den Gestank empfinde ich genauso. Es lässt auch nicht nach.
    Die Erklärungen bei den Incis finde ich suuuper!

  4. Hallo,
    Bisher war ich nur eine stille aber begeisterte Mitleserin. Toll,wie man hier bei KK immer wieder auf neue Produkte aufmerksam gemacht wird. Nur wundert es mich, das ich bis dato noch nichts über das neue HighDroxy Serum skinfusion gelesen habe, gibt es dafür Gründe?

  5. Dann bin ich ja mal gespannt^^
    Es sollen ja auch noch irgendwann mal „Plant Hyaluronics“ erscheinen. Vielleicht riechen die dann ‚besser‘.
    Das schöne an Ordinary ist in diesem Fall der Preis. Für das (für mich eher) kleine Geld, bin ich gerne bereit das Produkt selbst auszuprobieren. Bei 30€ würde ich da schon mehr als einmal überlegen.
    Ich werde bei der nächsten Bestellung auf jeden Fall ein Fläschchen davon mitnehmen. Außerdem möchte ich das Vitamin C Pulver probieren. Aktuell sind die Sonnenschutzprodukte für Ende April angekündigt, es wird dann wohl ein Rundumschlag wenn die auch endlich da sind.

  6. Also ich habe nochmal ausgiebig an meinem Serum geschnuppert und für mich riecht es nach nix. Eigentlich dachte ich ich hätte eine ziemlich empfindliche Nase, aber wahrscheinlich hat mich Cold Plasma von Dr. Perricone einfach abgehärtet. Das riecht wie Fischabfälle und ging dann irgendwann leider gar nicht mehr für mich.

    1. meine marine hyaluronics fläschchen ist schon fast leer. gekauft habe ich es so zu sagen am tag 1.
      den geruch nehme ich kaum wahr, obwohl meine nase ganz ok ist.

  7. Ich war schwer versucht, das Wunder aus dem Meer zu probieren, bis Dein ABER kam. Sofort hatte ich den Geruch im Sinn – da verzichte ich, auch wenn oben welche schreiben, dass er verfliegt.

    Danke für Deinen selbstlosen Test!!!

    Mit den wässrigen Konsistenzen komme ich gut klar, die NIOD Augenpflege zum Beispiel wurde schon nachgeordert.

    Liebe Grüße
    Bärbel

  8. Heute zum ersten Mal ausprobiert und für klasse befunden. Super aufzutragen und super durchfeuchtend. Davor hatte ich Niods Multi-Molecular Hyaluronic Complex im Einsatz (was so ähnlich riecht, wenn meine Nase sich richtig erinnert). Apropos Duft: Ich mag ihn. Warum auch immer. Und ich habe auch eine ziemlich feine Nase. Scheint also tatsächlich eher polarisierend zu sein als total abstoßend. ;)

  9. Bin vom heutigen GoW Post noch einmal hierher gekommen. Ich hatte mir das Marine Hyaluronic aufgrund Deines Berichts geholt, aber Deine Bemerkung bez. des Geruchs wieder total vergessen. Wirklich komisch, mein Serum riecht gar nicht, ich bin auch empfindlich und konnte zB. das Lactic Acid gar nicht nutzen, auch nicht weit weg vom Gesicht. Dann bin ich jetzt einfach mal froh, dass ich verschont wurde und das Serum gut verwenden kann, darf dann nur anderen empfindlichen Näschen nicht zu nahe kommen, wer weiss, was die von mir denken würden…

    1. Bei TO scheint es ständig Änderungen bei den Rohstoffen zu geben. Kein Wunder, die kaufen sicherlich immer beim billigsten Anbieter und Reste usw.
      Auch keine dolle Vorstellung. 🧐

Kommentare gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.