BEAUTY: MECKER-MEGAPHON * L´OREAL SKIN PERFECTION OPTISCHER RETUSCHIERER

Foto: Konsumkaiser

Foto: Konsumkaiser

Kennt Ihr noch das Krümelmonster aus der Sesamstraße? Das hätte wirklich seinen Spaß an diesem Produkt. Es krümelt und rieselt, es ist eine wahre Freude ….äh, Schande! 

Eigentlich konnte ich über das Serum und die BB Cream aus der „Skin Perfection“Serie nicht wirklich meckern. Das Serum hat durchaus eine gewisse Sofortwirkung und tut wirklich keinem weh, wenn man eine unempfindliche Haut hat und Alkohol im Gesicht verträgt. Und die BB Cream mag im Sommer für viele auch ok sein, wenn man keine starke Deckkraft mag.

Aber was ist denn mit diesem „Retuschierer“ hier passiert? Viele vergleichen solche Produkte ja mit Spachtelmasse, das Bild drängt sich geradezu auf. Aber beim „Optischen Retuschierer“ kann man das ruhig wörtlich nehmen. Eine staubtrockene Paste mit einer enorm hohen Partikeldichte soll Falten, Unebenheiten und Poren optisch verstecken. Aufgetragen nach der Tagespflege funktioniert der optische Effekt auch tatsächlich, aber nach nur 10 Minuten sind Falten ausgeprägter und eingegrabener als vorher und kleine weisse Krümelchen haben sich in der Falte abgesetzt.

Nun wissen wir ja: Diese Produktart muss sparsam verwendet werden! Ja, klaro! Hab ich getan! Und trotzdem Krümel über Krümel. Und ausgetrocknete Falten, die tief in die Gesichtshaut schneiden. Ein schlimmes Ergebnis.

Wichtig: Fillerprodukte sind anwendungsabhängig (sparsam, ok hab ich) und hauttypabhängig (Hmmm). Will sagen, wenn ich hier dieses Produkt verreisse, mag es vielleicht bei anderen Personen akzeptabel arbeiten. Ich habe aber ehrlich Schwierigkeiten mir diese Pampe auch noch unter einem Make-Up vorzustellen.

Die weisse Paste kommt in einem seltsamen Tübchen, dass verdächtig an Lippenpflege erinnert. Es wirkt jedenfalls billig und nicht sehr vertrauenserweckend. Die Tuben“spitze“ ist abgerundet und soll das Auftragen vereinfachen. Denkste, dafür kommt viel zu viel aus der Öffnung heraus. Man muss die Paste schon mit und auf einem Finger vordosieren. Enthalten sind jede Menge Silikone (klar) und mineralische Lichtdiffusoren. Aber irgendwas ist unangenehm an der Zusammenstellung. Patentiert soll sie sein! Aha? Aber doch sicherlich in der Kategorie „Baumaterialien und Bauschaum“!

kk sp primer

Kann ich auch noch etwas gutes über das Produkt sagen? Ja! Es stinkt nicht, riecht so gut wie gar nicht. Ist ja auch was.

Ich muss sagen, dass ich schon lange nicht mehr so enttäuscht war von einem Produkt. Vielleicht hätte mich die grelle Farbsprache der „Skin Perfection“ vorwarnen sollen? Vielleicht auch nicht die richtige Zielgruppe dieser Pflege? Wie dem auch sei, ich nehme die Schuld auf mich…und schmeisse die Packung gleich in die Mülltonne! Besser in die Sondermülltonne?

15ml kosten im Drogeriemarkt ca. € 14,00.

(Produkt wurde selbst gekauft!)

4 Kommentare

  1. Ach jeh, das hört sich nicht gut an! Du hast doch mal solch ein Produkt von Filorga besprochen? Das war aber doch viel besser als dieses hier? Danke für die Warnung! 😉

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.